Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Scrum und Wasserfall mit verzeihbaren Schwächen
Wer einmal eine Scrum-Schulung besucht und selbst Projektleitungserfahrung hat, weiß, dass sich Scrum längst nicht für alle Projekte oder Auftraggeber eignet. In den allermeisten Fällen können wichtige Rahmenbedingungen nicht erfüllt werden, wie z.B. die dauerhafte Integration eines Fulltime Product Owners. Auf der anderen Seite sind aber...
Veröffentlicht am 9. Juli 2010 von Friedhelm Adolph-Richter

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhaltlich mit Highlights, Hälfte des Buches aber aufgeblasen
Ich hatte mir das Buch bestellt um evtl. Synergien in Dokumentationsprojekten zu erhalten (Erstellung einer technischen Dokumentation als Projekt). Die Übertragung der Ansätze im Buch von Software-Projekten auf Doku-Projekte ist teilweise möglich. Der Ansatz der Feature-orientierten Entwicklung bzw. Projektarbeit bietet auch für nicht Software-Projekte...
Vor 4 Monaten von Jan Deckert veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Scrum und Wasserfall mit verzeihbaren Schwächen, 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Wer einmal eine Scrum-Schulung besucht und selbst Projektleitungserfahrung hat, weiß, dass sich Scrum längst nicht für alle Projekte oder Auftraggeber eignet. In den allermeisten Fällen können wichtige Rahmenbedingungen nicht erfüllt werden, wie z.B. die dauerhafte Integration eines Fulltime Product Owners. Auf der anderen Seite sind aber streng nach Wasserfall durchgeführte Projekte nicht mehr zeitgemäß - gerade in umfangreichen Projekten ändern sich zu häufig die Anforderungen.
APM zeigt einen guten Mittelweg auf, anhand dessen sich ein agiles Projekt "in der betrieblichen Praxis" planen lässt. Das setzt aber sehr viel Erfahrung in der Projektleitung voraus - Neulinge werden mit dem Werk nicht glücklich. Alle anderen bekommen eine sehr praktikable Methode an die Hand.
Dennoch gibt es einen Abzug: Leider werden die Autoren an einigen Stellen doch nicht wirklich konkret. Spätestens wenn ich z.B. die erste Feature-Beschreibung selber erstellen möchte, wünsche ich mir eine Vorlage - oder zumindest eine sehr gute Inhaltsangabe. Den letzten Schritt gehen die Autoren dann leider doch nicht.
Etwas losgelöst vom Buch ist auch der Teil von Oliver Lehmann - ein anerkannter und guter PMP-Trainer. Sein Kapitel steht aber doch ziemlich neben dem Rest des Buchs und integriert die eigentlichen APM-Teile kaum. Das Kapitel hätte gut als eigenes Buch erscheinen können.
Insgesamt aber ein guter Eindruck mit verschmerzbaren Schwächen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhaltlich mit Highlights, Hälfte des Buches aber aufgeblasen, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte mir das Buch bestellt um evtl. Synergien in Dokumentationsprojekten zu erhalten (Erstellung einer technischen Dokumentation als Projekt). Die Übertragung der Ansätze im Buch von Software-Projekten auf Doku-Projekte ist teilweise möglich. Der Ansatz der Feature-orientierten Entwicklung bzw. Projektarbeit bietet auch für nicht Software-Projekte einige sehr interessante Ansätze.

Ich hätte das Buch fast behalten, wäre da nicht die komplette zweite Buchhälfte. Zwar ist nichts daran auszusetzen (und eigentlich sehr löblich), dass ab Kap. 9 Methoden und Rezepte für die Projektarbeit folgen. Die Inhalte wurden jedoch meiner Einschätzung nach komplett aus dem PM-Standardwerk "Guide to the Project Management Body of Knowledge (Pmbok Guide)" übernommen. Eine Eigenleistung (bis auf die Übersetzung aus dem Englischen) für mich nicht erkennbar.

Da ich prinzipiell im Bereich PM auch eher auf der Suche nach praktischen Leitfäden bin, werde ich mir den "Pmbok Guide" noch einmal separat zulegen. Das Buch Buch APM von Oestereich geht zurück. Die erste Hälfte des Buches hätte wahrscheinlich 4 bis 5 Sterne verdient. Für die zweite Hälfte ab Kap. 9 gibt es von mir nur einen Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Undogmatisch und kompetent, 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Wenn man in das Thema Agiles Projektmanagement einsteigt, ist es eine gute und vom Umfang ausgewogene Lektüre, die es ermöglicht, in die Vorgehensweisen des APM einzudringen.
Auch für den, der aus dem klassischen Projektmanagement zum APM findet, ist es lesenswert und hilfreich.
Besonders angetan bin ich davon, dass hier endlich mal nicht agil versus klassisch argumentiert wird, sondern die Berechtigung beider Werkzeuge, ihr Zusammenwirken und ihre Einsatzschwerpunkte berücksichtigt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wertvoller Erfahrungsschatz für Projektmanager, 7. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Diverse Bücher zu agilen Methoden vorwiegend über Scrum, die ich bisher in den Fingern hatte, beleuchten oftmals praktisch ausschließlich die Methodik aus Sicht des Software-Engineering inklusive ihrer Vor- und Nachteile. Das erklärt sich natürlich aus der Herkunft der agilen Ansätze aus der Software-Entwicklung. Nicht umsonst haben die Autoren des Agilen Manifest einen entsprechenden Hintergrund. Obwohl die agilen Vorgehensweisen bei der Software-Erstellung in einem agilen Projekt natürlich den Kern der Sache ausmachen, fehlen mir als Projektmanager dann aber oft Aussagen zu teilweise ganz banalen Fragestellungen.

Diese Lücke schließt dieses Buch: Die Autoren nehmen stets die Sichtweise des Projektmanagers ein. Oestereich et. al. positionieren ihren Ansatz für das Projektmanagemenet agiler Software-Entwicklungsprojekte als weitgehend ähnlich mit Scrum in Verbindung mit dem "klassischen" Projektmanagement angelehnt an den Standard PM BoK des Project Management Institute (PMI). Die Autoren des Buches setzen sowohl Kenntnisse in Scrum als auch und vor allem fundierte Projektmanagement-Kenntnisse voraus. Damit wird das Buch zu einem vor allem für erfahrene Projektmanager nützlichen Werkzeug. Projektmanagement-Anfänger werden evtl. weniger Nutzen daraus ziehen können.

Das Buch besteht aus zwei eher unabhängigen Teilen. Im ersten Teil beschreiben die Autoren ausführlich eine von ihnen selbst entwickelte Projektmanagement-Methodik, die sie in vielen Projekten selbst eingesetzt und dabei weiterentwickelt haben. Dabei hat die Methodik die vollständige Breite, die der Projektmanager berücksichtigen muß: Von den "soften" Aspekten wie Werten und Kommunikation bis zu den "harten" Sachverhalten wie kaufmännischen / vertraglichen Themen. Natürlich scheinen hier die Knowledge Areas des PM BoK von PMI durch. Die Autoren vermitteln damit sehr glaubwürdig daß die vorgestellte Methodik und sie selbst aus der Praxis und für die Praxis schreiben.

Wer in einem größeren Unternehmen tätig ist und ohnehin auf unternehmenseigene Prozesshandbücher für das Projektmanagement zurückgreift, wird die Methodik natürlich nicht einfach adaptieren können. Aber auch dann sind hier eine Menge wertvoller Anregungen zu finden, sowohl Ideen zur Lösung bestimmter Herausforderungen, also auch Erkenntnisse, warum im eigenen Vorgehen bestimmte Schwächen stecken könnten.

Nicht weniger gut ist der zweite Teil des Buches, das zwar nur eines von neun Kapiteln, gemessen an Seiten aber annähernd die Hälfte des Buches ausmacht. Gegestand des Kapitels ist eine Sammlung von in Projekten nützlichen Methoden und Techniken. Diese sind entlang der Knowledge Areas des PM BoK organisiert, es handelt sich aber nicht um eine PM-BoK-Einführung. Diese Struktur dürfte PMP-zertifizierten Projektmanagern am ehesten helfen, ist aber für jeden erfahrenen Projektmanager gut lesbar.

Anders als nach Einschätzung eines meiner Vorrezensenten ist das Kapitel 9 keineswegs einfach aus dem PM BoK übernommen. Das Kapitel enthält einerseits Themen, die gar nicht Bestandteil des PM BoK sind und setzt sich andererseits durchaus kritisch mit dem PM BoK auseinander: Alleine schon die Gegenüberstellung des Vertragsmanagements nach dem durch amerikanisches Recht geprägten PM BoK mit deutschen Normen und Gesetzen ist für Projektmanager in Deutschland sehr wertvoll. An einigen Stellen hinterfragt das Buch die Übersetzungen von Fachbegriffen im deutschen PM BoK und prägt bessere Bezeichnungen. Übrigens findet sich in diesem Abschnitt des Kapitels auch eine gute Betrachtung möglicher Preismodelle, z.B. des in jüngster Zeit sehr populären "agilen Festpreis" ab Seite 400ff.

Die Darstellung der Methoden in Kapitel 9 ist zugunsten einer großen Zahl kurz gehalten, es sind jeweils Literaturangaben zur weiteren Vertiefung angegeben. Das ist m.E. als eigenständige Lektüre sehr wertvoll. Für mich hat sich die Anschaffung des Buches alleine hierfür bereits gelohnt.

Ergänzt wird das Buch durch ein sehr gutes Glossar. Dafür wird man das Buch aber nicht erwerben, denn es ist online auf der Website der Autoren (oose.de) verfügbar. Zuletzt ist noch ein Poster mit einer Übersicht über die APM-Methode der Autoren beinhaltet. Wer die Methode übernehmen möchte, kann sich damit eine übersichtliche Referenz an die Wand seines Büros heften.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das Freude Macht, 19. Dezember 2010
Von 
Dr. Hans Wilhelm Wieczorrek "Hans" (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch von Anfang bis zum Ende durchzulesen, obwohl es ein Fachbuch ist, macht überhaupt keine Probleme.
Ich möchte sagen das Buch genügt sogar vielen literarischen Ansprüchen. Dass das Buch auch Kaufanreize, d.h. marketingstrageische Aspekte verfolgt und zwar hinsichtlich der Verkaufszahlen des Buches als in der Werbung für das eigene Unternehmen, deren Geschäftsführer die beiden Hauptverfasser ja sind, beeinträchtigt die fachliche Qualität überhaupt nicht.Der Aufbau des Buches ist hervorragend. Beginnend mit einer umfassenden, aber nicht ausufernden Ausführung über das APM-Verfahren,werden dann deren inhaltlichen Aspekte beschrieben. Die Sprache ist locker. Ich möchte das Buch nicht vorrangig als agiles Werk betrachten, denn häufig fließen Elemente des Wasserfallzyklus in die Betrachtung ein. Insofern ist es ein Zwischenprodukt zwischen Wasserfall- und agilen Methoden. Dem entspricht die Wahl der Ausdrücke. Man verwendet überwiegend die traditionellen Ausdrücke und generiert lediglich dann neue, wenn es unumgänglich ist. Das ist gut so. Scrum geht da ein völlig anderen Weg. Als Vorgehensmodell leht sich APM an den RUP an, ohne dessen Schwerlasigkeit aufzugreifen. Im Prinzip beschreiben die Autoren und ihre Mitstreiter denn aktuellen Status des Projektmanagements. Beim Beschreiben der Iterationsplanung und - durchführung wird dann nur agil argumentiert. Dieses Buch ist ein Werk, das fest in der Materie der traditionellen Ansätze verankert ist und dann konsequent den Weg in die agile Zukunft aufzeigt. Ich als Hochschullehrer werde mir erlauben, dieses Buch meinen Studierenden zu empfehlen. Besonders beeindruckt hat wich der oder die Ausführungen über den Wertekanon. Fazit: Ein excellentes zu empfhelendes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herzlichen Glückwunsch Herr Oestereich und Herr Weiss, 19. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat mir einfach gefallen. Das möchte ich begründen. Zum einen werden überwiegend die Begriffe des traditionellen Projektmanagements verwendet. Das vermindert die Verständigungsschwierigkeiten ungemein.
Die Verfasser vermeiden auch nur den Anschein zu erwecken, einen völlig neuen Ansatz zu kreieren. Sie setzen auf den traditionellen Prozessen auf. Dadurch gleiten sie manchmal in die Wasserfall-Problematik ab. Das Buch ist insofern nicht stringent agil. Vielleicht liegt das auch in der Verbindung mit dem RUP? Auffällig ist, dass in diesem Werk die Symbolik eine große Rolle spielt, wie z.B. der Produktkartion. Symbole üben eine starke Wirkung aus. Das haben die Verfasser erkannt. Von besonderer Bedeutung war für mich die Abhandlung über Werte im Agilen Ansatz. Diese Problematik, die zweifelsohne existiert, haben die Verfasser m.E. hervorragen aufgelöst.
Natürlich machen die Autoren etwas Marketing für ihr Unternehmen. Aber das halte ich für legitim und hat keinerlei Auswirkungen auf die Qualität des Buches.
Was zu bemängeln ist, dass einige Grafiken einfach unübersichtlich, weil überfrachtet, sind.
Ein leicht verständliches, gut aufgebautes und empfehlenswertes Buch. Allerdings m.E. noch nicht ganz im agilen Ansatz angekommen.
Für mich dennoch zur Zeit eines der besten Werke auf dem agilen Sektor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellentes Buch, 5. September 2008
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält alles, was ein Projektmanager zum Leiten eines Software-Projekts benötigt. Die beschriebenen Methoden skalieren sehr gut und sind vielfach erfolgreich getestet. Es scheint wirklich nichts zu fehlen. Allerdings ist es kein Einsteigerbuch - man muss das Ganze dann auch auf sein Projektumfeld sizen können. Ich selbst habe bei einem der Autoren die PMP Zertifizierung "durchgestanden", d.h. es ist (zum Glück) kein Buch für "pure Agilisten", sondern eine Werkzeugsammlung für alle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxisorientiertes Projektmanagement kombiniert mit agilem Vorgehen, 9. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Leider besteht in der Praxis oft eine starke Diskrepanz zwischen dem in der Entwicklung gewünschten agilen Vorgehen und dem Verständnis des Kunden, wie Projekte abzuwickeln sind. Den Spagat zwischen dieser "klassischen", wasserfallorientierten Sicht und der agilen Entwicklung spannt das Buch erfolgreich mit praxiserprobter Methodik.

Das Buch ist sehr empfehlenswert für alle, die beide Welten schon kennen und kombinieren wollen, und eignet sich auch als ständiges Nachschlagewerk. Als Einsteigerbuch ist es nicht geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Detailiert und kompakt!, 9. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte (Gebundene Ausgabe)
Als ich APM das erste Mal studierte, merkte ich, wie unheimlich nützlich es bei der täglichen Anwendung im Berufsalltag, als auch für das Aneignen fundamental agiler Methodiken ist. Oose versteht es sehr gut, theoretische Sichtweisen und Theorien in einen praktischen Frame zu konvertieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte
APM - Agiles Projektmanagement: Erfolgreiches Timeboxing für IT-Projekte von Christian Weiss (Gebundene Ausgabe - 29. November 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 36,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen