holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen41
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,04 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. August 2013
Achtung: amazon hat hier wieder mal Buch- und Hörspiel-Rezensionen zusammen gewürfelt - also nicht wundern!

Ein Kinderhörspiel nach dem Buch von Otfried Preußler, zum träumen schön!

Produktion: 1972 (Bitte bei Ihrer Bestellung darauf achten, da es auch eine Neu-Veröffentlichung mit anderen Sprechern gibt, und ebenso auch eine Hörbuch-Version !)

Gesamtspielzeit: 49:51 Minuten

Mit den Sprechern:

Harald Leipnitz...Erzähler
Uli Philipp...Der kleine Wassermann
Max Eckard...Wassermannvater
Solveig Thomas...Wassermannfrau
Max Mairich...Cyprinus
Klaus Löwitsch...Neunauge
Joachim Wichmann...Brunnenmann
Dietrich Thomas...Moormann

Musik: Uwe Frank Duvall

Gitarre: Franz Löffler

Flöte: Rudi Risavy

Regie: Heinz-Günter Stamm

GEEIGNET FÜR KINDER AB 3 JAHREN

°°°

HANDLUNG:

Tief unten, auf dem Grunde des Mühlenweihers.

Der Wassermann staunt nicht schlecht, als er nach Hause kommt. Denn nun haben er und seine Frau Zuwachs bekommen; einen kleinen Wassermannjungen! Das kleine Würmchen hat grüne Augen und Haare; und das wichtigste: Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen.

"Wir haben einen kleinen Wassermann, wir haben einen kleinen Wassermann!", singt der stolze Vater.

Doch als der kleine genug hat, immer nur zu Hause rumzusitzen, wird es Zeit, daß er den Mühlenweiher erkunden darf...und es gibt soviel zu erleben.

Ausgestattet mit Hemdchen, Hose und Stiefelchen aus Fischschuppen, einer roten Zipfelmütze auf seinem Kopf, schwimmt er nun los. Von einem Abenteuer ins nächste; in einer Welt aus Fischen, Muscheln, Schnecken und Schlingpflanzen.

Er lernt den lieben Karpfen Cyprinus kennen, doch macht er auch Bekanntschaft mit dem gruseligsten Wesen des ganzen Mühlenweihers; dem Fisch Neunauge, der dem kleinen Wassermann all seine blinden Augen schenken möchte.

°°°

PERSÖNLICHE BEMERKUNG:
Als mein großer Bruder rausgewachsen war, schenkte er mir alle seine Märchen-Schallplatten. Darunter auch DER KLEINE WASSERMANN. Ich habe diese Platte gefühlte 1000x gehört, denn ich habe sie geliebt!

Als ich hörte, daß Otfried Preußler gestorben ist, war ich sehr betrübt. Ich erinnerte mich an die Schallplatte DER KLEINE WASSERMANN und wollte dieses Hörspiel endlich wieder hören. Obwohl ich mittlerweile schon erwachsen war, kaufte ich mir diese wundervolle Geschichte auf CD.

Beim Anhören merkte ich, daß ich nichts vergessen hatte und dennoch hatte ich das Gefühl, als hörte ich sie zum ersten Mal. Es war ein sehr bewegender Moment für mich!

°°°

HÖRSPIEL:
Natürlich ist das Hörspiel kein Ersatz zum Buche, aber die liebevolle Umsetzung ist es wert, gekauft und gehört zu werden. Die Sprecher wurden klasse ausgewählt, umwoben von einer herrlichen Geräuschkulisse und traumhafter Musik, die nur aus Gitarre und Flöte besteht. Aus Minimalistik wurde etwas großes geschaffen; ruhig und dennoch spannend, kann der Zuhörer die Welt unter und über Wasser mit dem kleinen Wassermann erkunden.

°°°

DER AUTOR:
Otfried Preußler, der bereits den Räuber Hotzenplotz die Wälder und Felder hat unsicher machen lassen...und die kleine Hexe hat heimlich auf dem Blocksberg tanzen lassen, veröffentlichte DER KLEINE WASSERMANN im Jahre 1956.

Ja, so lange ist das schon her!

Alle seine Kinderbücher sorgen für große, leuchtende Kinderaugen. Deshalb ist es wichtig, daß seine Bücher wie eine Fackel von einer Generation an die nächste weitergereicht wird!

°°°

BEWERTUNG:
5 mit Schwimmhäuten versehende Sterne für dieses traumhaftschöne Hörspiel, daß nach fast 50 Minuten leider viel zu schnell zu Ende ist.

°°°

FAZIT:
Der Winter streicht übers weite Land und überzieht es mit einer Bettdecke aus Schnee:

"Gute Nacht, kleiner Wassermann!", hörte er seine Mutter sagen, "Gute Nacht, kleiner Wassermann!".

Ich widme diese Rezension Otfried Preußler, geboren am 20. Oktober 1922, gestorben am 18. Februar 2013

"Vielen Dank für all Deine wunderbaren Geschichten, die Du uns geschenkt und uns damit bereichert hast, Danke!"
4848 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2001
Mit dem kleinen Wassermann erlebt jedes Kind wunderschöne Abenteuer, entweder mit dem Karpfen Cyprinus, die schönen Ausflüge an Land, die Entdeckung von Luft, Regen, die Wirkung von Sonne auf einen kleinen Wassermann . . .
Die Stimmen der Personen sind sehr angenehm und man kann ihnen stundenlang zuhören.
Jedes Kind wird diese Geschichte lieben.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2002
Der Räuber Hotzenplotz und der kleine Wassermann sind die ersten Nicht-nur-Bilderbücher, die ich meinem dreijährigen Sohn vorgelesen habe (ein Kapitel pro Abend). Nachdem wir durch waren, habe ich ihm die Kassette besorgt. Er war total begeistert und hörte sie immer wieder an - auf diese Weise konnte er die schwierigeren Passagen des Buches nachträglich verstehen. Einiges aus dem Buch ist zwar nicht im Hörspiel, aber das stört nicht weiter. Die Umsetzung ist sehr gelungen und sehr kindergerecht. Das Neunauge kommt ein bisschen gruselig rüber (so hatte ich das aus dem Buch aus meiner Kindheit auch noch in Erinnerung), diese Stelle hört mein Sohn aber am liebsten...
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2001
Der kleine Wassermann ist das erste Buch gewesen, das mir von meiner Mutter vorgelesen wurde... Das Buch ist von Otfried Preussler und wurde 1956(!) herausgebracht. Allen, die dieses Werk nicht kennen und die keine Lust zum (vor-)Lesen haben kann ich dieses Hörspiel nur empfehlen. Die Geschichte vom kleinen Wassermann ist ein Kinderbuch, das sich über lange Jahre gehalten hat und den Vergleich mit "moderneren" Werken nicht scheuen muss. Das Hörspiel ist sehr schön umgesetzt worden, so dass ich hinterher richtig Lust hatte, das Buch erneut zu lesen!!!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2007
Ich möchte hier auf das NEUE Hörspiel vom kleinen Wassermann (vom WDR 2006) hinweisen! Das Buch ist naturlich weiterhin superempfehlenswert und auch das ältere Hörspiel gehört zu meinen Lieblings-CDs.

Das neue Hörspiel vom WDR ist lebendig erzählt und gleichzeitig einfühlsam. Anfangs ist es dem alten Hörspiel inhaltlich sehr ähnlich, aber es kommen dann noch weitere Geschichten dazu, z.B. wie der kleine Wassermann den Mühlbach runtersaust und ins Mühlrad gerät oder wie er Menschenkinder trifft, die "Steine" braten.

Besonders gut gefällt mir die ruhige Stimme der Erzählerin. Der Vater ist mir viel angenehmer als im alten Hörspiel, nicht so altväterlich. Die Mutter gefällt mir nicht so, aber die Stimme des kleinen Wassermann ist ein absoluter Volltreffer.

Das Hörspiel ist spannend und lebendig, gleichzeitig kann man dabei aber auch zur Ruhe kommen. Abtauchen! Als echter Wassermann-Fan kann ich nur sagen - ob mit dem alten oder dem neuen Hörspiel - ab in den Mühlenweiher zum kleinen Wassermann !!!

Nachtrag 2013: Ich habe mittlerweile auch das neueste Hörspiel von 2008. Auch das ist okay, aber das alte ist gefühlvoller und das hier beschriebene von 2006 finde ich lebendiger.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2010
Sowohl das Buch als auch ältere Hörspiel-Bearbeitungen sind uns sehr viel gruseliger in Erinnerung geblieben. Daher haben wir die Neubearbeitung kritisch verfolgt. Die Version ist sehr kindgerecht geraten. Trotz der Begegnung mit dem unheimlichen Neunauge oder der gefährlichen Rutschpartie über das Mühlenrad kommt der kleine Wassermann sehr viel verspielter daher, die Atmosphäre ist selten unheimlich, sein Lebensraum nur in einem lehrreichen Maße bedrohlich.

Der kleine Wassermann ist neugierig, mutig, aufgeschlossen. Der Vater gibt gute Ratschläge, aber letztlich muss der Spross seine Welt selbst erkunden, alles ausprobieren. Kinder können sich mit dem kleinen Entdecker gut identifizieren. Zunächst lernt der kleine Wassermann die Fische kennen, mit denen er seine Unterwasserwelt teilt. Da gibt es nette (insbesondere seinen Freund, den Karpfen Cyprinus) und weniger nette (das Neunauge) oder andere Unterwassergefahren wie die Schlingpflanzen.

Nachdem er den Mühlenweiher erkundet hat, zieht es ihn an Land. Das ist zwar nicht sein eigentliches Element, aber er kann sich durchaus einige Zeit außerhalb des Wassers aufhalten. Und diese andere Welt übt eine große Anziehungskraft auf ihn aus. Neugierig und vorurteilsfrei, wie er ist, lernt er dort - wider die Warnungen seiner Eltern - die Menschen kennen. Auch mit einigen von ihnen freundet er sich an. Aber immer wird ihm bewusst gemacht, dass er nicht in ihre Welt gehört.

Man könnte meinen, sein Status von beiden Welten und doch von keiner ganz und gar zu sein, könnte ihn einsam machen. Tatsächlich vermittelt die Geschichte manchmal eine leichte Melancholie. Jedoch fühlt sich der kleine Wassermann völlig aufgehoben in der Natur, der beide Lebensräume angehören. So liebt er es, durch den Weiher zu schwimmen, das Wasser und seine eigenen Fähigkeiten auszuprobieren. Fast noch schöner sind die beiden Szenen, in denen er die Natur über Wasser erlebt. Zunächst lernt er den Regen kennen. Der Regen ist sanft und lustig und lebendig und man kann die Freude des kleinen Wassermanns nachfühlen, als er das Wasser so reichlich auch an Land findet. Ein anderes Mal geht er in einer Mondnacht mit seinem Vater an Land. Im Glanz des Mondlichts spielt der Vater Harfe. Der kleine Wassermann wird von dem silbrigen Licht und seinen Spiegelungen im Wasser verzaubert - und der Zuhörer gleich mit.

Der kleine Wassermann beobachtet die Menschen. Er beschreibt, was er sieht, nach seinem Verstehen und mit seinen Begriffen. Diese Außensicht ist nicht nur für kleine Zuhörer unterhaltsam und bewirkt, dass die Geschichten trotz ihres Alters zeitlos erscheinen.

Einen ganzen Jahreskreis begleiten wir den kleinen Wassermann im Wasser und an Land. Der Wechsel der Jahreszeiten wird greifbar beschrieben. Die Eltern spielen dabei bis auf wenige Episoden eine untergeordnete Rolle. Der Vater erscheint sympathisch, manchmal auch sehr unbeholfen in seinen Erziehungsversuchen. Die Mutter hingegen ist klischeehaft umsorgende und übervorsichtig, gibt dem kleinen Wassermann aber den letzten Kuss, bevor er in den Winterschlaf fällt.

Insgesamt eine empfehlenswerte Hörversion des Klassikers.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Als Musikpädagoge habe ich einen sehr hohen Anspruch an Hörspiele.

Der "Kleine Wassermann" wurde hier vorzüglich umgesetzt. Nicht nur, dass jeder Charakter von einem anderen Sprecher aufgenommen wurde, man hat auch auf deren Stimmqualität hohen Wert gelegt. Hinzu kommt eine traumhafte Untermalung durch Musikeinspielungen.
Die Geschichte wird auf eine Weise umgesetzt, die auch mich als Erwachsener sehr anspricht.
Das Hörspiel ist sehr zu empfehlen.

Aber Achtung: Es kursieren die unterschiedlichsten Produktionen mit dem gleichen Titelbild. Achten Sie darauf, dass es das "Hörspiel" vom "WDR" ist.

Letztendlich ist es Geschmackssache, ob man mit der Thematik der Geschichte etwas anfangen kann.

Hören Sie rein, es wird Ihnen Spaß machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2012
Ich hab das Buch vor kurzem meinem kleinen Neffen zum Geburtstag geschenkt. Er hatte es in der Schule gelesen und es sich seitdem gewünscht. Das Buch ist wirklich ein Klassiker. Auch ich habe es schon in der Schule gelesen. Mit meinem Neffen habe ich die Zeit wieder aufleben lassen und wir haben uns gegenseitig vorgelesen... :) Ich finde, das Buch noch immer toll und kann es nur weiterempfehlen.
Wer den kleinen Wassermann liebt, dem werden aber auch garantiert die Geschichten der kleinen Hexe (auch von Ottfried Preußler) gefallen! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2011
Das Hörbuch zur Geschichte von Preußler ist sehr empfehlenswert. Die Geschichte ist originell, da der Autor eine neue Welt, eine Wasserwelt, erfindet und diese romantisch-verspielt ist. Eine wunderbare Geschichte auch für Erwachsene. Die Aufnahme auf diesen CDs ist besser als die neuen Aufnahmen mit jungen, deutschen Schauspieler, die, wie bei konventionnellen Hörbüchern, den Text einstimmig vorlesen. Bei dieser Aufnahme werden die Stimmen je nach Figur in der Geschichte differenziert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2014
Das Buch ist super für Kinder und Erwachsene. Die Geschichte bietet sich an vorzulesen, so sind prinzipiell auch die Werke des Autors Preußler geschrieben. Allerdings kommen nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen hier auf ihre Kosten, wenn sie die Werke beispielsweise miteinander vergleichen oder aber den Ursprung der Ideen und Namen sich anschauen, wie zum Beispiel der Name des erwähnten Karpfens, der nicht nur Fiktion ist....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
11,99 €