Kundenrezensionen

30
4,7 von 5 Sternen
Love Hina 01
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:5,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2003
Ich bin ganz zufällig auf Love Hina gestoßen und es hat mich sofort begeistert! Keitaro (der typische loser-typ) ist bereits dreimal durch die Aufnahmeprüfung der Toudai (uni in Tokyo). weil er sich nicht mehr zu Hause blicken lassen kann will er zu seiner Oma in die Pension Hinata ziehen. allerdings ist die Oma auf weltreise und die pension zum Mädchenwohnheim geworden. er wird zum Hausverwalter ernannt. Die Mädchen scheuchen ihn ganz schön herum und nebenbei muss noch lernen! Schließlich will er es an die Toudai schaffen um gemeinsam mit seiner Sandkastenliebe zu studieren. Love Hina ist ein sehr guter Manga, auch vom zeichenstil her. Ein absolutes Muss für alle Manga fans!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2007
Love Hina ist ganz klar ein Manga, wo sich die Meinungen entschieden spalten, das war mir von vornherein klar. Die einen werden ihn lieben, die anderen werden ihn als Unsinn abtun. Ich persönlich habe den Manga sehr lieb gewonnen und zwar aus folgenden Gründen:

Die Charaktere...
... sind allesamt sehr liebevoll dargestellt, man muss sie einfach alle mögen und obwohl sie sehr unterschiedlich sind, passen sie einfach gut zusammen und eine jede hat ihre Stärken und Schwächen. Man kann sie sich alle lebhaft vorstellen und kann sich sehr gut hineinfühlen in die jeweilige Situation. Mit Keitaro wird man vermutlich oft Mitleid haben, ihn aber auch oft bewundern, weil er sich nicht und nicht unterkriegen lässt, obwohl er einen Tiefschlag nach dem anderen erleidet... jeder andere hätte schon zu Beginn das Handtuch geworfen und wäre nach Hause zurückgekehrt... zumindest mir wäre es so ergangen.

Lachen...
... musste ich sehr oft und zwar herzhaft wie schon lange nicht mehr. Sicherlich werden einige Gags einen Tick zu oft wiederholt, aber nicht so sehr, dass es als störend empfunden werden kann und das hat auch den Schmunzel-Effekt "ah, es hat ihn schon wieder erwischt, ich wusste es!"

Die Geschichte...
...an sich ist zwar einfach, aber gerade das macht wohl den Flair von Love Hina aus. Keitaro, der wegen eines in der Kindheit gemachten Versprechens an seine Sandkastenliebe unbedingt auf die Tokio-Uni gehen will, kommt in das Hotel seiner Oma, doch die ist auf Weltreise und das Hotel inzwischen zu einer Mädchenpension geworden. Er selbst wird jedoch von ihr zum Verwalter ernannt und lebt gemeinsam mit seiner Tante Haruka und den Mädchen Naru, Su, Motoko, Shinobu und Kitsune (allesamt völlig unterschiedliche Mädchentypen) in der Pension.
Anfangs machen ihm die Mädchen, die partout keinen Jungen in ihrem Heim dulden wollen, das Leben ziemlich zur Hölle, doch nach und nach lebt er sich ein und wird von ihnen auch akzeptiert - dabei jedoch tritt er in jedes nur erdenkliche (und undenkbare) Fettnäpfchen und ist der Pechvogel schlechthin - gleich zu Beginn wird er schliesslich als Spanner, Grapscher und Dieb von Unterwäsche durch die ganze Pension gejagt und sein Ungeschick in dieser Hinsicht zieht sich durch alle 14 Bände des Mangas, was wie gesagt für viele Lacher sorgt.

Da nun Keiraro nicht mehr weiss, wie seine ehemalige Sandkastenliebe heisst und wie sie aussieht, er kann sich nur an sein Versprechen erinnern, dass sie sich eines Tages auf der Tokio-Uni wiedersehen wollen, ist er zunächst immer auf der Suche nach ihr und vermutet sie unter den Mädchen in der Pension. Aber es taucht im Verlauf der Geschichte noch ein weiteres Mädchen auf, das ihn von früher zu kennen scheint und er ist hin- und hergerissen zwischen seinem Verdacht, sie sei diejenige, und seiner erwachenden Liebe zu Naru... also: wer von den beiden ist nun seine Sandkastenliebe und in wen ist er nun wirklich verliebt? Wird er sein Versprechen über seinen eigentlichen Herzenswunsch stellen oder ist der Herzenswunsch der, sein Versprechen einzuhalten?

Der Zeichenstil...
...gefällt mir sehr gut, er passt genau zum Manga und wartet mit gelungenen, aber nicht übertriebenen Details auf. Die Charaktere und Hintergründe sind allesamt sehr schön und liebevoll gezeichnet und das Mischungsverhältnis Text / Bilder ist optimal ausgeschöpft worden.

Fazit:
Insgesamt eine wunderbare, witzige Geschichte mit leider nur 14 Bänden abgeschlossen - Love Hina macht Lust auf mehr und bringt einen zum lachen, schmunzeln, grinsen und sich stöhnend an die Stirn fassen... der Manga ist einfach lebendig und mitreissend und genau das richtige für einige Stunden kurzweiligen Lesespass bei dem man schlichtweg die Zeit völlig vergessen kann, nicht zuletzt auch, weil es nicht nur stur der Hauptgeschichte folgt, sondern immer auch einige auflockernde Zwischenepisoden zu bieten hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2002
Nur wenige moderne Comedy-Mangas können sich noch bei den grossen Vertretern dieses Genres einreihen und Love Hina steht von den Neueren sicher ganz oben an. Bei der Serie dreht es sich um den Alltagsloser Keitaro Urashima. Der 21-jährige versucht bereits seit Jahren verzweifelt in die Tokyo-U, die Eliteuniversität Japans zu kommen, um dort endlich seine Kindheitsliebe wieder zu treffen. Unglücklicherweise wollen ihn seine Eltern nun, nachdem er bereits das zweite mal durch die Aufnahmeprüfung gerasselt ist nicht weiter unterstützen. Gott sei dank hat er ja seine Oma, die er auch gleich hilfesuchend in ihrem Hotel aufsucht. Zu seinem Unglück ist das Hotel jedoch inzwischen zu einemMädchenwohnheim umgewandelt worden und es gelingt ihm gleich auf anhieb sich bei den Bewohnerinnen beliebt zu machen. Love Hina erzhlt die Geschichte des lustigen Zusammenlebens der Mädchen und ,natürlich, wie Keitaro mit Ihnen von einer Katastrophe in die nächste schliddert.
Prädikat: Absoluter Kult aus Japan
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2004
Ich hatte schon einiges von "Love Hina" gehört und habe aus Interesse einfach mal den ersten Band gekauft
und ihn innerhalb von 1 1/2 Stunden verschlungen.
Und nun habe ich die Konsequenz:
Ich bin süchtig.
Kaufen sie den Manga nur dann, wenn sie sich absolut sicher sind, dass sie entweder hart genug sind und dem Zwang wiederstehen können oder alle anderen Bände auch kaufen wollen.
Dann haben sie mit "Love Hina" eine wahre Bereicherung ihres Lebens.
Ansonsten kann ich den Kauf auf keinen Fall empfehlen !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juli 2004
Erst war ich skeptisch da ich am meisten Samurai bzw kampf Mangas Lese, habe mich dann aber dazu durchgerungen Band 1 von Love Hina zu kaufen und muss sagen, das war kein fehler.
Direkt als ich den ersten Band erhalten und durchgelesen habe musste ich mir auch band 2-6 kaufen, und es wird von Buch zu Buch besser und verstrickter.
Ich kann jedem der den einstig in die Manga Welt sucht oder etwas zu lachen braucht diesen Manga ans Herz legen.
Ich hoffe euch hiermit etwas Geholfen zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2008
Love Hina besteht leider nur aus 14 Bänden. Eine tolle Serie mit einer tollen Story. Keitaro will unbedingt auf die Tokioter Eliteuniversität, die Aufnahmeprüfung ist eine der schwersten in Japan und somit sind seine Chance nicht gerade überwältigend... . Insgeheim erhofft er sich dort seine Jugendliebe besser gesagt seine Sandkastenliebe zu treffen. Als Kinder versprachen sich Keitaro und ein unbekanntes Mädchen sich auf der Tokioter Eliteuni wiederzusehen und gemeinsam dort zu studieren. Seine Eltern wollen Keitaru nicht mehr unterstützen, so schicken Sie Ihn zu seiner Großmutter, die die Pension Hinata betreibt. Dort angekommen stellt sich heraus, dass die Pension nur von Mädchen bewohnt wird. Als er endlich bei der Pension ankommt, aber seine Grossmutter nicht antreffen konnte, nimmt sich Keitaro ein Bad bei der heissen Quelle. Naru eine Mitbewohnerin der Pension und sehr kurzsichtig, kommt auf die gleiche Idee und nimmt auch ein Bad. Sie glaubt zunächst Keitaro sei eine Mitbewohnerin und es kommt zu einer Verwechslung... . Als sie Ihre Brille aufsetzt wird sie zornig und wirft Keitaro ungestüm aus dem Bad. Seit dem Tag hält Sie Keitaro für einen Spanner... . Es stellt sich später heraus, dass Naru auch auf die Tokioter Eliteuniversität will... . Ist sie vielleicht seine Liebe aus der Kindheit... .?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. September 2002
Also ich muss als erstes sagen ich stimme meinen Vorschreiben zu. Dan jeder der diesen MAnga nicht liest verpasst eine Menge. Ich habe mit Neon Genesis Evangelion (welcher auch sehr sehr gut ist) angefangen, doch das Was Love Hina brignt schaft selbst Eva nicht. Ich hatte den Mange 1 Minuten in der Hand da war mir schon klar das Ken Akamatsu hier ein Meisterwerk gezeichnet hat. Ich kann jedem der Mangas mag diesen Manga empfehlen. Zum schluss sei noch gesagt ACHTUNG sonst verliebt ihr euch noch in ihn wie ich hehe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2003
Love Hina ist wohl der beste aller Mangas, die Story witzig, die Figuren symphatisch, der Zeichestil schön, alles was man braucht... die Geschichte entwickelt sich ab Band 3 noch weiter, eine Dreiecksbeziehung entsteht, aber lesen sie selbst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juli 2003
Also, zur Story muss ich ja wirklich nichts mehr sagen, haben ja schon die anderen gemacht *g*.
Nun denn, dann geb ich mal meine Meinung zum Besten:
Der Manga ist wirklich stellenweise witzig. Diese Stellen sind dann wirklich komisch, aber ich finde, es hätte durchaus mehr dieser genial witzigen Szenen reingepackt werden können.
Das ist mein einziger Kritikpunkt, darum nur vier Sterne.
Ich hab noch nie zuvor einen Manga von Ken Akamatsu gelesen und muss sagen, die Zeichnungen sind wirklich super.
Die Geschichte selbst gefällt mir auch. Die Idee dahinter ist genial!
Der arme Keitaro. Er arbeitet ja schließlich und endlich in diesem Mädchenwohnheim. Das bietet nun wirklich ausgiebig Gelegenheit zu peinlichen Situationen... Ken Akamatsu langt in die Vollen und lässt sich wirklich keine einzige Chance entgehen Keitaro in ein Fettnäpfchen springen zu lassen. Und das schönste ist, dass er die Prügel, die er in Folge dessen regelmäßig von den Mädchen bezieht, eigentlich gar nicht verdient, weil es tatsächlich nur Zufälle, oder besser Unfälle, sind, wenn er wieder mal einem Mädchen... hmm, wie soll ich sagen,... zu nahe kommt...
Fazit: Auf jeden Fall einen Kauf Wert.
Viel Spaß,
helenaa
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2004
Also ich dazu sagen, dass ich ein großer Anime/Manga Fan bin,
und ich kenne nichts was besser ist als dieser Manga!
Ich habe mir den ersten einfach so im Geschäft gekauft,
einfach so ohne viel darüber zuwissen...
Die Story ist ultramegawitzig und die Zeichnungen sind wunderschön...
Irgendwie konnte ich nicht eher mit dem Lesen aufhören wie ich das Band durchhatte und wartete (bzw. warte) immer wieder auf das nächste Band! (Ich dachte vorher sowas gibts gar nich...)
Ich weiss nicht ob das jemand anders sieht als ich, aber ich finde Love Hina ist das Beste was es gibt... ^^
Wers nicht liest ist selber Schuld !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Love Hina 10
Love Hina 10 von Ken Akamatsu (Taschenbuch - 15. Dezember 2003)
EUR 5,00

Love Hina 05
Love Hina 05 von Ken Akamatsu (Taschenbuch - 15. März 2003)
EUR 5,00

Love Hina 13
Love Hina 13 von Ken Akamatsu (Taschenbuch - 15. Juni 2004)
EUR 5,00