Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


68 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein rührendes Frauenbuch, mit Mann zentral
Normalerweise bin ich kein Fan von Frauenbüchern. "Salz auf unserer Haut" habe ich 1995 zum ersten mal gelesen. Nach langer Lesepause (Studium, Arbeit, Kinder) war da zum ersten mal wieder die Erfahrung, dass man ein Buch nicht aus den Händen legen will. Die Erfahrung, dass ein Buch mit keinem Fernsehprogramm konkurrieren kann.

Benoit Groult hat es...
Veröffentlicht am 28. Juni 2006 von Mirka

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Zeitvertreib...
Ich finde das Buch stellenweise mitreißend; die tragische Liebes-/Leidenschaftsgeschichte zwischen den zwei Charakteren zieht den Leser in den Bann, jedoch gibt es immer wieder Abschnitte, die weniger spannend sind. Es handelt sich um eine rückblickende Erzählung der Protagonistin, die sich speziell auf ihre Begegnungen mit dem Liebhaber beschränkt...
Veröffentlicht am 14. März 2012 von Julia B.


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der schönsten Romane!!!, 15. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut. Bild Bestseller Bibliothek Band 25 (Gebundene Ausgabe)
Wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe, weiß ich nicht mehr.

Ich weiß nur, das es sehr oft war. Und nach wie vor gehört es für mich zu den schönsten Büchern, die ich jemals gelesen habe. Auf anrührende Weise wird die Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen geschildert, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Story geht ans Herz, man würde oftmals am liebsten hineinkriechen, um nachzuhelfen. Zwei Herzen im Gleichtakt, obwohl die äusseren Umstände alles andere als günstig sind.

Mehr als einmal musste ich tief ausseufzen, weil die Autorin sich einer Sprache bedient, die das Kopfkino rasant zum Laufen bringt und vor allem das Herz berührt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, aber nicht provokant, 25. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut. Bild Bestseller Bibliothek Band 25 (Gebundene Ausgabe)
Wer das erwartet, was auf dem Buchrücken versprochen wird, nämlich einen "Tabu-Bruch", wird enttäuscht sein. Wer hingegen eine ausgesprochen schöne Liebesgeschichte der ungewöhnlichen Art sucht, wird das Buch verschlingen. Die Geschichte zweier Menschen wird erzählt, die nichts verbindet außer die Kraft der Liebe. Oder ist es nur die Kraft der Triebe? Die Kraft des "Tieres" im Menschen? Diesen Fragen geht Bernoit Groult nach, indem sie diese zwei so verschiedenen Persönlichkeiten zeigt, die über Jahre hinweg der geheimen Kraft der Sexualität erliegen. Mit einer Sprache, die den schwierigen Balanceakt zwischen Pornografie und Kunst schafft, treibt die Autorin das Thema voran. Von dieser ungewöhnlichen Sprache, die die ungewöhnliche Thematik perfekt unterstreicht, wird der Leser von Anfang an gefangen genommen.
Dennoch wird man sich als Leser bald fragen, ob es sich wirklich um eine Liebesgeschichte handelt. Ist es nicht vielmehr die Geschichte einer Frau, die aufgrund ihrer permanenten Selbstreflexion, verlernt hat das Leben zu lieben? So versucht diese Frau nicht die Liebe zu finden, sondern sich selbst. Dies kostet dem Buch schließlich auch die Höchstwertung, denn nicht die Liebe, sondern die Selbstsuche dominiert die zweite Hälfte des Buches. Den Geliebten degradiert die Autorin zu einer leblosen Pappfigur und schlußendlich verliert sich Bernoit Groult völlig in der Selbstsuche ihrer Hauptfigur. Einen nervtötenden Höhepunkt erreicht diese, als die Liebenden Disneyland besuchen. Seitenweise muss der Leser nun den französischen Patriotismus der Hauptfigur ertragen, die alles kritisiert und in Frage stellt.
Dennoch bleibt unter dem Strich ein interessantes Buch, das eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten hätte werden können, wenn es denn "nur" eine Liebesgeschichte geworden wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch fürs Herz, 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Dieses besondere Buch habe ich in den 80-iger Jahren (kurz nach dem Erscheinen) zum ersten Mal gelesen. Ich war gerade zum dritten Mal Mutter geworden und glücklich verheiratet. Ich habe dieses Buch gelesen ohne richtig zu verstehen, wie tief und sinnlich dieses Buch von der Schriftstellerin gemeint war. Man "mußte" dieses Buch damals einfach lesen in den 80-iger Jahren, es war ein s.g. Kultbuch. Heute, mehr als 30 Jahre später habe ich es mit ganz anderen Empfindungen gelesen, denn mein Leben hat sich inzwischen total verändert und hat sehr große Ähnlichkeit mit der Hauptperson im Buch. Ich habe jedes Wort gut nachvollziehen können und es hat mein Herz berührt. Der Schreibstil ist literarisch wunderbar ausgefeilt und sehr poetisch. Für mich ist es einfach ein wundervolles Buch und sehr zu empfehlen! Was ich allerdings nicht so schön finde, ist das Bild auf dem Umschlag des Buches. Es paßt so gar nicht. Viel zu modern. So hat dieses Liebespaar bestimmt nicht ausgesehen. Man hätte vielleicht gut daran getan, wenn man etwas Maritimes gewählt hätte, das besser zum Inhalt passen würde, denn das Meer spielt ja in dieser Geschichte eine große Hauptrolle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Emanzipation mit Gefühl, 29. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Das Mädchen George aus der Großstadt Paris verliebt sich in den bretonischen Fischer Gauvain.
Was vermag diese Fügung des Schicksals zu bedeuten? Eine großartige Liebesgeschichte oder eine hoffnunglos zum Scheitern verurteilte Beziehung?
Die Antwort ist: ein wenig von beidem!
George ist im zarten Alter von 18 Jahren fasziniert von dem um ca. sechs oder sieben Jahre älteren Gauvain, wobei sich die Faszination weitestgehend auf eine sexuelle Anziehungskraft beschränkt. Vom Wesen her unterscheiden sich die beiden so stark voneinander, daß eine dauerhafte Beziehung unmöglich erscheint: George, die Intellektuelle und Gauvain, der eher einfache Fischer.
Trotz allem verbindet die beiden etwas, das es ihnen auch nach getrennt voneinander vollzogenen Eheschließungen unmöglich macht, den Kontakt zueinander abzubrechen.
Man mag inhaltlich zu der Überzeugung kommen, es handle sich hier um einen Groschenroman, wäre da nicht die absolut perfekte Erzählkunst der Autorin Groult. Sie versteht es, auf eine auf hohem Niveau basierende Art und Weise, die erfüllte und auch wieder unerfüllte Liebe der Protagonisten nie ins Kitschige abdriften zu lassen.
George nimmt sich, was sie vom Leben und vor allem vom Sexleben erwartet und dürfte somit zur Vorreiterin der Emanzipation geworden sein, was von Benoit Groult in höchst erotischer Erzählweise umgesetzt wird.
Ein sprachlich brillantes Werk, das allerdings schon eher in die Kategorie "Frauenroman" einzuordnen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gipfel der Bewegung, 19. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Es ist schwierig eine Überschrift für eine Rezension zu einem so emotionalen und gleichzeitig tiefgründigen Buch zu finden, die diesem auch wirklich gerecht wird. Obwohl die Geschichte selbst vielleicht relativ einfach erscheint, kann man sich ihr, hat man erst einmal mit dem Lesen angefangen, nicht mehr entziehen und ist gefangen in einer Welt von Liebe und Leidenschaft. Die Kunst dieses Romans besteht aber vermutlich darin, dass die beiden Hauptfiguren Gauvain und George-ohne-s ;) so facettenreich beschrieben werden, dass man sich früher oder später selber in einer von ihnen oder gar beiden wiederentdecken kann - oder gar muss?
Und dennoch ist es letztlich die Geschichte einer eher tragischen Liebe - zumindest habe ich es so aufgefasst, denn es verging kaum eine Seite, dass man sich nicht wünscht, die beiden Charaktere würden die Fesseln endlich lösen, die sie an einem noch intensiveren Ausleben ihrer Liebe hindern.

Besonders hervorzuheben ist dabei das Ende, welches recht abrupt, aber dafür um so bewegender einhergeht - genaueres dazu soll hier natürlich nicht verraten werden, aber so viel sei gesagt: Ich musste mir noch nie ein Tränchen nach dem Lesen eines Buches die Wange herunterkullern lassen.

Daher vergebe ich die maximale Anzahl von Sternen für ein wunderschönes Buch, dass gleichsam zu unterhalten und auch zu belehren vermag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausbruch mit Gefühl und Verstand, 2. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Groult beschreibt die Menschen und die Gegend um Concarneau wunderbar. Die Geschichte ist eine herrliche Projektionsfläche eigener Träume. Obwohl sie manchmal etwas "Längen" hat, bleibt die Spannung meistens erhalten und man beeilt sich, weiter zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erotisch, sinnlich, romantisch und kein bißchen schnulzig!, 11. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Eine kluge Frau, die selbstbewusst auf eigenen Beinen steht, verliebt sich in einen Mann, und kann ihn trotzdem nicht ganz für sich haben.
George ist eine Intellektulle aus der Großstadt, während Gauvain NUR ein Fischer ist. So ungleich das Paar auch scheint, haben sie allerlei Gemeinsamkeiten, sich z.B.
Sowohl George, als auch Gauvain genießen ihre geheimen und dadurch noch schöneren Treffen miteinander. Geiheim deshalb, weil jeder von ihnen eine eigene Familie hat.
Oft sehen sie sich Jahre lang nicht, doch die Anziehungskraft auf beide nimmt keines Wegs ab. Sehr erotisch, sinnlich, romantisch und emotional werden die Liebesszenen der beiden heimlich getroffenen dargesatellt, was aber auf gar keinen Fall vulgär, obszön, voyeuristisch oder gar schnulzig wird.
Diese Geschichte spricht alle die an, die auch mal davon träumen ein Liebesabenteuer einzugehen und dabei trotzdem nicht den Alltag zu verlieren, Liebe zu spüren und zu geben, und trotzdem einen sicheren Pol zu haben.
Eine magische/tragische Liebesbeziehung, die zum träumen und nachdenken anregt...
Auch der eindrucksvolle schreibstil von Benoite Groult macht es praktisch unmöglich das Buch zur Seite zu legen: "Einsam ist, wer für niemanden die Nummer 1 ist" "Man muss lernen, den andern manchmal untreu zu sein, um es sich selbst gegenüber nicht zu sein" (sehr berühmt gewordene Zitate).
wer's nicht liest, ist selbst Schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geht unter die Haut, 12. Oktober 2013
Besonders gefallen hat mir die Sprache von Benoit Groult. Die hebt sich ab von den meisten anderen Liebesgeschichten. Die Geschichte geht absolut unter die Haut, vom Ende ganz zu schweigen. Ein wunderbares Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der absolute Kult-Liebesroman, 15. März 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Die intellektuelle George und der Fischer Gauvain führen über 4 Jahrzehnte eine einzigartige Liebesbeziehung.Obwohl (oder gerade weil) sie sich oft für Jahre nicht sehen, bleibt die magische Anziehungskraft zwischen den beiden über die ganze Zeit erhalten.
Auch wenn diese Anziehung im wesentlichen auf die körperliche Ebene beschränkt bleibt, wird das Buch niemals voyeuristisch oder gar vulgär.Es ist, ganz im Gegenteil, einer der größten Vorzüge dieses Romans, dass die körperliche Liebe in einer sehr offenen und ehrlichen, vor allem aber auch lustigen Sprache erzählt wird.
Das spannendste an diesem Buch ist aber die Grundidee: Zwei Menschen leben über Jahre ihr (Normal-)Leben mit Ehe, Kindern und Beruf. Irgendwann treffen sie sich dann für ein paar Tage, um dem Alltag auf die schönste Weise zu entfliehen. Trotz der langen Zwischenzeit erliegen nach nur wenigen Stunden der mystischen Kraft der Liebe und überwinden so alle Gegensätze. Nach dieser Liebespause kehrt jeder wieder in sein gewohntes Umfeld zurück - bis zum nächsten Mal. Neben einer romantischen Liebesgeschichte stecken in diesem Buch aber auch sehr viele
Lebensweisheiten, die den Leser provozieren und zum Nachdenken anregen.Beispiele hierfür sind "Einsam ist,wer für niemanden die Nummer 1 ist" oder "Man muss lernen, den andern manchmal untreu zu sein, um es sich selbst gegenüber nicht zu sein".
Alles sehr kultig, aber nur bedingt zur Nachahmung empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Salz auf unserer Haut (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch verschlungen.
Eine wirklich berührende Geschichte mit wunderbaren Worten geschrieben.
Ich kann es allen Leserinnen weiter empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Salz auf unserer Haut. Bild Bestseller Bibliothek Band 25
Salz auf unserer Haut. Bild Bestseller Bibliothek Band 25 von Benoite Groult (Gebundene Ausgabe - 17. März 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen