Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen19
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Februar 2014
Meine Passion ist das Thema Organisation im Büro - daher habe ich diese Leidenschaft auch zu meinem Beruf gemacht und unterstütze Unternehmen und Mitarbeiter, die für sich richtige Organisationsform zu finden.

Mit Personal Kanban ist ein weiteres Tool vorhanden, dass das Leben enorm erleichtert. Zum einen hilft die Philosophie, die im Buch sehr anschaulich beschrieben wird. Zum anderen die praktische Umsetzung - mit den Produkten von Stattys noch einfacher als mit Post-its. Alles ist wunderbar beschrieben und macht Lust, es auszuprobieren.

Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen - und ausprobieren!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2015
Das Buch hat zwar zahlreiche Wiederholungen aber bei jeder Wiederholung wird ein weiterer wichtiger Aspekt hinzugefügt. Die Methode ist wie jede agile Methode schnell erklärt. Wer aber nicht nur die reine Methode, sondern auch deren Hintergründe kennenlernen will, sollte das Buch lesen. Ein tolles Buch zur Einführung von Personal Kanban inkl. einem Vergleich mit GTD und dem Vorgehensmodell von Covey.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Was macht man, wenn ToDo Und LOP Listen nicht mehr helfen? Wie bekämpft man das Gefühl einen Berg von Arbeit vor sich (oder sein Team) zu haben und den Überblick zu verlieren?
Das Buch gibt in leicht verständlicher Form Antworten.
Es hat mir sehr gefallen und geholfen. Inhaltlich könnte man es straffen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
„I can see clearly now, the rain is gone. I can see all the obstacles in my way.“ Johnny Nash

Vermutlich hat er die Planungs-Tafel-Methode Personal Kanban genutzt 
„Wenn wir unsere Arbeit als Landkarte darstellen, könne wir durch unser Leben navigieren. So bekommen wir nicht nur den Kurs gezeigt, den wir einschlagen sollten, um unser Ziel zu erreichen, sondern auch das Terrain.“ Sie „hilft uns dabei, unsere Möglichkeitem zu vergegenwärtigen.“ „Wenn wir die Landschaft unserer Arbeit sehen, können wir unsere Handlungsmöglichkeiten besser erkennen, weil wir uns Klarheit verschafft haben.“ (S.16)

Personal Kanban – Details
Kanban kommt aus dem Japanischen und steht für Signalkarte – und ist kinderleicht.
Das Kanban-Board visualisiert immer den aktuellen Wertstrom der Arbeit:
Backlog – Bereit – In Arbeit (max. WIP) – Fertig

in Work in Progress-Limit (WIP) sorgt im Bereich „In Arbeit“ dafür, dass man mit den Arbeiten auch mal fertig wird. D.h. es verdeutlicht den Anteil der Arbeit, den man an einem Zeitpunkt (z.B. an einem Tag)* gleichzeitig erledigen kann. “Ziel ist es hier, dass Sie damit beginnen, das zu reduzieren, was Sie tun, und sich darum kümmern, das zu beenden, was Sie beginnen.” (S. 46) Denn „nicht fertiggestellte Aufgaben buhlen um unsere Aufmerksamkeit und verursachen aufdringliche Gedanken, die schließlich unsere Leistungsfähigkeit bremsen und die Fehlerwahrscheinlichkeit erhöhen.“ (S.30) So wie auch ein Jongleur zwar mit vielen Bällen aber nicht mit unendlich vielen Bällen gleichzeitig jonglieren kann.
* Größere Arbeiten werden entsprechend in kleine Pakte aufgeteilt.

Personal Kanban, To-Do-Listen und Getting Things Done
Personal Kanban (links) sieht sich im Vergleich zu To-Do-Listen (rechts) so
Lernen vs. Reagieren
Erzeugen vs. Erwirtschaften
Entwicklung vs. Stagnation

Unterschiede zu Getting Things Done sind u.a. das Work in Progress-Limit und die visuelle Kontrolle, die für mich Charme & Stärke von Personal Kanban ausmachen.

Worum geht es im Buch?
Die Grundlagen von Personal Kanban
u.a. zwei Regeln, warum visuell, warum nicht so viel gleichzeitig, warum es funktioniert
Mit Personal Kanban starten
u.a. Schritte 1 – 6
Mein Zeitmanagement ist mit einer Autobahn vergleichbar
Der Fluss der Natur
u.a. Arbeitsfluss, Rhythmus, Pull
Die Bestandteile einer hohen Lebensqualität
u.a. Metakognition
Unsere Prioritäten festlegen
u.a. Metriken
Nach Verbesserungen streben
u.a. Probleme an ihrer Wurzel packen
Das Ende vom Lied
eine Zusammenfassung
A. Personal-Kanban-Entwurfsmuster
B. Personal Kanban und soziale Medien

Es ist ein bisschen verblüffend, dass für eine so einfache Methode 138 Seiten Erklärungstext geschrieben wurden. Drei Gründe dafür sind:
Die Methode wird ausführlich beschrieben.
Warum & wie sie funktioniert wird ausführlich beschrieben.
Wie man Produktivität, Effizienz und Effektivität erreicht und sich dabei „trotzdem“ wohlfühlt, wird ausführlich beschrieben.

Was mir am Buch gefällt
Die Methode – einfach & wirkunsgvoll, die ich auf jeden Fall nutzen werde.
Die Idee des WIP-Limits.
Die Abwandlungen für viele verschiedene Arbeitsherausforderungen.
Der Überblick über die Arbeit, den man bekommt:
„Als ich fertig war, wusste ich genau, was ich erreicht hatte, wie lange es gedauert hatte, welche Hindernisse mich aufgehalten hatten und sogar warum.“ (S.12)
„Indem wir unsere Arbeit visualisieren, gewinnen wir Macht über sie. Wenn wir unsere Arbeit in verschiedenen Kontexten betrachten, bemerken wir echte Alternativen.“ (S.15)
„Die Kompromisse des Lebens werden deutlich. Das heißt, dass wir uns, wenn wir an einem Tag mit einer todlangweiligen Aufgabe beschäftigt sind, am nächsten Tag Zeit für eine erfreuliche Arbeit nehmen können.“ (S.52) Wenn ich also weiß, was & wie es mir gut tut, kann ich meinen Arbeitstag bzw. meine Arbeitswoche entsprechend sehend gestalten, was auch mit kleinem Gestaltungsspielraum schon möglich ist.
Die Personal Kanban Flow-Tipps am Ende jedes Kapitels.

Was mir am Buch nicht gefällt
Ich verstehe, dass die AutorInnen hinter ihrer Methode stehen. Manchmal sind mir aber einige Kapitel zu schwärmerisch, doch „zu Guru“, obwohl die AutorInnen dass nicht sein möchten.
Eine Stelle, an der zu undifferenziert gegen Trainer gewettert wird: „Produktivität: Ob Bücher, Konferenzen, Workshops und Trainer – egal wo wir hinsehen, werden wir daran erinnert, dass unser Bestreben, mehr zu schaffen und härter zu arbeiten, kläglich scheitert.“ (S. 71)
Die nicht ganz so hilfreiche Reihenfolge der Kapitel.

Für wen das Buch geeignet ist
„Wollen wir unsere Tage wie Sand in der Sanduhr vergehen lassen? Oder wollen wir sie ganz bewusst erleben wie ein Kapitel in einem Roman?“ (S. 47)

Für Menschen, die „frühere Tätigkeiten mit künftigen Möglichkeiten vergleichen“ wollen, „um das Effektivste und Sinnvollste herauszufinden“, um Entscheidungen zu treffen, die sich an ihren unmittelbaren Bedürfnissen und langfristigen Zielen ausrichten.“ (S. 47)

Für alle, die die Methode, Hintergründe und viele Abwandlungen für viele verschiedene Arbeitsherausforderungen kennenlernen wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
ich kann es nur wieder und wieder empfehlen (und verschenken). Es hilft einem sehr beim eigenen Zeitmanagement - besonders hilfreich für Selbständige und Freiberufler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Für persönliche Planung sehr gut geeignet! Durch einige Selbstversuche getestet und in jedem Fall besser als To-do Listen. Selbst
kaufen und ausprobieren
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
spitzen buch mit sehr interessanten Inhalten und auch den hinweis, dass man kanban nicht nur im beruf sondern auch privat super einsetzen kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Manche Menschen haben wenig Schwierigkeiten, ihre Arbeit und auch ihre persönlichen Aufgaben zu ordnen, zu priorisieren und zu erledigen. Sie haben es im Laufe ihrer Ausbildung und ihres Lebens gelernt und können das Erlernte anwenden. Anderen wiederrum fällt es sehr schwer und sie laufen immer wieder in Gefahr sich zu verzetteln und ihre Aufgaben nicht zu schaffen, bzw. sie benötigen viel zu viel Zeit und Energie dazu. Personal Kanban kann diesen Menschen helfen, eine Methode zu erlernen, die geeignet ist, Zusammenhänge bei der Arbeit und zwischen den Aufgaben zu erkennen und dadurch die eigene Zeit und Energie zu fokussieren. Personal Kanban hat nur zwei Regeln, und dieses Buch zeigt und erklärt nicht nur die Regeln, sondern weist Wege auf, um möglichst einfach diese Regeln einzuhalten und für seine eigenen Bedürfnisse anzuwenden.

Im Buch wird viel Wert auf die psychologischen Aspekte von unerledigter Arbeit und falscher Vorgehensweise bei der Erledigung der Arbeit und Aufgaben gelegt. Es gibt nur einige wenige Beispiele, wann und wie Personal Kanban angewendet werden kann. Auch wenn es wichtig ist, intensiv auf die Hintergründe der Entstehung von Personal Kanban sowie die Unterschiede zwischen bekannten und teilweise praktizierten anderen Workflow oder auch nicht Flow, einzugehen, wäre es für mich persönlich interessanter gewesen, möglichst viele Aspekte von Einsatzgebiete und -methoden von Personal Kanban zu erfahren. Auch wenn jeder sein eigenes Personal Kanban erstellen muss, so gibt es bestimmt andere Methoden als ein Whiteboard.

Für mich steht nach der Lektüre fest, dass ich Personal Kanban nie auf die Art und Weise anwenden werde, wie sie im Buch beschrieben ist, aber ich irgendwie schon eine Art Personal Kanban betreibe, auch wenn dieses nicht so offensichtlich zu Tage kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Ich hatte beruflich schon mit Kanban Erfahrungen gesammelt - und jetzt soll das auch im Privaten funktionieren?
Aus der Erkenntnis heraus dass meine ToDo-Liste nicht mehr funktioniert wollte ich Personal Kanban und diesem Buch eine Chance geben.

Wer Kanban schon kennt wird in diesem Buch viel Bekanntes lesen und manche Seite überblättern (was durch die häufigen Wiederholungen auch kein Problem ist). Dennoch bekommt man hilfreiche Hinweise zur Anwendung im privaten Umfeld.
Wer Kanban noch nicht kennt dem werden alle nötigen Hintergründe vermittelt und hilfreiche Hinweise gegeben.
Am Besten gefallen hat mir jedoch der Anhang mit praktischen Beispielen und Hinweisen für Sonderfälle.

Zusammenfassung: Kanban funktioniert auch im privaten - und wer mit dem Begriff noch nichts anfangen kann sollte dieses Buch lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden