Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, da eröffnen sich neue Welten
Wer schon einmal von "IT-Security"-Büchern enttäuscht wurde, weil darin nur diverse Tools vorgestellt wurden, nicht aber die Mechanismen dahinter, der wird dieses Buch lieben und heiraten wollen. Ok, im Ernst: Hier wird fundiertes (In)Security-Wissen vermittelt, das bis auf die tiefste Ebene der Systemprogrammierung herunter geht und im Detail erklärt, wie...
Veröffentlicht am 16. April 2009 von Amazon Customer

versus
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Thema - schlechte Verarbeitung
Inhaltlich ist das Buch Top, zwar sind Vorkenntnisse zu dem Thema von Vorteil um folgen zu können, aber alles in allem ein gelungenes Buch.

Die Bindung des Buches lässt allerdings zu wünschen übrig. Nach nur einem Tag hat sich der Buchrücken vom Inhalt getrennt. Hier sollte der Verlag mal darüber nachdenken, ob der Preis dies...
Vor 19 Monaten von Jens Sauer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, da eröffnen sich neue Welten, 16. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Wer schon einmal von "IT-Security"-Büchern enttäuscht wurde, weil darin nur diverse Tools vorgestellt wurden, nicht aber die Mechanismen dahinter, der wird dieses Buch lieben und heiraten wollen. Ok, im Ernst: Hier wird fundiertes (In)Security-Wissen vermittelt, das bis auf die tiefste Ebene der Systemprogrammierung herunter geht und im Detail erklärt, wie Schwachstellen in Computerprogrammen und -systemen gefunden und ausgenutzt werden kann - und wie man sich dagegen wehren kann.

Man sollte allerdings ein wenig Vorwissen mitbringen, insbesondere sollte man schon einmal programmiert haben, am besten in C und/oder Assembler, da man sonst wahrscheinlich schnell den Überblick verliert. Zwar werden die Beispiele m.E. recht gut und verständlich erklärt, doch dürften sie gänzlich ohne Vorwissen eher abschreckend sein.

Mir persönlich ist beim Lesen immer wieder der Gedanke durch den Kopf geschossen: "Wow, so funktioniert das also - ist ja eigentlich gar nicht so kompliziert!". Wie schon der Titel sagt - es eröffnen sich plötzlich ganz neue Welten. Letztens habe ich beispielsweise einen uralten Quellcode von mir nochmal angesehen und fand sofort einige Schwachstellen, von denen ich vorher keine Ahnung hatte, wow!

Fazit: wer mehr über die Interna seines Computers wissen will und in Erfahrung bringen möchte, wo die Schwachstellen liegen und wie sie ausgenutzt/abgesichert werden können, der ist hier genau richtig. Die Kapitel über WLAN-Sicherheit, Kryptologie und Netwerk-Sicherheit sind ebenfalls sehr aufschlussreich. Sehr empfehlenswert, für Einsteiger aber nur bedingt geeignet. Dennoch 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Exploit als Codekunst?, 20. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
120 Seiten Einführung in C, Assembler, Programmierung und Debugger. Beginnend am 0-Punkt.

80 Seiten zum Thema Exploitation und Cracking. Die beste in deutscher Sprache erhältliche Zusammenschrift.

150 Seiten Netzwerk, Sockets und Datenübertragung.

70 Seiten Krypto- und Cipherwissen.

Alles in allem eine gute Ergänzung zum umfassenderen aber technisch teilweise weniger Tiefen "Kunst des Penetrationtestings" aus dem C&L-Verlag.

Sehr gelungen: eine Live-CD mit der man sich, ohne erstmal seinen Gentoo-Kernel auf die neueste CPU-Architektur crosscompilieren zu müssen, direkt ans ausprobieren machen kann. Und das ganz ohne zerstörerische Folgen.

Vieles ist so erklärt, das selbst meine Frau, die jenseits von Windows nie etwas mit dem PC zu tun hatte, das Gelesene, mit etwas Hilfe von Wikipedia, nachvollziehen und verstehen kann. Dabei werden Themen wie Assembler und C bereits auf den ersten 25 Seiten abgehandelt!

Dieses Buch ist keines der typischen Hacking-Ratgeber mit wichtigen Informationen, wie "verwenden sie ein langes Passwort" oder "benutzen sie aktuelle Antivirensoftware". Vielmehr richtet dieses Buch sich an Hobby-Programmierer und Linux-Bastler und Interessierte, wie einst das Kultwerk PC-Underground, die ein umfassendes Interesse für die x86 Archtektur und die schwächen heutiger wie damaliger Computersysteme mitbringen. auch wird man nicht zum niveaulosen Skriptkiddie, wie etwa bei der Cissp-Zertifizierung, herangezogen, nein, man lernt das für sich selber denken.

Kritikpunkt: Das eigentliche Thema Exploiting, hätte leicht den doppelten Umfang annehmen können und wäre immer noch nicht vollständig abgedeckt. es ist ein guter Einstieg, der aufzeigt was Exploiting ist, wie man typische Codingfehler und unausgereiften Code angreifen kann. Mehr Beispiele, mehr Denksport, mehr, mehr, mehr... hätte nicht geschadet. Da ich selber Schreiberling bin weiss ich wie schwer es ist technischen Tiefgang im Lektorat durchzudrücken, Papier kostet Geld und soll nicht langweilen, deswegen kann ich hier die Zwickmühle des Autors nachvollziehen. Sicher hätte ein abschreckender Wälzer mit 1500 Seiten zum Preis von 100 Euro weniger Abnehmer gefunden.

Wer die Bücher "Hacking" und "Kunst des Penetrationtestings" gelesen hat,(bei Amazon zusammen unter 100 Euro) ist auf dem technischen Stand der Dinge. Einsteiger sein gewarnt, das Mythische Wissen ums Hacking verdirbt einem Vieles: Matrix-Kino, SciFi-Cyberspace-Romane und 37173-Kult wirken plötzlich nurnoch lächerlich.

Have a nice Microcycle!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Programmierung aus einer neuen Perspektive, 13. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
"Hacking" von Jon Erickson hat meine Erwartungen in mehrerer Hinsicht übertroffen. Ich studiere Informatik und habe schon einige Erfahrung mit Programmierung und auch den Hintergründen sammeln können, und doch eröffnete Ericksons Buch mir, obwohl er fast von null anfängt, neue Horizonte. Schon beim ersten echten "Hallo, Welt"-Programm wird nicht nur die Ausgabe angeschaut und laut gejubelt, wenn "Hallo, Welt!" ausgegeben wird, sondern direkt die kompilierten Assembler-Anweisungen betrachtet. Auch zum Thema Netzwerk ist das Buch unglaublich anwendbar, da tatsächlich Netzwerkpakete empfangen und dekodiert werden und so die ganze Netzwerk-Palette mit ISO/OSI-Modell etc. auf einmal gar nicht mehr trocken wirkt.

Das Buch ist anspruchsvoll, ohne Frage, manchen langen Quelltextausschnitt wird man incl. Erläuterungen des öfteren lesen müssen, um tatsächlich dahinterzusteigen, wo dieses geisterhafte Geschehen seinen Ursprung hat, aber mit dem humorvollen und anschaulichen Schreibstil des Autors in Kombination mit der vorkonfigurierten, bootfähigen Linux-CD zum Testen ist es möglich, sehr schnell sein Wissen und vor allem sein praktisches Können um interessante Aspekte zu erweitern. "Hacking" liegt Welten über Büchern wie "das schwarze Hackerz Book" oder ähnlichem, da es tatsächlich zu eigener Initiative anregt und Wissen vermittelt. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Hacker!, 16. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Das Buch ist top!
Wenn man schon Ahnung von C(++) Programmierung hat kommt man schneller voran
aber auch Einsteiger in die Programmierung lernen hier die Grundlagen.
Fortgeschrittene Programmierer erhalten hier tiefen Einblick in den Computer und seine Arbeitsweise,
sowie in den Aufbau und Programmierung mit und für Netzwerke/n.

Ich kann es jedem empfehlen der sich für dieses Thema interessiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich mal was für Linux, 31. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Für Anfänger geeignet? Eher nicht. Wenn man noch überhaupt keine Linux- und Programierkentnisse hat wird es schwierig. Linuxkenntnisse sind auch deshalb von Nutzen weil man sich dann auch weitere interna abseits der vom Autor vorgegebenen Pfade anschauen kann. So ist es natürlich sinnvoll sich bei den Anschauen des deassemblierten Codes mittels objdump -D a.out | grep -A20 main.: ersteinmal auf main zu beschränken, aber es ist auch interessant mit objdump -D a.out | less durch den gesamten Code zu blättern und somit etwas über GOT und PLT zu erfahren. Es gibt zwar eine Einführung in das Programmieren allgemein mit Hilfe von Pseodocode und auch eine Einführung in C aber ohne weitere Quellen dürfte es sehr zäh werden. Zumal es dann auch gleich mit Assembler weiter geht. Auch hier braucht man weitere Quellen da nicht alles bis ins letzte Detail erklärt wird. Auf der anderen Seite macht das aber auch den Wert des Buches aus. Denn wenn man eben alles verstehen will und zusätzliche Quellen nutzt erwirbt man meines Erachtens ein solides Grundwissen. Bei der beiliegenden DVD kann ich nur empfehlen diese in eine virtuelle Maschine zu installieren um eigene Experimente und zusätzliche Quellen dauerhaft abspeichern zu können.
Alles in Allem kein Buch für schnell, schnell sondern eine ganze Menge Stoff zum tüfteln, ausprobieren und recherchieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 16. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Also die Beschwerden der anderen Benutzer, das diese Buch nicht Anfaengerfreundlich ist, kann ich nicht ganz verstehen.
Das Buch ist NICHT fuer Anfaenger gedacht.

Wer sich dieses Buch zulegt sollte schonmal Linux zumindest gesehen haben, wissen was man-pages sind. Bisschen C-Programmieren schadet auch nicht. Ja das Buch handelt diese Theme zwar kurz ab, damit man das Wissen auf einen gemeinsammen Stand zum Buch bringt.

Zum Beispiel Funktionspointer. Ich wusste das es sie gibt, habe ich aber noch nie verwendet. Das Buch hat es angesprochen, jetzt weiss ich es. Aber es wird euch nicht beibringen wie man den Terminal unter Linux bedient. Es soll es auch nicht, das buch heist schliesslich Hacking. Und nicht Linux fuer Dummies. Uebrigends, an der rueckseite steht: "Leser: Programmierer; Systemadministratoren". Das heisst dass man gewisses wissen mitbringen muss!

So jetzt endlich zum Buch.

Ich habe es noch nicht ganz gelesen, bin grad so eher am Anfang. Bis jetzt fand ich es gut Strukturiert. Die CD habe ich bis jetzt nicht verwendet. Den Code gibt es auch online, das Steht im Buch hinten, gleich hinter den Quellen. Die Live-CD ist aber ein angepasster Ubuntu 10.irgendwas. Wer sich aber sowieso mit Sicherheit beschaeftigt, der kennt ja Back-Track, oder jetzt Kali.

Ich habe das Buch gebraucht gekauft, und es kam im Top zustand (ich haette es als neu gewertet).

Vll schreibe ich noch einen Update wenn ich mit dem Buch durch bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Thema - schlechte Verarbeitung, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Inhaltlich ist das Buch Top, zwar sind Vorkenntnisse zu dem Thema von Vorteil um folgen zu können, aber alles in allem ein gelungenes Buch.

Die Bindung des Buches lässt allerdings zu wünschen übrig. Nach nur einem Tag hat sich der Buchrücken vom Inhalt getrennt. Hier sollte der Verlag mal darüber nachdenken, ob der Preis dies rechtfertigt.

Aus diesem Grund gibt es nur 3/5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut - Vorkenntnisse empfohlen, 12. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Habe das Buch gekauft, um meine Kenntnisse in Sachen sichere Softwareentwicklung zu vertiefen und muss sagen, es hat sich gelohnt, bin noch nicht ganz durch, habe aber bereits viel gelernt.
Es ist auf jeden Fall sinnvoll, Vorkenntnisse in der Programmierung (nicht zwingend C, aber irgend eine höhere Programmiersprache) mit zu bringen und auch die Einführung in Assembler ist für komplette Neueinsteiger sehr knapp, wer sich da entweder nebenher informiert oder schon Wissen mit bringt, wird mit diesem Buch jedenfalls viel Freude haben.

Fazit: Kaufempfehlung, aber mit dem Hinweis auf die erforderlichen Vorkenntnisse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen IT-Security verständlich und kompetent vermittelt, 10. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
Als ich mir dieses Buch vor einiger Zeit beschaffte war ich nicht sehr begeistert.
Jedoch lag dies keineswegs am Autor, hingegen um so mehr an meiner eigenen Lerneinstellung.

Heute will ich das Buch nicht mehr in meiner Sammlung missen. Der Inhalt ist mit entsprechender
Vorerfahrung, in Themen wie Assembler und C, wirklich reines Gold wert.
Für Anfänger ist es sicherlich keine leichte Lektüre, doch ein Kauf lohnt sich für Jeden,
der Interesse an der Programmierung, am Untersuchen von Programmen und am Verstehen
von Software-Sicherheitslücken vorweisen kann.

Von meiner Seite aus ein klares Lob an den Autor Jon Erickson.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) (Broschiert)
es ist leicht zu verstehen und vermittelt einen guten einblick ins hacken. Ich würde es jeden weiterempfehlen der wo sich mit hacking beschäftigen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD)
Hacking: Die Kunst des Exploits (mit CD) von Jon Erickson (Broschiert - 1. September 2008)
EUR 46,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen