Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine allgemeine umfassende Empfehlung
Ihr wollt ein Samurai-Manga? Hier ist es!
In dem Manga wird die Lebensgeschichte des Samurai Miyamoto Musashi (gelebt: 1584-1645, Geschichte dazu allerdings frei erfunden) erzählt, der nur einen Wunsch hegt: Es soll keinen zweiten unter dem Himmel geben, wie ihn.
Der Zeichenstil ist äußerst detailiert und realistisch gehalten, diesbezüglich...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2003 von K. P. Ferk

versus
4 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Genial
Ich kann nur sagen das dieser Manga einer der besten ist den ich je gelesen habe. Ich bin auf Takehiko Inoue erst aufmerksam geworden als ich seinen Manga Slam Dunk gelesen habe, und war sofort bereindruckt. Die ganze düstere stimmung kommt daher das er eine Grafik Feder Benutzt, hat noch viel besser zur geltung, man kann diesen Manga eigentlich nur mit Shamo...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2002 von vegeto2001


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine allgemeine umfassende Empfehlung, 17. Dezember 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Ihr wollt ein Samurai-Manga? Hier ist es!
In dem Manga wird die Lebensgeschichte des Samurai Miyamoto Musashi (gelebt: 1584-1645, Geschichte dazu allerdings frei erfunden) erzählt, der nur einen Wunsch hegt: Es soll keinen zweiten unter dem Himmel geben, wie ihn.
Der Zeichenstil ist äußerst detailiert und realistisch gehalten, diesbezüglich sicher eines der Besten Mangas, die ich jemals glesen habe, und was nun das verwunderliche ist: Die Story hält mit den Zeichnungen mit! Es ist nicht, wie man sich vielleicht erwarten könnte, bloß eine aneinanderreihung von Kampfszenen, die zugegebenerweise sicher auch nicht zu kurz kommen, sondern erzählt wirklich eine Geschichte über das Leben eines Mannes. Seine Verbitterung, seine Ängste, sein Wille das Ziel zu erreichen.
Es ist nicht wie Kenshin, doch wollt ihr ein realistischeres Manga, vergesst Serien wie "Blade Of The Immortal" und greift zu Vagabond, ihr werdet Gefallen daran finden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!!, 5. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
VAGABOND besticht durch den extrem intensiven Zeichenstil von Inoue Takehiko und ist gerade dadurch ein sehr außergewöhnlicher Manga. Im Gegensatz zu vielen sehr beliebten Manga wie z. B. Neon Genesis Evangelion, Kenshin und anderen (das soll jetzt keine Kritik sein, es ist eben ein komplett anderer Stil!!)sind die Zeichnungen sehr realistisch und wirken deshalb besonders bedrohlich. Insgesamt ist die Stimmung recht düster und gleichzeitig fesselnd- kann man nicht beschreiben, nur selber lesen!! Angesprochen ist eher das nicht mehr so stark auf Komik und Spaß orientierte Publikum, da es sich um die Biographie eines Samurai (Miyamoto Musashi) handelt, der tatsächlich(von 1584-1645, laut Klappentext)gelebt hat. Nichts für allzu schwache Nerven und Kinder, aber super für alle Leute, die auf einen ausgezeichneten Zeichenstil und eine interessante Story achten. Nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur ein Comic sondern hohe Kunst, 8. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Dieses Comic ist meiner Meinung nach ein Meisterwerk, sowohl visuell, erzählerisch und wegen seiner historischen Nähe zum feudalen Japan. Was die Zeichnungen betrifft so fehlen mir einfach die Worte um die hohe Kunst Inoue Takehiko zu beschreiben. Die Darstellung MIYAMOTO MUSASHI ist hier unheimlich gut gelungen und nicht nur er sondern alle Charaktere werden hier sehr real und menschlich dargestellt. Ich denke Inoue Takehiko stellt hier das Samurai-Dasein am realistischsten da, mit all ihren Schwächen, Lächerlichkeiten, Schönheit und Glanz und das mit einer gehörigen Portion Ironie. Das Comic bietet einen wundervolle Reise zurück in die Zeit bevor Japan kurz danach mit Schusswaffen überflutet worden wurde und es immer weniger bedeutete ein Samurai zu sein. Vagabond ist auf gar keinen Fall mit anderen Mangas zu vergleichen da es Zeichnerisch auch nicht die Markanten Merkmale hat, es ist als ein historische Geschichts-Erzählung in wundervollen Bildern zu betrachten. Vagabond kann man als Historienfilm sehen der sich bloß viel Zeit lässt seine Charaktere zu reifen. Eine absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Saga beginnt..., 5. Oktober 2003
Von 
Jasper Ries "ezorin" (Hattstedt, Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Einer der besten Samuraimangas nimmt hiermit seinen Anfang. Gnadenlos ehrlich erzählt Takehiko die Geschichte um Takezo Shinmen, der nach der Sekigahara-Schlacht auszieht um der stärkste Samurai unter dem Himmel zu werden.
Immer schwierigere Aufgaben stellen sich ihm, die nicht nur seine Kampfkraft auf die Probe stellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach Eiji Yoshikawa kommt Inoue Takehiko =), 11. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Als ich diesen Manga zum ersten mal gelesen habe, habe ich mich direkt verliebt, die Lebensgeschichte von Miyamoto Musashi als Manga und dann auch noch so perfekt gezeichnet.

Wer das Buch von Eiji Yoshikawa gelesen hat wird diese Manga Serie lieben auch wenn die Story mit der Zeit beim Manga abtriftet, bleibt diese Serie absolut zu meiner Nr.1 Manga dieser Welt...

Kleine Einführung von mir:

Nach der Schlacht von Sekigahara, wacht Takezo ( später Musashi ) verwundet mit sein Kamarad Matahachi umgeben von Leichen auf.
Sie finden zuflucht bei 2 Frauen, Oko und die Tochter Akemi, die sind aber Leichenflederer und leben von Kriegsbeute und das eben parr Räuber an.
Takezo erschlägt den Räuberboss Tsujikaze Tenma.
Matahachi brennt mit Oko durch und lässt seine Verlobte Otsu in Dorf Miyamoto zurück.
Takezo kehrt alleine in sein Dorf Zurück aber dort wird er nicht Herzlichst empfangen, vorallem glaubt die Mutter von Matahachi das Takeszo ihn auf den gewissen hat und der ärger nimmt seinen Lauf...

Fazit:

Man kann von Band nach Band den Lebensweg von Takezo / Miyamoto Musashi bestens verfolgen, seine Persönlichen entwickelungen, Ereignisse und Kämpfe...

Für mich persönlich die beste Manga Serie der Welt vor allem wegen der Philosophie und dem Geist der Kampfkunst die sehr gut darin vermittelt wird!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manga wie es sein soll, 21. Juli 2008
Von 
Oliver Tacke (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Vagabond erzählt die Geschichte von Miyamoto Musashi, der tatsächlich im feudalen Japan lebte und als berühmtester Samurai aller Zeiten gilt. Die Erzählung von Inoue Takehiko lehnt sich lose an den Roman "Musashi" von Yoshikawa Eiji an und wird durch erstklassige Zeichnungen illustriert. So viel Liebe zum Detail sieht man selten, und man spürt beim Betrachten förmlich die Stunden, die es den Zeichner gekostet haben muss, diese Meisterwerke zu entwerfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Genial, 18. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Vagabond Bd 1 (Taschenbuch)
Ich kann nur sagen das dieser Manga einer der besten ist den ich je gelesen habe. Ich bin auf Takehiko Inoue erst aufmerksam geworden als ich seinen Manga Slam Dunk gelesen habe, und war sofort bereindruckt. Die ganze düstere stimmung kommt daher das er eine Grafik Feder Benutzt, hat noch viel besser zur geltung, man kann diesen Manga eigentlich nur mit Shamo vergleichen.
P.s.
Wer diesen Manga gut findet kann ich nur empfehlen auch das Buch vonEiji Yoshikawa "Musashi" zu kaufen dort treht sich alles um die Wahre Geschichte von Miyamoto Musashi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vagabond Bd 1
Vagabond Bd 1 von Takehiko Inoue (Taschenbuch - November 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 18,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen