Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Purer Lesesspaß
Man merkt beim Lesen, dass sich der Autor sehr wohl fühlt in seiner Heimat. Das strahlen seine Romane allemal aus: Wolfsfalle ist ein weiterer, spannender Krimi, eine gute Story, eine Handlung, der man ohne kleinste Ermüdung bis zum Schluß folgt, eingebettet in eine wunderbare Landschaft, in ein schillerndes Lokalkolorit. Mord und Totschlag, Korruption und...
Veröffentlicht am 15. September 2005 von petragerster

versus
2.0 von 5 Sternen Story 3, Sprache 4, Hörbuch-Sprecher 5
Eine gerade noch durchschnittliche Story (bis auf den Anruf des Kommissars beim Chefredakteur der "Palz", unglaublich dämlich und unglaubwürdig) wird in einer gekünstelten Sprache mit Grammatikfehlern (Genitiv) und vielen Plattitüden erzählt. Einige Passagen wirken lächerlich, vor allem die "Selbstgespräche" mit der "inneren Stimme" des...
Vor 9 Monaten von Rainer Elschen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Purer Lesesspaß, 15. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
Man merkt beim Lesen, dass sich der Autor sehr wohl fühlt in seiner Heimat. Das strahlen seine Romane allemal aus: Wolfsfalle ist ein weiterer, spannender Krimi, eine gute Story, eine Handlung, der man ohne kleinste Ermüdung bis zum Schluß folgt, eingebettet in eine wunderbare Landschaft, in ein schillerndes Lokalkolorit. Mord und Totschlag, Korruption und Verbrechen werden eingefügt in diesen charaktervollen, sympathischen Hintergrund.
Kommissar Tannenberg ermittelt in einem Fall, der ihm an die Substanz geht, schließlich gerät er selbst unter Mordverdacht.
Der neue Fall ist purer Lesespaß. Die Geschichte entwickelt sich klar, logisch verläuft, bewegt sich in einem überschaubaren Rahmen, in dem der Leser sich nicht verliert: jedes Mosaikstückchen stimmt hier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Krimi mit viel Spannung und bewährtem Team, 24. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
Tannenbergs neuer Fall beginnt mit einem Ring und der Frage, wie dieser in den Filter der Tierkörperbeseitigungsanlage gekommen ist. Die Gravur im Ring weist kein Datum auf, nur den Namen "Leonie". Freund und Gerichtsarzt Dr. Rainer Schönthaler glaubt beim Anblick des Ringes, dass Kriminalhauptkommissar Wolfram Tannenberg wieder heiraten möchte. Doch dann wird er ernst und hält es für möglich, dass dort eine Leiche verschwunden ist. Ohne Spuren. Bislang gibt es keine Vermisstenmeldung. Eine pesönliche Angelegenheit lässt Wolf schnell sein Büro verlassen. Nichte Marieke benötigt dringend seine Hilfe in einer familiären Angelegenheit. Später im Büro spricht er noch mit Michael und Sabrina Schnauß über den Ring, die zuvor eine Meldung erhalten haben. Eine Studentin mit dem Namen Leonie Kalkbrenner vermisst ihren Freund Lukas Steiner, der Informatik studiert. Den Beamten fällt die luxuriöse Wohnung auf in der die Studenten leben, geben sich aber mit der Auskunft zufrieden, dass die Eltern Unterstützungen zahlen. Lukas Steiner hat nebenbei auf dem Recylinghof gearbeitet, aber auch dort weiß man nichts. - Wolf erleidet einen Hexenschutz und begibt sich zum Arzt. Danach eine Besprechung auf dem Kommissariat mit seinem Team. Albert Fouquet, Geier, Ehepaar Schnauß und Karl Mertel von der Kriminaltechnik sitzen zusammen. Viel haben die Ermittler nicht herausgefunden. Die Studenten fahren fast neue Fahrzeuge, tolle Einrichtung und gute Kleidung vorhanden. Vorhanden sind aber in den PC`s keine Festplatten. Im Arbeitszimmer keine CD, keine einzige Diskette. Was wird hier gespielt? Die Beamten beschließen am nächsten Tag mit der Studentin Leonie deutliche Worte zu sprechen. In den Abendstunden erreicht Wolf eine SMS und er jagt zur Wohnung von Leonie... dort verliert er sein Gedächtnis... als er zu sich kommt sind seine Kollegen da und Leonie liegt tot auf der Straße... Was ist in den letzten Stunden passiert? Wolf hat keine Ahnung und gerät in Haft... vorher flieht er und befindet sich im Untergrund um den waren Mörder zu finden... eine mörderische Aufgabe...
Fazit: gelungener Krimi mit viel Spannung und bewährtem Team. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zufallsfund, 22. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
Eigentlich mehr durch Zufall bin ich auf das Buch gestoßen. Es hat mich von der ersten Zeile an nicht mehr losgelassen. Und so habe ich es dann im Urlaub in nur 2 Tagen richtiggehend verschlungen. Für mich stimmt der Mix aus Unterhaltung, Lokalkolorit, Naturpoesie und Spannung. Das Ende bleibt bis fast zuletzt offen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf ..., 5. Oktober 2005
Von 
Reinhard Busse "reinhardlbusse" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
Kommissar Wolfram Tannenbergs fünfter Fall - und zugleich sein letzter ??
~~~~~~~~~~
Textauszug: * "Edel geht die Welt zugrunde: Ein 1.500 Euro teurer Platinring in der Asche einer Tierkörperbeseitigungsanlage", murmelte Tannenberg kopfschüttelnd vor sich hin. "Sachen gibt's."
Dann betrachtete er die Innengravur. "In ewiger Liebe - deine Leonie" stand dort in das edle Metall eingefräst. Er drehte den Platinring im Uhrzeigersinn ein Stückchen weiter.
Aber wieso steht da kein Datum drin?, dachte er. In einem Ehering wird doch immer der Tag der Trauung eingraviert ...?
~~~~~~~~~~
Hintergrund & Fazit: Tannenbergs neuester Fall handelt von unserer unterschwelligen, alptraumhaften Angst, Opfer einer existenzbedrohenden Intrige zu werden. Plötzlich müssen wir feststellen, daß wir nur noch eine hilflose Marionette sind, deren Fäden unsichtbare Gegner in der Hand halten.
Gegner, die nichts anderes im Sinn haben, als uns zu vernichten. Wir werden narkotisiert und anschließend eines Mordes verdächtigt, von dem wir noch nicht einmal sicher wissen, ob wir ihn nicht tatsächlich begangen haben. Die scheinbar objektiven Fakten wurden so geschickt manipuliert, daß selbst unsere besten Freunde an unserer Unschuld zweifeln.
Wir sind völlig auf uns allein gestellt, wissen nicht, wem wir überhaupt noch trauen können. In unserer Verzweiflung nehmen wir unser Schicksal selbst in die Hand, flüchten - und versuchen, von Polizei und Killern gejagt, Licht ins Dunkel zu bringen ...
~~~~~~~~~~
Der neue 'Franzinger' = Höchst empfehlenswert und hoffentlich nicht Tannenbergs letzter Fall !
'Mach weiter' - meint - Reinhard Busse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterkrimi mit Mördern und Freunden., 19. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
Kommissar Tannenberg in verzweifelter Situation : Meisterhaft erdacht und spannend. Wer das Buch liest, fühlt mit und hofft, dass es doch noch einen Ausweg geben wird.
Bernd Franzinger erzählt aber auch eine Geschichte von Vertrauen und Freundschaft. Sie erinnert uns, gerade im Schluss, an die berühmten Aventures d'Asterix le Gaulois : Einfach schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einfach ein sympatischer Held, 30. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall (Broschiert)
... auch (oder gerade weil?) wenn es ihm dieses mal selbst an den Kragen geht: Hauptkommisar Tannenberg unter Mordverdacht! Die Geschichte erscheint ziemlich phantastisch, aber es geht in bekannter Manier wieder durch Kaiserslautern und drum herum, der Held trinkt Weizenbier und italienischen Rotwein, aber: er schafft es seit 5 Büchern einfach nicht, eine feste Beziehung aufzubauen! Dafür löst er, wenn auch nach einígen Schwierigkeiten, den Fall und man kann ihm (wenn man sich in Kaiserslautern auskennt) Schritt für Schritt folgen. Hoffentlich gibt es bald Nachschub!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Story 3, Sprache 4, Hörbuch-Sprecher 5, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine gerade noch durchschnittliche Story (bis auf den Anruf des Kommissars beim Chefredakteur der "Palz", unglaublich dämlich und unglaubwürdig) wird in einer gekünstelten Sprache mit Grammatikfehlern (Genitiv) und vielen Plattitüden erzählt. Einige Passagen wirken lächerlich, vor allem die "Selbstgespräche" mit der "inneren Stimme" des Kommissars.Überflüssige Beschreibungen, die nicht zum Fall passen,ergänzen das Ganze, insbesondere die über den Familienhund. Das Schlimmste aber ist der Sprecher der Hörbuchversion: Unengagiert mit nachlässiger (und teils falscher) Betonung leiert er weite Teile des Textes herunter. Er macht den Eindruck, Sprache und Story nicht ernst zu nehmen. Keine professionelle Leistung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wolfsfalle, 21. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Hörbuch hält, was es verspricht. Spannend und mitreißend. Sehr gut vorgetragen. Man kann sich sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tannenberg ermittelt in Kaiserslautern, 18. Juni 2013
Von 
MWRB (Höringen, Nordpfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, das Lokalkolorit ist passend.
Der Inhalt ist manchmal etwa trivial und könnte mehr Spannung haben, aber für's Auto ist das Hörbuch einwandfrei.
Keine hohe Literatur !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das mit Abstand schlechteste Hörbuch..., 9. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...das ich jemals gehört habe. Noch nie ist mir ein derart dümmlicher Blödsinn untergekommen. Unterstützt von einem Sprecher, der sich zu allem Überfluss selbst auch unheimlich witzig findet, wird einem hier ein "Krimi" präsentiert, der wohl ursprünglich als Mitrate-Krimi für Vorschulkinder gedacht war. Was für ein völlig verblödeter Komissar ist eigentlich dieser Tannenberg??? So schlecht war noch NIE auch nur ansatzweise der blödeste Tatort auf ARD. Sorry, jeder, der auch nur ein bisschen Wert legt auf Spannung, Stil, Wortwahl sollte unbedingt seine Finger von diesem Schund lassen. Mir ist durchaus bewusst, dass nicht jeder auf einem Niveau von J.C. Grange oder J.Lindsay schreibt, aber das ist eine reine Zumutung. Ich habe echt das Gefühl, dass dieser Herr Franzinger seine Leserschaft auf den Arm nehmen wollte, ernst gemeint kann dieser Ulk nicht sein. 1 Stern ist gerade noch vertretbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall
Wolfsfalle. Tannenbergs fünfter Fall von Bernd Franzinger (Broschiert - 1. September 2005)
EUR 11,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen