Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spaßiger, spannender und motivierender Start ins Rechnen!
Der "Lernspaß Mathe-Trainer 1. Klasse" beginnt mit einem einfachen Startbildschirm. Er zeigt Bäuerin Anna und das Huhn Alberta, das sich sogleich vorstellt und das Kind auffordert, sich ins Gästebuch einzutragen. Dann öffnet sich ein buntes, seitlich scrollbares Bild eines Bauernhofes. Von hier kann man die neun Lernbereiche anklicken, die je drei...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2009 von Stefan Erlemann

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sie sind Macuser? Mein Rat: Finger weg.
Laut Angabe ist die Software für Mac OSX geeignet. Ich habe mich selten so sehr über ein Produkt aufgeregt wie über die lieblos angepasste und in Teilen überaus ärgerliche Software aus dem Hause Terzio! Um es gleich zu betonen: Die hierunter beschriebenen notwendigen Schritte um die Software in ausreichendem Maße zum Laufen zu bringen sind...
Veröffentlicht am 25. März 2010 von Borkwart


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spaßiger, spannender und motivierender Start ins Rechnen!, 31. Oktober 2009
Von 
Stefan Erlemann (Witten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: LERNSPASS - Mathe-Trainer 1. Klasse (PC+MAC) (CD-ROM)
Der "Lernspaß Mathe-Trainer 1. Klasse" beginnt mit einem einfachen Startbildschirm. Er zeigt Bäuerin Anna und das Huhn Alberta, das sich sogleich vorstellt und das Kind auffordert, sich ins Gästebuch einzutragen. Dann öffnet sich ein buntes, seitlich scrollbares Bild eines Bauernhofes. Von hier kann man die neun Lernbereiche anklicken, die je drei verschiedene Aufgaben in einem gesonderten Bildschirm anbieten. Siebenundzwanzig verschiedene Spiele sind so frei und ohne vorgegebene Reihenfolge wählbar.
Diese Lernbereiche nennen sich "In der Werkstatt: Flächenformen", "Auf dem Fußballplatz: Die Zahlen bis 10", "Im Hofladen: Plus und Minus bis 10", "In der Küche: Die Zahlen bis 20", "In der Scheune: Plus und Minus bis 20", "Beim Kleinvieh: Rechnen über den Zehner", "Beim Großvieh: Kopfrechnen bis 20", "Auf dem Dachboden: Umgang und Rechnen mit Geld" und "Im Garten: Orientierung im Raum".

Ebenfalls auf der CD enthalten sind eine Erklärung der Aufgaben und eine weitergehende Information für die Eltern, in der die Lernziele und die entsprechenden curricularen Anknüpfungspunkte der Aufgaben erläutert werden.
Jede Aufgabe ist eine Mischung aus buntem Bild, animierten Tieren oder Abläufen, einer Rechenaufgabe und der zugehörigen Sprachausgabe, die zunächst die Aufgabe erklärt, dann ein Startsignal gibt und zum Ende hin - bei entsprechend gutem Ergebnis - lobend das Kind bestärkt noch einmal diese Aufgabe anzugehen oder eine andere Rechenaufgabe zu wählen. Ist das Ergebnis gut, gibt es eine Torte als Belohnung. Hat man die drei Aufgaben eines Bereichs korrekt und schnell genug gelöst - die meisten Aufgaben müssen unter Zeitdruck bearbeitet werden - erhält man nach einem kurzen Quiz, das den Lernstand noch einmal kontrolliert und das Erreichte festigt, eine von neun "Schlaubirnen". Zusätzlich taucht der anfangs gewählte Name in einer Bestenliste auf, die sämtliche Ergebnisse aller mitmachenden Kinder auflistet. Da einige Spiele auch von mehreren Kindern gleichzeitig und in direktem Wettstreit angegangen werden können, ist diese Bestenliste ein weiterer Anreiz, möglichst alle Spiele zu lösen.
Des weiteren kann das Kind bei erfolgreich gelösten Bereichen in einem weiteren Spiel in einem unterirdischen Gangsystem gegen ein "Mathe-Monster" antreten und sich im Kopfrechnen üben, sowie bis zu vier Bilder ausdrucken, die den Erfolg im Mathe-Trainer dokumentieren.

Dieses Programm ist erstaunlich kurzweilig. Die Mischung aus netter Grafik, guter Musik, den Erklärungen und Lobeshymnen des Huhns, das durch die einzelnen Aufgaben führt, der steigenden Anforderung und des Systems von Belohnung und Mutmachen funktioniert blendend.
Wenn man Kinder der ersten Klasse bei den einzelnen Aufgaben zuschaut, ist es erstaunlich, wie viel Spaß Rechnen machen kann - vor allem bei "blutigen Anfängern" und schnell überforderten Schulstartern und Vorschulkindern. Und doch sorgen die Bestenliste, die gelegentlichen Torten und Schlaubirnen, der Kampf gegen das schlecht gelaunte Monster und die Belohnung, wenn man es im Rechenduell geschlagen hat, für lang anhaltende Motivation.
Noch erstaunlicher ist, dass dieses Konzept auch Zweit-, Drittklässler und sogar Mittelstufenschüler packt und zum Mitspielen animiert. Selbst Erwachsene, die die eine oder andere Aufgabe mitrechnen oder sich selbst an den Computer setzten und versuchen eine Schlaubirne zu ergattern, müssen zugeben, dass es Spaß macht, mit diesem Programm zu rechnen. Hinzu kommt die vorbildliche Dokumentation, die den Eltern viel Material an die Hand gibt, um die Aufgaben im Sinne des Curriculums bewerten zu können.

Zu kritisieren ist die niedrige Auflösung, in der das Spiel funktioniert. Auf modernen Großbildschirmen sind Dreiviertel des Monitors schwarz. Hier würde man sich ein Auswahlmenü und hochauflösende Grafik wünschen. Kennt man sich mit dem Computer gut genug aus, kann man das Spiel zwar formatfüllend starten, dann sieht alles jedoch sehr unscharf und nicht sehr schön aus.
Auch die fehlende hierarchische Anordnung der Spiele stört ein wenig. Sie sind zwar aufeinander aufgebaut und fordern stetig mehr Fähigkeiten, doch auf dem Auswahlbildschirm kann das Kind beliebig klicken, was es als nächstes spielen will - ohne erkennen zu können, welcher Bereich der Mathematik gefordert wird.

Der "Lernspaß Mathe-Trainer 1. Klasse" ist ein sehr gutes Programm, um dem Nachwuchs die Anfänge des Rechnens spielerisch beibringen zu können, ohne selbst ins Schwitzen zu geraten. Es macht Spaß, ist für lange Zeit motivierend und fast fehlerfrei konzipiert. So sollte ein Programm zum Erlernen dieser sehr wichtigen Fertigkeit aussehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sie sind Macuser? Mein Rat: Finger weg., 25. März 2010
Rezension bezieht sich auf: LERNSPASS - Mathe-Trainer 1. Klasse (PC+MAC) (CD-ROM)
Laut Angabe ist die Software für Mac OSX geeignet. Ich habe mich selten so sehr über ein Produkt aufgeregt wie über die lieblos angepasste und in Teilen überaus ärgerliche Software aus dem Hause Terzio! Um es gleich zu betonen: Die hierunter beschriebenen notwendigen Schritte um die Software in ausreichendem Maße zum Laufen zu bringen sind bei Terzio nicht dokumentiert und wohl auch nicht der Weisheit letzter Schluß. Bevor ich diese Bewertung schrieb, gab ich Terzio mehrere Wochen Zeit sich zu äußern. Ausser einer freundlichen Empfangsbestätigung kam NICHTS zurück.
Meine Kritik im Detail :'
1) Anders als bei den meisten Windows-PCs üblich wird auf dem Mac aus Sicherheitsgründen NICHT mit Administratorrechten gearbeitet. Das trifft in meinem Haushalt für die erwachsenen User und insbesondere für die Minderjährigen zu. Die Software setzt Administratorrechte zur Installation und einen Administratoruser voraus - ein völliges Unding! Das hat zur Folge, daß ich standardmässig die Software weder auf meinen regulären Nutzeraccount, noch auf dem eigens für meinen 6-jährigen Sohn eingerichteten und mit 'parental-control' eingeschränkten Konto installieren kann.
'2) Jede halbwegs ordentlich auf den Mac übertragene Software wird als Paket im Programmordner abgelegt. Nicht so dieses Machwerk. Die Installationsroutine zwingt den Nutzer in ein Verzeichnis auf der Festplatte hinein zu installieren. Die Krone setzt hierbei eine Abfrage auf, welche so tut als könne man das Verzeichnis ändern und die getroffene Auswahl dann aber vollkommen ignoriert.
3) Ist die Software dann zähneknirschend installiert kann man sie auch vom 'Kinderaccount' aus starten. Voraussetzung ist aber, sie in einen Ordner (den Programmordner auf den jeder Nutzer Zugang hat) zu kopieren und anschließend IN EINEM TEXTEDITOR DIE PFADE ZU DEN NOTWENDIGEN DATEIEN IN EINER .INI-DATEI VON HAND ZU ÄNDERN! Gesagt getan. Mein Sohn erwarb sich also bei zwei der drei Programme seine ersten Lorbeeren, um am Folgetag unter Tränen festzustellen, daß die Mühe vergebens war: Der Computer erkannte Ihn nicht mehr. Auf seinem Account hatte die Software nicht die notwendigen Rechte um die Dateien der Nutzerverwaltung zu ändern. Nach dem manuellen Vergeben der Rechte war die Software dann auch von seinem Account aus einsatzfähig.
4) Der beschriebene Vorgang kostete an sich schon Zeit und Nerven. Richtig in Rage brachte mich aber die Tatsache, daß ich zur Erfolgskontrolle meiner geänderten Einstellungen neben dem ständigen Umstellen der Accounts mit Aktivierung der Software noch minutenlang sprechenden Hühnern und Landwirtinnen zuhören musste, bevor irgendwelche Eingaben akzeptiert wurden. Beim Herunterfahren ist man gezwungen dem Vieh beim gemächlichen Aufpicken von diversen Körner zuzusehen um sich dann von einem enorm überzogenen Abspann vergnügen zu lassen.
Ich bin mir sicher, daß der ein- oder andere beteiligte Kinderpsychologe in der Lage ist einen guten Grund zu formulieren, warum diese Art der Bedienerführung zur Beruhigung unserer künftigen Rentenzahler besonders geeignet scheint, bin mir aber sicher, daß auch schon die Jüngsten heutzutage ein Gespür für ein ordentliches Handling einer Software haben. Jedes andere Programm westlich des Ural erlaubt es heute, eine Zwischensequenz durch Drücken der Esc-Taste, der Leertaste oder irgendwie anders abzubrechen. Das ist insbesondere bei tranigen Zwischensequenzen innerhalb des Programms nach dem 10ten Mal durchspielen unbedingt nötig, weil selbst 6-jährige sich beim 11ten Mal erzwungenen Zusehens fragen: 'Wo ist der Aus-Knopf?'.
5) Ich verfüge über einen iMac mit 27 Zoll' Monitor. Für die Software wird eine Grafikkarte mit mind. 800x600 Pixeln vorausgesetzt. Das Programm wird damit in einem geradezu mikroskopischen Ausschnitt abgespielt. Zoom oder eine höhere Auflösung sind nicht vorgesehen. Das ist im Jahrzehnt der preiswerten, grossen Monitore nicht mehr zeitgemäß und wird selbst von meinem in dieser Beziehung recht anspruchslosen Nachwuchs als popelig empfunden. Mit Recht.

Ich werde die Software weiter nutzen, da in letzter Konsequenz die Aufgaben selbst recht ordentlich sind (Hierfür gibt es den einen Stern). Unterm Strich allerdings halte ich vor dem geschilderten Hintergrund die Software für überteuert, und empfinde insbesondere die mehr als schlampige Umsetzung auf den Mac als unzumutbar für eine kommerziell vertriebene Software. Um im Marktsegment mit dem Apfel die wachsende Kundschaft zu versorgen genügt es kaum, einen PC-Programmierer damit zu beauftragen Kompatibilität zum anderen Betriebssystem herzustellen. Generell muß ich mich fragen, warum die Software für unsere Kinder liebloser umgesetzt sein darf als die für Erwachsene (wobei ich nicht den pädagogischen Gehalt meine, den ich bei einer Lernsoftware voraussetze, sondern die handwerkliche Umsetzung, die letztendlich mit entscheidend für den Preis der Software ist).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr gut, 10. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LERNSPASS - Mathe-Trainer 1. Klasse (PC+MAC) (CD-ROM)
Ich habe schon vieles bei Amazon bestellt und die Ware ist meistens noch schneller gekommen als angegeben. Super Shop kann ich nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

LERNSPASS - Mathe-Trainer 1. Klasse (PC+MAC)
LERNSPASS - Mathe-Trainer 1. Klasse (PC+MAC) von Terzio (Mac OS X, PowerMac, Windows Me / Vista / XP)
EUR 12,85
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen