Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arina Tanemura 4ever
Hallo, ich bin der größte Fan von der berühmten Mangaka Arina Tanemura und dachte mir, ich könnte auch mal meine Eindrücke über ihre Mangas preisgeben. Heute hab ich mir 'Time Stranger Kyoko' ausgesucht. Ich besitze die gesamte Reihe (also 1-3) und finde sie wunderschön! Es ist eine Fantasygeschichte, handelt von der Liebe(so wie alle...
Am 26. Juni 2005 veröffentlicht

versus
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zu KKJ
Bei Time Stranger Kyoko handelt es sich um die Geschichte der Prinzessin der "Erdnation" im 30. Jahrhundert. Sie ist gerade 16 und versucht geheimnisvolle Steine einzusammeln um ihre Zwillingsschwester aus dem Koma zu erwecken. Handelt sie anfangs doch sehr egoistisch, verändert sich ihr Wesen mit Fortschreiten der Geschichte doch sehr zum positiven. Natürlich...
Am 2. Juni 2003 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arina Tanemura 4ever, 26. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Hallo, ich bin der größte Fan von der berühmten Mangaka Arina Tanemura und dachte mir, ich könnte auch mal meine Eindrücke über ihre Mangas preisgeben. Heute hab ich mir 'Time Stranger Kyoko' ausgesucht. Ich besitze die gesamte Reihe (also 1-3) und finde sie wunderschön! Es ist eine Fantasygeschichte, handelt von der Liebe(so wie alle Tanemura-Mangas) und ist an vielen Stellen sehr lustig. In der Geschichte geht es um eine Prinzessin namens Kyoko, die aber gar keine Lust hat, das Amt ihres Vater zu übernehmen oder überhaupt Prinzessin zu sein. Diesen Job soll ihre Zwillingsschwester Ui übernehmen, doch diese liegt seit ihrer Geburt im Koma. Um sie zu wecken, muss Kyoko die sogenannten 12 Göttersteine und ihre Besitzer vereinen. Ihre Bobyguarts Sakataki und Hizuki helfen ihr bei der spannenden Suche, die die drei auch öfters mal in die Vergangenheit verschlägt.
Ich kann diese Reihe zu 100% empfehlen, allerdings eher für weibliche Mangafans, da 'Time Stranger Kyoko' ein Shojo-Manga ist, also für Mädchen. Wer also Lust auf wunderschöne, detailliert gezeichnete Mangas mit liebevoller, spannender, lustiger und romantischer Handlung hat, sollte sich schnellst möglich 'Time Stranger Kyoko' besorgen.Viel Spaß beim Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ACHTUNG: MACHT SÜCHTIG!!!, 10. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Nach dem Kamikaze Kaito Jeanne von Arina Tanemura ein Riesenerfolg war, beeilte sich Egmont Manga & Anime auch Tanemuras Nachfolgewerk Time Stranger Kyoko hier in Deutschland zu veröffentlichen, besonders da der Verlag von den Anfragen der Fans beinahe überflutet wurde. In Japan ist die Serie mit 3 Bänden bereits abgeschlossen, bei uns liegen bisher die ersten beiden Bände vor. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Kyoko Soumi, die Prinzessin der gesamten Erdnation. Bisher hat sie ein ganz normales Leben als Schülerin geführt, doch zu ihrem 16. Geburtstag soll sie sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigen. Eigentlich der Traum jedes Mädchens, doch Kyoko sträubt sich. Sie will ihre Freunde in der Schule nicht gegen den höfischen Alltag mit all seinen Regeln und dem genau vorgeschriebenen Protokoll eintauschen. Es gibt für sie nur eine Möglichkeit, ihrem Schicksal zu entgehen. Ihre Zwillingsschwester Ui schläft seit ihrer Geburt. Würde es Kyoko gelingen Ui endlich zu wecken, könnte diese ihren Platz als Prinzessin einnehmen und Kyoko könnte ihr normales Leben weiter führen. Doch dazu muss die Riesenuhr des Chronos, dem Gott der Zeit, bewegt werden. Nur wenn alle 12 Göttersteine und ihre Besitzer, die sogenannten Stranger anwesend sind, kann dies geschehen. Nachdem Kyoko von dem Zeitstein anerkannt wurde und somit selbst zum Time Stranger wurde, macht sie sich auf die Suche nach den restlichen 11 Strangern. Einige von ihnen befinden sich in ihrem engsten Freundeskreis, andere muss sie erst auf verschiedenen Reisen suchen. Beschützt wird sie dabei stets von ihren beiden Bodyguards, den Brüdern Sakataki Jin und Hizuki Jin, wobei besonders zwischen Sakataki und Kyoko stärkere Gefühle als nur Freundschaft existieren. Für das nötige Chaos sorgen die Räuberbande Coppamijin mit ihren Anführer Widoseek sowie der Erdenkönig selbst mit seiner Geliebten Chokola, dem knuffigen Maskottchen des Mangas. Die Mangas sind in Arina Tanemuras typischem Zeichenstil gehalten, wie wir ihn bereits aus Kamikaze Kaito Jeanne kennen, was zu gewissen äußeren Ähnlichkeiten zwischen einigen Charakteren der beiden Serien führt. Er ist ein Mix aus niedlichen Mädchen, gutaussehenden Jungs und regelmäßigen SD-Einlagen. Besonders an diesem Werk ist wohl die Mischung aus modernen Elementen, wie etwa der Schule mit ihren Schuluniformen und eher mittelalterlichen Elementen, wie Kyokos Kleidern am Hof oder die Gestaltung des Palastes. Zusätzlich zur eigentlichen Geschichte beinhalten die Mangas Anmerkungen der mangaka zu den Titelbildern der einzelnen Kapitel, die zu deren Verständnis beitragen und auch einen Einblick in die Gedanken von Arina geben. Noch besser sind dazu die Spalten geeignet, die sich links auf einigen Seiten befinden und in denen Frau Tanemura über ihre Hobbys, kleine Episoden aus ihrem Leben oder einfach über Hintergründe zu ihren Figuren spricht. Sie fügt auch Steckbriefe der einzelnen Protagonisten ein. Während die Handlung anfangs noch ziemlich einfach und wenig tiefgründig scheint und die lebhafte Kyoko eher aus egoistischen Motiven zu handeln scheint, bekommen die Figuren im Verlauf der Story immer mehr Tiefe. Jeder hat seine eigene Vergangenheit und somit seine eigenen Beweggründe. Dadurch werden die Personen immer sympathischer, man kann sich immer besser in sie hinein versetzen. Besonders jüngere Mädchen dürften sich mit Kyoko identifizieren können und gehören wohl somit zur Hauptzielgruppe. Doch jedem, der liebenswerte Charaktere, niedliche Zeichnungen und gutmütigen Humor zu schätzen weiß, kann ich diese Reihe nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arina ist unschlagbar! :-), 23. Januar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Also ich muss sagen das Arina mal wieder richtig gut zugeschlagen hat!Natürlich schafft dieser Manga es nicht "KKJ" das Wasser zureichen, doch ist es eigentlich sehr gelungen! Die Zeichnungen halten ihren persönlichen Stil ein, den wir schon von "KKJ" kennen. Ausserdem sind ihre Kommentare auch wieder dabei und man erfährt auch was übe die Zeichner (das finde ich persönlich gut)!Die Hauptfiguren von "KKJ" sehen den Figuren aus "Time Stranger Kyoko" sehr ähnlich, doch man erkennt leichte unterschiede! Time Stranger Kyoko ist ein Fantasy Manga. Kyoko ist die Hauptfigur des Mangas und versucht mit Geheimnissvollen Kräften ihre Schwester zu retten! Doch wer rettet SIE selbst??!
Wenn ihr das wissen wollt holt euch das Buch!
Time Stranger Kyoko: eine fantastische Story um eine Prinzessin, die eigentlich keine sein will. Kyoko Suomi ist (natürlich) ein ganz normales, ein wenig zu lebhaftes Mädchen und...
außerdem die Thronfolgerin des gesamten Weltenreiches! An sich eine tolle Sache, könnte man meinen, nur Kyoko denkt da etwas anders. Es gibt für sie nur eine Möglichkeit diesem ungeliebten Schicksal zu entgehen: ihre Zwillingsschwester Ui. Diese befindet sich jedoch seit ihrer Geburt in einem geheimnisvollen 'Schlaf' und kann nur durch die versammelten 12 Stranger erweckt werden. Kyoko selbst ist der Time Stranger, und zusammen mit ihren beiden Leibwächtern Sakataki und Hizuki macht sie sich auf die Suche nach den anderen...
Viel Spass noch! ^_^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Time Stranger Kyoko, 3. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Time Stranger Kyoko ist die neueste Serie von Arina Tanemura, die Autorin von Kamikaze Kaito Jeanne, was wirklich genial ist. In Time Stranger Kyoko geht es darum: Kyoko Suomi ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Was sie jedoch von den anderen unterscheidet ist die Tatsache, dass sie die Trohnfolgerin des Landes ist. Ihr Leben als Prinzessin ist dann auch nicht so einfach und da sie ein normales Mädchen sein will, bittet sie ihren Vater sie von ihrer Aufgabe zu erlösen. Dieser will es aber nur erlauben, wenn sie es schafft, ihre Schwester Ui aus einem Schlaf zu erwecken, damit diese ihren Platz einnehmen kann. Kyoko erfährt das sie 12 Steine aufsuchen muß die ihr dabei helfen sollen ...
Die Geschichte ist sehr schön. Arinas Zeichnungen sind natürlich wieder megaklasse, aber viele sehen den Charakteren aus Kamikaze Kaito Jeanne sehr ähnlich, wie zum Beispiel Kyoko selbst, die eine "verblüffende" Ähnlichkeit mit Marron Kusakabe hat. Trotz der Verwechslungsgefahren lohnt es sich doch alle mal Time Stranger Kyoko zu kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine umwerfend!, 31. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Time Stranger Kyoko
Story:
Im 30. Jahrhundert haben sich alle Länder der Welt zu einer großen Erdnation zusammengeschlossen. Deren Prinzessin, Kyoko Suomi, ist die Hauptperson dieses Mangas.
An ihrem 16. Geburtstag soll die Prinzessin, die ihre Identität bisher verheimlicht hat, dem Volk vorgestellt werden. Suomi möchte jedoch lieber weiterhin als ganz normales Mädchen leben. Da bietet ihr ihr Vater einen Ausweg an: Wenn sie es schafft, ihre Zwillingsschwester Ui zu erwecken, die seit ihrer Geburt im Koma liegt, dann wird Ui die zukünftige Regentin der Nation.
Dafür muss Kyoko jedoch die 12 Göttersteine und deren Besitzer, die Stranger, finden. Ihre beiden Bodyguards Sakataki und Hizuki helfen ihr dabei...
Zeichenstil:
Arina Tanemura (bekannt als Zeichnerin von "Kamikaze Kaito Jeanne") zeichnet sehr fein und detailreich. Ihre Figuren sind zierlich und niedlich und haben (auch für Mangaverhältnisse) sehr große und ausdrucksvolle Augen
Bewertung:
Ein sehr schöner Manga. Die Story ist richtig gut und die Charakter muss mal einfach lieb haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ~~*einfach wunderschön und mega tolle Zeichnungen*~~, 27. Dezember 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Die Geschichte von Time Stranger Kyoko spielt im 30. Jahrhundert. Alle Länder sind nun ein großes Königreich. Kyoko, die Hauptcharakter, ist die Kronprinzessin dieses Königreiches. Ihre Zwillingsschwester Ui schläft seit ihrer Geburt und um sie aufzuwecken, muß Kyoko die 12 Strangers finden. Mit diesen kann sie die Gestirne kontrollieren, die Cronos (Gott der Zeit) geschaffen hat und die Uhr, die verursacht, daß Ui schläft, zurückdrehen.
Aber Kyoko verfolgt auch ihren eigenen Wunsch, denn wenn Ui aufwacht, muß sie nicht mehr die Prinzessin sein und das ist ihr größter Wunsch. Natürlich hat Kyoko auch sehr viele Freunde, die ihr bei ihrer Mission helfen. Da wären ihre beiden Bodyguards und ihre beste Freundin Karen. Außerdem hat Kyoko einen Stab, mit dem sie die Zeit beeinflussen kann.
Mit dieser Mangasereie (übrigens nur 3 Bände - leider), hat Arina Tanemura sich wieder einmal selbst übertroffen. Wem Kamikaze Kaitou Jeanne gefallen hat, der wird Time Stranger Kyoko lieben. Nicht nur weil die Charas denen aus Kamikaze Kaitou Jeanne sehr ähneln, die Story ist einfach wieder perfekt. Eine Mischung aus Romantik, Action, Fantasy, Comedy... was will man mehr. Mehr als Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Leistung!, 14. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Endlich mal wieder ein Manga der mich richtig vom Hocker gerissen hat!
Kurzer Umriss der guten Story: Kyoko ist die prinzessin der Erdnation, hält dieses aber vor ihren Freunden geheim, da sie sonst auf ihre Schulbesuche verzichten müßte und Privatunterricht nehmen. Also versucht sie, ihre Zwillingsschwester Ui aufzuwecken (die seit ihrer Geburt in einem seltsamen Schlaf liegt), damit Ui die Pflichten übernehmen kann. Dieser Wunsch klingt zunächst sehr selbstsüchtig, aber Kyoko hat viel tiefergehende Gründe Ui zu wecken.
Erwähnenswert sind auch Kyokos Bodyguards, Sakataki und Hizuki, die eine ebenfalls erwähnenswerte Geschichte haben und einfach kawaii sind! ;-)
Alles in allem: Klasse Story!!! Ist vielleicht am Ende des ersten Bandes noch etwas unklar, aber die wahre Tiefe wird einem (wie auch schon in KK Jeanne) erst mit dem letzten Band klar! Ich will nicht mehr verraten, sonst wirds ja langweilig!
Zum Stil: Einfach Arina Tanemura, also wunderschöne, süße Bilder. Der Zeichenstil mag einigen vielleicht zu niedlich sein, aber das ist Geschmackssache.
Kurz: Die Mini-Serie mit insgesamt nur 3 Bänden ist es wert gekauft zu werden. Wem KK Jeanne, DN-Angel oder die Mangas von Yuu Watase gefallen wird mit Time Stranger Kyoko glücklich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arina Tanemura gewohnt GROSSARTIG!!!, 27. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Zuerst muss man einfach sagen, dass TSK mindestens genauso gut ist, wie all ihre anderen Werke, wie ION oder Kamikaze Kaito Jeanne.
Und jetzt erklär ich, warum ich am liebsten nicht nur die fünf Sterne geben, sondern auch noch ein paar Sterne draufpacken würde:
1) Also, ein Stern ist erstmal vorab für die grandiosen Zeichnungen. Sie sind zum verlieben, unglaublich detailiert und insgesamt einfach unglaublich schön. So wie man das eben von Arina Tanemura schon gewohnt ist :P
2) Der nächste Stern ist für die emotionsgeladene Atmosphäre, die Arina hier schafft. Es hat sicherlich zum Großteil auch mit den Zeichnungen zu tun. Ein Blick in die Gesichter der Charaktere und man kann regelrecht nachempfinden, was sie fühlen. Die Mimik der Charas ist überwältigend (vor allem natürlich die von Kyoko selbst).
Ich möchte gern noch erwähnen, dass es bei weitem nicht alle Mangakas schaffen, ihren Figuren derartig Leben einzuhauchen.
Da fällt es einem wirklich unglaublich schwer, den Manga wieder aus der Hand zu legen.
3) Ein Stern ist, natürlich, wie könnte es anders sein, für die wunderbaren Charaktere. Sie sind mit viel Liebe ausgearbeitet und wirken in jeder Szene wirklich lebendig. So lebendig, dass man nahezu perfekt in sie hineinfühlen kann. Und ich finde, dass ist doch etwas, was wirklich einen guten Manga ausmacht.
4) So, jetzt ein Stern für die Story insgesamt. Die muss man ja schließlich auch würdigen *g*.
Und zu würdigen gibt's ne Mege an der Geschichte!
Da wäre erst mal die Grundidee: Kyoko ist die Prinzessin des Erdreiches - und hat überhaupt keine Lust darauf. Nach dem Motto "Problem erkannt - Problem gebannt" macht sie sich auf, die Stranger zu finden. Sie selbst ist der Timestranger, aber es gibt noch 11 weitere. Denn nur, wenn alle Stranger zusammen sind, können sie Ui, Kyokos Zwillingsschwester, aus ihrem Schlaf erwecken. Denn wenn Ui aufwacht, muss Kyoko nicht mehr die Herrschaft über das Reich antreten...
Nicht nur, dass die Idee originell ist, sie ist auch nicht nach dem einfachen Schema "Haupterzählsstrang" aufgebaut, d.h. die Geschichte folgt natürlich dem "roten Faden" aber sie beschränkt sich nicht nur darauf. So wird es nie langweilig, den Manga zu lesen.
5) Außerdem ist der gesamte Manga mit Lachern durchsetzt, zur Auflockerung sozusagen. Das bringt TSK einen weiteren Stern ein: Die Szenerie wirkt so niemals gestellt und verfällt darüber hinaus nie in einen dahinplätschernden Trott. Spaß muss sein, sagte sich wohl Arina Tanemura und damit hat sie Recht. Dass man humormäßig mit den Manga zu kurz kommt, ist so ebenfalls ausgeschlossen.
Zum Schluss will ich nur noch mal sagen, dass der Manga auch noch andere Stärken hat, für die er noch mehr Sterne verdient hätte. So z.B. die Seitentexte und "Arina Tanemuras kleine Atempausen". In den Spalten verrät sie ja immer einiges über sich und wer möchte schließlich nicht ein wenig mehr über die Mangakas wissen?
Außerdem gibt es auch die ein oder andere überraschende Wendung, sodass nichts unbedingt vorauszusehen ist. Auf diese Weise wird einem beim lesen auch nicht langweilig.
Also, auf jeden Fall einen Kauf wert - ein richtiger Glücksgriff sozusagen. Ich kann den Manga echt jedem empfehlen!
Darüber hinaus kann ich ja jetzt schon mal verraten, dass auch die folgenden zwei Bände von Time Stranger Kyoko sehr lesenswert und nicht minder gut sind!
Viel Spaß beim Lesen!
helenaa
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zu KKJ, 2. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Bei Time Stranger Kyoko handelt es sich um die Geschichte der Prinzessin der "Erdnation" im 30. Jahrhundert. Sie ist gerade 16 und versucht geheimnisvolle Steine einzusammeln um ihre Zwillingsschwester aus dem Koma zu erwecken. Handelt sie anfangs doch sehr egoistisch, verändert sich ihr Wesen mit Fortschreiten der Geschichte doch sehr zum positiven. Natürlich ist eine Love Story auch mit eingebaut.
Time Stranger Kyoko umfasst 3 Bände. Leider ist die Story extrem gequetscht und ich finde, es kommt nicht wirklich zu einer schönen Characterentwicklung. Man erfährt zwar nach und nach vom Innenleben der Charaktere, doch vom "hocker" reißt es nicht. Auch ist die Story nicht besonders originell. Was ich auch als kleinen Kritikpunkt sehe ist die starke Ähnlichkeit vo allem zwischen den weiblichen Charakteren. Man muss erst zweimal hinschauen, ob gerade Kyoko agiert oder ihre Freundin aus dem Blumen-Clan. Dies war in KKJ kein Proeblem...
Trotzdem sind die Zeichnungen einwandfrei und haben durchweg den gleichen guten Standard! Trotz genannter Kritikpunkte, kann man das Werk durchaus empfehlen... Arina Tanemura-Fans sowieso. Allerdings würde ich als "Newbie" eher zu KKJ greifen, da hier sowohl Story als auch die Erzählstruktur ausgereifter scheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist das beste was ich je gelesen habe!, 8. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Time Stranger Kyoko 01 (Taschenbuch)
Hey Leute. Ich muss euch diesen Manga wirklich vorschlagen, das ist das schönste und witzigste was ich je in meinem Leben gelesen habe! Echt super! Ich würde sagen,dass sich jeder Arina Tanemura Fan darüber freuen würde. Besonders ist dieser Manga für Mädchen interessant. Zu jedem Kapitel sind Illustrationen abgebildet. Jedes von ihnen ist echt aufwändig und bestimmt mit viel Mühe gezeichnet worden. Echt supersüß und superwitzig. Ich kann es nur weiterempfehlen. Also schaut mal rein! Es lohnt sich garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Time Stranger Kyoko 01
Time Stranger Kyoko 01 von Arina Tanemura (Taschenbuch - Januar 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen