Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2005
Hatte mich gefreut mal Hägar - wie groß angekündigt von Dik Browne zu lesen.
Habe schon viel positives gehört. Leider hat man bei der Zusammenstellung des Buches nur Zeichnungen von Chris Browne genommen.
Meiner Meinung nach totale Verarsche der Leser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2005
Die FAZ-Comicreihe lautet "Klassiker der Comic-Literatur" und auf dem Band steht "Dik Browne: Hägar". Ob Hägar ein Klassiker ist, darf diskutiert werden, aber das FAZ-Buch enthält kein bisschen Dik Browne! Der starb nämlich vor einigen Jahren und Sohn Chris übernahm das Zeichnen. Der FAZ-Band enthält nur neue Strips, und die sind alle von Chris. Das macht sie nicht unbedingt schlecht, aber es ist jedenfalls nicht der Hägar, den ich aus meiner Jugend kenne und in einem "Klassiker"-Band erwartet hätte. Die Enttäuschung ist nicht so groß wie beim "Phantomias"-Band der BILD-Reihe, der auch nur neue Geschichten enthält, aber trotzdem...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2005
Ich bin bodenlos enttäuscht wie bisher leider auch von den meisten anderen "Klassikern", die ich mir kaufte. Bei Hägar dachte ich nun könne man nichts falsch machen... Falsch gedacht.
Nach dem Kauf legte ich sofort los. Entgegen meiner Erwartung handelte es sich nicht um die üblichen 3-4 Bilder-Cartoons, sondern jeder Cartoon braucht eine ganze Seite. Das an sich wäre noch nicht fatal, aber der Witz wird lediglich gedehnt und leider Gottes meist auch auch vorhersehbar. 3-4 Bilder je Cartoon sind völlig sinnfrei, überflüssig und verleiden einem dem Spaß am weiterlesen. Dadurch verblasst die Pointe doch enorm. Nach ca. 20 Seiten kam ich gerade mal auf 3 kurze Schmunzler. Ich bezweifle, dass ich alles durchlesen werde.
Liebe Hägar-Freunde. lasst die Finger von diesem Buch. Holt Euch lieber im normalne Zeitschriftenladen ein reguläres Comicbuch mit Hägar. Darin hat man für weniger Geld mehr Freude.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Hägar ist wie die Peanuts ein Zeitungsklassiker. Hier finden sich aber nicht die kleinen einzeiligen Strips, die man vom unteren Teil der Seite links neben dem Kreuzworträtsel kennt, sondern ganzseitige Strips.

Das Vorwort ist total daneben, aber wer Hägar kennt und mag wird hier sehr gut bedient. Ansonsten ist diese Ausgabe für den Comic Fan nicht von großer Bedeutung und wird die Masse der Menschen wohl auch nicht zu Anhängern des Wikingers machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ach ja, Hägar, den gab's ja auch mal. Warum hat die F.A.Z. den eigentlich ausgegraben? Um noch einen weiteren Funny in der Reihe zu haben? Don Martin, Rattelschneck oder Joscha Sauer wären witziger gewesen und nicht gar so bieder, aber die F.A.Z. ist ja eine konservative Zeitung für FDP-Wähler und BWL-Studenten, wie die Fantastischen Vier in ihrem Hit MfG" es so schön auf den Punkt gebracht haben. Obwohl hat die F.A.Z. nicht auch einen Beitrag der Gegenkultur, Fritz the Cat, in diese Serie aufgenommen? Egal, Schluß mit der Erbsenzählerei. Hägar. Hmm. Der Schöpfer Dik Browne läßt sich mit dem Ausspruch zitieren, er möge es lieber, wenn über Hägar nicht gelacht, sondern geschmunzelt werde, "denn es bedeutet, daß nachgedacht wird." Was für ein Blödsinn! Bei den Simpsons habe ich schon so oft Tränen gelacht und trotzdem nachgedacht. Schmunzeln ist ein Zeichen dafür, daß man etwas zwar amüsant, aber eben nicht so lustig findet, daß man darüber lachen kann, quasi B-Humor.
Hägar ist ein verheirateter, korpulenter Genußmensch, verheiratet, zwei Kinder. Die Tochter Honi ist zu männlich, der Sohn Hamlet zu weiblich. Ehefrau Helga führt ein strenges Regime, verleidet Hägar das hemmungslose Zechen und häusliche Nichstun. Hobbies: mit seinem geistig minderbemittelten Arbeitskollegen Sven Glückspilz Bier trinken und Fleischberge verdrücken. Arbeit: Wikinger. Einige Gags beziehen sich auf das Leben im Mittelalter, für gewöhnlich sind es aber die alltäglichen Erlebnisse aus dem Arbeits- und Privatleben, die Dik Browne karikiert. Nette Gags sind das. Mehr gibt es hier nicht zu entdecken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Da kann man nicht meckern. Es gibt für den Preis von einem Buch gleich drei Büchlein des "schrecklichen" Wikingers aus den 2000ern. Dabei handelt es sich um jeweils einseitige Geschichtchen, die die liebe alltägliche Not des Wikingerhäuptlings, seiner Frau Helga, den Kindern Honi und Hamlet sowie dessen Hund Snert und seinem Freund Sven Glückspilz zeigen. Diese alltäglichen Sorgen, die heutzutage auch jeder hat werden anachronistisch in Szene gesetzt. Ob es nun um eine Einkaufsliste für den nächsten Feldzug, den Kampf gegen üble Schurken (und Ehefrau) oder alleheliche Szenen geht. Bei Hägar ist immer was los.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ein humorvoller, herausragender Hägar-Band voller Wort-Witz und Detailverliebtheit in den Formulierungen, Formen und fantastischen Bildern.

Jede Bildfolge nimmt den Alltag in Blick und manchmal auch aufs Korn. Es erleichtert die Wahrnehmung des Lebens in seiner erschreckend oder auch köstlich menschlichen Weise.

Sowohl die Qualität der Bilder als auch das Papier und der Druck sind von bester Qualität und machen diesen Hägar-Band zu einem wahren Lese- und Lachvergnügen.

Sehr empfehlens- und beherzigenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2014
Hägar - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 10
Dik Browne

Klicken Sie zur BewertHägar - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 10
Dik Browne

Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne ung auf die Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Lucky Luke. BILD-Comic-Bibliothek Band 3
Lucky Luke. BILD-Comic-Bibliothek Band 3 von René Goxcinny (Gebundene Ausgabe - 4. August 2005)

Peanuts - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 2
Peanuts - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 2 von Charles M. Schulz (Broschiert - 2005)

Blueberry - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 9
Blueberry - F.A.Z. Comic-Klassiker, Band 9 von Jean-Michel Charlier (Broschiert - 2005)