Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspirierend, nicht nur für Kinder
Mit der Digitalfotografie ist das Fotografieren zum Volkssport geworden. Zeitungen, Magazine und selbst das Frühstücksfernsehen forden das Publikum auf, ihre besten Urlaubs- oder Wetterfotos einzuschicken. Eine ganze Lawine von Foto-Ratgeberbüchern gibt Tipps und verrät Tricks. Doch allzu oft wird alle Fotobegeisterung im Keim erstickt, findet sich der...
Veröffentlicht am 4. November 2010 von enzian21

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Workshop - nur für Kinder
Ich war ein wenig enttäuscht als ich das Buch aufschlug. Im simplen Wechsel von Text, Seite links, und Bild, Seite rechts, plätschert es so dahin. Der Aufwand der Erstellung war wohl eher niedrig. Als Workshop kann man das nicht bezeichnen. Die geeignete Altersgruppe würde ich bei 8 bis 12 sehen. Welche Impulse ein Erwachsener daraus erhalten soll, kann ich...
Veröffentlicht am 22. November 2012 von MRR


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspirierend, nicht nur für Kinder, 4. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Mit der Digitalfotografie ist das Fotografieren zum Volkssport geworden. Zeitungen, Magazine und selbst das Frühstücksfernsehen forden das Publikum auf, ihre besten Urlaubs- oder Wetterfotos einzuschicken. Eine ganze Lawine von Foto-Ratgeberbüchern gibt Tipps und verrät Tricks. Doch allzu oft wird alle Fotobegeisterung im Keim erstickt, findet sich der Leser schnell in einem trockenen Computerseminar wieder und beschäftigt sich hauptsächlich mit Histogrammen und Farbtemperaturen. Wenn nun ein Technik-Verlag einen "Foto-Workshop für Kinder" herausgibt, läßt das Schlimmes befürchten. Doch es kommt ganz anders.

Technische Aspekte werden nur auf den ersten Seiten behandelt und auch nur in dem Umfang, wie es zum Verstehen der Bedienknöpfe einer Kamera nötig ist. Schon bald kommt das Buch zur Hauptsache: "Die Welt ist voller Motive für dich!". Das Buch ermuntert, die Umwelt fotografisch zu entdecken. Das Buch gibt Ideen, was man zusammen mit Freunden fotografieren kann, wie man Tiere fotografiert oder was es im Urlaub mit der Kamera zu endecken gibt. Es motiviert, genauer hinzuschauen, wenn es z.B. um Makrofotografie geht, das Entdecken der eigenen Stadt, oder darum, Spiegelungen zu fotografieren. Eine herausragende Bedeutung kommt meines Erachtens den in diesem Buch gezeigten Fotos zu. Sie vermitteln genau das spielerische Moment und die Spontanität, die man Kindern beim Fotografieren wünscht. Die Bilder inspirieren und machen Lust aufs eigene Bild. Das letzte Kapitel gibt Anregungen, was man mit Fotos alles machen kann. Es geht um die Bildauswahl, dem Aufbewahren von Fotos, das verschicken an Freunde und ums Zeigen im Internet. Es gibt auch Ideen für das gute, alte "Foto für Hand und Wand".

Fazit: das Buch ist zweifelsohne ein schönes Geschenkbuch für Kinder, aber auch Eltern, die zusammen mit ihren Kindern fotografieren wollen, werden sich von diesem Buch inspirieren lassen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Ratgeber nicht nur für Kinder, 30. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir das Buch als Lern- und Anschauungsmaterial für meine Jugendgruppe zugelegt und bin begeistert.
Die Jüngste in der Gruppe ist 7 und die Älteste 15 Jahre alt.
Schnell und sehr interessant führen die Kapitel in das Medium Fotografie und stellen die unterschiedlichsten Verfahren der modernen Digitalfotografie vor. Es ist für mich begeisternd, wie schon die Jüngsten mit den Kameras umgehen und wie kreativ und unverbraucht mit Kinderaugen die Welt erfassen.
Die wichtigsten Motive und Schwerpunkte in der Welt der Kinder sind Familie und Freunde, sowie Haustiere, Feiern von Festen und Schulausflüge ' alles diese Themen werden in anschaulicher und kompakter Form behandelt.
Das handliche Format und die leicht verständlichen Texte sind kindgerecht, ein wunderbarer Begleiter, der in jede Tasche passt und Eltern, Kinder und Lehrkräften gleichermaßen von Nutzen ist.
Und nun zitiere ich noch einen Satz des Verlages, denn er bringt auch mein Fazit auf den Punkt:
Damit sie noch mehr Spaß am Fotografieren bekommen, haben die Autoren das nötige Wissen über Kameras und viele Ideen für schöne Motive für sie zusammengestellt. Dabei geben sie auch eine Menge Tipps, wie man Fotos originell und spannend gestaltet. Im Vordergrund steht dabei die Lust am Fotografieren und an schönen Fotos.
Ein Buch, dessen Kauf man nicht bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute, kindgerechte Einführung in die Fotografie, 25. Juli 2011
Von 
Alexander Billner (Burghausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
"Fotografiert eure allerbesten Freunde und pinnt die Bilder in eurem Zimmer an die Wand. So sind sie immer bei euch." (Seite 52)

Sandra Abends und Michael Eberts Foto-Workshop für Kinder ist 158 Seiten stark, quadratisch, und insgesamt ansprechend aufgemacht. Besonders gefällt die farbliche Zurückhaltung bei der Umschlaggestaltung.
Die Seiten sind sehr übersichtlich gestaltet, auf der Doppelseite meist ein Vollbild, wenig Text in relativ großer Schrift auf der gegenüberliegenden Seite. Das Buch bleibt aufgeschlagen liegen.

Die Autoren beginnen mit einer sehr kurzen, kindgerechten Einführung zum Thema "Was ist ein Foto, wie ist die Fotografie entstanden?". Weiter geht es mit der Bedienung einer Kamera, wobei alles im Bild gezeigt wird.

Die Stärke des Buches liegt in der Reduzierung auf das Wesentliche, um möglichst schnell zum Kern, zum Fotografieren selbst zu kommen. Erklärt werden die Programme (Automatik, Makro, Nacht), Zoom, Tele und Weitwinkel, wann macht man ein Farbbild, wann kommt ein s/w-Bild besser. Das macht alles Laune, und beschreibt kurz und einfach Dinge, für die Bücher für Erwachsene mehrere Seiten benötigen.

Der Text animiert die Kinder, die Kamera so oft wie möglich mitzunehmen, Freunde, sich selbst, Tiere usw. zu fotografieren, zeigt, dass es überall Motive zu entdecken gibt. Kirmes, Kindergeburtstag, Zoobesuch, es werden viele Gelegenheiten gezeigt und beschrieben; dabei schreiben die Autoren auch, wo und bei was man besonders aufpassen muss. Der Weg des Fotos von der Speicherkarte in den Computer wird genauso erklärt wie das, was man im Anschluss damit machen kann (Ausdruck, Fotobuch, Internet).

Das Buch enthält viele Fotos, allerdings sind die meisten davon wohl eher nicht von Kindern gemacht - jedenfalls drängt sich dieser Eindruck auf. Das schadet nicht, würde aber das Buch gut ergänzen. Die Fotos machen allgemein einen etwas flauen Eindruck, hier könnte man farblich und im Kontrast besser sein.

Fazit: Ein Buch, das Eltern hilft, Kinder kreativ an die Fotografie heranzuführen. Für die Gestaltung eines Ferienprogramm, ob privat oder in Organisationen, bietet es kindgerechte Sprache und die passende Methodik.
Wenn Kinder sich das Buch selbst erarbeiten sollen, halte ich es ab einem Alter von 10 Jahren für geeignet, etwas Konzentrationsfähigkeit sollte man schon mitbringen. Kein Muss, aber eine Erweiterung des erwachsenen Horizontes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnetes Fotobuch für Kinder, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Das Titelbild macht es deutlich - ein erfrischendes Buch, das sich an Kinder bis ins Teenageralter richtet.
Die Einführung ist kurz und knackig: Von "Früher war Fotografieren was ganz besonderes" leiten die Autoren schnell über zum "Gucken knipsen sehen".
Knallhart wird behauptet, dass die verschiedenen Automatiken der Kamera fast immer richtige Bilder liefern. Das ist gut so - das Motiv ist das wichtige und nicht die Technik!
Leichtfüßig wird noch kurz erklärt, mit welchen Tasten man den Blitz abschalten kann, zu helle Bilder aufbesern und wozu man einen Macro-Modus braucht. Und die Autoren gehen auch davon aus,
dass Sohn oder Tochter nicht die 2000-Euro Spiegelreflex von Papa entführen, sondern die "kleine" kompakte.

Unter dem Motto "die Welt ist voller Motive für Dich" kommen dann Freunde, Tiere, Rummelplätze, Parties Ferien und auch "Ich" ("Selbsportrait") vor die Kamera.
Die Frage "Fotos ohne Farbe ???" stellt sich für den langjährigen Fotoamateur ja überhaupt nicht - wohl aber für Kinder, die somit gleich einen Einstieg in die Schwarz-Weiß-Fotografie finden.
Genauso werden Bewegungen, Spiegelungen und viele Motive mehr der Künstlerischen Aufarbeitung anheimgestellt.

Die letzte Frage - die interessanterweise kaum ein "erwachsenens" Fotofachbuch erklärt - "Was macht Ihr nun mit all den Bildern?" wird im letzten Kapitel geklärt.
Vom sachgerechten löschen (auch das muß sein), sinvollen Abspeichern bis zum Veröffentlichen z.B. bei Flickr im Internet werden auch diese Aspekte für Kinder erschöpfend behandelt -
inclusive Praxisnaher Hinweise über die "EXIF"-Informationen oder die gebotene Vorsicht beim Veröffentlichen im Internet.

So ein leichtfüßiges Fotobuch habe ich noch nicht in Händen gehalten und das empfehle ich jedem, der einem Kind eine Kamera schenkt oder ausleiht als wichtigste Zutat neben der Speicherkarte.
Und auch Opa (und manchmal auch Papa) würde seine Freude dran haben.

Etwas irritierend fand ich den Titel, der so gar nicht kindlich ist und sogar suggerieren könnte, es handele sich hier um ein Pädagogisches Fachbuch.
Damit hat das aber nichts zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Grundlagenbuch für interessierte Kinder und Jugendliche, 13. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses ungewöhnliche Buch mit den Augen eines Hobbyfotografen und mit dem Wissen eines Hobbyfotografen, der seit mehr als 8 Jahren digital fotografiert, gelesen. Ich habe es ebenfalls mit den Augen eines Elternteils gelesen, das sich freut, dass das eigene Kind im Grundschulalter Interesse am Fotografieren zeigt.

Mir gefiel insbesondere die Übersicht der einzelnen Kapitel und die Aufteilung der Seiten. Nichts ist überladen, nichts ist unverständlich. Kindgerecht sind insbesondere die altersgemäßen Texte, die zwar schon Fachwissen vermitteln, aber den Anfänger auf keinen Fall überladen.

Wer einige Zeilen gelesen hat, findet genau die Beschreibung im nebenstehenden Foto wieder! So soll es sein. Die Fotos unterstützen den Inhalt. Sicher ist es kein Buch, was ein Schüler oder eine Schülerin als "Bettlektüre" liest, trotzdem macht es Lust, Neues auszuprobieren. Es macht Lust, Dinge zu verstehen, die bei bestimmten Kameraeinstellungen passieren und es macht vor allem Lust zum Weiterfotografieren. Die Inhalte beziehen sich ganz klar auf einfach sturkturierte Kompaktkameras ohne hohe Ansprüche an die Kameratechnik.

Auch Eltern schadet ein Blick in dieses Buch nicht, weil sie erfahren, wie sie ihr "know-how" ihren Sprösslingen VERSTÄNDLICH vermitteln können. Zum Weihnachtsgeschenk sicher eine gute Grundlage, damit die neue Digitalkamera nicht nur zum KNIPSEN genutzt wird!!
Ich könnte mir auch vorstellen, das Buch im Rahmen eines Workshops für Kinder als Grundlage zu nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kinder entdecken die Fotografie..., 28. Mai 2011
Von 
Joachim Miltenberger "JoMil" (Sommerkahl, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Es gibt Bücher bei deren Titel man sich fragt wer so etwas braucht. Das (Fach-)Buch "Foto-Workshop für Kinder" von Sandra Abend und Michael Ebert gehört ganz bestimmt nicht in diese Kategorie. Denn heute wird soviel fotografiert wie nie - auch von Kindern. Und damit Kinder an der Fotografie Spaß finden und haben führt dieses Buch leicht verständlich und kindgerecht in die häufigsten Fragen zur Digitalfotografie ein. Dabei verlieren sich die beiden Autoren nicht in trockener Technik, sondern beschränken sich technisch auf das Nötigste und erklären die üblichen Knöpfe einer Digitalkamera. Es wird vermittelt was hinter den Begriffen Fokus, Belichtung, Belichtungszeit und Nahaufnahme steckt, wie man die Bilder auf den Computer überträgt und was man dann mit all den Bildern machen kann. Der größte Teil des Buches setzt sich erfreulicherweise mit Motiven und Bildideen auseinander. Sicherlich führt dieser Ansatz mehr Kinder an die Fotografie heran und weckt echte Begeisterung. Auch wird nicht vergessen die eigenen Fotos kritisch zu betrachten und weniger gelungene spätestens bei der Durchsicht am Rechner zu löschen. Ein wichtiger Punkt, der auch die Festplatte entlastet und die Bilderflut überschaubar macht.
Den Bildern im Buch sieht man durchweg an, dass diese (größtenteils von Michael Ebert) von jemanden stammen, der mit seiner Kamera umzugehen weiß. Durchweg gelungene und anregende Bildbeispiele. Andererseits wäre ein solches Buch auch spannend wenn die Bilder auch von Kindern stammen würden. So könnten sich die kindlichen Leser noch besser mit dem Inhalt identifizieren und die Messlatte würde nicht ganz so hoch liegen. Zumal viele Bilder mit einfachen Digicams, wie sie Kinder meist benutzen, kaum möglich sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar gestaltet und voller Anregungen für meine Kinder, 15. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ambitionierter Amateur-Fotograf und hab das Buch in der Hoffnung gekauft, um damit meinen Kindern nach und nach das Fotografieren näher zu bringen. Und das scheint sehr gut zu funktionieren!

Das Buch beginnt mit ein paar kurzen Infos zur Geschichte der Fotografie - nicht zu lang und vor allem nicht zu theoretisch. Spannender allerdings sind die dann folgenden Basics rund um die Kamera und die korrekte Bedienung: zoomen, scharf stellen, der Blitz etc. Alles nicht trocken und theoretisch, sondern praxisnah und mit konkreten Anregungen und Tipps versehen.

Und genau das ist in meinen Augen die Stärke des Buches: Es ist keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die sehr trocken zum Durcharbeiten zwingt, sondern lädt ein, sich immer wieder neue Anregungen zu holen und die dann draußen mit dem Fotoapparat in der Hand auszuprobieren. Und diese Anregungen finden nicht nicht nur meine Kids, sondern auch ich selbst :) Kannich nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kinder entdecken Fotografie, 5. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Ich stehe vor der Aufgabe, einen Fotoworkshop für Kinder und Jugendliche zu organisieren.
Ich habe mir natürlich die Struktur meines Workshops sehr gut überlegt, um den Ansprüchen der Kinder möglichst gerecht zu werden, suchte aber nach unterstützender
Lektüre.
Bei meiner Suche bin ich auf den "Foto-Workshop für Kinder" gestoßen.
Insbesondere die Co-Autorin Sandra Abend hat laut ihrer Biografie viel Erfahrung im Umgang mit Kindern im Bezug auf Kunst und beide Autoren haben bereits langjährige Erfahrung in der Durchführung von Foto-Workshops für Kinder.
Und das merkt man diesem Buch auch an.
Mir hat es gut gefallen, daß die Kinder über ein wenig Fotohistorie zur technischen und gestalterischen Bedienung einer Digi-Cam geführt wurden.
Dies alles (aus meiner Erwachsenensicht) in kindgerechter Sprache und in einfach nachzuvollziehenden Schritten, die mit passenden (leider manchmal zu perfekten) Bildbeispielen illustriert sind. Ganz nebenbei werden auch die meisten englischen Begriffe übersetzt und die gebräuchlichen Icons der Bedienelemente der Digi-Cams erklärt.
Ganz toll und sehr motivierend für Kinder ist aber das breite Ideenangebot für Fotothemen und Motive. Das geht sogar bis hin zu fototechnisch anspruchsvollen Fotoaufgaben, wie Makro- oder Unterwasserfotografie.
"Was macht ihr nun mit all den tollen Bildern?" dieses Kapitel ist auch für ganz viele erwachsene Fotografierer interessant, denn mit dem selbstkritischen Auswählen guter, und konsequentem Löschen schlechter Fotos tun auch diese sich schwer.
Vielleicht sollten sich die Erwachsenen viel mehr von ihren Kindern erklären lassen, weil diese nach Lektüre des Buches m. E. einen vielleicht höheren Wissenstand zum Thema Fotografie haben, als die Erwachsenen, die selten Gebrauchsanweisungen lesen und über die Nutzung des Automatik-Programms ihrer Digi-Cam nie heraus kamen.
Etwas mehr Tiefgang hätte ich mir zum Thema "Bilder im Internet" und der damit verbundenen Risiken und Gefahren gewünscht. Immerhin wurden Stichpunkte angesprochen und hier sind dann die Erwachsenen gefragt.
Ein tolles Buch und ich bin gespannt, ob die Kiddies in meinem Workshop für Kinder dies dann auch so sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertvolle Tipps für Kinder, Eltern und Pädagogen..., 5. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Dank der immer einfacher zu handhabenden Digitalkameras und der geringen Kosten boomt die Fotografie, leider nicht immer in Richtung von qualitativ hochwertiger Fotografie, aber auf jeden Fall in Richtung massenhafter Fotografie. Alle (oder fast alle) machen Bilder, natürlich auch Jugendliche und immer mehr Kinder. Genau hier setzt das Buch an: ein wertvoller Ratgeber und Ideenspender für fotobegeisterte Eltern, fotografierende Kinder und nicht zu vergessen Lehrer, die sich auch in der Schule, bei Projekten etc. mit diesem Medium auseinandersetzen. Gerade in der Ausbildung gehört der Fotografie ein Fixplatz eingeräumt - wir leben in einer Welt der Bildersprache und der Manipulation durch das Bild.
Kinder lernen durch die Auseinandersetzung mit dem Bild / der Fotografie ein intensives und bewusstes Wahrnehmen der Welt, sie ist eine "Schule des Sehens".
Nach einem kindgerechten Herangehen an die notwendige Technik verstehen es die Autoren, die Kinder an verschiedene Motivgruppen heranzuführen. Freunde (und sich selber) fotografieren, Tiere zu Hause und im Zoo oder in der Natur, Farbe und / oder Schwarzweiß, Makroaufnahmen, Freizeit / Ferien / Urlaub, am Wasser, Feste und Feiern, der Heimatort. Zuletzt gibt es noch Tipps, was man mit all den Bildern machen kann.
Durch den leicht verständlichen (und leicht lesbaren) Text und einer Fülle von sehr anschaulichen Bildern finden Interessierte eine Menge Anregungen und Ideen, mehr aus einer eher zufälligen Bilderflut zu machen und Kindern einen Weg zu zeigen, wie sie einfach bessere Fotos machen und die technischen Möglichkeiten ihrer Digitalkamera (jenseits der Vollautomatik) besser ausschöpfen.

Johann Fenz, Fotoklub der VHS Horn (und Lehrer)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Einstieg in die Fotografie!, 11. Juni 2011
Von 
Koslowsky Martin (Thurnau) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert (Gebundene Ausgabe)
Foto-Workshop für Kinder von Michael Ebert und Sandra Abend

Die Autoren bringen kindgerecht das Thema Fotografie rüber. Geben leicht verständlich viele Tipps, erklären den Umgang mit der Technik und regen die jungen Leser zum Fotografieren an. Viele Fotos die nicht zu perfekt sind, wenig Text in großer Schrift und eine wertige Verarbeitung laden die Kinder zum lesen, anschauen und nachschlagen ein. Auch die Themen PC und Bildverarbeitung werden kurz abgehandelt. Zu empfehlen ist das Buch für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 16 Jahren die mit der Fotografie anfangen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Foto-Workshop für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert
Gebraucht & neu ab: EUR 24,50
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen