Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Pimms HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen4
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Geschenkartikel|Ändern
Preis:24,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. August 2005
Das wunderschöne "Golden Tarot" wurde von der australischen Künstlerin Kat Black komplett aus Kunstwerken des späten Mittelalters und der frühen Renaissancezeit zusammengestellt. Dabei sind diese Tarotkarten von zeitloser Schönheit entstanden. Es handelt sich hierbei um ein klassisches Tarot-Deck mit 78 Karten, das sich von der Symbolik her(mit einigen Veränderungen) und an der Numerierung der großen Arkana an den Rider-Waite Karten orientiert.
Mit dabei ist ein kleines Büchlein, in dem die Künstlerin kurz zu jeder Karte ihre Bedeutung in aufrechter sowie in umgekehrter Position angibt, zwei Legearten (darunter das keltische Kreuz) vorstellt, sowie die alle Quellen nennt, aus denen sie die Motive der Karten zusammengestellt hat. Das Buch eignet sich allerdings nicht als Einführung in den Tarot im allgemeinen, da die Erläuterungen wirklich sehr knapp gehalten sind, aber zu diesem Thema gibt es genügend weiterführende Literatur (ich empfehle vor allem die Bücher von Rachel Pollack).
Die Karten aber gehören mit Sicherheit zu den schönsten Tarotkarten, die es gibt. Ich habe bis jetzt nur mit den Rider-Waite Karten gearbeitet, die zwar eine sehr klare Bildersprache haben und leicht zu deuten sind, aber künstlerisch nicht so ansprechend gestaltet sind. Es gibt natürlich auch Decks, die unheimlich schön aussehen, aber aufgrund der verwirrenden Symbolik sehr schwer zu deuten sind. Das "Golden Deck" vereint nun die positiven Aspekte: Die Bilder sind alle sehr ästhetisch, verzaubern mit ihrem mittelalterlichen Flair und die Karten haben alle einen komplett goldenen Schnitt (wie man ihn aus alten Bibeln oder Gebetbüchern kennt), aber trotzdem sind sie leicht zu deuten, sie lesen sich flüssig und sind auch für Anfänger geeignet, da man getrost nach Rider-Waite deuten kann.
Insbesondere die kleinen Arkana sehen denen des Rider-Spiels sehr ähnlich, bei den großen Arkana hat sich Kat Black bei der Gestaltung etwas größere Freiheit genommen, was ich sehr gut finde. Die Hohepriesterin ist hier zum Beispiel nicht als eine Priesterin der ägyptischen Isis dargestellt, sondern als Päpstin Johanna, die aus einer mittelalterlichen Legende bekannt ist. Somit kehrt die Künstlerin quasi zu den Ursprüngen des Tarot zurück, da auf den ersten Tarotkarten ebenfalls eine Päpstin abgebildet war! Auf der Karte "Der Tod" ist kein Skelett abgebildet, sondern eine Frau in ihrem Bett, die wohl vor kurzem verstorben ist, eine Lilie in der Hand ist und von Engeln umgeben ist. Eine sehr schöne Interpretation der Karte! Auf der Karte "Der Eremit" ist der heilige Franz von Assisi abgebildet, zusammen mit einem Hirsch und einer Katze. Es findet sich also sehr viel mehr traditionelle mittelalterliche Symbolik auf den Karten als im Rider-Spiel. Auch sehr schön fand ich, das für die As-Karte jeder Farbe ein Engel ausgewählt wurde, der das jeweilige Element repräsentiert. Die Karten kann man sich übrigens alle auf der Homepage des Golden Tarot anschauen.
Es muss allerdings gesagt werden, dass die Karten mit 12x7cm sehr großformatig sind und sich deshalb sehr schlecht mit der Hand mischen lassen. Natürlich müssen Karten immer groß genug sein, damit das Bild auch voll wirken kann, aber etwas handlicher hätten sie hier schon ausfallen können. Ausserdem ist die Qualität des Papiers auf das die Karten gedruckt sind eher schlecht, und die Konturen und kleineren Details mancher Bilder sind auf bei genauem Blick verschwommen und unscharf und die Druckqualität ist insgesamt nicht so gut. Dafür gibt es von mir einen Stern abzug. Abgesehen davon ist das Tarot aber sehr schön.
Ich empfehle das Deck jedem Liebhaber des Tarot, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, sowie allen, die mittelalterliche und Renaissancekunst mögen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2006
Ich habe dieses Deck geschenkt bekommen, als es in Deutschland fast noch nicht zu haben war, sondern nur in USA. Seitdem lege ich nur noch mit diesen so wunderschönen, warmen und liebevoll gestalteten Karten von Kate Black, und kann es nur jedem Tarot-Kenner absolut wärmstens empfehlen und ans Herz legen!
Die Karten sind im Vergleich zu gängigen Rider-Waite-Karten zwar sehr groß, aber allein die Gestaltung (nicht zu vergessen der Jedem ein "Aaah!" oder "Oooh!" entlockende Goldrand!) ist umwerfend schön.
Darüberhinaus fehlt auch nicht die Symbolik, die jedoch hier in Nuancen verändert, aber immer noch ausreichend aussagefähig neu illustriert wurde.

Für Tarot-Anfänger würde ich dieses Deck nicht empfehlen, da sich die ursprüngliche und charakteristische Symbolik z.B. leichter aus einem Rider-Waite-Deck für die ersten Schritte erschliessen lässt.
Aber für alle, die schon länger mit Tarot zu tun haben oder arbeiten, die also über das nötige Wissen verfügen, ist dieses Deck wirklich eine schöne Bereicherung!
Sogar Kunden oder Tarot-Nichtinteressierte greifen wie angezogen zu den Karten, da die so harmonisch gestaltete Darstellung, die dennoch nicht an Bezügen und Ausdruck mangeln lässt für d. Kenner, einfach dazu verführt.
Wenn man auf der Suche ist nach einem wirklich besonderen Geschenk für Tarot-Legende: Dieses Deck ist ein garantierter Erfolg für den Beschenkten!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Qualitativ sehr schlechte Kopie der ersten Ausgabe ....., Bild ist unscharf, Farben nicht so intensiv wie bei der 1. Ausgabe, unnötiger Goldschnitt ....., wer im Besitz der 1. Ausgabe ist , wird wissen .....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2009
Die Golden Tarot Karten sind interessant erstellt und haben durch ihren Gold Rand und ihre Motive aus dem Mittelalter eine besondere Note.

Sie sind leicht zu handhaben. Die englischen Bezeichnungen stehen auf jeder Karte. So steht zum Beispiel auf der Karte "Der Wagen" in diesem Satz "The Charriot".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

31,49 €