Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen4
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2014
Ich bin vertraut mit der Kontaktaufnahme zu geistigen Wesen, wende das dank dem 2. Reikigrad schon seit Jahren an. Darum freute ich mich auch sehr auf dieses "andere" Gartenbuch. Leider stellen sich mir beim Lesen die Zehnägel hoch, deshalb sende ich es zurück. Das Buch ist sehr amerikanisch und aus diesem Grund sind die Ratschläge bei uns teilweise gar nicht umsetzbar, geschweige denn dass ich z.B. mit Tierblut oder Fischemulsion (was auch immer das ist), meine Planzen düngen will. Die Autorin schreibt über ihren Garten in Alaska, und auch über Schädlinge, die bei uns nicht vorkommen. Ausserdem sind die klimatischen Bedingungen anders. Das Grausigste finde ich die Beschreibung der gechannelten Dialoge mit den Naturgeistern. Die erhaltenen Botschaften stelle ich gar nicht in Frage, aber wenn ich lese "Deva der Kohlmaden (sagt dann netterweise noch "nenn mich Charlie") was müssen wir tun damit die Pflanzen von dir nicht weiter geschädigt werden?"und wenn das dann leider doch nicht funktioniert folgt der Rat die chemische Keule einzusetzen. Das kommt mir so aufgesetzt spirituell vor. Echte Spiritualität zeigt sich nach meiner Auffassung darin, dass für alle Beteiligten das Beste erreicht werden sollte. Vielleicht hat die Deva des Brokkoli ;) ja in diesem Jahr andere Pläne als überdimensionale Pflanzen wachsen zu lassen. Es geht nun mal nicht nach dem Ego des Menschen sondern nach der Natur. Mir kommt das so vor, als wollte die Autorin auch nichts anderes als bei konventionellem Anbau, nämlich möglichst viel Ertrag und das sollen die Naturgeister dann bitteschön mal auf die Reihe bringen. Von Demut und Liebe und Einheit mit den Geschöpfen des Gartens kann ich hier nichts finden. Das ganze Buch besteht aus diesen gechannelten Botschaften und handelt hauptsächlich davon, wie man am besten Schädlinge beseitigen kann. Die Autorin beschreibt dabei z.B. auch ihren Ekel vor manchen Tierchen.
Passt für mich leider gar nicht, absolut nicht brauchbar - reiner Esosülz ohne Tiefe. Die positiven Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Eigentlich sollte die Botschaft heissen "fühl dich in deinen Garten ein, stelle den Pflanzen Fragen und warte auf die Antwort" mit etwas Übung kann das wirklich jeder von uns erfahren.....
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2012
Das Buch liest sich wie ein Gartenabenteuerroman. Wenn ich nicht selbst seit 2 Jahren auf der Suche nach wirklichen Alternativen für meinen Garten wäre, die über das selbstverständliche Biogärntern hinausgehen, würde ich Vieles aus dem Buch für "ver-rückt" halten.
Das ist es - in positivem Sinne . Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß man sich soger mit Wühlmäusen einigen kann, wenn man es schafft, mit ihnen wirklich "zu reden" und vor Allem zuzuhören.
Und ich kenne all die Unsicherheiten , die die Autorin beschreibt und die Euphorie und all das mühsame Suchen nach Antworten, wenn Pflanzen z.B. kränkeln oder von Schädlingen befallen sind und man mit Ihnen in Kontakt gehen will, um Antworten zu finden.
Ich finde dieses Buch so mutmachend, humorvoll und zutiefst weise , weil es uns zeigt , daß gärtnern mit den Geistern der Natur und für uns und das , was wir wollen und wünschen wirklich möglich ist. Oft auch unortodox ( da wolln manche Pflanzen halt auch mal Kunstdünger )und mit tiefer Liebe und Dankbarkeit für das Stück Erde, auf dem wir leben und von dem wir gerne ernten möchten.
Ein tolles, kluges und stimmiges Buch. Mir hilft es, nicht aufzugeben, auch wenn diesen Sommer all meine Zucchini Mehltau haben- ich werde mit Ihnen sprechen und fragen. Das , was die Autorin beschreibt :" Wenn Fragen, dann fragen". So einfach und dann auch eben nicht so einfach, da für uns Menschen oft noch so ungewohnt. Danke an die Autorin !
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 13. Juli 2012
Ich stimme zwar nicht damit überein, dass dies "eine revolutionäre Methode des Gärtnerns ist, die jeder leicht umsetzen kann", wie es auf der Buchrückseite heißt. Der Weg, den die amerikanische Autorin aus Alaska in "good earth gardens" einschlägt, ist alles andere als leicht. Und das bestätigt Ellen Vande Visse selbst. Sie muss all ihren Selbstzweifel überwinden, macht etliche Fehler, sucht sich immer wieder andere Menschen zur Unterstützung.... try and error!
Inspiriert durch die Findhorn Gemeinschaft und deren berühmten Garten will die gärtnernde Autorin einen spirituellen Weg finden, will mit der Natur zusammenarbeiten.... doch wie geht das?
Am Beginn stehen die Kohlmaden...ihr Befehl an die Devas scheitert kläglich. Sie begreift, dass Anordnen nicht Kooperation mit Naturgeistern bedeutet, sie findet Wege, wird immer inspirierter und kreativer, langsam immer erfolgreicher im Umgang mit sog. Schädlingen.
Schleimiger Salat, Nacktschneckeninvasion, Quecke und Vogelmiere machen ihr das Leben schwer, zumal sie vom Gemüseverkauf lebt. Unvorhersehbares Wetter, Kompostmangel, die richtige Düngung... sind weitere Probleme, die sie mit ihrer Methode der Kooperation mit den Devas und Elementarwesen oft sehr unorthodox löst.
Ein sehr ehrlicher, authentischer Erfahrungsbericht, der sich spannend wie ein Roman liest und viele Anregungen gibt, diesen ganz anderen Weg zu versuchen. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Eben keine fertige Methode, jeder muss wohl selbst herausfinden, wie Naturgeister beim Gärtnern helfen- super inspirierend, immer wieder verblüffend und durchweg erstaunliche Ergebnisse.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Es klingt alles ganz wunderbar, aber bei wem funktioniert sowas wirklich? Nichtsdestotrotz ist es nett geschrieben und sehr unterhaltsam. Man kann aus den Botschaften, die sie erhalten hat, auch generell etwas lernen, deshalb empfinde ist es als durchaus empfehlenswert für (Hobby)-Gärtner!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden