Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen4
4,0 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2009
Das Wissen um die Vergangenheit sollte auch für Fußballfans der heutigen Zeit dazugehören. Gerade wenn man stolz drauf ist einem 'Traditionsverein' zu unterstützen. Hans Dieter Baroth beleuchtet die Geschichte der Oberliga West und jede Menge Anekdoten um inzwischen aufgelöste, fusionierte, in die Bedeutungslosigkeit verschwundene oder noch existente Vereine.

Der Autor sammelt Zeitzeugen und Geschichten in der der BVB oder die Blauen nur eine Nebenrolle spielen. Der Fokus liegt auf den vielen Arbeitervereinen jener Zeit, die inzwischen aus dem öffentlichen Blickfeld verschwunden sind. Und da liegt auch die Krux des Buches. Denn der Baroth stellt die Geschichte und Geschichten um die jeweiligen Vereine für die heute keiner mehr jubelt mit jeder Menge Liebe zusammen. Doch Fußball lebt von Emotionen und von dem Erinnern an 'seine' Helden, während das Lesen über Helden anderer Vereine irgendwann ermüdet. Es ist schwer sich für Fußballer zu begeistern, die einem nicht wirklich etwas bedeuten. Trotzdem ist es unverzichtbar sich an sie zu erinnern, wenn der Begriff 'Tradition' mehr sein soll als eine Leere Worthülle um die eigenen Radikalität zu rechtfertigen.

'Jungens, Euch gehört der Himmel' ist kein Buch, das man an einem Stück weg liest. Und es ist auch kein einfaches Buch. Trotzdem ein wichtiges. Denn Vereine wie der 2008 aufgelöste STV Horst ' Emscher aus der verbotenen Stadt verdienen es definitiv, dass man noch mal an sie denkt.

Wer sich also tiefer in die Vergangenheit des Fußballs im Westen eintauchen will, der kommt um das Werk nicht drum rum. Es sei ihm aber anempfohlen immer nur einzelne Kapitel zu lesen und eine gewisse Bereitschaft zu 'durcharbeiten' der Texte mitzubringen. Denn leichte Kost serviert der Autor nicht und so richtiger 'Lesespaß' kommt nicht auf. Und wer begreifen will warum Fußball im Pott das ist, was es ist, der ist mit dem emotionalen und ohne Umschweife zu empfehlenden Fotoband'Fußballtage im Westen' aus dem gleichen Verlag deutlich besser bedient.

Wer in die Tiefe gehen will, der kommt um 'Jungens, euch gehört der Himmel' aber nicht herum und erhält damit ein sehr gutes Buch. Nur eben kein leichtes.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Als ich die Produktbeschreibung gelesen habe, habe ich mir das Buch zu Weihnachten gewünscht - in der Hoffnung, eine Chronologie der Vor-Bundesliga-Zeit zu bekommen. Das Buch von Hans Dieter Baroth erzählt sicher viele schöne Anekdoten, seien es die eigenen Erlebnisse Baroths als heranwachsender und erwachsener Fußballfan, seien es Erinnerungen damaliger Oberligaspieler. Was mir fehlt: Es ist keine durchgängige Geschichte von 1947 bis 1963, man erfährt also nicht, wie sich die Mannschaften über die Spielzeiten entwickelt haben. Mehr oder minder ist jedes einzelne Kapitel ein geschichtlicher Abriss der damaligen Oberliga-Vereine aus dem Ruhrgebiet, in denen die Oberliga-Zeit auch nicht immer Schwerpunkt der Geschichte ist. Beispielsweise erfährt man über den alten Duisburger SpV über dessen Erfolge aus der Vorkriegszeit fast genauso viel wie über dessen Wirken zu Oberliga-Zeiten.

Was mich aber richtig geärgert hat: "Die Geschichte der Oberliga West" wird nur anhand der Ruhrgebiets-Vereine erzählt. Preußen Münster, Borussia Mönchengladbach, Rheydter SV, Fortuna Düsseldorf, Alemannia Aachen, Rhenania Würselen, 1. FC Köln, Arminia Bielefeld usw. - sie alle werden nur in einzelnen Absätzen, einzelnen Fotos und in den alten Tabellen erwähnt. Das ist mir bei dem Untertitel, den dieses Buch hat, viel zu wenig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2011
Ein tolles Buch über diese Zeit, in der Fußball noch nicht das ganz große Geschäft war. Gut recherchiert und mit passenden Worten in Gefühle umgesetzt.
Ein heißer Tip für alle, die in dieser Zeit dabei waren...nicht nur für Fußballfreeks geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2010
Ist wirktlich ein schönes Buch. Sehr autentisch, ein MUSS für jeden der ein bisschen Geschichte des Fußballs miterleben möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden