MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen175
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2010
Vorab: Privatsender und Koch- und Promilabershows meide ich. Meine Lebenszeit ist kostbar! Ich koche lieber selbst.

So habe ich tatsächlich erst vor ein paar Tagen zufällig von Alfons Schuhbeck vernommen. Ausgerechnet und zufällig bei einer Morgensendung mit dem schwachsinnigen Titel "Volle Kanne".

Schuhbecks fundierte, humorige und punktgenaue Art hat mich angesprochen und neugierig gemacht. Dennoch: Skepsis kann bei "Stars" und "Best-sellern" nicht schaden... ;-)

Das rezensierte Buch hat mich überzeugt! :

Ziemlich schwerer und unhandlicher, wenig küchenzeilengeeigneter Wälzer - da sieht der Bücherfreund den farbenfrohen Schutzumschlag bald Schaden nehmen... Macht nichts: Der feste Einband zeigt das gleiche Motiv! = Umsichtig gemacht!

Im Inneren:

Viele ansprechende Farbbilder.

Tolle und übersichtliche Gliederung:

1. Portraits der Gewürze

2. Detailierte UND übersichtliche Anleitung zur Handhabung/Zubereitung der Gewürze

3. Reichlich Rezepte

Schon das Vorwort macht Appetit und informiert kurz und prägnant, auch im größeren Zusammenhang: Fürwahr: Früher wurden um Gewürze Kriege geführt(!), heute kann sich die Gewürz-Vielfalt (mindestens zu besonderen Anlässen) eigentlich jeder leisten...

Legen wir also los! ;-)

P.S.: Gar keine Kritik?

Na, eine Anregung vielleicht: Ich versuche selbst seit einiger Zeit, ein paar Kräuter wie Thymian, Basilikum, Rosmarin etc. in Blumentöpfen zu halten. Diesbezüglich bin ich immer wissbegierig. Beim rezensierten Buch leider völlige Fehlanzeige. Zwar erfährt der Leser unter "Basilikum" einiges über Herkunft, Geschichte und chemische Zusammensetzung, aber z.B. schon nicht einmal, dass es sich hierbei um eine einjährige Pflanze handelt. Was angesichts der Recherche-Mühen um Historie und Chemie ein wenig wundert und auch schade ist. Aber o.k., vielleicht auch etwas zuviel verlangt?

Insgesamt ein schönes und nützliches Buch.

Und ja: Ich lerne in der Küche gerne dazu. Und um meinen eingeschliffenen Unachtsamkeiten/Unkenntnissen auf die Schliche zu kommen sowie meine Möglichkeiten zu erweitern, werde ich mir von Schuhbeck - Promi hin oder her - auch den Kochkurs auf DVD plus Nachschlagewerk ins Regal holen. ;-)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Mein Fazit: Dieses Buch ist seinen Preis wert.
Für jedes Gewürz eine Doppelseite, mehr braucht es nicht.
Ich will an dieser Stelle nicht noch einmal auf den Aufbau und Inhalt des Buches eingehen, das kann man zur Genüge in den anderen Rezensionen nachlesen.
Das Fachwissen von Alfons Schuhbeck kann man übersichtlich wiederfinden und nachlesen.
Die Beschreibung mit vielen schönen Bildern und Tipps und Heilmittelwirkung sind sehr übersichtlich und anschaulich geschrieben.
Folglich: Kaufempfehlung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
ein sehr praktischer "Gewürzführer"
im ersten Teil werden viele Gewürze in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt.
Über 50 Gewürze und Kräuter werden vorgestellt auf jeweils einer Doppelseite:
-Herkunft und Geschichte
-Qualität und Inhaltsstoffe
-Verwendung in der Küche
-jeweils ein persönlicher Tipp von Schuhbeck.
-Gesundheitsfördernde Eigenschaften
-Eine große farbige Fotografie

Dann kommt die kleine Schule der Gewürzküche mit vielen nützlichen Tipps zum Umgang mit Gewürzen
Es werden verschiedene Gewürzmischungen vorgestellt und die Herstellung beschrieben

Dann folgen leckerste Rezepte in etlichen Kategorien von Vorspeisen bis hin zu Gebäck und Konfekt.

Einfach nachzukochen.Da ich ohnehin viel koche und verschiedene Gewürze immer da habe,konnte ich gleich loslegen.Bei manchen Kombinationen war ich sehr mißtrauisch,ob das wohl zusammenpasst.Das Ergebnis war jedesmal überwältigend.Schuhbeck schafft es immer wieder,eine ganz harmonische Zusammenstellung der Gewürze zu kreieren,ohne dass man eines zu deutlich herausschmeckt.
So viel überschwängliches Lob für mein Essen habe ich vorher nicht bekommen.
absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Schubeck ist bekanntlich ein Spitzenkoch. Damei ruft es Begeisterung hervor, wie ernsthaft und vor allem intensiv er sich mit der Geschichte, der Zusammensetzung und den Anwendungsmöglichkeiten der beschriebenen Gewürze auseinandergesetzt hat. Hinzu kommen die beispielhaft niedergeschriebenen Rezepte. Immer eine Überraschung. Und jedes des Nachkochens wert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
Gekauft habe ich mir dieses Buch da ich mehr über Gewürze erfahren wollte.

Positiv ist dass viele übliche und bekannte Gewürze aufgelistet sind. Nichts was man nicht im nächsten Supermarkt kaufen kann.
Aber ich hätte mir bei manchen mehr Auskunft über die "Verwendung in der Küche" gewünscht. Teilweise wurde der Platz mit (mir persönlichen) sinnlosen Texten gefüllt. Wen Interessiert schon wo welche Gewürze herkommen? Das gehört in die Rubrik "Herkunf und Geschichte. Ansonsten wird etwas über die "Herkunft und Geschichte", die "Qualität und Inhaltsstoffe", "Gesundheitsfördernde Eigenschaften" und einem Statement von Alfons Schuhbeck selbs geschrieben..

<Kleine Schule der Gewürzküche>
...beschreibt Tipps und Tricks beim verarbeiten mit einigen Gewürzen.
Unter anderem werden noch Gewürzmischungen zusammengestellt.

Negativ finde ich die meisten Rezepte da Sie mir persönlich etwas zu anspruchsvoll erscheinen.
Ich hätte mir da einfachere Rezepte gewünscht.
Alles in allem aber doch recht Informativ, zumindest was die Gewürze angeht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2010
Nun ja, ich muss gestehen, ich hatte etwas mehr von diesem Buch erwartet.
Eins muss man sagen- die Optik ist perfekt. Schöne Bilder, gutes Layout etc.
Zuerst kommt ein beeindruckender Lexikonteil über Gewürze von A bis Z. Ich habe viel gelernt über Gewürze, die ich noch nicht kenne. Über die Gewürze, die ich schon verwende, gab es für mich wenig Neues- dass Ingwer und Knoblauch super gesund sind, weiß man ja eigentlich. Bisher haben die Beschreibungen aber leider nicht ausgereicht, mich auch nur ein neues Gewürz ausprobieren zu lassen.
Dann jede Menge Rezepte.
Was ich mir wesentlich ausführlicher gewünscht habe, ist der Teil, der zwischen dem Gewürzlexikon und den Rezepten steht- die "Kleine Schule der Gewürzküche". Leider ist sie beschränkt auf 12 Seiten, die wie das ganze Buch reichlich mit Bildern garniert sind. Ein paar Rezepte für Gewürzmischungen, Gewürzbutter und -Öle sind fast alles zu diesem Thema, es fehlen die allgemeinen Tipps, wie die Gewürze am besten zu verwenden sind, wie man experimentieren kann und am besten Erfahrungen sammelt; welche Gewürze man immer bereit haben sollte und welche eher exotisch und für Ausnahmegerichte geeignet sind und wo sie am besten passen, Übersichten, ob und wie welche Gewürze miteinander und mit welchen Grundzutaten harmonieren oder nicht.
Die Rezepte - tja, es ist wohl mein Problem, dass ich noch keines davon ausprobiert habe. Aber eigentlich wollte ich ja kein Rezeptbuch, sondern ein Buch über Gewürze. Nun ja, ich bin etwas enttäuscht. Zurückgeben würde ich es trotzdem nicht. Aber für mich steht das ultimative Gewürzbuch noch aus.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2009
Als Fan seiner Fernsehserie musste ich natürlich Schubecks Buch haben. Zuerst hab ich beim Kauf ein bisschen gezögert, weil mir 25 Euro ziemlich viel erschien, da es sich auf den ersten Blick ja nur" um ein Kochbuch handelt. Nun, ich wurde nicht enttäuscht. Ich bekomme in diesem Buch nahezu sämtliche Informationen über alle wichtigen Gewürze dieser Erde. Das Buch eignet sich nicht nur, um es sich in das Küchenregal zu stellen und bei Bedarf herauszuholen, sondern man kann es auch ziemlich gut als Abendlektüre mit ins Bett nehmen und darin herumblättern. Hier wird alles Wissenwerte dargestellt und man erhält auch einen guten Überblick über ferne Länder und deren Spezialitäten. Jedem Gewürz wurde eine Doppelseite gewidmet, damit auch wirklich nichts vergessen wird.

Es ist auch ein gutes Nachschlagewerk. Wie oft kommt es vor, dass man als Hobbykoch in der Küche ein kleines Gewürzfläschen in der Hand hält und sich fragt: Wofür kann ich das eigentlich benutzen?" Mit diesem Buch erhält man schnell die Antwort und bekommt auch noch sehr gute Kochideen von Vorspeisen, Suppen, Fisch und Fleisch bishin zu Desserts. Es gibt einfach so viel mehr als Salz und Pfeffer. Mit diesem Buch kann ich die Qualität aller Speisen erhöhen und zusätzlich bekomme ich Ideen um neue Gerichte auszuprobieren. Leider kann ich immer nur eine Speise auf einmal kochen, aber ich versuche jeden Tag etwas neues auszuprobieren.

Ich kombiniere und verfeinere auch bayrische Gerichte aus Schubecks Vorgängerbüchern. Einfach mal ausprobieren und geniesen.

Ganz in Hobbykochmanier verteile ich hier 5 Sterne. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2009
Was lange währt... Wer wie ich schon lange auf dieses Buch gewartet hat, wird nun von Alfons Schuhbeck endlich belohnt: der Gewürzpapst entführt alle Hobbyköchinnen und -köche in die Welt von Kräutern, Gewürzen und Aromen - und verrät nicht nur seine besten und raffiniertesten Rezepte, sondern gibt auch Tipps, wie man mit Gewürzen etwas für sein eigenes Wohlbefinden tun kann. Und auch wenn Schuhbeck von sich sagt "ich bin Koch, kein Apotheker oder Arzt", finden sich hier ganz, ganz viele Hinweise, wie man mit Kräutern und Gewürzen etwas zur eigenen Lebensfreude und Gesundheit beitragen kann. Wirklich großartig! Wie es sich für einen (Gewürz-)Papst gehört, hat uns der Sternekoch mit diesem Buch eine wirkliche (Gewürz-)Bibel beschert. Daher kann es für mich nur heißen: mein Kompliment, volle Punktzahl.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2009
Wie schon des Öfteren erwähnt, arbeite ich in der Gesundheitsbranche und habe das Diplom als Ernährungsberater und Wellness-Trainer vor Jahren dafür erworben. Grund war das Asthma meiner Frau sowie meine Pankreatitis mit all ihren Folge-Erscheinungen. Sehr früh haben wir begonnen unsere Ernährung umzustellen und sind mit der Zeit mehr und mehr auf eine vollwertige Küche umgestiegen. Selber Nudeln machen, Brot backen, Butter herstellen (wobei das aus Zeitgründen nicht immer klappt ;-) ) usw. sind nur einige der "neuen" Tätigkeiten, die wir schon seit mehr als 20 Jahren praktizieren.

Was wir aber beide NICHT wollten war, sich nicht nur einfach "vollwertig" zu ernähren, sondern auch noch Genuß dabei haben. Per Zufall stießen wir eines Tages auf die TV-Sendungen von Alfons Schubeck, der darin zeigte, dass es viel mehr in der Ernährung gibt, als "NUR" Paniertes, Frittiertes und mit viel Salz "gewürzt". In einer abwechslungsreichen Ernährung kommt es auch auf eine gute Kombination von Küchenkräutern an. Das salzen eines Gerichtes spielt dabei eine Nebenrolle. So haben wir das zuerst bei uns ausprobiert und wir waren begeistert. Dann habe ich meine Kunden angeschrieben und regelmäßig einen Kochkurs veranstaltet, wo wir von Teigtaschen, Pizzen, Nudeln (alles selber gemacht), Fisch und Truthahnbrust so ziemlich alles im Programm hatten.

Unsere Begeisterung haben wir auf meine Kunden übertragen können und nicht wenige haben sich davon anstecken lassen und "celebrieren" genauso eine vollwertige Küche daheim (Stichwort: "Slow-Food"). Es ist einfach genial, was man mit Kräutern machen kann und je mehr und länger wir das tun, desto begeisterter sind wir. Vor einiger Zeit entdeckte meine Frau das Buch von Alfons Schuhbeck "Meine Küche der Gewürze" und ich bestellte es für sie als Geschenk. Wir haben schon einige Rezepte darin ausprobiert und können es jedem jederzeit wärmstens empfehlen.

Es macht echt Spaß eine so abwechslungsreiche Küche sein eigen zu nennen und einiges werden wir sicher auch wieder mit unseren Kunden und Freunden ausprobieren.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2013
es muss wohl der eigene geschmack getroffen werden... an schubecks kochkünsten muss hier auch nicht gezweifelt werden... ich habe meinem mann (hobbykoch zuhause) dieses buch zu weihnachten geschenkt. die infos über die kräuter sind super und bares gold wert... die gerichte allerdings sind uns zu extravagant. wir haben kaum ein gericht gefunden in dem nicht mindestens eine zutat verlangt wird, die in keinem normalo haushalt aufzufinden ist. zumindest nicht bei uns. ich denke aber das man diese zutaten auch ersetzen oder weglassen kann. was dann allerdings noch von schubecks kochkünsten im rezept übrig bleibt, bleibt jetzt mal so dahingestellt....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden