holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2003
Im 7ten Teil der Blade of the Immortal -Reihe wird es wieder ziemlich spannend, was sowohl auf die Handlung als auch auf die Kampfszenen zutrifft. Auf der Jagt nach Itto-Ryu Oberhaupt Kagehisa Anotsu bekommen Manji und Rin nun zu allem Überfluss auch noch Probleme, die auf Manjis nicht ganz so weiße Weste zurück zu führen sind. Daraufhin fasst Rin einen riskanten Entschluss. Unklar ist ebenfalls was sich hinter den Absichten der ebenso gefährlichen wie schönen Hyakurin verbirgt. Auch Splatterfans kommen wieder auf ihre Kosten, da Manji und seinen Feinden auch im siebten Band nicht die Ideen ausgehen wie man seinen Gegner mit den Coolsten Waffen und auf einfallsreichste Weise ins Jenseits schickt. Dabei wechselt der Zeichenstil wie gewohnt zwischen dem anspruchsvollen Aquarellstil und dem stylischen schraffurreichen Zeichenstil. Das einzige was mir an diesem Band weniger gefallen hat ist das Fehlen von charismatischen Bösewichtern, wo doch die Itto-Ryu bisher an solchen keinen Mangel aufwiesen( z.B. Anotsu, Magatsu usw.). Auch wird diesmal sehr einseitig nur aus der Sicht der "Itto-Ryu-Feinde" erzählt wo man doch sonst immer beide Seiten der Münze betrachten konnte. Aber ich schätze das dafür einfach der Platz diesmal nicht ausreichte. Insgesamt aber wieder eine gelungene Fortsetzund des Meisterwerks.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2003
„BLADE OF THE IMMORTAL" ist meiner Meinung nach die derzeit beste Manga-Reihe auf dem deutschen Markt. Auch der siebte Teil hält den hohen Qualitätsstandard der vorigen Bände und hebt sich deutlich von den monotonen Kindermangas (wie etwa Dragon Ball, etc.) ab.
Die Zeichnungen des Autors Hiroaki Samura weisen einen starken Hang zum Realismus auf und sind sehr detailfreudig; häufig verwendet er neben der typischen Tusche auch Kohlestifte und hat einen ganz persönlichen Artwork - Stil.
Die Story von „BLADE OF THE IMMORTAL" ist sehr atmosphärisch, wenn auch nicht derart komplex und dicht wie Manga-Epen alla „Angel Sanctuary" oder „Record of Lodoss war" (beide sehr zu empfehlen), dafür aber auch sehr actionreich und schnell, mit aufwendigen und kreativen Kampfszenen. Da die Story jedoch eindeutig fortlaufend und nicht episodenhaft erzählt wird, sollte die Reihe chronologisch verfolgt werden.
Gesamturteil: wer Mangas mag, wird „BLADE OF THE IMMORTAL" lieben!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2003
hallo!
ich habe das buch in der englischen version gelesen und es war spannender denn je!
zur story will ich erstmal nicht zu viel verraten ausser, dass es eine spannende wendung geben wird!
die zeichnungen sind wie immer perfekt und der stil gefällt mir sehr gut.
ein MUSS für alle blade-fans!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden