Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
31
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Erwarten Sie von diesem Buch nicht zu viel. Etwa, dass es Ihnen irgendeine konkrete Hilfestellung gibt oder es Sie Ihren Lebenszielen systematisch näher bringt. Das Ganze ist eher eine lockere Unterhaltung als ein stringent konzipierter Leitfaden. Der Autor übt sich in Selbstdarstellung, plaudert über sich, sein Lebenswerk und seinen Lebensstil, und nicht immer kommen dabei handfeste Tipps heraus, vieles bleibt trivial und an der Oberfläche. Beispielsweise ist mit dem auf die Mitarbeiterführung bezogenen Ratschlag: "Behalten Sie das große Bild im Auge, während Sie sich um die täglichen Details kümmern", wohl niemandem wirklich gedient. Nichts umwerfend Neues ist hier zu finden, nichts, was einem auf der Karriereleiter weiterhilft. Wem ist das Buch also zu empfehlen? Wir sind der Ansicht: Jedem, der meint, ohne alle Wenns, Abers und Vielleichts reich werden zu müssen. Hier findet er Bestätigung in der Meinung eines Gleichgesinnten, der es geschafft hat.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2004
Als charmanter Plauderer präsentiert sich Donald Trump im Buch zu seinem US-TV-Erfolg "The Apprentice". Wer keine tiefschürfenden, konkreten Ratschläge erwartet, sondern eher ein paar allgemeinere Gedanken und Anregungen sucht, der kommt hier auf seine Kosten.
In den ersten Kapiteln vermittelt Trump noch den Eindruck des detailversessenen Geschäftsmanns, der sich beständig informiert, viel liest und viel nachdenkt. Unter anderem empfiehlt er die Lektüre von C.G. Jungs Autobiographie "Erinnerungen, Träume, Gedanken".
Er relativiert den Eindruck des allzu seriösen Geschäftsmanns allerdings wieder etwas, wenn er seine hektische Arbeitswoche beschreibt, die größtenteils aus "wichtigtuerischen" Telefonaten und Terminen mit der New Yorker Glamourwelt zu bestehen scheint.
Letztlich ist Trump eine Promotionmaschine und ein genialer (Selbst-)Vermarkter. Nur so ist sein Erfolg zu erklären. Vor diesem Hintergrund sind auch seine Tipps zu verstehen.
Fazit: Amüsante, lockerleichte Lektüre und kleine Inspirationen für Zwischendurch.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Kein Buch der Welt wird jemals eine Rezeptur enthalten, die dem Leser Reichtum garantieren kann. Daraus folgt: Der Buchtitel "Wie man reich wird" kann eigentlich nur humorig verstanden werden.
Und Humor hat Donald Trump, was er nicht zuletzt in seinen jüngsten Reden unter Beweis gestellt hat. Es ist jedoch eine Art von angelsächsischem Humor, mit dem sich viele in unserem bierernsten Land schwer tun. Dazu gibt es einen angelsächsischen Witz: Wie heißt das dünnste Buch der Welt? Antwort: "1000 Jahre deutscher Humor".
Die "Opfer" seines Humors sind nicht nur wirtschaftliche Gegenspieler, politische Kontrahenten und missliebige Journalisten, sondern auch er selbst. Viele Passagen bezeugen eine gehörige Portion Selbstironie, was, wie ich finde, ein sympathischer Zug ist.
Kurz und gut: das Buch ist flüssig geschrieben, sehr unterhaltsam, an vielen Stellen witzig. Ich habe es in einem Zug gelesen.
Wer es jedoch mit Bierernst aufschlägt, wer gar den neunmalklugen deutschen Mainstream-Journalisten glaubt, die ihn in Grund und Boden schreiben möchten, weil er ihnen zu amerikanisch, zu patriotisch, zu erfolgreich oder zu blond ist, die werden vermutlich auch an diesem Buch keinen Gefallen finden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2008
Eins vorweg: Donald Trump hat über 100 Millionen Dollar von seinem Vater geerbt und war dank der Verbindungen, die er in seiner Zeit unter seinem Vater und später als Erbe hatte, in der Lage, wieder Reichtum aufzubauen. Mit den Tipps in seinem Buch hat das nichts zu tun, eher mit seiner Kunst, sich selbst zu vermarkten und Kredite einzusammeln. Wirklich hocharbeiten musste sich Trump nie.

Aber zum Buch selbst (ich hab die Originalversion gelesen, nicht die Übersetzung): Lausig. Es liest sich wie ein Vorwort auf hunderten Seiten, er dankt mal diesen, mal jenen, gibt zu jeder Person eine Anekdote, und gelegentlich kann man da auch mal so etwas wie eine Regel herauslesen, die aber entweder noch im gleichen Buch oder in "The Apprentice" mit einer anderen Regel komplett aufgehoben und ins Gegenteil verkehrt werden.
Ein Tipp lautet z.B., "seinen Chef zu feuern", also zu kündigen, wenn man einen schlechten Boss hat. (Nun wissen wir aus dem "Apprentice" aber, dass Donald nichts mehr als Leute hasst, die ihren Job kündigen.) Ein weiterer Tipp lautet, man solle immer darauf achten, in welcher Laune der Chef ist, bevor man eine Gehaltserhöhung herausschlagen will. Die Anekdote dazu: Ein guter Anwalt in Trumps Organisation wollte eine (laut Trump verdiente) Gehaltserhöhung, aber weil der Donald gerade wegen anderer Dinge mies drauf war, wäre er fast gefeuert worden. Der Logik nach hätte der Anwalt der vorherigen Regel nach seinen Chef feuern sollen. Und der gesunde Menschenverstand sagt, dass ein Boss wohl nicht so gut sein kann, wenn er sein Gefühlsleben so einen Einfluss auf die Leitung seiner Firma durchschlagen lässt.

Fazit: Oberflächliches Buch ohne Nutzwert, allenfalls aufgrund der Einblicke in das Leben der New Yorker Schickeria leicht interessant.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2009
Der Titel "TRUMP - Wie man reich wird" hat relativ wenig mit dem Inhalt des Hörbuches zu tun. Es handelt sich hier um die Ansichten und Anekdoten(und um nicht mehr) aus dem bewegten Leben von Donald Trump. Er erzählt was passiert ist, wen er getroffen, mit wem unterhalten und gegen wen er gewonnen und verloren hat. Hin und wieder gibt er einen eher allgemeinen väterlichen Rat, der den geneigten Zuhöhrer aber kaum auf seinem Ziel zum Reichtum weiterbringen kann. Zwei der fünf CD's handeln nur von seiner Fernseh-Serie "The Apprentice" und von seinem Tagesablauf einer normalen Woche.

Alles in allem hat das Hörbuch den Unterhaltungswert einer durchschnittlichen Sitcom. Es ist nett anzuhören, hin und wieder schmunzelt man. Aber es enthält kaum lehrreiche Weisheiten, die man bei diesem Titel vermuten könnte.

Ich bin froh, dass ich das Hörbuch gebraucht gekauft habe. Hätte ich den vollen "Neu"-Preis dafür bezahlt, dann würde ich mich ärgern. Ich habe jetzt ein Unterhaltungsmedium und kein Lernmittel mehr.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2015
Im Januar 2015 hat der FinanzBuch Verlag dieses Buch erneut aufgelegt: Über 10 Jahre später gibt es diesen „Klassiker“ jetzt endlich als Taschenbuch. Der Inhalt dürfte sich nicht geändert haben, deswegen ist diese Rezension ebenfalls für die alte Version gültig.

Das Problem mit diesem Buch ist folgendes: Man könnte den Teil aus dem Titel mit dem „reich werden“ ernst nehmen uns somit bestimmte Hoffnungen in dieses Buch stecken. Wenn man dies nicht macht und sich auf den Teil mit „Ansichten und Einsichten eines Multimilliardärs“ beschränkt, hat man ein tolles Buch, das hält, was es verspricht.

Ich habe mir von dem Buch erst mal nicht viel erwartet, aber einige Kniffe in Sachen Karriere erhofft. Dieser Wunsch wurde mir erfüllt: Die ersten vier Kapitel beschäftigen sich mit Tipps und Erfahrungen zu den Themen Karriere und Geld. Dinge, mit denen Donald Trump nachweislich viel zu tun hatte und somit fundierte Kenntnisse hat. Natürlich sind dies keine Anleitungen, die man einfach so beholfen kann – nein, es sind eher allgemeine Weisheiten, die dem ein oder anderen auch heute noch helfen werden.

Kapitel 5 gibt Einsichten in das Leben von Donald Trump. Wer Interesse an der New Yorker Schi­cke­ria hat, wird mit diesem Kapitel sehr viel Spaß haben. Aber auch wenn nicht ist es doch interessant zu lesen, was da so ab ging vor 10 Jahren…

Schade ist nur, dass das Buch relativ schwach endet: „Hinter den Kulissen von The Apprentice“ ist – gerade für uns Deutsche – eher irrelevant. Die Show hat es so nie ins deutsche Fernsehen geschafft (außer der deutschen Version eben, die gerade mal eine Staffel lief), deswegen dürften für die meisten Leute dieses Kapitel eher uninteressant sein.

Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Buch, was sich gut lesen lässt und definitiv den ein oder anderen Tipp bereit hält, um in der Karriere mehr erfolg zu haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2004
"Die Frage, wie man ein Brot backt, wirdam besten von einem Bäcker beantwortet, die Frage, wie man Geld macht, am besten von einem Milliardär." Ich bin mit einer recht hohen Erwartungshaltung an dieses Buch herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Möglicherweise werden im Land von McChicken und Coca Cola Karrieren anders gemacht, als in heimischen Gefilden, aber die elementaren Voraussetzungen sind die gleichen.
D.T. weiß genau, wovon er schreibt, denn schließlich kann jemand, der Milliarden verdient (und z.T. auch wieder verloren hat, was 'ganz normal' zum Spiel dazugehört) kein Dummkopf sein. So schreibt er auf eine Art, die ihm zu persönlich eigen ist und Teil seines Erfolgsrezepts ist: in kurzen Kapiteln, präzise auf den Punkt gebracht.
Er ist bekanntermaßen ein Meister der Selbstdarstellung und gibt u.a. den Ratschlag, ein solcher zu sein oder zu werden, als Erfolgsrezept in seinem Buch gleich weiter. Dies tut er jedoch nicht überheblich 'von oben herab', sondern auf eine sehr sympathische Art, so dass es wirklich Freude macht, dieses Buch zu lesen. Der Meister als Freund.
Natürlich sind nicht alle enthaltenen Ratschläge zu 100% übertragbar und für uns 'Normalos' anwendbar (manches ist auch einfach nur unterhaltsam), so dass sich am besten jeder das für sich heraussucht, was ihm gefällt. Und das ist allemal sinnvoll und lohnenswert.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
Das Buch gibt einen guten Eindruck in das Leben von "the Donald" und seinen Prinzipien nach denen er lebt und Geschäfte abwickelt. Ich muss zugeben, dass ich, nachdem ich nun das Buch gelesen habe, einen völlig anderen und viel positiveren Eindruck von Trump gewonnen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2016
Dieses Buch habe ich mir neben einigen anderen Büchern zum selben Thema durchgelesen. Meiner Meinung nach hat es von allen den geringsten Nutzen. Man merkt: Trump musste für sein Geld doch letztendlich nie viel tun. Er hat Millionen geerbt und einen guten Namen, hatte immer gute Kontakte und einfach immer Geld wenn er es brauchte. Und neulich hieß es irgendwo, er wäre noch reicher, wenn er seine Millionen einfach nur angelegt hätte, statt seine Bauinvestments zu tätigen. Die besonders schlitzohrige Mentalität, manche würden es negativer formulieren, konnte ich herauslesen, doch das war es dann auch. Dann lieber Bücher von Bodo Schäfer oder Carsten Maschmeyer, da diese Bücher fundiert sind und auch extra für in Deutschland Lebende geschrieben wurden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Donald Trump bestätigt genau das, was erfolgreiche Personen bereits wissen.
1. Um erfolgreich zu sein benötigt man eine umfassende und gründliche Ausbildung in seinem Beruf. Das ist die Basis.
2. Ferner muss man hart und intensiv arbeiten. Mit der Denkweise einer 35-Stundenwoche kommt man da nicht weit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden