weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen41
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2015
Ich habe schon einige Ratgeberbücher der Art gelesen. Und Robert Kiyosaki schafft es wie kein anderer das für viele konfuse Netz aus Geld verdienen und investieren systematisch zu ordnen und fast wissenschaftlich zu beleuchten. Erst nach diesem Buch wurde mir so richtig klar, wie man jede Art des Einkommens in einen dieser vier Quadranten einordnen kann (und dass alle anderen Autoren sich eigentlich immer nur auf eines der Felder konzentieren).

Die Fragen "Wo verdiene ich gerade mein Geld?", "Zu welchem Quadrant möchte ich mich hin bewegen?" und "Welche Vor- und Nachteile gibt es in den unterschiedlichen Quadranten?" werden super erklärt und helfen extrem bei weiteren Überlegen. Damit ist das Buch DAS GRUNDLAGENBUCH für den Weg in die finanzielle Freiheit.

Diejenigen, die sich denken "Ja, aber...
- die Beispiele kann man nicht 1:1 übernehmen, weil amerikaisches Modell."
- der Leser könnte glauben, jedes Geschäft müsste zu einem guten Geschäft werden."
- etc.

hat vermutlich nicht verstanden, dass es hier vor allem darum geht, grundlegende Gedanken über die Art des Geld verdienens vermittelt zu bekommen. Klar greift der Autor auf seine eigenen Erfahrungen zurück und erzählt von seinen besten Deals. Die sollten aber nicht als "mach das nach und werde reich" verstanden werden, sondern als: "Aha, sowas ist also möglich! Was kann ich daraus für mich ableiten?".

Wer diese Transferleistung nicht schafft, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Für alle anderen ist das eines der wertvollsten Bücher, die man zum Thema "finanzielle Freiheit erlangen" lesen kann.

In dem Sinne: lesen - NACHDENKEN - handeln.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
In diesem Buch werden zusätzlich zum Vorläuferbuch ("Rich Dad, Poor Dad") die 4 Investorentypen dargestellt:
Abhängig Beschäftigte, Selbständige, Unternehmer, Investoren.
Das ist interessant dargestellt und dafür gibt es die drei Sterne.

Ansonsten gilt wie beim Vorläuferbuch ("Rich Dad, Poor Dad"):
Für ganz unbedarfte Finanz-Laien mag das Buch DIE Erleuchtung bringen:
Das große Haus, das Boot, das Ferienhaus und/oder der Jaguar sind ja gar keine Vermögenswerte, sie werfen kein Geld ab, sondern kosten nur. Und für diese Kosten muss man/frau permanent Geld anschaffen.
Das große Haus, das Boot, das Ferienhaus und/oder der Jaguar sind somit Verbindlichkeiten, sie kosten immer und immer Geld.
Der kluge Investor kauft sich also nichts auf Pump und macht sich damit abhängig, sondern versucht soviel Cashflow (= Passives Einkommen) wie möglich zu erschließen, so dass er seinen Wunsch nach Freiheit von abhängiger Beschäftigung verwirklichen kann.

Die paar sich immer wiederholenden Beispiele sind nicht wirklich hilfreich und zudem auf das US-Steuersystem und Immobilienfinanzierungssystem abgestellt und daher für den Leser in Deutschland irreführend. Hierauf wird in der Übersetzung nicht mit einem Wort hingewiesen!
11 Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Vor vielen Jahren habe ich mir das Buch "Poor Dad, rich Dad" gekauft und inzwischen auch mehrmals gelesen.
Das war und ist nach wie vor ein tolles und unbedingt zu empfehlendes Buch um einen Gesamtüberblick und gute Ansichten zu gewinnen.

Auf dieses Buch freute ich mich ebenfalls sehr, allerdings war meine Erwartungshaltung unter Umständen auch zu hoch.
Wirklich fundamental Neues konnte ich zumindest nicht aus dem Buch mitnehmen. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich in der Zwischenzeit andere Bücher mit ähnlichem Inhalt gelesen habe.

Fazit:
+ angenehmer Schreibstil (trotz einiger schlechten Übersetzungen)
+ Grundsätzlich viele interessante Anregungen

- aus meiner Sicht zu viel Werbung für "sein" Spiel Cahsflow
- viele (für mich) nicht passende bzw. auf amerikanische Verhältnisse abgestimmte Beispiele

--> Insgesamt trotzdem ein Buch, das ich auf alle Fälle irgendwann einmal wieder lesen werde
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2011
Das Buch ist informativ und regt zum Handeln an. Es zeigt einem sehr deutlich die grundlegenden Denkweisen auf, die zur finanziellen Unabhängigkeit führen. Die Lektüre ist einfach und verständlich geschrieben. Wie schon in "Rich Dad, Poor Dad" nutzt der Autor simple Grafiken, um den Cash Flow dar zu stellen. Einige Praxisbeispiele gehen dann jedoch sehr an der Realität vorbei. Es mag sein, dass der Autor ein Grundstück kauft, es teilt und dann die Hälfte für mehr als den doppelten Preis des ganzen Grundstücks wieder veräußert. Es entsteht jedoch bei solchen Beispielen der Eindruck, dass dies an der Tagesordnung wäre und für jeden Laien einfach zu realisieren sei. Man soll sich nur einen guten Makler hierzu suchen. Problem: Der gute Makler nutzt eine soclhe Gelegenheit zum einen selber, zum anderen findet der Laie solche Chancen in der Regel nicht! Selbst für mich als immobilienerfahrenen Investor ist es überaus selten und schwierig solche Deals zu finden! Dennoch: Mit gesundem Abstand zu einigen Passagen ist das Buch eine Bereicherung für denjenigen, der seinen Cash Flow verbessern möchte!
22 Kommentare|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2015
Cashflow Quadrant von Herr Kiyosaki zeigt auf, wieso Firmenbestitzer und Insvestoren immer reicher werden und die arbeitende Bevölkerung darunter leidet. Nach den Angaben in diesem Buch soll es leicht sein reich zu werden, jedoch sind ist sehr widersprüchlich. Auf einer Seite heißt es noch, man müsse nur wenige Dinge beachten und auf der nächsten wird darauf hingewiesen, dass es ohne das Aneignen von umfangreichen finanziellen Kenntnissen unmöglich sein.
Was mich sehr gestört hat ist die sich ständig wiederholende Eigenwerbung für seine Bücher und sein Cashflow-Spiel, welches gefühlte 100mal erwähnt wurde. Außerdem ist der Inhalt unnötig in die Länge gezogen um die Seiten zu füllen. Auch Grafiken werden deshalb ständig wiederholt und die Inhalte seines ersten Buches werden teilweise auch wieder verwendet.

Wer Rich Dad Poor Dad gelesen hat dem rate ich davon ab dieses Buch zu kaufen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Machmal ganz schön hart, aber es ist real.
Gute Denkanstösse, aber ohne sein erste Buch (RichDad-PoorDad) nicht empfehlenswert, da zuviel Grundwissen fehlt.
Hat man diese Buch gelesen, so ist das ein guter Leitfaden.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2010
Nach dem 1.Teil "Rich Dad, Porr Dad" war ich schon sehr gespannt auf dieses Buch. Es iest sich sehr gut und gibt viele Denkanstöße. Wer offen dafür ist, seine bisherigen Überzeugungen zum Thema Geld zu hinterfragen, die liebgewonnen Gewohnheiten und Denkmuster, die die Umwelt uns oftmals vorgibt auf den Prüfstand zu stellen und ehrlich zu sich selber sein kann - für den wird dieses Buch eine Bereicherung.
Veränderungen bedingen andere Ansichten und Einstellungen, das betont auch der Autor, ohne den Zwang auszuüben oder den Anspruch zu erheben, dass es für jeden das Richtige ist. Ganz im Gegenteil, er überläßt die Entscheidung, welcher Weg für richtig angesehen wird, jedem selbst.
Ich persönlich habe aus diesem Buch, viel über mich selbst gelernt. Robert T. Kiyosaki empfiehlt in diesem Buch klare Handlungsschritte für diejenigen, die für sich entscheiden zukünftig einen anderen Weg gehen zu wollen, als den bisherigen.
Dieses Buch war für mich genau die richtige Investition.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2012
Die Kritik, dass es viel zu sehr auf den amerikanischen Markt bezogen sei, muss sich das Buch gefallen lassen. Aber schon mein Geschichtslehrer meinte, der wichtigste Schritt, den es zu lernen gilt, ist die Transferleistung: Das gleiche Thema, das gleiche Wissen auf einen anderen Kontext beziehen. Ich empfehle Kyosaki, weil er anregt, selbst zu denken, sich seiner selbst bewusst zu werden, zu reflektieren.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Dieses Buch ist ein wahrer Augenöffner! Wer es nicht liest, dem entgehen wichtige Informationen über die Zusammenhänge der eigene Finanzkraft und der Möglichkeiten die eigene Situation zu verbessern. Voraussetzung ist der Wille selber etwas ändern zu wollen ;-)

- Die meisten wissen, dank der Industrieausrichtung der Schulen, nichts über die Funktion der Finanzmärkte.
- Die meisten Leute haben auch noch nicht bemerkt, dass wir das Industriezeitalter verlassen und ins Informationszeitalter
gerückt sind.
- Die meisten Leute haben Angst vor der Zukunft und vor dem Nichtfunktionieren der Rentenversicherungen, aber wissen nicht
wie sie im Finanziellen die Selbstverantwortung übernehmen könnten.

Kurz: Lesen, seine eigene Situation und seine eigenen Erfahrungen vergleichen nach der Analyse den Weg der Zukunft bestimmen!!!
Erhard Rebmann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Danke R.T. Kiyosaki, danke für das Mitfühlen. Dieses Buch erworben zuhaben, ist einer meiner cleversten Investitionen. Ihr Menschen dort draußen gefangen im CASHFLOW der Banker etc., gönnt euch einen Urlaub, vielleicht eine woche oder 10 Tage, mit einem Collegeblock und ein paar Stiften, packt euch einiges gedrucktes über Finanzen, und Klamotten in den Koffer und begibt euch auf die Reise.
Lest dieses Buch so oft ihr könnt, studiert die Information. Ich verspreche Euch, dass ihr in ein paar jahren, dort und wie lang es für Euch gut ist Urlaub machen werdet, wie ihr es euch, vor ein paar Jahren, beim studieren dieses Buches, gewünscht hättet !

Und zieht euch lesen nicht an, dann kauft es trotzdem, nachdem dieses Buch nicht mehr gedruckt wird, ist der Wert...
Lasst es euch freundlich gesagt sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden