Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen16
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2002
Erstmal vorab: ein wirklich gutes Kochbuch! Klassisch, un-trendy und unheimlich nützlich. Man kann auch schwierigere Sachen lernen, wie z.B. das Entbeinen eines ganzen Huhns für das Pollo Intero. Und wenn man DAS kann, traut man sich in Zukunft auch an andere Sachen ran. Zudem hat sich jedes Mal die Arbeit wirklich gelohnt.
Mein Freund mußte aber auch die harte Lektion lernen, daß man Rezepte GANZ lesen sollte, bevor man mit dem Kochen beginnt...es ist definitiv ein gründliches Buch, ohne Bilder, mit Zeichnungen, die auf den ersten Blick nicht so toll sind, beim Kochen dann aber "Sinn" machen - mehr als so manches gestylte Bild, das mit dem intendierten Ergebnis letztlich wenig zu tun hat. Solche Photos helfen einem nicht, im Gegenteil. Fazit: buy this book!
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2003
450 Rezepte präsentiert Marcella Hazan - alles leicht nachzukochende Rezepte ohne Firlefanz. Zurück zu den Wurzeln heisst es hier. Die Gerichte sind von verblüffender Schlichtheit - und gerade deshalb so wunderbar. Die einzelnen Zutaten kommen herrlich zur Geltung, da wird nichts zugedeckt oder überpflastert. Und wer einmal das Brathuhn mit Zitrone (S. 327) versucht hat, wird bestätigen: Dieses Buch ist ein Meisterwerk!
11 Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2010
Vorab: wer ein hübsch mit Fotos bebildertes Kochbuch sucht ist hier fehl am Platz. Wer aber ein wirklich umfassendes, gut beschriebenes und sehr ausführliches Standardwerk für die Italienische Küche sucht, für den ist dieses Buch genau das Richtige.
Wir sind begeistert: von Pasta, Fleisch, Meeresfrüchten, Vor- und Nachspeisen findet man hier alles. Besonders gut gefallen uns die vielen "Insidertips" der Autorin, z.B. welche Dosentomaten (jawohl, Dosentomaten!)die besten sind und warum man für Pastasaucen besser eben diese und keine frischen Tomaten nehmen sollte, u.v.m....
Sehr einfache und schmackhafte Rezepte! Zu empfehlen!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
... weil es meiner Meinung nach viel zu wenige gute Bewertungen für "Das Buch" gibt.

Ich kaufe gerne ein was mir gefällt und suche anschließend passende Rezepte. Dieses Buch von Marcella Hazan gewinnt dabei immer wieder das Rennen. Die Rezepte sind sehr reduziert von der Anzahl der Zutaten je Rezept. Sie hat einen sehr schlichten, treffenden Stil. Dabei kann man viel verallgemeinern, wenn man sich erstmal durch eine Reihe ihrer phantastischen Rezepte gekocht hat. Sie geht sehr streng mit Abweichungen ins Gericht. Oft gibt es keine "hinreichend gute Alternative" zu einer genannten Zutat. Das mag man gut oder schlecht finden. In meinen Augen gibt es eine stringente Basis für gute italienische Küche. Abweichen erlaubt, aber man kennt das Terrain.

Müsste ich zwischen all meinen Kochbüchern wählen, ich würde mich für dieses entscheiden.

Marcella Hazan hat mit diesem Buch für die italienische Küche geschafft, was Julie Sahni für die Indische oder Shizuo Tsuji für die Japanische geschafft haben. Ein großes, umfassendes Basiswerk.

Alle weiteren Bücher von Marcella Hazan können ergänzen aber nicht ersetzen. Wer gerne auf der Jagd nach frischen Zutaten ist, ist neben diesem Buch evtl. für weitere Ideen mit dem Silbernen Löffel gut beraten. Die weitern Bücher von Marcella Hazan kann ich nur dem Fan ihrer Rezepte empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2003
endlich, nein, man braucht kein goetterkoch zu sein,
ja, man fuehlt sich ruck zuck wie eine italienische mama
wenn man die nudel walkt.
vom tip zum richtigen mehl ueber den unsinn auch in der nebensaison frische tomaten zu kaufen - bis zu einer bauanleitung zu einem preiswerten italienischen nudelholz - alles da was das herz begehrt!
jetzt weis ich nur noch nicht...
wo soll das buch seinen dauerplatz bekommen ?
auf dem nachtschrank, in der kueche oder neben dem telefon ?
auch ohne viel bilderschnickschnack ein tolles buch!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2004
Alles, was das Herz begehrt- massenhaft Pastasaucen, wertvolle Tips zur Nudelherstellung, ehrliche Kommentare zur Frage der Dosen- oder Frischtomaten- alles ist drin, alles schmeckt.
Genial ist, dass viele Gerichte mit so wenigen Zutaten auskommen, dass ich gar nicht glauben konnte, dass es funktioniert- das einzige, was der Koch braucht, ist ein wenig Zeit.
Kaufen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2010
Was mich beim ersten Gebrauch sehr erstaunt, sind die vielen formalen Fehler in diesem Buch (unrichtige Referenzierung, komische Übersetzung (Sahne statt Sosse), falsche Seitenzahl im Register, Layout des Inhaltverzeichnisses).

Bei einem Klassiker in der 10. Auflage zu diesem Preis sollte man sich doch etwas mehr Mühe geben können.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Bis jetzt ist jedes Rezept gelungen, das ich aus diesem Buch probiert habe, einige wurden zu Standards (z.B. Zitronenhuhn, DIE Tomatensauce mit Butter). Zusammen mit dem Silberlöffel deckt dieses Buch die italienische Küche ausreichend aus.

Das einzige was ich mir manchmal gewünscht habe sind Beilagenempfehlungen (wahrscheinlich sind Beilagen nicht authentisch genug ;)).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
Ich hätte nicht geglaubt, dass ich auf Amazon mal ein Kochbuch rezensieren würde. Genauso wenig hätte ich mir träumen lassen, dass dieses Buch meine Kochgewohnheiten so beeinflussen würde. Das liegt zum einen an den tollen, leckeren Rezepten - das bieten aber andere Kochbücher auch. Bei Hazan gibt es aber noch andere Aspekte:
- Es fängt die italienische Esskultur wunderbar ein, tw. auch mit Anekdoten. Bei manchen Rezepten bekommt man alleine deshalb Lust, sie auszuprobieren.
- Sie schreibt total unpretentiös, macht kein "Geschiss" oder "Kult" um modische Gags oder trendige Speisen. Umgekehrt huldigt sie auch nicht der "heiligen Tradition", sie stellt auch Gewohnheiten und vermeindliche Kochgesetze in Frage.
- Umheimlich weites Spektrum der Speisen, von sehr einfachen bis zu ungewöhnlichen Gerichten, ohne letztere künstlich zu erzeigen.
- Sie schlägt häufig Variationen vor, sei es als Animation für Experimente oder aus dem Verdacht heraus, dass der Koch bestimmte Zutaten schwer beschaffen kann.
- Die Zubereitungsmethoden sind häufig einfach und "direkt", ich habe manche Gerichte mit anderen Kochbüchern verglichen, wo ich häufig unnötige oder umständliche, zusätzliche Arbeitsschritte gefunden habe oder wo bedeutungslose Zutaten ergänzt wurden, dort offenbar um einem Gericht etwas mehr "noblesse" zu verleihen.

Darüber hinaus gibt es viele formale Aspekte, die ich an dem Buch schätze:
- Verzichtet konsequent auf Abbildung der Speisen, Illustrationen nur in Form erklärender Skizzen.
- Das beste Register, das ich je bei einem Kochbuch gesehen habe: Ital. Originalnanem, dt. Namen, Zutaten und die Gerichte dazu, Verweisungen von Speisen auf die passenden Saucen, das alles in einem ziemlich genialen Kreuzregister das mit organisatorischen Hilfen wie Einrückungen, Farben, kursiver Schrift.
- Sehr guter Kapitel-Aufbau jeweils mit einleitendem und allgemeinem Teil, z.B. Polenta, Frittate, Desserts, Kalb, Gflügel etc.
- Menuvorschläge am Ende des Buches
- Lesebändchen (könnten ein paar mehr sein, um sich die allerwichtigsten Seiten zu markieren)

Fazit: Die Autorin hat es verstanden, sinnliches Essen in ein sinnliches Buch zu verpacken, und das ohne unnötigen Firlefanz bei extrem hohen Gebrauchswert. Familie wie Gäste äußern sich häufig sehr lobend über Rezepte aus diesem Buch. Unsere Kinder (zw. 7 - 14 J.) fragten mich schon, ob es denn das Buch noch zu kaufen gäbe und wer es denn mal erben werde... Ich benutze es seit gut 12 Jahren und bin erfreut, es immernoch bei Amazon gelistet zu sehen.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Für mich das Standardwerk, was italienische Küche angeht. Sehr positiv finde ich, dass das Buch nicht Bilder überladen ist und man neben den Rezepten auch generelle Informationen zu den verarbeiteten Lebensmitteln erhält
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden