Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super-bis auf den Schluss
Also ich muss echt sagen ich bin eine Linda Howard Leseratte und habe das Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen und muss sagen das ich die Schlechten Rezessionen nicht ganz verstehe. Das Buch war Super der Anfang ging super in den Hauptteil über nur den Schluss gefällt mir nicht so da ich gerne noch erfahren hätte ob das Kind überlebt.
Veröffentlicht am 9. August 2011 von LisA

versus
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein eher dürftiges Frühwerk von Linda Howard!
Vorab muss ich gestehen, das Buch schon vor etwas mehr als einer Woche gelesen zu haben und mich erst jetzt ans Schreiben der Rezension gemacht habe. Üblicherweise schreibe ich eine Beurteilung eigentlich immer direkt im Anschluss an die Lektüre, um meine dann noch frischen und präsenten Eindrücke in die Bewertung einarbeiten zu können.
Das...
Veröffentlicht am 17. Juli 2010 von A. T.


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein eher dürftiges Frühwerk von Linda Howard!, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Vorab muss ich gestehen, das Buch schon vor etwas mehr als einer Woche gelesen zu haben und mich erst jetzt ans Schreiben der Rezension gemacht habe. Üblicherweise schreibe ich eine Beurteilung eigentlich immer direkt im Anschluss an die Lektüre, um meine dann noch frischen und präsenten Eindrücke in die Bewertung einarbeiten zu können.
Das war mir hier so gar nicht möglich, da ich den Schmöker erst mal sacken lassen musste und lange überlegt habe, welche positiven Kriterien der Roman denn beinhalten könnte.
Ehrlich gesagt, bin ich bis jetzt noch nicht fündig geworden!

Sallie, erfolgreiche Reporterin einer renommierten Zeitung, lebt und liebt ihren Beruf mit einer Intensität, der nichts das Wasser reichen kann.
Sie besticht mit Einsatz und Engagement bei ihren Auslandeinsätzen und hat sich auch mit diesen einen mehr als großen Namen gemacht und genießt dabei ihren beruflichen Erfolg in ganzen Zügen.
Ihre leidenschaftliche Hingabe zum Job macht ein Privatleben so gut wie unmöglich, was für Sallie nicht wirklich ein Problem darstellt, hat sie doch in der Vergangenheit ein familiäres Desaster erlebt und mit dem Traum "Trautes Heim, Glück allein" längst abgeschlossen.

All ihre beruflichen Erfolge und angesehene Karriere drohen zerstört zu werden, als ihr Nachrichtenmagazin einen neuen Besitzer bekommt und der nimmt geringere ist, als Rhydon Baines, der Mann, der sie vor sieben Jahren einfach verlassen hat...

Vorweg sollte man noch erwähnen, dass es sich bei "Eiskalte Liebe" um ein Frühwerk Linda Howards handelt, das im Original bereits Anfang der Achtziger Jahre erschienen ist. Das erklärt sicherlich zunächst mal die herrische und dominante Art des männlichen Hauptprotagonisten.
Ähnliche Charaktere gab es ja schon in den vier Kurzgeschichten in "Sommergeheimnisse", bei denen die Männer auch nicht gerade mit Einfühlsamkeit und Fingerspitzengefühl geglänzt haben.
In diesem Fall aber wird das Ganze noch deutlich getoppt und unser Hauptdarsteller brilliert hier mit dem Takt und Feingefühl einer Dampfwalze, die wirklich außergewöhnlich sind.

Rhys befehlshaberische Art lässt ja selbst einen als Leser unwillkürlich zusammenzucken und man ertappt sich dabei, mal kurz salutieren zu wollen.
Der gute Mann hat so gar kein Problem, die aufstrebende Karriere Sallies kurzerhand auf Eis zu legen und ihr Leben mal schnell und rücksichtslos auf den Kopf zu stellen.
Da wird dann ganz spontan Sallies Wohnung gekündigt, ihre Möbel eingelagert und den Rest ungefragt in sein trautes Heim befördert.
Die Meinungen und Gefühle der Frau werden überhaupt nicht berücksichtigt und er in seiner selbstherrlichen und tyrannischen Weise felsenfest davon überzeugt ist, das wahrhaft Richtige für seine Göttergattin zu tun.

Auch die Beschreibung der Liebesszenen, sonst eine Stärke der Autorin, hinterlassen beim Lesen ein etwas zwiespältiges Gefühl, denn hier geht es auch recht rustikal und grob zur Sache von seitens Rhy. Muss er doch immer mit leichter Gewalt Sallie zu ihrem "Glück" zwingen.
Da agiert er auch mit dem zweifelhaften Charme eines Reibeisens.

Da fragt man sich natürlich schon ganz automatisch: Wo bleibt da die Selbstachtung der Frau?
Man muss hier Sallie aber dann zumindest mal hoch anrechnen, dass sie kurze Ansätze von gutem Willen zeigt, um sich Rhy zu widersetzen, der aber dann flugs mit all seiner Dominanz und despotischen Ader diese zaghaften Versuche im Keim erstickt.

Alles in allem haben wir hier eine eher abschreckende Darstellung eines Typ Mannes, den die Welt nicht braucht und auch hier stellt sich die Frage: Wie kann man das alles der Frau antun, die man ja angeblich liebt?

Wer hier eine gefühlvolle und warmherzige Love-Story mit romantischem Herz Schmerz erwartet, wird leider etwas enttäuscht sein.

Nichtsdestotrotz war für mich als bekennender Linda Howard-Fan dieses Buch absolutes Pflichtprogramm und bereue den Kauf insofern überhaupt nicht, da man hier so wunderbar die außergewöhnliche Entwicklung der Autorin über die Jahre erkennen und auch mitverfolgen kann bis hin zur heutigen Zeit, in der sie uns Leser mit mehr als eindrucksvollen und fabelhaften Romantic Suspense verwöhnt.

Alles eingeschlossen, vergebe ich leider nur zwei Sterne, einen für die Liebesgeschichte und einen Bonus-Stern für die sonst einfach tolle Autorin Linda Howard!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NAJA...., 21. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Dies ist mein erstes Buch der Autorin, vielleicht bin ich deswegen nicht voreingenommen rangegangen, weil ich ihre heutige Schreibweise nicht kenne,
ja auch ich muss sagen, dass das Buch gewöhnungsbedürftigt ist, gerade wenn man selbst eine Frau ist und dann eine Geschichte liest, wo die Frau kein Wort zu sagen hat - nein wo eher der Mann wie ein Trampel der Gefühle auftaucht - obwohl er sie damals einfach verlassen hat und sich nicht gemeldet hat, nein das hat er von ihr erwartet - er darf in der Zeit mit anderen Frauen, sie aber nicht mit anderen Männern, er darf sein Beruf weiter ausüben, ihre Karriere lässt er platzen, weil zu gefährlich und er macht sich ja schließlich Sorgen - OK man fragt sich dann "und die 7 Jahre - wo waren da die Sorgen?" - egal was sie sagt, er verbietet ihr alles und bestimmt über ihren Kopf hinweg und zerstört somit eigentlich ihr Leben obwohl er sie liebt!!!

Es ist nicht wirklich nachvollziehbar, warum Rhy so ist und als Leser würde man ihn am liebsten schütteln und sagen "Eh Junge wach auf aus deinen Träumen und versuche auf die Frau einzugehen und nicht sie zu zerstören" - er denkt wirklich, so jetzt bin ich wieder da, also hat die Gattin wieder nach meiner Pfeiffe zu tanzen und das zu machen was ich will und eine Scheidung - nie im Leben, ich glaube jede normale Frau würde ihm einen Arschtritt verpassen!!!

Trotzdem muss ich sagen, war dieses Buch doch lesenswert, Linda Howard hat eine leicht flüssige Schreibweise und man hat das Buch schnell durch - man sollte aber keine Liebesromanze mit ganz großen Gefühlen erwarten!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hätt`ich bloß die Rezensionen vorher gelesen!, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Mir war nicht bewusst, dass dieses Buch eines der Frühwerke von L.Howard ist.Sie besticht sonst durch gut aufgebaute und Durchdachte Handlungsstränge. Aber diese Hauptakteurin, die in kürzester Zeit von der toughen Auslandsjournalistin zu einem jammernden kleinen Weibchen mutiert ist wirklich des Guten zuviel...
So einen Schrott hätte ich von Ihr nicht erwartet, ich habe das Buch nicht einmal zu Ende gelesen bevor es in die Mülltonne wanderte. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Spannungsbogen hätte größer sein können, 15. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Nachdem es etwas gedauert hat, bis ich das Buch endlich zur Hand genommen habe hatte ich es dann aber flott, innerhalb von 4 Stunden, durchgelesen. Linda Howard fesselte mich mit ihrem sehr flüssigen Schreibstil an das Buch.Die Story ist nicht besonders komplex, sondern ziemlich vorhersehbar. Große Spannungsbögen gibt es nicht, dafür aber viel Dominanz, Verachtung und Machtmißbrauch. Das Ende ist vorhersehbar, hat mich aber nicht wirklich befriedigt.

Sallie ist eine junge Frau, die für meinen Geschmack zu schwach war. Einerseits will sie sich nicht wieder von ihrem Ehemann, Rhy, einfangen lassen, andererseits lässt sie es immer und immer wieder zu, dass er sie dominiert. Er bedroht sie, er engt sie ein, er bevormundet sie, und sie…. liebt ihn und gibt ihm sich hin. Ich habe ein ums andere Mal nur mit dem Kopf geschüttelt. Sallie ist eine Frau, die ich weder ernst nehmen, noch respektieren konnte.

Rhy ist ein Charakter, der mir von der ersten bis zur letzten Seite unsympathisch war. Er geht mit Sallie nicht gut um, er tut ihr weh. Er ist einfach nur ekelhaft. Ich habe nicht verstanden, was Sallie immer wieder zu ihm hinzieht.

Nichts desto trotz war die Geschichte eine sehr fesselnde Geschichte.

Von mir bekommt dieser interessante Roman, der sich leicht und flüssig lesen lässt, dem aber ein etwas größerer Spannungsbogen und eventuell ein anderes Ende gut getan hätte 3 Federn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super-bis auf den Schluss, 9. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Also ich muss echt sagen ich bin eine Linda Howard Leseratte und habe das Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen und muss sagen das ich die Schlechten Rezessionen nicht ganz verstehe. Das Buch war Super der Anfang ging super in den Hauptteil über nur den Schluss gefällt mir nicht so da ich gerne noch erfahren hätte ob das Kind überlebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen eine frühe Category Romance der Autorin nun als TB, nur für eingefleischte Fans, 23. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Die Top Reporterin Sally Jerome fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, wer ihr neuer Chef wird.
Ausgerechnet Rhydon Baines, ein attraktiver Auslandsjournalist, der früher an jedem noch so gefährlichen Schauplatz der Erde für eine Reportage zu finden war und es nun ein wenig langsamer angehen lassen möchte.
Doch Rhy ist zudem noch Sallys Ehemann und das seit sieben Jahren!

Da Sally sich einen anderen Namen zugelegt und sich dazu auch äußerlich sehr verändert hat, hofft sie, dass Rhy sie nicht sofort erkennt und geht ihm möglichst aus dem Weg.
Doch Rhy wird natürlich eines Tages auf sie aufmerksam und von diesem Zeitpunkt an, lässt er ihr keine ruhige Minute mehr- er will sie um jeden Preis zurück und ihr "Nein" zur nur noch auf dem Papier bestehenden Ehe nicht gelten lassen.
Als er ihr aber die seiner Meinung nach zu gefährlichen Auslandsreportagen streichen will, gerät Sally außer sich und sieht ein, dass sie um ihre Berufung kämpfen muss...

Zugegeben, "Eiskalte Liebe" ist die Neuauflage eines alten 80er Jahre Romans der Autorin und damals waren die Romanhelden noch ein wenig anders gestrickt.
Rhy entspricht dem typischen Machoklischee und ist ein Alphaheld, wie es im Buche steht.
Auch wenn man es versucht, man kann ihn nicht verstehen- dafür benimmt er sich einfach zu "stalkermäßig", engstirnig und völlig unakzeptabel der Heldin gegenüber.

Selbst die Heldin ist ein wandelnde 80er Jahre Protagonistin, die sich praktisch alles bieten lässt, was Rhy ihr vordiktiert. Mann hofft auf den Zeitpunkt, dass sie ihm endlich ernsthaft die Stirn bietet und seine Grenzen aufzeigt, doch stattdessen lässt sie sich von Rhy immer wieder diverse Dinge vordiktieren und versinkt, sobald er sie küsst in reine sexuelle Ekstase. Ihre Leidenschaft für diese "J.R. Ewing" Variante, kann man wirklich nicht mehr nachvollziehen- jede andere Frau hätte schnell das Weite gesucht.

Dennoch habe ich diesen Roman mit drei Sternen bewertet, weil die Story trotz dieser Kritikpunkte unterhält. Natürlich darf man hier nicht so eine komplexe Story erwarten, wie man es heutzutage von der Autorin gewohnt ist, doch selbst hier spürt man schon Linda Howards Talent interessante Ausgangssituationen zu
schaffen und gute Geschichten schreiben zu können. Es ist jedoch eine sogenannte Category Romance, die in Heftromanen erschien.

Für Fans der Autorin ist "Eiskalte Liebe" durch eine optisch attraktive Covergestaltung eine Ergänzung zur Sammlung, denjenigen Lesern die noch nichts von der Autorin kennen sollten, empfehle ich dagegen lieber einen anderen Roman als Einstieg. Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Linda Howard ist eine Meisterin!, 10. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Ich habe vor kurzem Linda Howard entdeckt, seitdem komme ich nicht mehr von ihr los. Wie auch viele andere Bücher ist "Eiskalte Liebe" sehr gut und vorallem sehr spannend geschrieben. Vorallem die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch. Das Buch lässt sich flüßig lesen, ich habe es innerhalb eines Abends verschlungen und freue mich schon auf weitere Bücher von ihr. Eine geniale Autorin, wie es wenige gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen eiskalte liebe, 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
es war mal wieder ein genuß zu lesen shade das es nichtdoppelt so viel seiten hatte aber das nächste kommt ja bald
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen geschenk, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Gefällt sehr gut und gute Qualität....der Empfänger hat sich sehr gefreut....also bis zum nächsten Mal,...liebe Grüße Jil,
war ei Geschenk
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das richtige für ein verregneten Tag, 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eiskalte Liebe (Taschenbuch)
Hat richtig viel spaß gemacht zu lesen hab es an einem
Abend gleich durch gehabt!
Wer Linda Howard mag wird begeistert sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eiskalte Liebe
Eiskalte Liebe von Linda Howard (Taschenbuch - 1. August 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,24
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen