Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei Husten und beginnenden Erkältungen sollten Sie Zwiebel-Sirup zu sich nehmen.
Bei Husten und beginnenden Erkältungen sollten Sie Zwiebel-Sirup zu sich nehmen., 14. Januar 2013

Auf den Weg gebracht wurde dieser nützliche Ratgeber von Dr. Johannes Gottfried Mayer, Prof Dr. med. Bernhard Uehleke und Pfarrer Kilian Saum. Die Autoren stellen in diesem Buch sehr anschaulich das neue Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen vor...
Vor 15 Monaten von Helga König veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geht so
War nicht so viel drin, was ich als Anfänger, hätte gebrauchen können. Mehr was für Erfahrene die sich schon mehr auskennen.
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei Husten und beginnenden Erkältungen sollten Sie Zwiebel-Sirup zu sich nehmen., 14. Januar 2013
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Bei Husten und beginnenden Erkältungen sollten Sie Zwiebel-Sirup zu sich nehmen., 14. Januar 2013

Auf den Weg gebracht wurde dieser nützliche Ratgeber von Dr. Johannes Gottfried Mayer, Prof Dr. med. Bernhard Uehleke und Pfarrer Kilian Saum. Die Autoren stellen in diesem Buch sehr anschaulich das neue Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen vor. Im Vorwort wird darauf hingewiesen, dass die Klosterheilhunde die Grundlage für die Heilpflanzenkunde in Mitteleuropa geschaffen hat. Besagtes Wissen hatte bis zur Schwelle zur modernen Pharmazie Gültigkeit und wirkte über zahlreiche Hausrezepte sowie über die Naturheilkunde des 19. Und 20. Jahrhunderts weiter. Beschrieben wird eine spezielle Auswahl von Pflanzen, die in der Klosterheilkunde besonders oft verwendet wurden und über die zudem moderne pharmazeutische und klinische Erkenntnisse vorliegen.

DAS GROSSE BUCH DER KLOSTERHEIKUNDE ist in fünf Kapitel untergliedert. Dabei wird zunächst auf die Geschichte der Klosterheilkunde näher eingegangen, deren Blütezeit zwischen dem 10. Und dem 13. Jahrhundert verlief. Damals bildeten Klöster gezielt Mönche und Nonnen zu Heilkundigen aus. Denn die gesamte medizinische Versorgung der mittelalterlichen Gesellschaft oblag den Klöstern. Aufgeklärt wird man über die Theorie der vier Körpersäfte, die durch die Lehre des Naturphilosophen Empedokles von Agrigent (ca. 492- 432 v. Chr.) die entscheidende Grundlage erhielt. Der griechische Leibarzt des römischen Kaisers Marc Aurel - Galenus von Pergamon- entwickelte die vier Säfte- Lehre entscheidend weiter.

Die Klostermedizin bemüht sich um das Gleichgewicht zwischen seelischem und körperlichem Befinden. Man erfährt u.a. Wissenswertes über Benedikt von Nursia, dem Vater der Klosterheilkunde und auch vom berühmten "Lorscher Arzneibuch" und dem populärsten Kräuterbuch des Mittelalters, der "Hortulus", das von einem Benediktinermönch verfasst wurde und die Heilwirkung von 77 Pflanzen beschreibt. Die Medizinschule von Salerno und natürlich auch Hildegard von Bingen werden thematisiert und man erfährt Näheres über die Klosterheilkunde der Neuzeit. In einem Interview mit Prof. Dr. med. Bernhard Uehleke schließlich liest man, weshalb das alte Heilwissen noch aktuell ist.

Im zweiten Kapitel folgt ein sogenannter Steckbrief der Heilpflanzen. Hier wird man stets ausführlich über die Geschichte, Herkunft und Anbau, über die verwendeten Teile und Inhaltsstoffe, die Anwendungsgebiete, die Anwendungsform und die Dosierung aufgeklärt. Bei den beschriebenen Heilkräutern handelt es sich um: Ackerschachtelhalm, Aloe Vera, Andorn, Angelika, Anis, Arnika, Artischocke, Baldrian, Beifuß, Beinwell, Benediktenkraut, Bibernelle, Bilsenkraut, Birke, Blutwurz, Bockshornklee, Borretsch, Große und Kleine Brennnessel, Brombeere, Brunnenkresse, Dill, Efeu, Eibisch, Eiche, Eisenhut, Gelber Enzian, Erdrauch, Fenchel, Fichte, Frauenmantel, Gänsefingerkraut, Galgant, Gewürznelkenbaum, Hafer, Herbstzeitlose, Hirtentäschel, Schwarzer Holunder, Hopfen, Huflattich, Ingwer, Johannisbeere, Johanniskraut, Kalmus, Kamille, Kampferbaum, Kardamom, Keuschlamm, Knoblauch, Königskerze, Kohl, Weißkohl, Koriander, Kümmel, Kürbis, Lavendel, Lein, Liebstöckel, Linde, Löwenzahn, Mädesüß, Mäusedorn, Malve, Mariendistel, Melisse, Minze, Wilde Möhre, Odermenning, Petersilie, Quendel, Schwarzer Rettich, Ringelblume, Rinzinus, Rosen, Rosmarin, Salbei, Sandwegerich, Schafgabe, Schlehdorn, Schlüsselblume, Schöllkraut, Sellerie, Schwarzer und Weißer Senf, Sennespflanze, Spargel, Spitzwegrich, Steinklee, Stiefmütterchen, Süßholz, Taubnessel, Tausendgüldenkraut, Thymian, Vogelknöterich, Wacholder, Wegwarte, Weiden, Weihrauchbaum, Weißdorn, Wermut, Zimtbaum, Zwiebel. Die Heilkräuter habe ich bewusst hier aufgelistet, damit Sie wissen, worum es konkret geht.

Danach wird man über die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele unterrichtet. Dazu sind sechs Voraussetzungen notwendig, die ausführlich erläutert werden. Sehr gut erklärt wird, bei welchen Beschwerden Fasten hilfreich ist und man hat die Chance die wichtigsten Regeln für ein gesundes Leben kennen zu lernen.

Im dann folgenden Kapitel wird ausführlich auf die Praxis der Klosterheilkunde eingegangen. Vorgestellt werden bewährte Therapien, die tatsächlich helfen sollen. Man erfährt wie sie wirken und wie man sie leicht und sicher anwenden kann.

Zur Sprache kommen Therapien für die Psyche und die Nerven, für die Atmenwege, für Herz, Kreislauf und Gefäße, für den Magen und Darm, für Nieren und Blase Für die Sexualorgane, für die Haut, für Muskeln und Gelenke und Therapien für Kinder. Quarkwickel haben mir vor Jahren bei einer sehr schmerzhaften Entzündung im Oberarm geholfen. Insofern kann ich den Erfolg dieser Therapie bestätigen. Ursachen und Symptome von einzelnen Beschwerden, wie auch Strategien der Behandlung werden bestens beschrieben und es wird auch gut erläutert, welche Heilpflanzen jeweils helfen. Zu guter Letzt dann führt Pater Kilian in die Geheimnisse der praktischen Anwendungen ein und erklärt bestens, wie man Kräutertees und Salben zubereitet und Umschläge anlegt.

Wissbegierige können im Verzeichnis der historischen Werke und Personen noch ein wenig kundig machen und hier beispielsweise in Erfahrung bringen, wer Ortolf von Baierland war und können ferner dem Glossar im Anschluss u.a. entnehmen, was man unter Melatonin versteht. Dieses Hormon bildet sich besonders in der dunklen Jahreszeit. Wenn zu viel davon produziert wird, wird man depressiv.

Gehen Sie nach Möglichkeit täglich 1 Stunde spazieren und bereiten sich am Vormittag Tee mit Johanniskraut zu. Das ist wohltuend. Probieren Sie es einfach mal aus.

Ein sehr gutes Buch, das ich gerne empfehle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 26. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Ich bin über eine Sendung des bayerischen Rundfunks auf dieses Buch gestoßen. Und ich bin wirklich froh, dass ich es mir sofort gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Anfänger wie Profis, 22. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Man lernt viel über einzelne Produkte bzw. die einzelnen Kräuter.
Die Erklärungen in dem Buch sind ehr einfach gehalten und deshalb gut nach zu vollziehen. So gibt es Mittel gegen Hautkrankheiten, Infektionen, Husten oder Heiserkeit,...
Sehr umfangreich!
Ich empfehle dieses Buch weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das große Buch der Klosterheilkunde, 24. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Christliche Klöster haben eine lange Tradition in der Fürsorge für die Kranken, eine Tradition, die Benedikt von Nursia im 6. Jahrhundert nach Christus begründet hat. Damals, lange bevor es synthetische Heilmittel gab, war die große und allumfassende Apotheke der Menschheit die Natur. Auf diese Quelle griff auch die Klosterheilkunde zurück. Von tierischen Stoffen distanzierte sie sich,. Die Klosterheilkunde verwendet fast ausschließlich pflanzliche Substanzen. Das Heilen mit Pflanzen ist aber keine Erfindung der Klöster. Ihre Geschichte geht weit in die Antike und sogar in die Vorgeschichte zurück. Die Klosterheilkunde basiert auf diesem frühen Wissen, sie hat es gepflegt und weiterentwickelt. Erst im Zuge der pharmazeutischen Entwicklung, der Verbreitung synthetisch hergestellter Medikamente, Schutzimpfungen, der Entdeckung der Antibiotika und ihrer segensreichen Wirkungen, die Millionen von Menschen das Leben rettete, geriet die Pflanzenheilkunde vorübergehend in den Hintergrund. Auf der Suche nach einer sanfteren Medizin traten die vergessenen Schätze der Klostermedizin wieder in den Vordergrund. Sie wurden nach modernsten wissenschaftlichen Verfahren geprüft und haben zum allergrößten Teil, den Prüfungen standgehalten. Es ist das größte Verdienst der Klosterheilkunde, auch auf das umfassende empirische Wissen der Antike zurückzugreifen und es bis in unsere Zeit zu bewahren. Die Blütezeit der Klosterheilkunde verlief, nach den Erkenntnissen der Medizingeschichte, zwischen dem 10.und dem 13, Jahrhundert. In diesen Jahrhunderten bildeten Klöster gezielt Mönche und Nonnen zu Heilkundigen aus. Die gesamte medizinische Versorgung der mittelalterlichen Gesellschaft lag damals in den Händen der Klöster. Ein großartiges Buch aus dem Zabert Sandmann Verlag. Detailliert sind die einzelnen Heilpflanzen aufgegliedert. Ich zitiere: Der gesunde Rhythmus des Lebens, ein stabiles Fundament für Körper, Geist und Seele. Wie wir die Lehren der Nonnen und Mönche in unserem modernen Alltag sinnvoll nutzen können. Das Buch muss man einfach haben. Es gehört sogar in die Hausapotheke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Buch!, 21. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Ich interessiere mich für Hildegard von Bingen, ihre Klosterheilkunde, Rezepte und natürliche Heilmethoden. Das Buch ist eine tolle Ergänzung und gefällt mir sehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschenk, 1. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch verschenkt und der Beschenkte hat sich sehr darüber gefreut, von daher war es ein voller Erfolg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr übersichtlich und informativ, genau richtig für leute die die sich viel mit kräutern und heilkunde beschäftigen!!!!, 18. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
habe das buch auch meiner schwester geschenkt, auch sie ist restlos begeistert! sehr empfehlenswert. kann dieses Buch nur jedem weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Handel ist gut gelaufen, 14. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
es sind einige Kräuter beschrieben, die ich noch nicht hatte
mir fällt bei der Vorgabe der Anzahl der Wörter nichts weiter ein
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geht so, 5. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
War nicht so viel drin, was ich als Anfänger, hätte gebrauchen können. Mehr was für Erfahrene die sich schon mehr auskennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hat lange bis zur Lieferung gebraucht, aber super, 30. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das große Buch der Klosterheilkunde (Gebundene Ausgabe)
unkompliziertes Herunterladens , Es erfüllt den Zweck so, wie ich es erwartet habe. wurde nicht enttäuscht. Ich empfehle dieses Buch weiter. Hoch Interessant!
Danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7c18a38)

Dieses Produkt

Das große Buch der Klosterheilkunde
Das große Buch der Klosterheilkunde von Pater Kilian Saum (Gebundene Ausgabe - 11. Januar 2013)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen