wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 12. Oktober 2012
Im noch handlichen Format (19,5 x 25,5) präsentiert die Collection Rolf Heyne das neueste Kochbuch von Bill Granger mit dem Titel Basics - 100 Rezepte für jeden Tag".

Der Titel mag etwas unglücklich getextet sein - wer kocht schon jeden Tag 100 verschiedene Gerichte? -, aber man versteht natürlich, was gemeint war, und bekanntlich kommt es ja auf das an, was es drinnen zu entdecken gibt.

Bill Granger erläutert sein Konzept im Vorwort: Er wollte seine 100 Lieblingsrezepte präsentieren - oft Klassiker, die er aber - in seinen Worten - aktualisiert, raffinierter gestaltet und so abgewandelt hat, dass sie auch heute noch gut schmecken und einfach zuzubereiten sind".

Der 242 Seiten starke Rezeptteil ist in Frühstück, Backen, Suppen, S*lat, Beilagen, Geflügel, Fleisch, Seefood, Gemüse und Desserts gegliedert. Jedes Kapitel leitet "der Junge aus Sidney" mit einem kleinen Exkurs, oft mit autobiografischen Elementen, ein.

Praktisch das Layout der Rezeptseiten: Rechts das ganzseitige Foto, links ein paar launige Zeilen des Autors zur Einführung und das Rezept. Dieses ist sauber und übersichtlich gegliedert in einen Zutaten-Block und die Beschreibungen der Zubereitung. Die vorgeschlagenen Mengen sind auf 4-6 Personen zugeschnitten. Für eigene Notizen findet sich genügend Raum. Die Schrift ist groß genug, um noch im Stehen lesen zu können, wenn das Buch auf der Arbeitsplatte liegt.

Den Abschluss bildet ein 4-seitiges Register.

Hinsichtlich der Auswahl und der Ausgestaltung der Rezepte bestehen zwischen meiner Frau und mir Geschmacksdifferenzen - aber auch zwischen Grander und Bill: Mal schreibt er, dass Niedrigtemperatur-Garen im Trend liegt, mal weist er seine Jünger an, Geflügel bei Höchsttemperaturen bis kurz vor die Verkohlung zu garen. Mal schwärmt er, viele Klassiker seien so gut, dass man eigentlich nichts an den Rezepten verändern müsse, mal krempelt er ein Konzept völlig um.

Der britischen Tradition und der asiennahen Lage folgend findet man geschmacklich häufig - für meinen Gaumen zu oft - geschmacklich dominierende Elemente wie Ingwer, Nüsse und/oder asiatische Gewürzsaucen bei den Gerichten. Generell setzt Bill Grander auf deutliche Aromen, auch auf hartes Braten und Backen.

Wer solches zu schätzen weiß, wird sicher in dem Buch zahlreiche Anregungen finden. Ganz sicher erfüllt Bill Grander auch sein Eingangs-Versprechen der leichten Zubereitung - wie sein berühmter Kollege Jamie scheut er nicht davor zurück, neben den bereits erwähnten Asien-Würzsaucen auch einmal eine Nuss-Nougat-Creme aus der Flasche zu verwenden.

Kultureller Nachholbedarf ist auch an Details wie der Verlagerung des Ursprungslandes von "Tia Maria" nach Italien zu erkennen; dieser Rum-Likör erhielt laut Wikipedia seinen Namen im 18. Jahrhundert auf Jamaika.

Das Gesamturteil kann also nicht ganz unabhängig vom eigenen Geschmack erfolgen: Drei Sterne, wenn man der geschmacklichen Ausrichtung distanziert gegenübersteht, vier, wenn man Bills Spielarten lecker findet.

print-jury (3-)4* A1058 © 8.10.2012 ABR 270.346 Rezensionsexemplar Genre: Kochbücher
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Ich habe mir das Buch neulich gekauft, schon etliche Rezepte nachgekocht, und wurde nicht enttäuscht! Die Aufmachung des Buches ist schön und hochwertig, die Rezepte sind durchgehend bebildert und schnell nachzumachen. Man findet Frühstück, Suppen, Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte, Kuchen, Snacks, ... - mit wenigen Ausnahmen alle Rezepte mit Zutaten, die man im Supermarkt kaufen kann. Ein sehr abwechslungsreiches Kochbuch mit einfach umsetzbaren Rezepten, die funktionieren und beeindrucken.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
Es handelt sich um kein schlechtes Kochbuch.Jedoch sind die meisten Rezepte sehr aufwendig und sicher nichts für Jeden Tag.
Außer man ist Bill Granger oder so :-)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Tolles Buch, klasse Rezepte. Es handelt sich um eine Sammlung Bills liebster klassischer Rezepte in mordernerem und teilweise auch einfacherem Gewand.

Den Einwand mancher Rezensionisten, es handele sich um Irreführung und Themenverfehlung, kann ich nachvollziehen.
Das liegt aber lediglich daran, dass die Titelbeifügung (eine typisch deutsche Krankheit, siehe Filmtitel etc.), tatsächlich nicht nur in die Irre führt sondern sogar ganz klar falsch ist.
Im englischen Original gibt es 1. keinen Untertitel und 2. besagt die Beschreibung ganz klar, dass es sich um Lieblingsrezepte handelt, teilweise viel zu teuer/aufwendig für jeden Tag.

Solch dummen Übersetzungsfehler schaden sehr und machen ein großartiges Kochbuch kleiner als es ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Das Kochbuch weist auf über 20 Doppelseiten Qualitätsmängel auf: die Seiten sind derart zusammengeklebt, dass sie beim offen Aufschlagen zerreißen würden. Ohne eine Seite zu knicken, läßt sich das Kochbuch an diesen mangelhaften Stellen nicht ordentlich hinlegen. Nicht akzeptabel für diesen Preis und schon gar nicht für ein Kochbuch, das einfach offen liegen muß.
Inhaltlich enttäuscht mich die Versprechung, eine abwechslungsreiche Alltagsküche für Familien mit Schulkindern zu bieten, denn zum einen benötige ich als zweifache Mutter kein Kochbuch, um Crepes, Backhuhn oder Obstkuchen zubereiten zu können. Und zum anderen sind mir für den Alltag (und für Kinder) Gerichte mit Jakobsmuscheln, Tintenfisch und Hummer viel zu abgehoben. Schade, ich habe mich wirklich auf neue, frische Ideen für die Familienküche gefreut.
33 Kommentare8 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden