Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein mythologisches Feuerwerk
"Göttin der Wüste" erzählt die Geschichte einer jungen Frau aus Bremen, die 1903 in die Kolonie Deutsch-Südwestafrika reist, um auf dem Gut einer wohlhabenden Familie eine Stelle als Gouvernante anzutreten. Dort gerät sie bald unter den Einfluß eines rätselhaften Schamanen und alter Mythen, die sich ihrer in Form immer...
Am 15. Januar 2000 veröffentlicht

versus
12 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Etwas enttäuschend
So unterschiedlich sind also die Geschmäcker - Ich hatte mir das Buch als Leküre für einen Namibiaurlaub gekauft und mir etwas Hintergrundinformation über das Leben zur Kolonialzeit erhofft. Natürlich werden etliche Orte angesprochen und es gibt auch etwas Info über das Leben zur damaligen Zeit - doch leider viel zu wenig (obwohl der Autor...
Veröffentlicht am 12. Juni 2001 von Rote Zora


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein mythologisches Feuerwerk, 15. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Gebundene Ausgabe)
"Göttin der Wüste" erzählt die Geschichte einer jungen Frau aus Bremen, die 1903 in die Kolonie Deutsch-Südwestafrika reist, um auf dem Gut einer wohlhabenden Familie eine Stelle als Gouvernante anzutreten. Dort gerät sie bald unter den Einfluß eines rätselhaften Schamanen und alter Mythen, die sich ihrer in Form immer heftigerer Visionen bemächtigen. Die Stärken des Romans liegen für mich im atmosphärischen Detail. So glaubt man als Leser zuweilen beinahe, den Staub auf den Straßen des alten Windhuk zu schmecken und die sengende afrikanische Hitze auf der Haut zu spüren. Schön, daß dieses bislang wenig beachtete Thema (der deutsche Kolonialismus) jetzt auch Eingang in die Mystery-Literatur gefunden hat. Das phantastische Element mit seiner Verknüpfung afrikanischer Mythologie und biblischer Motive wirkt zunächst womöglich etwas verwirrend bzw. befremdlich, versteht dann aber den Leser ebenso zu beschäftigen, wie die Hauptfigur auf ihrer "Reise zur Selbsterkenntnis".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen K. M.s bis dato bestes Buch!, 23. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Gebundene Ausgabe)
Originell & interessant gewählter historischer Hintergrund, spannende, phantasiereiche Story mit beklemmend düsteren Sequenzen, eine stilsichere, flüssige Schreibe - "Göttin der Wüste" ist Kai Meyers bisher bester Roman und ein Siebenmeilenschritt gegenüber Frühwerken von ihm. Meister Meyers eigenwillige Art der Mischung aus Historie und Mythologie (hier der Bibel entnommen) ist in diesem Roman besonders packend inszeniert. Einzelne Schwächen des Werkes - z. B. die unmotivierte und daher überflüssige Inzest-Beziehung der Heldin zu ihrem Bruder - verblassen vor der Gesamtleistung. 5 Sterne im Klassenbuch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jede angehende Schamanin oder Hexe, 14. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Taschenbuch)
Erstmal möchte ich darauf hinweisen, dass ich an Romane, die in Afrika handeln, eigentlich nicht interessiert bin. Da ich aber zur Zeit ein Suchtverhalten verspüre, welches die Bücher von Kai Meyer ausgelöst haben, bin ich dankbar, auf dieses Buch gestossen zu sein.
Ich bin begeistert von den Beschreibungen der Visionen der Cendrine und auch ihre Einweihung war für mich nur zu gut nachvollziehbar.
Dieser Roman sollte in keinem magischen Bücherregal fehlen. Er ist spannend und glaubwürdig. Die magischen Aspekte sind so gut nachempfunden, dass ich wirklich positiv überrascht bin.
Fünf Punkte sind noch zu wenig für diesen Roman. Vielen Dank dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Afrika zwischen Mythos und Geschichte, 3. Mai 2012
Kai Meyer führt mit seinen Büchern immer wieder in verschiedene Welten, Länder und Zeiten. Dabei verarbeitet er Mythen und Legenden, die er immer neu zu interpretieren weiß. Jedes seiner Bücher hat mich bisher unglaublich fasziniert und mich vollkommen mitgerissen.
So auch dieses Buch; die Göttin der Wüste spielt in Afrika. Dort reist die junge Gouvernante Cendrine, zur Zeit der deutschen Kolonialmacht, hin und tritt ihren ersten Job bei der Familie Kaskaden an. Sie wähnt sich glücklich in der Familie und fühlt sich ihrem Ziel, ihren Bruder, der ein paar Jahre zuvor nach Afrika ausgewandert war, wiederzufinden, ganz nahe.
Doch das Haus der Kaskadens erweckt seltsame Träume in ihr und eine Begabung, die ihr über den Kopf zu wachsen droht...
In dieser Geschichte um Cendrine schafft es Meyer, die biblische Geschichte von Adam und Eva und den Glauben der Ureinwohner Afrikas auf eindrucksvolle Weise miteinander zu verbinden.
Die Geschichte schafft es immer wieder zu überraschen und eröffnet wundersame Wendungen. Zum Teil hätte ich mir einzelne Erzählstränge noch weiter ausgeführt gewünscht, wie die von Cendrines Bruder und der aufkommenden Liebe Cendrines, aber insgesamt hat mich das Buch mehr als zufrieden gestellt.
Interessant fand ich es vor allem deswegen, weil ich mir dieses Buch ausgesucht habe, nachdem ich die drei Aura-Bände gelesen hatte. Ich wollte gerne die Hintergrundgeschichte der Kaskaden-Zwillinge kennen lernen, die in der Alchimistin mehr als einmal eine Rolle spielen und hab mich gefreut so einen gelungenen Bogenschlag zwischen zwei unabhängigen Büchern finden zu können.

Jetzt müsste das Buch nur noch einmal neu aufgelegt werden, es ist schade, dass es quasi nur noch gebraucht erhältlich ist. Es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimlich - gut, 28. März 2008
Von 
goat (Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Göttin der Wüste hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Sowohl die Story als auch die Personen. Allerdings hat es mich ein bißchen gestört, dass Cendrine viele merkwürdige Begebenheiten so schnell als selbstverständlich hinnimmt und auch ihre Gabe plötzlich ganz natürlich ist. Auch die Sache mit ihrem Bruder hätte der Autor sich sparen können.

Aber die Spannung kommt hier wirklich nicht zu kurz und ich muß zugeben, der Roman war sehr unheimlich. Mit Sicherheit nicht das letzte Buch, welches ich von Kai Meyer gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen War super !, 21. September 2009
Von 
Das perfekte Geschenk für die Freundin. Die meinte dazu : alles super, Story, Herzschmerz, Abenteuer und ein klein wenig Bibelkunde für Anfänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Meyer-Buch, 11. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Gebundene Ausgabe)
Ich bin Buchhändlerin und hatte die Möglichkeit, vorab die Druckfahnen des neuen Romans von Kai Meyer, GÖTTIN DER WÜSTE, zu lesen. Diesmal hat Meyer sich in der Tat selbst übertroffen. Noch nie war er unheimlicher und spannender. Und trotzdem ist GÖTTIN DER WÜSTE nicht bloß ein Schauerroman. Eingebunden ist das alles in einen großen, epischen Abenteuerroman, der dem Leser vor Augen führt, wie es war, Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Kolonie im fernen Afrika zu leben. Und was die Heldin Cendrine schließlich nach ihrer Odyssee in die Tiefen der Kalahari-Wüste erwartet, hat alle meine Erwartungen übertroffen. Eine perfekte Mischung aus Spannung, uralten Mythen und unheimlichem Grusel! Ich werde das Buch jedem Kunden wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen aufregend, aber zu verworren!, 9. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Taschenbuch)
Angefangen hat Meyer wie immer grandios: Eine junge, hübsche Waise macht sich auf, um als Gouvernante in Namibia zu arbeiten... Ein mysteriöses Haus, zwei Zwillingspärchen... Hätte echt ein Meisterwerk werden können. Aber irgendwie verlieren sich die Figuren im zweiten Drittel des Romans: Meyer ist zu beschäftigt, Schamanen, Bibel und Hyänenmenschen zu erklären, und die sind für mich als moderne Westeuropäerin zu fern, um allein die Handlung zu motivieren. Mein Eindruck: Ein gutes Buch, aber wegen der schwierigen Themen etwas verworren. Aber mal ehrlich, ein verworrenes Buch von Meyer ist immer noch besser als KEIN neues Buch von ihm!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Etwas enttäuschend, 12. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Göttin der Wüste (Taschenbuch)
So unterschiedlich sind also die Geschmäcker - Ich hatte mir das Buch als Leküre für einen Namibiaurlaub gekauft und mir etwas Hintergrundinformation über das Leben zur Kolonialzeit erhofft. Natürlich werden etliche Orte angesprochen und es gibt auch etwas Info über das Leben zur damaligen Zeit - doch leider viel zu wenig (obwohl der Autor doch umfangreiche Recherchen getätigt hat). Ganz interessant sind einige philosophische Ansätze über die Bibel und irgendwie will man doch wissen, wie es ausgeht - eine gewisse Spannung wird also aufgebaut. (Daher mehr als einen Punkt). Etwas zu mystisch und weithergeholt sind mir die Beschreibungen über die Visionen der Hauptperson, die Schamanen (waren die Buschleute wirklich so?), die Hyänenmenschen etc. Sie nehmen mir zuviel Platz ein und machen die Geschichte unglaubwürdig. Das Ende einiger Personen der Geschichte ist mir auch zu makaber bzw. auch überflüssig grausam (Pfarrer). Fazit: muss man nicht gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super, 6. Oktober 2008
Dieses Buch ist typisch Kai Meyer, und damit einfach nur super. Habe dieses Buch in 2 Tagen durchgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Kai Meyer schafft es immer wieder, Bilder im Kopf entstehen zu lassen und den Leser in eine andere Welt zu entführen. Prächtige Figuren und Farben sowie ein großes Rätsel, welches es zu lösen gilt. Nicht sein allerbestes Buch, deshalb nur vier Sterne, aber diese kann ich mit bestem Gewissen geben. Es ist ein sehr lohnenswertes Buch, wenn man Unheimlichkeiten mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Göttin der Wüste
Göttin der Wüste von Kai Meyer (Gebundene Ausgabe - 1. Mai 2014)
EUR 24,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen