Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Einstieg in das Thema
Personal Kanban ist ja so im Allgemeinen ein interessantes Thema und aktuell in aller Munde. Da ich privat, für meine diversen Projekte und viele private Tätigkeiten stets ein Board pflege, fand ich das Buch mit dem Titel "Personal Kanban - Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board" interessant. Bisher hatte ich meine...
Vor 17 Monaten von Robert Wiechmann veröffentlicht

versus
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfach und geniale Methode, aber ambivalenter Eindruck zum Buch
Das Buch verspricht eine Methode, mit deren Hilfe sich Aufgaben – berufliche, private und soziale – und Projekte visualisieren, planen und steuern lassen. Da ich in den letzten Jahren als Berater an zahlreichen Projekten gearbeitet habe und nie wirklich glücklich mit Projektmanagementsoftware, Projektstrukturplänen, ToDo-Listen u.ä. geworden...
Vor 16 Monaten von Christian veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Mal was Neues versuchen.., 5. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board (Broschiert)
Möglichkeiten seine Arbeit zu organisieren gibt es viele und keine, sei es der Kalender, die ToDo-Liste oder ein Kanban-Board ist der "goldene Hammer", der jedes Problem optimal löst. Jede Methode ist für einen begrenzten Kontext völlig richtig. Es stellt sich viel mehr die Frage: "Wann benutze ich welche Methode?". Nachdem die Allgemeinheit hinreichend Bekanntschaft mit Kalendern und ToDo-Listen gemacht hat, und eher wenig mit Kanban, braucht es wohl ein Buch wie dieses, die Methode kurz vorzustellen und die Ideen, die hinter dieser Methode der Arbeitsorganisation stecken zu erklären. Dies erklärt auch, warum eine ToDo-Liste eben manchmal nicht mehr ausreicht, um seine täglichen Aufgaben optimal zu planen.
Wer hier jetzt erwartet, dass das Buch eine einfache "wir zeigen an 10 Beispielen, wie ihr persönliches Kanban-Board auszusehen hat"-Anleitung ist, wäre allerdings falsch beraten, selbst wenn es im Buch reichlich Beispiele für Kanban-Boards gibt. Tatsächlich beschäftigt sich das Buch mehr mit dem Hintergrund des Konzeptes: Es beschreibt, warum, wann und wieso Kanban in diversen Situationen eine gute Hilfe ist, warum Kanban gewisse Arbeitsflüsse limitiert, warum ein Kanban-Board so individuell ist (und auch zu sein hat), wie derjenige, der es benutzt, und vieles mehr. Diese Mechanismen und Motivationen, die das Konzept des Kanbans im Kern ausmachen werden nicht staubtrocken wissenschaftlich in Formeln gegossen, sondern Anhand von Alltags-Situationen beschrieben, die einfach zu verstehen sind. Dabei wirkt das Buch mitunter ein wenig Mantra-Haft, aber die Begeisterung des Autors konnte mich zumindest überzeugen mir mein einfaches Kanban-Board zu installieren und dieser Methode eine Chance zu geben, aber selbst wenn man sich nach dem Lesen des Buches nicht dazu entscheiden sollte, ein eigenes Kanban Board zu pflegen, so halte ich es dennoch wertvoll, sich diese Art der Arbeitsorganisation einmal zu Gemüte geführt zu haben, denn einige Ideen sind auch abseits eines Kanban-Boards zu empfehlen.

Und damit ziehe ich auch schon den Zettel "Personal Kanban, Rezension schreiben", den ich vor einiger Zeit auf das Board klebte, in den "Fertig!" Bereich meines Boards und schicke diesen Text ab, in der Hoffnung, dass meine Rezension hilfreich war. Wieder mal Leerlauf mit etwas Sinnvollem aufgefüllt, an das ich sonst vielleicht nicht gedacht hätte..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kanban auch für Einzelpersonen, 3. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board (Broschiert)
Ich hatte Kanban in den Grundlagen in einem Team schon einmal kennen gelernt. Leider arbeite ich selten in einem Team und für mich alleine fand ich Kanban zu überdimensioniert.

Das Buch "Personal Kanban" hat mir mit schönen Beispielen aus dem Leben gezeigt, dass Kanban auch für Einzelpersonen - sogar für den privaten Bereich - sinnvoll sein kann. Dabei ist das Buch locker geschrieben, so dass ich die erste Hälfte des Buches auf einer Zugfahrt von München nach Köln verschlingen konnte.

Das Buch hat mir wirklich Lust auf Kanban gemacht und ich freue mich manchmal schon beim Frühstück darauf mich gleich vor mein Board zu stellen und meine Karten in die Heute-Spalte zu ziehen.

Da ich viel unterwegs bin wollte ich es zuerst mit einem Online-Tool versuchen. kanbantool.com ist eine sehr schöne und gut nutzbare Anwendung. Das Problem dabei ist, dass man im Browser den Tab zu macht und das Board ist weg und wenn man nicht aufpasst vergisst man es wieder auf zu machen. Vielleicht nehme ich das Online-Tool für die Tasks die ich mit nehmen will...der Vorschlag mit dem Schnellhefter oder dem Notizbuch habe ich ausprobiert finde ich aber unhandlich.

Es ist - wie der Titel schon sagt - ein Buch um Kanban im Kleinen zu nutzen, und dafür finde ich es perfekt!

Ein Tipp der leider nicht im Buch steht: Die Haftnotizen nie von unten nach oben abziehen sondern vorsichtig seitlich abziehen. Sonst rollen sich die Haftnotizen immer nach oben und das schaut grauselig aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Geniales Konzept, gutes Buch, 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board (Broschiert)
Ich hatte beruflich schon mit Kanban Erfahrungen gesammelt - und jetzt soll das auch im Privaten funktionieren?
Aus der Erkenntnis heraus dass meine ToDo-Liste nicht mehr funktioniert wollte ich Personal Kanban und diesem Buch eine Chance geben.

Wer Kanban schon kennt wird in diesem Buch viel Bekanntes lesen und manche Seite überblättern (was durch die häufigen Wiederholungen auch kein Problem ist). Dennoch bekommt man hilfreiche Hinweise zur Anwendung im privaten Umfeld.
Wer Kanban noch nicht kennt dem werden alle nötigen Hintergründe vermittelt und hilfreiche Hinweise gegeben.
Am Besten gefallen hat mir jedoch der Anhang mit praktischen Beispielen und Hinweisen für Sonderfälle.

Zusammenfassung: Kanban funktioniert auch im privaten - und wer mit dem Begriff noch nichts anfangen kann sollte dieses Buch lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nur erste Einblicke in Personal Kanban, 3. März 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board (Broschiert)
Manche Menschen haben wenig Schwierigkeiten, ihre Arbeit und auch ihre persönlichen Aufgaben zu ordnen, zu priorisieren und zu erledigen. Sie haben es im Laufe ihrer Ausbildung und ihres Lebens gelernt und können das Erlernte anwenden. Anderen wiederrum fällt es sehr schwer und sie laufen immer wieder in Gefahr sich zu verzetteln und ihre Aufgaben nicht zu schaffen, bzw. sie benötigen viel zu viel Zeit und Energie dazu. Personal Kanban kann diesen Menschen helfen, eine Methode zu erlernen, die geeignet ist, Zusammenhänge bei der Arbeit und zwischen den Aufgaben zu erkennen und dadurch die eigene Zeit und Energie zu fokussieren. Personal Kanban hat nur zwei Regeln, und dieses Buch zeigt und erklärt nicht nur die Regeln, sondern weist Wege auf, um möglichst einfach diese Regeln einzuhalten und für seine eigenen Bedürfnisse anzuwenden.

Im Buch wird viel Wert auf die psychologischen Aspekte von unerledigter Arbeit und falscher Vorgehensweise bei der Erledigung der Arbeit und Aufgaben gelegt. Es gibt nur einige wenige Beispiele, wann und wie Personal Kanban angewendet werden kann. Auch wenn es wichtig ist, intensiv auf die Hintergründe der Entstehung von Personal Kanban sowie die Unterschiede zwischen bekannten und teilweise praktizierten anderen Workflow oder auch nicht Flow, einzugehen, wäre es für mich persönlich interessanter gewesen, möglichst viele Aspekte von Einsatzgebiete und -methoden von Personal Kanban zu erfahren. Auch wenn jeder sein eigenes Personal Kanban erstellen muss, so gibt es bestimmt andere Methoden als ein Whiteboard.

Für mich steht nach der Lektüre fest, dass ich Personal Kanban nie auf die Art und Weise anwenden werde, wie sie im Buch beschrieben ist, aber ich irgendwie schon eine Art Personal Kanban betreibe, auch wenn dieses nicht so offensichtlich zu Tage kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kanban für den persönlichen Gebrauch. Kickstart auf 40 Seiten + theoretischer Hintergrund, 23. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board (Broschiert)
Jim Benson und Tonianne DeMaria Barry beschreiben auf den ersten 40 Seiten eigentlich alles, was man braucht, um den wesentlichen Nutzen aus einem Kanban-System für den persönlichen Gebrauch zu ziehen.

Aus persönlichen Erfahrungen oder deren Kollegen leiten die Autoren bereits im ersten Kapitel den Bedarf für Kanban als persönliches Zeit- bzw. Taskmanagement-Tool her, definieren die beiden Grundregeln von Kanban (Visualize your workflow & Limit your WIP) und geben einen kurzen psychologisch begründeten Einblick, warum die Haptik und visuelle Darstellung unserer Tätigkeiten uns hilft, uns zu organisieren.

Mit Kapitel 2 erhält der Leser eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man sein eigenes Personal Kanban-System erstellt. Von der Einkaufsliste für den Bastelmarkt über Wertstromanalyse seiner persönlichen Aufgaben, Backlog-Erstellung, Festlegen des WIP-Limits, Pull-Prinzip bis hin zur persönlichen Retrospektive ist alles enthalten. Auch erste Verbesserungsvorschläge für Profis - Personal Kanban für Fortgeschrittene - kommen im 2. Kapitel nicht zu kurz.

Wer lediglich eine Zeit- und Taskmanagement-Methode sucht, die gut funktioniert, kann jetzt, nach Seite 40, aufhören zu lesen und loslegen.

Wem das noch nicht genug ist, oder wer nach einiger Zeit der Praxis wissen möchte, warum Kanban so gut funktioniert und wie man sein eigenes Personal Kanban-System noch verbessern kann, der findet in den folgenden 6 Kapiteln tiefgehende und mit meist anschaulichen, praktischen Beispielen, Geschichten und Anekdoten versehene Erklärungen der Erfolgsfaktoren eines persönlichen Kanban-Systems.

Nachdem ich vor ca. 2 Jahren bereits die englische Ausgabe gelesen habe, finde ich auch in der deutschen Übersetzung die wenigen "Ramp-Up"-Seiten der ersten beiden Kapitel großartig - auch im beruflichen Kontext für eine schnelle Einführung in Kanban im weiteren Sinne nützlich.

Das Kapitel rund um Prioritäten und die plastische Darstellung des Wechselspiels zwischen Dringlichkeit und Wichtigkeit hat mich seit dem ersten Lesen nachhaltig geprägt; Inhalte, auf die ich auch beruflich zurückgreife, um Prioritäten zu erkennen und zu setzen.

Die Übersetzung ist IMHO alles in allem gut gelungen, sogar ein Teil der Fotos von Kanban-Boards wurden auf Deutsch nachgestellt. Das war vielleicht nicht unbedingt notwendig, um den Inhalt zu transportieren, unterstreicht aber die Ernsthaftigkeit der Übersetzung.

Die von den Autoren gewählten Anekdoten wirken auf Deutsch manchmal noch gekünstelter und übertrieben als schon in der Originalfassung (ist der Task "Die Putzfrau beknien, an einem Samstag zu arbeiten" wirklich ein relevanter Backlog-Eintrag, wenn gerade das Asbest-Entsorgungsteam die Wohnung entkernt?). Das schadet inhaltlich zwar nicht, ein bisschen mehr Realität würde das Buch aber sicherlich sympathischer und die Autoren noch glaubwürdiger machen.

Ich kann das Buch Personal Kanban - zumindest die ersten 40 Seiten - jedem empfehlen, der eine gute Anleitung für eine funktionierende Zeitmanagement-Methode für seine persönliche Arbeit oder sein Privatleben sucht.
Wer sich für die tieferen Erkenntnisse hinter Personal Kanban-Systemen interessiert und bereit ist, bei der ein oder anderen Rahmenhandlung künstlerische Erfindungsfreiheit gelten zu lassen, dem kann ich auch die restlichen 110 Seiten empfehlen. Auch als leicht verdauliche theoretische Grundlage für Organisationelles Kanban.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board
EUR 29,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen