Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-1 von 1 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 13. August 2006
Krisen scheint es heute überall zu geben. Besonders durch die Medien werden sie gepuscht. Unternehmen erleiden dadurch Imageverlust und schließlich auch finanzielle Einbußen, im schlimmsten Fall gehen sie bankrott. Im heutigen Zeitalter von Informationsflut und Multimediakommunikation ist deshalb eine Krisenkommunation für Unternehmen in aller Welt überlebenswichtig - wenn sie überleben wollen.

Das Buch SOS Krise- PR in schwierigen Zeiten" von den Herausgebern Elke Neujahr und Prof. Klaus Merten beschäftigt sich mit Public Relations in schwierigen Zeiten. Elke Neujahr zu ihrem Buch im Editorial: Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Aspekt der Kommunikation in Krisen. Es zeigt aber auch die Verbindung zu anderen wesentlichen Funktionen der Unternehmensführung. Betriebswirtschaftliche und insbesondere rechtliche Aspekte werden näher betrachtet." Dies gelingt den Herausgebern durch einen durchdachten Aufbau, der mit einigen Exkursen zu verschiedenen Themenschwerpunkten untermauert wird.

Im ersten Kapitel beschäftigt sich Professor Dr. Klaus Merten mit der wissenschaftlich- theoretischen Begriffsdefinition von Krise", schreibt Elke Neujahr im Vorwort des Buches. Der Autor setzt sich hier mit dem Begriff der Krise anhand einer systematischen Betrachtung auseinander. Im Detail analysiert er die Krisenkommunikation von Brent Spar. Dabei zeigt er auf, dass verschiedene gut gemeinte Aktionen des Unternehmens in ihrer Auswirkung aber einen negativen Effekt hatten. Elke Neujahr schreibt weiter über den Aufbau des Buches: In den Kapiteln II bis IV habe ich mich der praxisorientierten Darstellung von Krisenkommunikation in den unterschiedlichen Phasen gewidmet." Diesen Praxisbezug stellt die Autorin über zahlreiche Beispiele von Unternehmen her. An kurzen Beispielen wird somit deutlich welche Krisen sich wann und wie bei den jeweiligen Unternehmen entwickeln. Jedem dieser drei Kapitel sind jeweils ein Exkurs zugeordnet, die die einzelnen Themenkomplexe vertiefen. So widmet sich Dr. Heike Schiffler den Managern und ihrer Krisenkommunikation im Umgang mit den Medien. Dr. Edith Wienand geht auf das Mediamontitoring als Krisenprävention ein. Einen Exkurs Recht hat Dr. Knut Schulte verfasst. Er stellt u.a. dar, wie sich Unternehmen vor abträglicher Medienberichterstattung schützen können. Das vierte Kapitel beschließt ein fiktiver Fall von A bis Z. Idealtypisch schildert die Autorin welche Maßnahmen das Unternehmen Ecogas" in einer Krise ergreift. Hilfreich wäre an dieser Stelle auch eine negative Schilderung.

Abgerundet wird dieses Buch für Akteure in Management und Kommunikation durch eine mitgelieferte CD. Auf dieser sind mehrere Checklisten, die es sich lohnt auszudrucken, um sie im Falle von Schulungen, Krisen oder zur Erinnerung bei der Hand zu haben. In Zeiten von Multimedia kann man als Leser bei einer mitgelieferten CD ein wenig mehr erwarten. Hier wären Videobeiträge von verschiedenen Krisenverläufen der

Die Herausgeber

Elke Neujahr blickt auf über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Public Relations und Krisenkommunikation zurück. Sie beriet in vielen Fällen Firmen in Krisenzeiten, so bei Produktrückrufen, Produkterpressung, Personalabbau etc. 2004 machte sie sich mit ihrem Unternehmen comm:up Kommunikation& Management GmbH in Düsseldorf, Deutschland selbständig.

Prof. Dr. Klaus Merten ist der zweite Herausgeber und Professor für empirische Kommunikationsforschung an der Universität Münster, Deutschland. Seine Arbeitsgebiete sind Theorie und Methoden der Kommunikationsforschung, Wirkungsforschung, Public Relations. Er gründete u.a. COMDAT Medienforschung GmbH, PR+plus GmbH und com+plus GmbH.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden