Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2001
Die kluge und sich bereits altjüngferlich fühlende Frederika kratzt das letzte Geld zusammen und geht nach London um hier für ihre zwar liebenswürdige und wunderschöne, dafür aber völlig hohlköpfige Schwester eine "gute Partie" zu angeln. Ein entfernter Verwandter soll ihr dabei helfen, indem er die beiden Schwestern in die gute Gesellschaft einführt. Nach anfänglichen Erfolgen gerät der Plan ins stocken: für die Schwester stellt sich kein Freier ein, der in Frederikas strengen Augen Gnade finden könnte. Dafür aber verfängt sich plötzlich die "Matrone" selbst in zarte Gefühle, mit denen sie nicht mehr gerechnet hätte...
Wie in allen ihren historischen Liebesromanen glänzt Georgette Heyer auch in diesem Buch nicht nur mit ihrem Wissen um das England um 1800, sondern auch mit ihrem Witz und Charme und der Gewandtheit mit der sie zu schreiben versteht. Hat man die ersten zehn Seiten der Erzählung hinter sich gelassen ist man bereits so vom Flair des Buches gefangen, daß man es erst nach dem glücklichen Ende wieder aus den Händen legen kann - mit leisem Bedauern und der starken Sehnsucht nach einer weiteren Begegnung mit Georgette Heyer.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 23. Oktober 2011
Der Marquis of Alverstoke ist ein egozentrischer Lebemann, der sich mit der bettelnden Verwandtschaft nicht abgibt und sich nicht dazu herablässt, freundlich zu sein. Sein Leben besteht aus Reichtum und Langeweile, so entschließt der Zyniker sich, den Brief seiner ganz entfernten Verwandten persönlich zu beantworten - womit sein Leben schnell auf den Kopf gestellt wird.

Denn die intelligente wortgewandte Federica ist ihm ebenbürtig und so entschließt er sich, sie und ihre Schwester in die Gesellschaft einzuführen und bekommt obendrein ihre zwei kleinen Brüder gratis dazu! Federicas Familie und allen voran sie selbst lassen den harten Marquis nicht lange kalt sondern schaffen es nach und nach, aus dem Lebemann einen einfühlsamen Familienmenschen zu zaubern...

Eine wirklich schöne, unterhaltsame Geschichte, die von den bemerkeswerten Protagonisten lebt. Die Charaktere dieser hat die Autorin wirkich unfassbar schön und mit viel Liebe fürs Detail geschaffen, sie haben einen ganz eigenen Charme und es ist schwer vorstellbar, dass sie erfunden sind und nicht real.

Ich habe schon bessere Romane von Heyer gelesen, jedoch ändert das nichts daran, dass dies ein sehr gelungenes Buch ist.

Der für Heyer ganz typische Schreibstil ist einfach einzigartig und unnachahmlich, wenn auch nicht so leicht zu lesen wie modernere Schriftsteller.

Mein absoluter Liebling hier ist eindeutig der miesepetrige Marquis. Die Wortgefechte und Dialoge zwischen ihm und allen anderen Personen, vor allem jedoch Federica sind einfach nur genial!

Ein schöner Roman der mich wirklich gut unterhalten hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. September 2010
Lange war "Heiratsmarkt" vergriffen, jetzt ist dieses Meisterwerk Heyers endlich wieder im Buchhandel erhältlich!

Das Leben des Marquis von Alverstoke ändert sich durch die Meriville Geschwister, allem voran Federica, unversehens.
Federica bittet den "Vetter" die weitverzweigte Verwandschaft zu den Merivilles anzuerkennen, um ihre junge Schwester Charis in die Gesellschaft einzuführen, denn die Mittel der Familie Merriville sind knapp bemessen.
Alverstoke hilft den beiden Schwestern bei ihrem Debut, kann er nebenher doch gleich seiner impertinenten Schwester Lady Buxted ein SChnippchen schlagen.
So erlebt der geneigte Leser die "Season" der beiden Schwestern samt aller Abenteuer und Verwicklungen hautnah mit und lernt den äußerst zynisch- weltgewandeten Alverstoke (seit Jahren einer der begehrtesten Junggesellen) von einer ganz anderen Seite kennen, als die Sippschaft der Merrivilles sein Leben gehörig aufmischt.

Fazit:
einer der wunderbarsten Romane der Regency-Meisterin G. Heyer, in dem sie vortrefflich den Zeitgeist der Regency in wunderbar ausgefeilten spitzüngigen Dialogen wiedergibt. Man wird wahrlich gefangengenommen von den liebenswerten Charakteren, allen voran Federica und ihrem Debut bei Almacks, dem "Heiratsmarkt" schlechthin. Vor allem Lufra (der riesige Hund, den man mal lieber auf dem Land gelassen hätte;aber dann hätte ich nicht lauthals lachen können), als auch die Eskapaden der beiden jüngeren Brüder Felix und Jessamy( ich sag nur Fahrrad;)) lassen einen mehr als einmal schmunzeln.

Ergo:
Sehr empfehlenswerter heiter unterhaltsamer Roman, oder viel mehr Sittengemälde des Regency von DER Altmeisterin des Genres! Liebevoll gezeichnete Charaktere als auch wunderbare Dialoge voller Ironie und Seitenhiebe runden das turbulente Geschehen ab.
Für jeden der in diese Epoche abtauchenmöchte und intelligent unterhalten werden möchte UNBEDINGT zu empfehlen.

Achtung:
Lasst euch nicht von dem Cover täuschen es handelt sich NICHT um einen NackenbeißerRoman!
Der typische Cora (Historical) Leser, der mitunter das Romantisch-kitschige mit einemSchuß Erotik & Bettszenen erwartet ist hier definitv fehl am Platz.
Bei den anderen beiden Heyer, die kürzlich ebenfalls in der Reihe "Regency Affairs" veröffentlicht wurden gab es ja schon Beschwerden aus dem Lager der Historical Fans. Deswegen erst mal über Heyer recherchieren und dann auch beachten, dass in der Generation Heyers auch noch ein anderer Schreibstil vorherrschte, der vielen vielleicht heute etwas zu detailreich ausschweifend ist, Heyer jedoch gerade zu etwas ganz besonderem macht!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2004
Als absoluter Englandfan liebe ich die Bücher von Georgette Heyer. Und den Heiratsmarkt ganz besonders. Ich habe viel über die Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts gelesen und kann nur sagen, toll wie detailgetreu die Autorin erzählt. Alle historischen Daten stimmen. Dabei sind ihre Geschichten romantisch, logisch aufgebaut und die handelnden Persionen außerordentlich liebenswert. Es gibt nur eine Autorin, die ihr gleichkommt, finde ich: Sophia Farago. Alle anderen sind nur ein blaßer Abklatsch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2010
Nicht ganz so amüsant wie "Venetia und der Wüstling" oder "Skandal im Ballsaal", aber dafür auch nicht so `an den Haaren herbeigezogen'. Dennoch ist man froh, dass es auch dieses Buch gibt, da eine auch nur annähernd vergleichbare Aurorin bisher ja leider nicht aufgetreten ist und wohl auch nicht wahrscheinlicher wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2010
., eine ganz entzückende und spannende Lektüre. Trotz des absehbaren Ausgangs der Geschichte habe ich den Weg dorthin mit großem Interesse und Vergnügen verfolgt. Die einzelnen Personen sind treffend und äußerst lebensnah beschrieben. Immer wieder blitzt der erfrischende Humor der Autorin auf und läßt mitlachen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Das Buch hat eine sehr gute Qualität, Lieferung war pünktlich sollte verschenkt werden, deshalb kann ich über den Inhalt des Buches nichts sagen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €