wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. August 2008
Seit Zufall habe ich mal ein Hoerbuch (Krimi) gelesen von Katharina Thalbach gehoert. Es war so spannend vorgetragen, das ich abends die CD ausmachen musste...um morgens weiterzuhoeren. (wer wusste schon so genau, ob nicht vor meinem Fenster auch ein Moerder umhergehen wuerde ??).
Auch "Frankenstein" finde ich unglaublich spannend und unterhaltsam vorgetragen - obwohl ich das Buch gelesen haben und mich die Geschichte nicht soooo interessiert. Das ist Koennen. Und ich kaufe Hoerbuecher von Frau Thalbach inzwischen gleichgueltig was sie liest. Weil es einfach Spass macht sie zu hoeren.
Hoerbuecher (sind wie Filme) oft gekuerzt - das muss nicht immer schlecht sein. Und schliesslich - weiss man das doch nun wirklich vorher und muss sich nicht nachtraeglich darueber aufregen. Vielleicht dann lieber gar nicht erst reinhoeren ? Ich kann dieses Hoerbuch nur empfehlen - auch an Leute, die sich zum ersten Mal ein Hoerbuch kaufen wollen.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2007
Frankenstein ist ein Klassiker der Weltliteratur, der in jede Sammlung passt, auch als Hörbuch.
Die Stimme von Frau Thalbach war in den ersten Minuten für mich rein subjektiv etwas ungewohnt. Ich hätte beim Gedanken an Frankenstein eine tiefere Tonlage erwartet und war kurz überrrascht. Aber das gibt sich schnell. Wenn man sich erst rangehört hat, macht sie ihre Sache ziemlich gut.

Leider muss bei Hörbüchern wohl die Geschichte mehr oder weniger stark gekürzt werden. Mir ist dabei aber keine Lücken, Sprünge oder sonstiges negatv aufgefallen.

Also für beides keine Minuspunkte => 5 Punkte. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 13. August 2006
Ein Klassiker unter den Texten, bewegend, erregend und schauerlich. Leider teilweise etwas unglücklich gekürzt, fand ich. Das ist aber das einzige Minius bei diesem Hörbuch.

Die Thalbach liest sehr gut, mit viel Stimmung und Gefühl für die richtige Tonlage. Ihre Stimme paßt wunderbar und gibt dem Text etwas rauchig Nachdenkliches.

Für mich ein glattes SEHR GUT, aber zu kurz. :cry
0Kommentar7 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2011
Da wurden mir aber einige Zähne gezogen! Ich kannte bislang nur die diversen Verfilmungen des Stoffes. Aber dieser Roman - erzählt von einer Stimme die wunderbar und schaurig jede Nuance hervorbringt - hat mich dann doch vom Sitz gefegt. Bis zum düsteren Ende ein faszinierendes Erlebnis. Eine absolute Empfehlung ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2009
Meine Frau hat sich sehr über das Hörbuch gefreut, ich hole die CD's immer wieder aus dem CD Spieler, also das Geschenk muss gepasst haben.
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2007
Eigentlich ist das 1999 von WDR produzierte 154 minütige Hörspiel ganz ok, aber mehr auch nicht. Es fehlt an Dynamik und Dramatik und folglich ist das Hörspiel nicht ergreifend genug.
In der Hauptrolle bleibt Frankenstein (Hansa Czypionka) ziemlich blass, kann nur als erschöpfter Jäger des Monsters überzeugen, jedoch nicht als junger Wissenschaftler. Robert (Jens Wawrczeck) klingt auch nicht gerade wie ein verwegener Forscher und abenteuerlicher Expeditionsleiter.
Das ganze Hörspiel plätschert irgendwie recht eintönig dahin, ohne den Zuhörer richtig fesseln zu können. Fast könnte man sagen es gibt langweilige Passagen.
Ich sage das vor allen, da es seit 2006 eine Frankenstein Version vom Label Titania gibt, welche man nur als grandios bezeichnen kann.
Fazit: Wenn Frankenstein, dann lieber von Titania.
0Kommentar2 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden