Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2010
1. Mitten in sein Herz
Eigentlich eher aus Langweile und einer Alltäglichkeit heraus antwortet Madelyn auf eine Heiratsanzeige aus dem fernen Montana von dem Rancher Ray Duncan, der fern jeglicher Zivilisation eine Farm führt, mit der er gerade so über die Runden kommt.
Nach seinem Fiasko mit Ehefrau Nummer eins, möchte er diesmal kein Risiko eingehen und eher aus praktischen und zweckdienlichen Gründen heiraten und die Liebe außen vor lassen.
Doch als sich beide gegenüber stehen, geraten Rays gute Vorsätze erheblich ins Wanken...

2. So weit der Wind uns trägt
Robert Cannon, mächtiger Firmen-Mogul in der Computerbranche, entdeckt, dass einer seiner Mitarbeiter Industriespionage begeht und ein geheimes Software-Programm an die Gegenseite verkauft.
Als Robert sich persönlich um die Sache kümmert, lernt er die quirlige Evie Shaw kennen, die nicht nur einen bleibenden Eindruck bei Robert hinterlässt, sondern auch zum Kreis der Verdächtigen gezählt werden muss...

Vorab sollte unbedingt erwähnt werden, dass beide Romane keine Erstveröffentlichungen darstellen, sondern schon mal unter anderen Titeln im Cora Verlag erschienen sind.
Zum einen "Mitten in sein Herz" wurde unter "Gefährlich sexy" in einem Tiffany Duo veröffentlicht und "So weit der Wind uns trägt" gab es schon als "Verrückt nach dieser Frau" Mitte der Neunziger ebenfalls in einem Tiffany Duo.
Beide gemeinsam sind dann nochmals 2002 in einem Julia Festival Band aufgelegt worden, so dass dem einen oder anderen Leser die Geschichten sicherlich schon mal in die Hände gefallen sind und ihm so bekannt vorkommen dürften.

Wie eigentlich so oft, ist die Erwartungshaltung und Vorfreude beim Leser von Frühwerken bekannter und beliebter Autorinnen doch recht hoch und das führt meist zwangsläufig zu einer kleinen Enttäuschung, denn die Diskrepanz zwischen Erstlingswerken und derzeitigen Titeln gestaltet sich meist doch recht auffallend.
Auch hier wird dem Leser sehr schnell vor Augen geführt, dass die beiden Storys wenig aktuell und zeitgemäß sind und einen doch so ein bisschen das Gefühl überkommt, man sei in einem anderen Zeitalter gelandet. (Was ja auch nicht ganz von der Hand zu weisen ist!)
Sehr klar und deutlich kann man dies an der Darstellung unserer beiden männlichen Hauptprotagonisten festmachen, deren maskuline Dominanz und herrische Art doch sehr ausgeprägt ist und ihre Partnerinnen damit doch sehr beherrschen und dabei stets die Oberhand behalten möchten.

Unsere weiblichen Hauptcharaktere tun sich auf den ersten Blick auch recht schwer mit der befehlshaberischen Weise ihrer Macho-Göttergatten, schwimmen sich aber im Laufe des Geschehens immer mehr frei und bieten ihnen zum Finale hin doch ganz gut Paroli.

Wer sich also an viel Macho-Gehabe und Ton angebende Kerle nicht allzu sehr stört, wird hier durchaus nett unterhalten werden und fairerweise muss man auch einfach mal erwähnen, dass diese Art von Liebesroman Anfang und Mitte der Neunziger Jahre durchaus die Regel darstellte.

Spontan fällt mir da noch Sandra Brown ein, ähnlich namhaft wie Linda Howard, die auch immer mal wieder für einigen Diskussionsstoff sorgt, was das streitbare Thema der Geschlechterrollen in ihren Frühwerken angeht.

Im Übrigen stellt dieser Schmöker für die meisten Howard Fans sicherlich auch so eine Art Pflichtlektüre dar, denn es ist ja auch immer mal wieder schön zu lesen, wie solch großartigen Autorinnen ihre ersten "Gehversuche" hingelegt haben und obwohl der Zahn der Zeit hier deutlich an den Erzählungen nagt, Linda Howard immer noch up to date ist!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2010
Bin eher zwiegespalten bei dieser Bewertung.
Die erste Geschichte hat mir sehr gut gefallen die Weibliche Protagonistin wehrt sich mit Händen und Füßen, und auch ohne nachzugeben gegen ihren Dominanten und etwas paranoiden Mann. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen und mit den beiden mitzufühlen. Hat mind. 4 Sterne verdient.

Jetzt zu der zweiten Geschichte. Die Frau wird ausgetrickst, hintergangen und dominiert. Sie scheint sich auch dagegen zu wehren, aber nicht wirklich mit Erfolg. Also doch wieder bloß ein kleine Maus die sofort nachgibt. Hat max. 2 Sterne verdient.

Natürlich fehlt beiden Geschichten einiges an Tiefgang, aber dies sollte man bei der Länge auch nicht erwarten. Im Großen und Ganzen ist es ein ganz nettes Buch und für ein paar gemütliche, erholsame Stunden auf alle Fälle zu empfehlen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Januar 2011
Wie schon in den Vorrezensionen angemerkt, sind beide Geschichten Frühwerke der Autorin, aber für Fans von Linda Howard einfach eine Pflichtlektüre. Für einen gemütlichen Abend auf der Couch auf jeden Fall geeignet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2011
Ich kann mich meinen Vor-Rezensenten anschliessen. Im Grunde eine gute Howard`sche Unterhaltung.
Die erste Geschichte fand ich auch wirklich gut.
In der zweiten Geschichte ist es wirklich schon fast anstrengend wie oft da irgendein Körperteil bzw der Körper an sich vor Verlangen "pocht". Und das erste Mal der Beiden ist doch irgendwie eine Vergewaltigung. Aber sein Verlangen...egal. Unromantischer geht es nicht.

Die Romane schliessen aneinander an. Es geht dabei um Madelyn (1. Roman)und deren Stiefbruder Robert(2.Roman).
Also wer nette Unterhaltung mit Liebe, Sex, überaus sturen bzw dominanten Männern sucht und keine Tiefgang braucht, findet hier was er sucht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2013
Zuerst sympathisch gezeichnete Personen verwandeln sich in Stereotype. Die Handlung ist vorhersehbar, die Streitigkeiten kann man sich an fünf Finger ausrechnen. Langweilig geschrieben, und noch nicht mal die Sexszenen machen das wett.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2011
Der erste Roman startet super durch, und man liest ihn super weg, so wie man Linda Howard mag. Beim zweiten Roman läßt der Schwung dann aber nach, ist zwar nicht schlecht, zieht sich aber ein bischen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2013
Ich bin eigentlich ein großer Linda Howard Fan. Aber dieses Buch hat mich
überhaupt nicht überzeugt. Der männliche Part war sehr dominat und die
Story war langweilig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2013
Gefällt sehr gut und gute Qualität....der Empfänger hat sich sehr gefreut....also bis zum nächsten Mal,...liebe Grüße Jil,
war ei Geschenk
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2013
Ich fand das Buch einfach nur toll, spannend und auch die erotik kam nicht zu kurz. Wie immer bei Linda Howard. Daher 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Mai 2013
ICh bin ein Fan von Linda Howard und auch dieses Buch von ihr hat mir sehr gefallen. Schön für einen gemütlichen Nachmittag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Eiskaltes Feuer
Eiskaltes Feuer von Linda Howard (Taschenbuch - 10. Oktober 2011)
EUR 8,99

Lauf, so schnell du kannst
Lauf, so schnell du kannst von Linda Howard (Taschenbuch - 17. Oktober 2013)
EUR 9,99

Am wilden Fluss
Am wilden Fluss von Linda Howard (Broschiert - 1. Juli 2012)
EUR 8,99