Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine sehr respektvolle Hommage
Gerry McAvoy erzählt hier auf sehr sympatische Art und Weise von seinen 20 Jahren an der Seite von Rory Gallagher. Man spürt in jeder Zeile die Bewunderung für seinen ehemaligen Bandleader, aber er bleibt auch auf durchaus kritischer Distanz und beschönigt nichts.

Die frühen Jahre, der Kampf um Anerkennung, der spätere Starkult,...
Veröffentlicht am 6. September 2007 von Ochsenbein Dieter

versus
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen McAvoy's Biografie
Ich habe das Buch vor etwa 1 1/2 Jahren gelesen und muss sagen, die Art wie Gerry McAvoy rüber kommt, ist irgendwie nicht Fleisch und nicht Fisch. Ich hatte immer den Eindruck, dass er doch jetzt auch mal zur Geltung kommen und diese Erinnerungen veräußern muss um mal aus dem Schatten hervorzutreten. Zwischen den Zeilen liest es sich, als hätte er die...
Veröffentlicht am 12. Februar 2009 von Maria Sander


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine sehr respektvolle Hommage, 6. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Gerry McAvoy erzählt hier auf sehr sympatische Art und Weise von seinen 20 Jahren an der Seite von Rory Gallagher. Man spürt in jeder Zeile die Bewunderung für seinen ehemaligen Bandleader, aber er bleibt auch auf durchaus kritischer Distanz und beschönigt nichts.

Die frühen Jahre, der Kampf um Anerkennung, der spätere Starkult, die schönen Seiten des Musikerlebens und die Schattenseiten mit Alkohol und Tabletten.....Gerry McAvoy erzält offen und gradlinig. Dabei bleibt er stets so objektiv wie es ihm möglich ist. Er scheut auch keine Kritik an Musikerkollegen, aber immer bleibt er anständig und authentisch.

Dieses Buch hat mir Rory Gallagher und vor allem auch seinen Bassisten Gerry McAvoy auf spannende und unterhaltsame Weise näher gebracht....ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen RORY - the man who lived to rock!, 15. März 2008
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Der HEEL-Verlag veröffentlichte 2007 die Deutsche Übersetzung der fantastischen Englischen Originalausgabe "Riding Shotgun" (von 2005 by SPG Triumph) unter dem neuen Titel "On the Road - Mein Leben mit RORY GALLAGHER und NINE BELOW ZERO", nun endlich!
Rory Gallaghers RG treustes Bandmitglied, Gerry McAvoy, erzählte seine Erinnerungen aus erster Hand, dem Autor, Journalisten und lebenslangem RG-Fan, Pete Chrisp. Zusammen schrieben sie die vorliegende, absolut einzigartige RG-Biographie.
Gerry McAvoy spielt heute mit NINE BELOW ZERO, einer Britischen Bluesband, die ihr 25-jähriges Jubiläum aktuell auf einer Europa-Tournee feiert (Stand: 01/2008), sehenswert!
RG, die irische Bluesrock-Legende (am 2. März 1948 im knapp 2000-Seelendorf Ballyshannon/County Donegal im nördlichsten Spitz von Irland geboren), bat 1971 den Bassisten Gerry McAvoy ihn sowohl live, als auch auf seinem allerersten Soloalbum "Rory Gallagher" zu begleiten.
Dieses Teamwork dauerte an über insgesamt 14 Alben und damit über alle LPs, die zu Lebzeiten von RG erschienen sind d.h. bis und mit seinem allerletzten Studioalbum "Fresh Evidence" von 1990 - 14 Alben, die sich weltweit mehr als 30 Millionen mal verkauft haben.
"On the Road" ist die teils schockierende, aber immer authentische Geschichte von Gerry McAvoy - vor, mit und nach Rory, dem Bandleader einer der bekanntesten Rockbands der 70er Jahre, einem Gitarrenhelden unserer Zeit, der allzu früh, am 14. Juni 1995 in London/UK verstarb.
Der Holländische Tourmanager von NINE BELOW ZERO erzählte mir kürzlich, woran der Irische Gitarrengott, das Jugendidol, der ewige Teenieschwarm - seiner Meinung nach - tatsächlich verstarb, an Einsamkeit! "All die Jungs aus Rorys Band hatten, nach dem ganzen Tourenstress, den Studio-Strapazen und den nie-endenden Party-Nächten, immer ihre Familien, wohin sie zurück kommen konnten, wo sie sich als Mensch fühlen und erholen konnten. Rory hatte keine Familie, er war ganz allein."
"On the Road" ist ein Muss für jeden Musikliebhaber DER absoluten Hochzeit des Rocks - the Seventies - McAvoy hat zum Glück ein ausgezeichnetes Gedächtnis und erzählt in seiner einfachen Sprache, mit einer direkten, offenen Art von allen Höhepunkten, den Ups, aber auch den Downs einer der aussergewöhnlichsten Lebensgeschichten des Bluesrocks - Nur schade, dass der Leser die 300 Seiten bereits in 2 Tagen durch hat.
Einmal angefangen, legt niemand "On the Road" für länger als 3h Schlaf-am-Stück ab, denn die Spannung reisst nicht ab. Eine unbedingte Empfehlung, die mächtig Spass macht, db
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie Musik, 11. April 2010
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Ich kann meinem Mitrezensenten nur recht geben, länger als 3 Stunden Schlaf am Stück ist nicht, wenn du einmal angefangen hast das hier zu lesen.

Das Buch ist wie gelesene Musik!

Leider bin ich erst nach Rorys Tod auf seine unglaubliche Musik gestoßen und arbeite mich so quasi rückwärts durch die Geschichte.

So wie Gallaghers Spiel mitreißt und Gänsehaut verursacht, so geht es dir hier beim Lesen.

Wenn ich auch annehme, dass das Buch durch die, manchmal ein bischen stereotype deutsche Übersetzung an Qualität verloren hat, ist es doch eine mitreißende und oft sehr tarurige Reise durch Rorys Musikerleben und dass vieler anderer unsterblicher Rockgrößen.

Unbeabsichtigtes Name - dropping durch alles, was in diesen jahren und vielfach auch heute noch Rang und Namen hat, ein Who is Who der Rockgeschichte und nebenher ein Abriß durch politisches Geschehen der jüngeren Vergangenheit, an das wir uns teilweise gar nicht mehr erinnern können. Wer weiß heute noch, dass Ende der 70 er gerade das Kriegsrecht in Griechenland endete???

Nicht, dass sich das angesichts der heutigen Lage noch einmal wiederholen könnte!?

Anhand der hier beschriebenen Songs habe ich mich durch Rorys Musik gehört, auf Flohmärkten CDs erstanden, unvergessliche Kicks gehabt und dank Youtube auch viele Videos gesehen.

Wie unglaublich schade, dass dieser begnadete Musiker sich ausschließlich durche seine Gitarre ausdrücken konnte und nicht in der Lage war, darüber hinaus menschliche Nähe, menschliche Beziehungen zuzulassen und aus tiefer Vereinsamung so sehr vom Alkohol und Tabletten abhängig wurde, dass er schon mit 47 Jahren sterben musste.

Wenn ich mich in Musik verlieren will, dann ist Gallagher dazu mit die beste Wahl!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Edged in Blue, 11. März 2010
Von 
Emerald "Raoul D." (Donaueschingen Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Gerry McAvoy erzählt die Geschichte von Rory Gallgher wie er wirklich war.Gibt tiefe Einblicke in sein Seelenleben,seinen Gefühlen,sein Bezug zu Frauen,Bandkollegen und leider auch dem Alkohol.Die Story ist locker erzählt, bietet vieles zum Schmunzeln,aber auch viel Trauriges.Am schlimmsten finde ich die Stelle als Rory auf dem Bühnenrand saß und weinte, weil ihm seine Gitarrenriffs zu einem bestimmten Stück nicht mehr eingefallen sind.
Das ging mir wirklich ans Herz!Gerry erzählt natürlich auch ein wenig seine eigene Geschichte, darf er auch,wenn er 20 Jahre mit einem der besten Gitarristen aller Zeiten gespielt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wilde Jahre, 9. Februar 2009
Von 
T. Bittmann "tom" (Garching/Alz, Oberbayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
..so war es anscheinend wirklich, die wilde zeit des Rockn Roll. Gut, einfach und unterhaltend geschriebene Biographie von dem der es am besten wissn müsste und direkt dran war.
Es wirkt sehr lebendig und informativ, auch als Fan weiß man nicht alles...
ich kann das Buch `nur sehr empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein kurzweiliger Einblick!!!, 19. Oktober 2014
Von 
Bernd Floyd "Kinkdyolf" (Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch "On The Road" von Rory Gallaghers mitstreitenden Bassisten, Gerry McAvoy, aus dem Jahre 2007 mit Interesse gelesen. Ebenso wie sicherlich jede andere Biographie werden hier Lebensgeschichten aus einer subjektiven Sicht geschildert. Deshalb beziehe ich mich nicht auf den Wahrheitsgehalt des Buches. Das Buch war aber ungemein kurzweilig zu lesen und gab Einblicke in die damalige Zeit. Selbst habe ich nur ein Konzert von Rory Gallagher live in den achtziger Jahren in Münster miterleben dürfen. Aber dieses Konzert habe ich in seiner Intensität immer noch als ein für mich bleibendes und herausragendes musikalisches Erlebnis in Erinnerung. Auch das Eröffnungskonzert der legendären Rockpalastnächte mit Rory Gallagher ist und bleibt für mich unvergessen, auch wenn ich es nur am TV miterlebt habe. Zwischenzeitlich besitze ich zumindest sämtliche offiziell erschienenen Alben dieses Ausnahmegitarristen.
Gerry McAvoy beschreibt chronologisch die Aufnahmesituationen und schildert kurz seine bewertenden Eindrücke zu den einzelnen Alben. Hierbei bereitete es mir eine besondere Freude, mir die LP‘s bzw. CD‘s hervorzuholen und die Songs zu hören, auf die McAvoy in seinen Ausführungen eingeht. Das brachte mir die Musik von Rory Gallagher wieder ein Stück näher. Zudem beschreibt McAvoy sein Verhältnis zu "seinem Boss", denn so sah er Rory Gallagher. Rory bestimmte hiernach das musikalische Geschehen und sorgte für die Bezahlung seiner Musiker. Gerry McAvoy beschreibt sich selbst aber nicht als Saubermann, sondern macht auch deutlich, dass er Rory einige Male durch seine mangelnde Unterstützung hat fallen lassen. Er erkennt heute, dass er Rory in seiner Sucht hätte helfen müssen. So, wie er sich allerdings selbst beschreibt, hat er in seinem Leben auch reichlich Alkohol konsumiert. Er schildert eine Situation, als Rory Gallagher seinen Alkoholkonsum erheblich reduziert hatte. Anstatt Rory in seinem abstinenten Vorhaben zu bestärken, schlägt McAvoy vor einen Drink zu nehmen. Auch hat er heute ein schlechtes Gewissen, da er kaum noch Kontakt zu Rory vor dessen Tod hatte und sich nicht mehr von ihm verabschieden konnte.
Zudem erfährt der Leser auch einiges über McAvoys persönlichen und vor allem musikalischen Werdegang (Nine Below Zero u.a.). Interessant wird es in McAvoys Ausführungen auch dann, wenn andere musikalische Größen in das Geschehen eingreifen (z.B. Bob Dylan, Van Morrison,Frank Zappa, Ian Anderson u.v.m.).
Nicht uninteressant ist auch, dass McAvoy auf die politischen Probleme seines Landes zu jener Zeit eingeht. So beschreibt er Situationen, wo die IRA (Irisch-republikanische Armee) die Wege der Musiker kreuzen.
"On The Road" bringt dem interessierten Leser, Rory Gallagher aus der Sicht von McAvoy sicherlich wieder ein Stück näher. Mit dem Vorbehalt, dass es sich hier um eine subjektive Betrachtung handelt, kann ich das kurzweilige Buch gerne weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen interessant und kurzweilig, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Leser erhält ein gutes Bild von Rory Gallagher. Das Buch ist ehrlich, kurzweilig und reich an Fakten.
Als Fan erwartet man sicherlich mehr Informationen zu den bekannten im Video festgehaltenen Konzerten.
Das Buch ist wirklich empfehlenswert.
HSe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich lesenswertes Buch für Verehrer von Rory Gallagher, 9. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Für Leser, die in diesem Fall nicht vordergründig an literarischer Spitzenleistung, sondern an so bisher nicht bekanntem Hintergrundwissen über Rorys Alltag interessiert sind, ist die Lektüre dieses Buches wahrscheinlich unumgänglich.

Die einmalig detailreiche, präzise Schilderung stammt glaubwürdig von einem Insider und langjährigen Wegbegleiter,
die von seinem Ghostwriter offenbar sehr behutsam und verdienstvoll aufgearbeitet wurde. Gerry hält sich auch hier wie
im wirklichen damaligen Bandleben dezent im Hintergrund. Meine frühere Ansicht über eine gewisse "hündische"
Ergebenheit Rory gegenüber, die ich bei aufmerksamer Betrachtung des Bühnen-Geschehens entwickelt hatte, habe ich nach der Lektüre relativiert. Gerry McAvoy war offenbar während der gesamten, leider so kurzen Geschichte ein eigenständiger Kopf, der seine Intentionen und Fähigkeiten selbstlos in den Dienst der gemeinsamen Sache stellte.

Für die in deutscher Sprache nicht eben üppige Bibliothek zum Thema Rory Gallagher ist das Buch eine kostbare, nicht wegzudenkende Bereicherung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufschlussreiche Lektüre über Rory Gallagher, 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Auf dem Einband des Buches heißt es: "Eins der besten Bücher, die ich je über einen Rockmusiker gelesen habe. Es ehrt Rory sehr. Alle, die Rory liebten, und das sind viele, werden unglaublich dankbar für dieses Buch sein." (Tony Palmer, Regisseur).
Ich habe das Buch "On the road" schon längere Zeit gesucht, da es zeitweise nicht mehr in deutsch (nicht einmal gebraucht) zu bekommen war. Die wiedergegebene Aussage (siehe oben) stimmt uneingeschränkt! Als Fan von Rory Gallagher bzw. seiner Musik kann "man" dieses Buch kaum weglegen. Auch wenn Gerry McAvoy kein Psychoanalytiker o. ä. ist, so gibt das Buch doch sehr gut Aufschluss über die Person und die Entwicklung von R. G., das Leben einer solchen Band u. v. a. m. Es ist ein Genuss, es zu lesen, da es auch sehr gut geschrieben ist (einschl. Interviews von Zeitzeugen bzw. musikalischen Weggefährten usw.). Aber natürlich gibt es auch Passagen, die einen als Fan von R. G. richtig traurig machen. Schade, dass dieser Ausnahme-Gitarrist nicht mehr unter uns weilt. Das Buch ist in jedem Fall uneingeschränkt empfehlenswert! Fazit: 1***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen McAvoy's Biografie, 12. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch vor etwa 1 1/2 Jahren gelesen und muss sagen, die Art wie Gerry McAvoy rüber kommt, ist irgendwie nicht Fleisch und nicht Fisch. Ich hatte immer den Eindruck, dass er doch jetzt auch mal zur Geltung kommen und diese Erinnerungen veräußern muss um mal aus dem Schatten hervorzutreten. Zwischen den Zeilen liest es sich, als hätte er die ganze Zeit mit seiner Rolle Probleme gehabt und muss nun einfach mal diese Dinge sagen um vollständig unbelastet sein neues Leben als "eigenständiger Musiker" bei "Nine Below Zero" geniessen zu können. Der zusammenfassende Text, der sich auf dem Rücken des Buches liest, lobt es sehr und behauptet, es ehre Rory sehr und sei die "beeindruckenste Geschichte, die über einen Rockmusiker geschrieben wurde" oder so ähnlich. Ich finde, McAvoy bewegt sich permanent an der Schwelle zum Rory Verriss. Er versucht zwar respektvoll und höflich zu sein, wohl um nicht allzu sehr anzuecken, jedoch merkt man deutlich Zwiespältiges, und Vieles ist streckenweise sogar eine schiere Zumutung. Lediglich Fakten um die Rockmusik der 70er Jahre herum machen das Buch für eingefleischte Rockfans lesenswert, es als "Pflichtlektüre" für Gallagher Fans zu betiteln halte ich persönlich allerdings für sehr übertrieben. Denn es handelt sich hier eigentlich um McAvoy's Autobiografie und um eine Art ligitimierte Selbstdarstellung, die beinahe schon therapeutisch anmutet, und die sich wohl deshalb gut verkaufen lässt, da der Name Rory Gallagher draufsteht. Aber nicht überall wo Gallagher draufsteht ist auch Gallagher drin! Zwei Sterne für den lesbaren und interessanten Schreibstil des Co-Autoren (der das Buch wohl geschrieben hat) und die Übersetzer! Wer jedoch wirklich ein respektvolles und vor allem inspirierendes Buch über Rory's Leben als Musiker und Künstler (dazu noch mit vielen tollen Bildern) sucht, dem sei "Rory Gallgher - A Biography" von Jean-Noel Coghen empfohlen. Ich weiß allerdings nicht, ob es in deutscher Sprache erschienen ist. Wem Französisch nicht so liegt, es gibt eine englische Übersetzung. Thanks a Million;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero
On the road: Mein Leben mit Rory Gallagher und Nine Below Zero von Peter Chrisp (Gebundene Ausgabe - 1. Oktober 2012)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen