Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk
In der FAZ hat Jakob Strobel alles gesagt, was zu diesem wundervollen Kochbuch zu sagen ist: »Kochen ist Kunst. Wer das nicht glaubt, wird von diesem Buch bekehrt. Man hält es mit Ehrfurcht in Händen, mit glänzenden Augen, pochendem Herzen und sehnsüchtigem Gaumen, denn es offenbart ein ganzes Universum kulinarischer Meisterwerke: eine...
Am 20. Dezember 2005 veröffentlicht

versus
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Dieses Kochbuch von Dieter Müller ist ganz sicher hochklassig und herausrragend. Schade ist aber, dass "Otto Normalverbraucher" - selbst wenn dieser Ahnung hat vom Kochen - die meisten Rezepte nicht nachkochen kann. Entweder sind sie zu aufwendig oder aber es ist schlichtweg unmöglich, die Zutaten dafür zu besorgen. Schade, denn das Buch selbst ist...
Veröffentlicht am 21. Februar 2010 von Gourmaîtres


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk, 20. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Gebundene Ausgabe)
In der FAZ hat Jakob Strobel alles gesagt, was zu diesem wundervollen Kochbuch zu sagen ist: »Kochen ist Kunst. Wer das nicht glaubt, wird von diesem Buch bekehrt. Man hält es mit Ehrfurcht in Händen, mit glänzenden Augen, pochendem Herzen und sehnsüchtigem Gaumen, denn es offenbart ein ganzes Universum kulinarischer Meisterwerke: eine Kaninchensülze, serviert als zerbrechlicher Globus aus Aspik; ein Langostino-Carpaccio mit Jakobsmuscheltatar und Imperialkaviar, angerichtet wie ein Medaillon aus Gold und Jade; ein Duo von Wachtel und Stubenküken im Biskuitmantel, dargeboten, als sei es ein Gemälde von Mark Rothko. Der Schöpfer dieser Kunstwerke hat seinen Platz im Olymp der Haute Cuisine längst sicher: Dieter Müller, dekoriert mit drei Michelin-Sternen und neunzehneinhalb Gault-Millau-Punkten, ist nicht nur einer der besten Köche der Welt, sondern auch einer ihrer herausragenden Kochbuchautoren. Während andere Chefs ihren Ruhm im Fernsehen mehren oder in Zirkuszelten schnelles Geld verdienen, schreibt Müller mit derselben Leidenschaft und Akribie, mit der er am Herd steht, seine Bücher. Jetzt hat er sein Lebenswerk vorgelegt, sein Vermächtnis, verwahrt in diesem monumentalen Band von fast minimalistischer Eleganz, verpackt in ein virtuoses Wechselspiel aus Farbfotografien und Schwarzweißaufnahmen.«
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erlebnis für die Sinne..., 3. Januar 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Gebundene Ausgabe)
Was für ein opulentes Werk! Selten habe ich ein schöneres und ansprechenderes Kochbuch in den Händen gehalten, und das waren schon ein paar (viele)!!
Dieter Müller präsentiert mit diesem Buch quasi sein Lebenswerk. Die einführenden Worte von Hern Müller lassen schon erahnen, was da in den Rezepten auf einen zukommt: Perfektion pur, Kunstwerke auf Tellern eben. Dazu geschmacklich schwer zu toppen.
Die drei Michelin-Sterne von Herrn Müller hat dieser schliesslich nicht per Zufall erhalten (und jedes Jahr aufs neue eindrucksvoll bestätigt).
Sicher sind viele der Rezepte in diesem Buch für Anfänger nur schwer und mit etwas Mühen nachzukochen. Aber erstens lohnt das Buch schon zum Schmökern und Anregung holen. Zweitens kann man die Rezepte oft etwas vereinfachen und auf das eigene Können umstellen. Dazu motiviert Herr Müller auch ausdrücklich.
Erwähnenswert sind noch die herausragenden Fotografien von Luzia Ellert. Diese scheint so langsam die Hausfotografin des Heyne-Verlags zu werden, da Sie schon einige Kochbücher des Verlags (Collection Rolf Heyne) veredelt hat (u.a. die von Johanna Maier).
Aber zurück zum besprochenen Werk von Dieter Müller:
Ein absolutes Meisterwerk, für mich persönlich eines der schönsten und besten Kochbücher aller Zeiten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell, 4. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Gebundene Ausgabe)
Ein wunderbares Kochbuch, mit tollen Rezepten, sehr guten Zutaten Angaben. Einfach Himmlische Kochkunst. Das gilt auch für das Buch "Einfach Genial." Grosses Kompliment. Einzig die Titel vom Buch
" Einfach Genial" sind meiner Meinung in zu heller Schrift, man kann sie kaum lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 21. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Broschiert)
Dieses Kochbuch von Dieter Müller ist ganz sicher hochklassig und herausrragend. Schade ist aber, dass "Otto Normalverbraucher" - selbst wenn dieser Ahnung hat vom Kochen - die meisten Rezepte nicht nachkochen kann. Entweder sind sie zu aufwendig oder aber es ist schlichtweg unmöglich, die Zutaten dafür zu besorgen. Schade, denn das Buch selbst ist Sterneküche pur und macht Lust auf Mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wohl doch nicht meine Welt..., 16. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Gebundene Ausgabe)
Als ambitionierter Hobbykoch habe ich gerne die Kochshows mit den Sterneköchen wie z.B. Lafer, Schuhbeck, Kotaska usw. verfolgt. Nun war ich begierig zu wissen, was denn einen 3-Sterne-Koch wie Müller von den besagten unterscheidet. Angespornt von den überwiegend in höchsten Tönen lobenden Rezensionen und beeindruckt vom offenbar hervorragenden Kochen ohne(!) Showküche, habe ich tief in die Tasche gegriffen und mir mein mit Abstand teuerstes Kochbuch (neben einem dicken Wälzer über Chartanalyse mein teuerstes Buch überhaupt!) gekauft. Naja, es ist ja wohl auch ein Kunstwerk, habe ich mich getröstet.

Was dieses Werk m.E. von "normalen" Kochbüchern unterscheidet:
- das Format: wirklich groß! dick und schwer
- die Fotos: wunderbare, satt-farbige Großaufnahmen der Kreationen
- der Autor: Rezepte eines 3-Sterne-Kochs - überrascht haben mich Sushi-Gerichte und indische Rezepte!

Die Euphorie wurde jedoch stark getrübt, weswegen ich von der vollen Punktzahl auch 2 Sterne abziehe:
- die Rezeptüberschriften sind senkrecht am rechten oder linken Seitenrand gedruckt! Der ständige Wechsel vom "von oben nach unten" bzw. "von unten nach oben" bei den Überschriften zum normalen "von links nach rechts" Lesen bei den Zutaten und der Beschreibung stört mich außerordentlich. Es mag künstlerisch sein, ist aber -gerade für ein Kochbuch!- völlig unpraktisch
- wenn es um Gänse-/Entenleber geht, steht in den Rezepten ganz oft "Gänse*stopf*leber". Diese besondere Art der Mästung ist in Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern verboten, weil so etwas Tierquälerei ist. In Frankreich, dem Land des klassischen kulinarischen Genusses dagegen wurde die Stopfleber zum 'nationalen und gastronomischen Kulturerbe' erklärt. Meine Meinung: wenn die 3-Sterne-Küche so etwas nötig hat, kann ich gerne darauf und auf entsprechende Koch'kunst'bücher verzichten!
- diese Küche enthält - zumindest für's Nachkochen - für meine Begriffe zu viele Spezialitäten wie Kalbsbries, Trüffel, Kalbskopf, Schweinefuß, Taubenbrust, viel Wild, Muscheln/Austern und Langostinos. Aber (seltsam - warum?) auch ein Rezept für ordinäre Kartoffelklöße.
- die Weinbesprechungen konzentrieren sich, wie ich das sehe, auf deutsche Weine, z.B. bei den Weißweinen auf den Riesling. Die häufigen Besprechungen dieser säurebetonten Rebsorte korrespondieren zwar mit dem hohen Anteil an der deutschen Anbaufläche, aber leider nicht mit meinem säureempfindlichen Magen.

Daher mein persönliches Fazit: als Kunstwerk vielleicht O.K., aber als Kochbuch für den Hobbykoch nur bedingt geeignet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es müffelt, 31. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dieter Müller (Gebundene Ausgabe)
Natürlich sind die Rezepte Weltklasse, das Buch edel Aufgemacht und die Fotos absolute Spitze. Aber leider hat der Verlag auf eine Druckerschwärze oder Papiersorte zurückgegriffen die ziemlich stinkt, und das ist kein Witz. Für mich und meine Frau ist es leider sehr unerträglich. Soetwas habe ich noch nie gerochen, das Buch geht leider zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dieter Müller
Dieter Müller von Luzia Ellert (Gebundene Ausgabe - 1. Dezember 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 39,92
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen