wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2008
Der New-York-Reiseführer aus dem Müller-Verlag ist für einen Erstbesuch in New York sehr geeignet. Das Format ist handlich, ausreichend Karten und Stadtpläne sind vorhanden (wenn auch gelegentlich schwierig zu suchen - die beiliegende Karte ist für unterwegs eher weniger geeignet), die Gliederung nach Stadtvierteln ist praktisch. Im übrigen sind auch die Fotos z. T. recht originell (und man bekommt Spaß daran, in NY selbst ungewöhnliche Straßenszenen zu fotographieren).
Es ist aber vor allem ein Touristenführer, d.h. ein Hilfsmittel, so viel wie möglich von den bedeutenden Dingen zu sehen. Die landes- bzw. städtekundliche Einführung ist (vor allem im Vergleich zum Florenz-Führer vom selben Verlag) schwach. Geschichte ist nahezu ein Totalausfall, auch bei der Beschreibung der einzelnen Sehenswürdigkeiten (außer Ellis Island). Fraglich bleibt auch, wie sinnvoll heute noch Hotel-Tips in einem solchen Buch sind; da informiert man sich doch woanders. Manche Nebeninformationen sind amüsant (über Woody Allens Lebensmittelmarkt und Dustin Hofmanns Appartment), aber da gäbe es sicher noch unzähliges mehr.
Trotz alledem war er ein treuer Begleiter eines 10tägigen NY-Aufenthalts, und man hatte wirklich den Eindruck, daß man das wichtigste nun gesehen hat. Der parallel dazu mitgenommene ADAC-Reiseführer mußte nach zwei Tagen im Hotel bleiben, weil der von Müller in vielerlei Hinsicht praktischer war.
0Kommentar17 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2011
Zunächst einmal das Wichtigste vornweg: Der Reiseführer ist sein Geld wert!
Beschrieben werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit Tipps hinsichtlich der Möglichkeiten zum Ticketerwerb, zur Anreise und Wegbeschreibungen. Es werden diverse Vorschläge für fußgängerische Touren gemacht, bei denen entweder entsprechende Sehenswürdigkeiten einbezogen werden oder die sich thematisch zusammenhängend ergeben (bspw. Chinatown, Little Italy...). Immer wird der entsprechende historische Hintergrund mitgeliefert.
Der Reiseführer beschränkt sich allerdings überwiegend auf Manhatten. Long Island mit Brooklyn und Queens sowie die Bronx im Norden Manhattens werden nur am Rande erwähnt, sind aber auch für den Gelegenheitsbesucher New Yorks längst nicht so interessant wie die Mitte und Manhatten-Süd.
Erwähnenswert ist die äußerst praktische herausnehmbare Straßenkarte mit den Hinweisen auf die im Buch erläuterten Beschreibungen.
0Kommentar11 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Wenn man an New York denkt, denkt man zuerst einmal an die Freiheitsstatue, die vielen Hochhäuser und an die vielen Geschäfte und Shoppingmöglichkeiten. Aber New York hat noch viel mehr zu bieten. Es gibt die Orchard Street, das Tenement Museum,das Municipal Building oder den South Street Seaport, die weniger bekannt sind. Es werden sehr viele tolle Shopping und Übernachtungstipps gegeben sowie Gaststätten und Clubs empfohlen. Die einzelen Bezirke werden auch sehr schön und informativ beschrieben. Da es sehr viele Reiseführer von New York gibt, ist es schwer zu sagen, welches nun der Beste ist. Ich habe jetzt insgesamt 3 New York Reiseführer und muss sagen, dass der hier mir am besten gefällt, weil er so umfassend ist. Ich finde den Preis auch angemessen. Das Buch ist auf dam neusten Stand und es befinden sich viele schöne Karten und Bilder darin! Ich muss sagen, dass ich bei meiner NY Reise so einige Tipps wahrgenommen habe und zu vielen Punkten wäre ich ohne dieses Buch garnicht erst gekommen! Das Buch hat mir sozusagen dabei geholfen, meine Zeit dort sinvoll zu nutzen. Gut ist auch, dass das Buch nicht zu groß und schwer ist und dass man es einfach in die Handtasche tun kann und denoch befinden sich alle wichtige Informationen darin.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2011
Prinzipiell handelt es sich, wie bei allen mir bekannten Reiseführen aus dem Michael Müller Verlag um einen gut strukturierten, schön zu lesenden und nützlichen Reiseführer. Der vordere Teil des Buches enthält allgemeine Informationen zu New Yorks Geschichte sowie zu Essen, Übernachtungen, Verkehr etc. Der zweite beinhaltet Spaziergänge durch die verschiedenen Stadtteile. Zwischendurch wird der Text durch kleine Essays über bestimmte New Yorker Besonderheiten aufgelockert. Der Schreibstiel ist teils recht humorig. Mitgeliefert wird eine Faltkarte von New York.

Im Vergleich zu den anderen Michael Müller Reiseführen fällt jedoch folgendes negativ auf:
- Es wir meines Erachtens viel zu viel wert auf geschichtsträchtige Orte/Häuser gelegt, wobei New York nunmal keine so geschichtsträchtige Stadt ist wie Rom oder Prag ist. Natürlich ist es kein Nachteil das Haus zu erwähnen in dem Roosevelt geboren wurde oder in dem Washington auf seinen Militärausstand ein Gläschen gehoben hat, aber leider werden dadurch die neue Architektur, Geschäfte oder Trends zu wenig berichtet. In einer Strasse mit vielen hübschen Hochhäusern sucht der Führer mit leider sehr hoher Treffsicherheit immer das langweiligste aus, weil es etwas älter ist als die anderen.
- Der in den Karten eingezeichnete Weg des Spaziergangs differiert teilweise von dem im Text beschriebenem.
- Die Restauranttipps beschränken sich größtenteils auf höherpreisige Lokalitäten, wobei New York durchaus viele normalpreisige Geheimtips hat (über die wirklich ausgezeichnete kostenlose App "Trip Advisor New York" findet man viel einfacher und besser passende gastronomische Angebote, und das alles Offline inkl Karte!)
- Für Galerieliebhaber ist das Buch sicher toll, da in fast jedem Spaziergang Unmengen an Galerien erwähnt und besucht werden.
- Ein Reiseführer sollte niemals Sätze wie "Am Ende der 2 km langen Straße befindet sich ... Wir biegen jedoch nach 10 Metern links ab" enthalten um Ärger vorzubeugen.
- Ein U-Bahn Plan im Buch wäre gut.
- Die Faltkarte ist unhandlich (betrifft alle MM-Reiseführer)

Insgesamt: mäßig guter Reiseführer (Note 2-3). Mit Ergänzung durch die App "Trip Advisor New York" durchaus brauchbar
0Kommentar8 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Der Reiseführer ist schon informativ und einigermaßen interessant geschrieben. Wenn es aber darum ging die beschriebenen Sehenswürdigketen auch live zu erkunden, habe ich den Reiseführer als nicht sehr hilfreich bzw. teilweise sogar verwirrend empfunden. Ich hatte das Gefühl, dass man sich bei der Erstellung nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, ob die dort angegebenen praktischen Informationen für Touristen, die zum ersten Mal in New York sind, aus sich heraus verständlich und ausreichend sind. Das gilt auch und für allem für die Erreichbarkeit der beschriebenen Ziele mit dem ÖPNV. Ich bin es aus anderen Reiseführern gewohnt, dass immer ausführliche Angaben zu den Verbindungen aufgeführt sind. Diese fallen hier leider sehr knapp aus und man musste sich die Route mit dem spärlichen Kartenmaterial (mühsam) selbst zusammensuchen. Für Brooklyn gibt es in der Karte aus unerfindlichen Gründen überhaupt keine Angaben zu z.B. U-Bahn Verbindungen, obwohl der Stadtteil recht ausführlich beschrieben ist. Fazit: Als Informationsquelle (auch vor der Reise) nicht schlecht. Als praktischer Wegweiser alleine meiner Ansicht nach nicht ausreichend. Ich empfehle auf jeden Fall den zusätzlichen Kauf einer separaten, ausführlichen Karte.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
in einer fünften, ergänzten und überarbeiteten Auflage hat der renommierte Michael Müller Verlag Anfang des Jahres (2015) seinen Stadtführer New York veröffentlicht. Die Autorin, die es nach eigenen Angaben Ende der 80er Jahre von Berlin in die "Hauptstadt der Welt" zog, gibt sehr wertvolle Tipps. Egal wozu. Seien es Delis, Night Clubs, Restaurants, Szene-Viertel, Möglichkeiten, für Eintrittskarten Geld zu sparen, Hotels und sonstige Übernachtungsmöglichkeiten etc. etc. Die verschiedenen 'Städte' in der Mega-Stadt (natürlich Lower Manhattan, Brooklyn, China Town, Little Italy, Harlem, Bronx, Brooklyn, Queens, Greenwich Village, um nur ein paar zu nennen) werden in 17 zu Fuß zu absolvierenden Touren genau beschrieben. Wobei jede Tour einen eigenen ausreichend detaillierten Ausschnitt des Stadtplanes enthält. Insgesamt sind es 23 Kartenausschnitte, die die Orientierung erleichtern. Darin sind dann jeweils die erwähnten Sehenswürdigkeiten, Bars und Restaurants deutlich gekennzeichnet. Etwas im Buch Erwähntes nicht zu finden sollte also ein Kunststück sein. Auch eine Radtour durch Brooklyn wird beschrieben. Wer New York per Drahtesel erkunden will: Auf Seite 78 im Kapitel "Wissenswertes von A bis Z" werden ausreichend Möglichkeiten hierzu erwähnt.

Auf den ersten knapp 90 Seiten verrät die Autorin jede Menge Wissenswertes und Interessantes zu und über New York. Angefangen bei den Anreisemöglichkeiten samt aktuellen Einreisebestimmungen, Geschichte der Stadt, Wassertaxis, Autovermietungen (Zwischenfrage: wer will in New York als Touri schon freiwillig selber Auto fahren?), Tipps für Shopaholics bis hin zu der Bedeutung der diversen Lichter auf den Dächern der Taxis. Genug Lesestoff vor dem Einschlafen im Hotelbett.

Aufgelockert wird der Reiseführer durch zahlreiche vom Motiv her sehr schöne Farbfotos. Die schon bei der Planung eines Aufenthaltes in "Big Apple" (wie die Bezeichnung entstand ist auf Seite 27 nachzulesen) die Vorfreude steigern.

Was bei den früheren Auflagen des Buches negativ kritisiert wurde, ist in der Neuauflage behoben: auf der Rückseite des im Anhang befindlichen Stadtplanes (Maßstab 1:22.000) gibt es nicht nur einen exakten Plan des U-Bahn-Netzes (Subway), sondern auch einen Plan der Haupt-Bus-Linien.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Dieser Reiseführer ist in drei wesentliche Teile gegliedert: zuerst eine geschichtliche Einführung auf knappen 16 Seiten, danach die praktischen Tipps, die es auf ca. 50 Seiten schaffen, und zuletzt die Stadttouren, die mit ca. 200 Seiten den größten Teil ausmachen. Am Ende findet man noch eine Herausnehmbare Stadtkarte.

Im ersten Teil wird kurz und prägnant über die einzelnen Stadtteile mit ihren herausragendsten Merkmalen und die Entstehung der Weltstadt geschrieben. Dabei geht es wirklich nur um einen ersten Überblick und ein grundsätzliches Verständnis.

Der zweite Teil bietet da schon tiefergehende Informationen. Das beginnt mit Tipps zum Beantragen der Reiseerlaubnis und den verschiedenen Möglichkeiten, von den drei Flughäfen der Stadt zum Hotel zu kommen. Es folgen zahlreiche Adressen von Hotels, Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Zu den erwähnten Adressen wird der Leser noch mit hilfreichen Tipps und Infos versorgt. Zum Beispiel, wann und wo die besten Schnäppchen zu holen sind oder welches Gericht man unbedingt probieren sollte. Dazu meist ein Gericht oder Getränk mit Preis, sodass man eine ungefähre Vorstellung der Preisliste hat. Natürlich dürfen an dieser Stelle nicht die Hinweise auf die diversen Touristeninformationen, Stadtführungen und Infos zum Telefonieren, Surfen und Trinkgeld fehlen.

In insgesamt 17 Stadtrundgängen nimmt uns die Autorin mit in alle Stadtteile New Yorks und gibt dabei eine Fülle an Informationen preis. Am Anfang jeder Tour gibt eine Karte mit der eingezeichneten Route einen Überblick und lässt einen die Strecke sehr gut nachvollziehen. Die Texte sind mit vielen Fotos versehen und bieten sehr viele Hintergrundinformationen. Immer beginnend mit der Entstehungsgeschichte des Viertels und der Beschreibung seiner Bewohner, bietet die Autorin während der Tour immer mal wieder Abstecher zu interessanten und oft wenig bekannten Plätzen. Um die Touren abzurunden, gibt es zum Ende eines jeden Rundganges noch eine kurze Liste der besonders zu empfehlenden Restaurants, Bars und Geschäfte.

Mit viel Liebe zum Detail und sehr ausführlichen Wegbeschreibungen konfrontiert, fühlt man sich optimal vorbereitet und möchte unbedingt herausfinden, ob zum Beispiel der Central Park wirklich so beeindruckend wie beschrieben ist. In den Text sind unglaublich viele Informationen eingefügt und so lässt dieser Reiseführer den Leser sehr viel schlauer als zu Beginn der Lektüre zurück.

Die Autorin outet sich auf jeder Seite als New York Fan und wartet mit einem unglaublichen Wissen auf. Für einen schnellen Überblick über die Geschichte der Stadt und „geführte“ Rundgänge in einer Stadt, in der man am besten zu Fuß voran kommt, ist dieser Reiseführer Gold wert. Sehr empfehlenswert !

Alliteratus
L. Immel
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2010
Ich hatte den Führer bei meinem 4. New York besuch vor kurzem dabei. Gut ist die Unterteilung in Viertel mit vorgeschlagenen kleinen Spaziergängen. Doch wenn man versucht, die Spaziergänge nachzugehen, dann werden schnell die Schwächen des Führers klar: die kleinen Stadtteil-Karten sind mangelhaft; z.T. fehlen Straßennahmen oder Metro-Stationen. Man kann die Rundgänge nicht allein anhand der Karten gehen, denn markiert sind keine Stationen bzw. Sehenswürdigkeiten, sondern nur Hotels, Restaurants und Nachtlokale. Man muss also während des Laufens den Fließtext lesen, um in den Genuss aller Sehenswürdigkeiten zu kommen, dabei ist die Wegbeschreibung nicht immer ganz klar. Ohne zusätzlichen Stadtplan funktioniert das nicht wirklich. Auch werden zuviele Geschäfte als Landmarks genannt, die es schon 2 Jahre nach Erscheinen des Führers gar nicht mehr gibt....
Ansonsten bietet er gut Randinformationen, so dass man auch beim wiederholten Besuch immer noch etwas dazulernen kann.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Ich habe insgesamt 5 Reiseführer für New York zur Hand gehabt, und jetzt nach unmittelbarer Rückkehr von der Reise kann ich definitiv sagen, daß dies hier der beste ist. Nahezu alles ist darin nachzulesen, gut ist v.a. der zuerst meist genannte geschichtliche Aspekt einer Sehenswürdigkeit und der darauf folgende Übergang zum Jetzt sowie der besten Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Zwei Verbesserungsvorschläge/Hinweise: die angegebenen (Eintritts-)Preise bitte immer mit dem Erscheinungsjahr des Buches verbinden, dann ist man auch nicht verwundert, wenn man feststellt, daß auch in den USA jedes Jahr alles teurer wird; desweiteren hätte ich mir einen großformatigen Plan der Subway im Buch gewünscht, denn das ist das Verkehrsmittel, das bei weitem das günstigste ist (7 Tage "unlimited MetroCard" für 30 Dollar) und man lernt dort die New Yorker hautnah kennen, ein tolles Erlebnis.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Also ich hatte mir bereits mehrere Reiseführer gekauft- und leider erst diesen zum Ende.
Dieser Reiseführer enthält alles, was mensch so braucht, ist superinformativ und hat auch wirklich gute Tipps, die mensch in keinem anderen Reiseführer findet. Ausführliche Hinweise zu "Verhaltensweisen", richtig gute Beschreibungen und: Es machte schon im Vorfeld der Reise Lust auf Erleben und Mehr. Und nicht das übliche Geschwafel...sondern z.B. den Tipp zum Tip (Trinkgeld). Wer mal was anderes lesen möchte: Hier ist es.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden