summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juni 2012
Selten fiel es mir schwerer, ein Buch zu bewerten, bzw. zu rezensieren. Doch fangen wir mal mit dem sachlichen Teil an:
Das Buch enthält ein ABC über Heavy Metal im Allgemeinen und Metal Festivals im Speziellen. Dabei widmet sich jedes Kapitel einem anderen Buchstaben des Alphabets mit einem zugehörigen Stichwort. Der Text ist so geschrieben, als wolle der Autor einem Außenstehenden erklären, wie Metal Festivals und, oder Metal funktionieren und denjenigen die Faszination dieser Szene mit ihren typischen Veranstaltungen nahebringen. Das Ganze mit etwas Humor und Selbstironie gewürzt.
Positiv hervorzuheben ist, dass der Humor an vielen Stellen zündet. Ich kann mich an mehrere Momente beim Lesen des Buches daran erinnern, als ich herzlich lachen musste. Auch ist es so, dass sich das Buch insgesamt flüssig liest und man gerne das Buch am Stück verschlingt - es hat definitiv Unterhaltungswert. Zum Schreibstil habe ich allerdings auch Kritikpunkte, die ich jedoch noch aufführen werde. Man kann dem Autor auch zugute halten, dass er weiß, wovon er schreibt. Der Mann hat Ahnung von der Metal-Szene und das merkt man auch. Dass dies natürlich immer etwas subjektiv ist, da Metal keine exakte Wissenschaft ist, dürfte klar sein, deswegen seien ihm auch teilweise Ansichten, die sich von meinen unterscheiden, verziehen.
Leider gibt es auch viele Kritikpunkte am Buch, wodurch ich mich für 3 Sterne entschieden habe (2,5 kann ich nicht vergeben und deswegen habe ich aufgerundet). Wie ja schon in der allgemeinen Beschreibung erwähnt enthält das Buch eine Portion Humor und Selbstironie. Und genau da liegt auch das Problem: Man weiß manchmal nicht so recht, was ist jetzt ernst gemeint und was ist Ironie. Gerade die Ironie scheint sich durch einen Großteil des Buches zu ziehen und als Metal-Fan, der selbst Teil der Szene ist, kann man auch viele ironische Äußerungen als solche erkennen, doch ich bezweifle, dass das ein Außenstehender so leicht erkennen kann. Daher ist das Buch in meinen Augen nicht für "Nicht-Metaller" geeignet. Auch weil oftmals im Buch Klischees bedient werden und wem die Ironie dahinter nicht klar ist, dem wird ein Bild vom Metalfan vermittelt, das dem allgemeinen Klischee entspricht: Eine Bande von saufenden, stinkenden, dem Satan huldigenden, aggressiven Schlägern. Auch wenn im Buch darauf hingewiesen wird, dass Metal-Festivals im allgemeinen sehr friedlich ablaufen, könnte man das als Teil der Ironie auffassen, die die irgendwie nicht immer klar zu durchschauen ist.
Somit scheint die Zielgruppe des Buches wohl eher der allgemeine Metaller und Festivalgänger zu sein, der sich über dieses Buch amüsieren soll. Nuja, das gelingt nur in Maßen. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber auch sehr wissenschaftlich und hochgestochen gehalten, der Autor ist laut beschreibungstext Arzt und so ist das Buch auch irgendwie geschrieben. Teilweise werden Fachbegriffe eingeflochten, die zwar einmal erklärt werden, aber dann nur noch ausschließlich verwendet werden - mal ehrlich, wer kann schon den lateinischen Fachbegriff für wasweißichwas richtig zuordnen, wenn dieser im letzten Kapitel wieder vorkommt und im ersten, oder zweiten Kapitel erklärt wurde? Da heißt es also blättern und suchen, oder dumm sterben.
Außerdem verwendet der Autor Running-Gags, die immer wieder vorkommen. Das mag zwar ganz nett sein, aber wenn es wirklich in jedem Kapitel gebetsmühlenartig wiederholt wird, nervt es irgendwann. Besonders grausam ist der Running-Gag zu Bier, der im zweiten Kapitel aufkommt. Dort wird erklärt, dass für einen Metaller Alkohol erst ab 30% beginnt und somit "Bier als alkoholfreies und isotonisches Getränk, die ideale Ernährungsgrundlage für den gesunden Lebensstil des Heavy-Metal Fans auf Festivals darstellt" (ich habe mal aus dem Gedächtnis zitiert). Und genau das wird dann in fast jedem der nachfolgenden Kapitel in abgewandelter Form wiederholt, so zum Beispiel "Wie wir ja gelernt haben, strebt der Metaller nach einer gesunden Ernährung indem er viel Bier trinkt", dass dann ab Kapitel R (Ravioli) noch die Dosenravioli als gesunde Ernährung in den Gag mit reingenommen werden, macht die Sache nicht gerade besser.
Also alles in allem, ganz unterhaltsam, aber nichts Halbes und nicht Ganzes.
Wer mir jetzt übrigens vorwirft, dass ich den hochgestochenen Schreibstil kritisiere, aber eigentlich selbst so schreibe, dem möchte ich entgegenhalten: Ich schreibe ja auch nur eine Kritik und kein ganzes Buch! ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2010
Dieses Buch erhielt ich vor einiger Zeit als Geschenk, könnte mir gefallen meinte der Schenker... Nun ja, nach den ersten Zeilen war ich gefangen. In meinem Kopf machten sich Bilder breit von diversen Festivals und seinen Besuchern. Wer etwas abseits von Ironie gepaart mit einer Prise Zynismus steht, könnte dieses Buch für ein Rezept zu einem Kur- und Heilverfahren für Heavy Metal Fans halten (und ich vermute, der Autor hält es für ein solches ;-)).

In diversen Kapiteln werden verschiedene Szenebegriffe mit einem Lächeln und einigen Vergleichen wunderbar beschrieben, sei es die Kutte, Musikstile oder die Grundnahrungsmittel (ich bekomme gerade Appetit auf Ravioli...) der Festivalfreunde.

Da sage mal einer Headbangen wirke negativ auf den Menschen, man kann es auch sportlich sehen.

Für mich ist dies Buch eine unterhalsame Lektüre für Heavy Metal Fans und für solche, die sie verstehen wollen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2014
Habt ihr einen Metaler in eurer Umgebung, den ihr beschenken musst und keine Ideen dafür habt? Dann nur zu.
Es ist kein Buch für Leute außerhalb der Szene, für Leute, die Metalfestivals gerne erleben, ist eine erheiternde Lektüre, kann auch laut für Gruppen vorgelesen werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Juli 2013
Ich habe angefangen zu lesen und das Buch nicht mehr weggelegt. Es beschreibt die Szene sowas von genial, das man als Metal Fan glaubt es selbst erlebt zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2011
Kenntnisreich und mit gutem Blick fürs Detail entspinnt der Arzt Mad Doc Matt sehr intelligent, eloquent und witzig Erklärungen zur mitunter schrulligen Kultur des Metals und zu Riten bei Festivals in wissenschaftlichem Gewand. Dabei insbesondere bemerkenswert sind die tiefschürfenden Ausführungen zu kommmunikatorischen und gesundheitlichen Aspekten. Kurzum - einfach ein Muss für angehende und insbesondere schon aktive Rock- und Metal-Festival-Gänger. Denn so macht der Festival-Busuch und das Erinnern daran noch viel mehr Spaß. Sogar fürs wiederholte Lesen geeignet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juli 2015
Geburtstagskind hat sich sehr gefreut, ein Muss für jeden Metal/Rock Festival-Gänger. Als Ergänzung zum Geschenk eignet sich natürlich hervorragend eine exklusive Luftgitarre ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2011
Das Buch ist sehr interessant, wahr und leicht zu lesen. Wenn man kein Metaller ist, gibt es zwar einige Insider Wörter, die nicht beschrieben werden und verwirrend sein könnten, aber es ist wirklich ein tolles Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Überleben auf Festivals: Expeditionen ins Rockreich
Überleben auf Festivals: Expeditionen ins Rockreich von Oliver Uschmann (Broschiert - 19. März 2012)
EUR 12,99


Die Wahrheit über Wacken: Wacken von A-Z
Die Wahrheit über Wacken: Wacken von A-Z von Till Burgwächter (Broschiert - Juni 2014)
EUR 9,90