summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

15
4,2 von 5 Sternen
Freimaurer: Aufklärung eines Mythos
Format: BroschiertÄndern
Preis:16,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2006
Ich weiß nicht, warum Amazon behauptet das Buch sei noch nicht verfügbar (Stand 27. September). Ich jedenfalls habe es bereits gekauft und gelesen und finde vor allem den Aufklärungscharakter des Buches ganz hervorragend. Der Untertitel hält, was er verspricht. Mich hat insbesondere das Kapitel über Freimaurerinnen interessiert. Darüber erfährt man ja in anderen Büchern zum gleichen Thema entweder gar nichts oder nur am Rande. Ich finde toll, dass der Autor auch über diese Seite der Freimaurer, oder wie er es selbst nennt - über die "verheimlichten Schwestern" - erzählt. Dieses Kapitel ist eigentlich symptomatisch für das ganze Buch. Bei Goeller erfährt man endlich vieles, was noch nie so geschrieben wurde: sei es über den Kölner Dom oder über deutsche Politiker wie Stresemann. Auch über die Vernichtung der Freimaurer durch Nazis, Faschisten und Kommunisten habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen, ganz zu scwhiegen von den Anfeindungen aus der Arabischen Welt. Warum eigentlich steht dazu nichts in unseren Geschichtsbüchern? Das stimmt mich schon ziemlich nachdenklich. Und genau das ist es ja wohl, was der Autor beabsichtigt hat: eine längst überfällige Klarstellung über Freimaurer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2006
Nur soviel: Der Autor schmeißt mal nicht - wie sonst oft der Fall - alle möglichen "Geheimkulte" in einen Topf. Das Buch greift breiter und tiefer als sonstige Bücher zum Thema Freimaurer. Besonders überraschend finde ich die höchst interessanten Bezüge zu Drusen und Bruderschaften im arabischen Raum im Mittelalter. Derart fundiert nähert sich der Autor dem Thema ohne die üblichen Umschweife. Einfühlsam und anekdotenreich-amüsant, aber immer sachlich gibt Goeller Aufschluss, was es mit dem Mythos auf sich hat. Der Leser wird hier vorzüglich belehrt, ohne das Gefühl zu haben, auf der Schulbank zu sitzen. Man spürt auf jeder Seite den Experten, der außerdem stets kritisch bleibt; eine seltene Gabe eines Freimaurers. Gerade deshalb innerhalb und außerhalb der "Geheimorganisation" wärmstens zu empfehlen. Oder besser gesagt: Echt cooles Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2006
Tom Goellers Buch, Freimaurer, Aufklärung eines Mythos besticht durch faktenorientierte Klarheit und einem flüssigen Erzählstil. Die 230 Seiten sind schnell durchgelesen. Der Autor schafft es den Leser geschickt auf den, von der Weltbruderschaft der Freimaurer in Vergangenheit und Gegenwart hinterlassenen, Spuren zuführen. Der spannende Ausflug durch die Weltgeschichte beginnt bei den antiken Mysterienkulten und Legenden. (Osiris/Isis, Hiram Legende) Hier werden neue Erkenntnisse bezüglich arabischer Wurzeln angesprochen. Die Zusammenhänge um den Tempelherrenorden und der Diskussion einer Verbindung zum Freimaurerbund werden ebenfalls wiedergegeben. Als Journalist bleibt der Autor der Wahrheit verpflichtet, Mutmassungen und zu Fakten ernannte Annahmen fehlen in diesem Buch glücklicherweise.

Die Zeit der Aufklärung, und damit die Hochphase der Freimaurerei wird thematisiert. Detalliert die amerikanische und französische Revolution beschrieben. Die Einseitigkeit moderner Geschichtschreibung zeigt sich nach der Lektüre dieses Buches. Bei so weitreichenden geschichtlichen Ereignissen wird nicht auf die innere Dimension der Beteiligten eingegangen. Das freimaurerische Band das z.B George Washington, Benjamin Franklin und Marquis de Lafayette verband erklärt deren Eintreten für eine Gesellschaft in Freiheit , Gleichheit und Brüderlichkeit. Dies findet komischerweise im deutschsprachigen Raum kaum Erwähnung. Oder im 20 Jhd: das Band, das zwischen den Freimaurern Stresemann und den französichen Außenminister Briand bestand, schaffte die erste Entspannung zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern.

Weiter wird auf die Vorwürfe der Gegner eingegangen. Es zeigt sich vereinfacht ausgedrückt, das grade Jene die Maurerei bekämpften, denen die freie Meinungsäußerung, die Gleichheit zwischen den Menschen und die Freiheit, um ihre Macht und Kontrolle brachten. Toleranz und Brüderlichkeit vertragen sich nicht mit rassistischen Nationalismus. Autokraten, Diktatoren, Absolutisten und Dogmatiker, verbreiteten schon früh Hetzschriften und Verunglimpfungen.

Das viele Freimauer ihr Leben ließen für das Ideal einer gerechten Gesellschaft sei an dieser Stelle, genau wie auch im Buch, nochmals betont. Wer sich weiter mit diesem Bund beschäftigt wird feststellen, dass die einzige Verschwörung die stattfand und unter Freimaurern stattfindet, die zum Guten ist. Im Buch finden auch die Verfehlungen einzelner Freimaurer und die Wirren um die Rosenkreuzer-, Ilumminaten-Abwege Eingang.

Weiteres aus dem Inhalt:

Die Hohenzollern, der alte Fritz

Der Wiener Hof, Mozart und die Freimaurerei

Die südamerikanische und die griechische Unabhängigkeitsbewegung Freimaurer in arabischen Ländern, Reformbewegung unter Atatürk

Verfolgung in faschistisch und kommunistisch regierten Ländern

Der mystische Überbau des Bundes ist sehr kurz gehalten, Goeller stellt vordergründig die historischen Fakten dar. Diese, aufbereitet mit schönen Anekdoten sowie Zahlen und Personen über die weltweite Verbreitung und Mitgliedschaften im Bund, führen zu einem abgerundeten Bild dieser ehrwürdigen und ältesten westlichen Geheimgesellschaft.

"An ihren Taten sollt ihr sie erkennen"

Fazit: sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2014
Insbesondere historische Hintergründe und Entwicklungen in zahlreiche Ländern finde ich in diesem Buch sehr interessant.
Aspekte der “gemischten“ FM für Männer und Frauen sind allerdings unterbelichtet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2012
Ein Vorwort aufgrund persönlicher Erfahrung in Bezug des Freimaurertums in meinem Umfeld:
Offensichtlich haben heutzutage viele Mitmenschen keine Ahnung,bzw. meist leider eine Einseitige,meist negative Meinung von den Freimaurern,bzw. der Freimauerei,obwohl sie nicht genau wissen was genau damit gemeint ist.
-In unserer scheinbar so aufgeklärten Welt ist die geheimnisvolle Gilde der FM entweder dem Durchschnittsbürger überhaupt nicht bekannt,oder man ist geneigt sie als altes Artefakt,als nicht mehr zeitgemäß,ja gar als größtes Übel in der Welt zu sehen.
Was hat es mit der Freimaurerei denn nun wirklich auf sich? Ist es ein alter Herrenklub, deren Mitglieder sich lediglich im Kreise von Gleichgesinnten vor dem Alltag,der immer mehr femininen Gesellschaft zurückziehen wollen,oder schmieden sie im Geheimen gar düstere Pläne in Bezug auf eine Totale Weltherrschaft?

-Sie sind definitiv Schmiede, aber in Bezug auf die Schaffung der Demokratien,der Selbstbestimmung der Aufklärung und auch der Technisierung und Industrialisierung gewesen...
Der Autor, Herr Tom Goeller, selbst auch ein hoher FM schildert in diesem Buch sehr präziese die Entstehung der Freimaurerei,die Ursprünge mit allen Höhen und Tiefen, auch anhand bedeutender FM und was sie für die Gesellschaft bedeuteten und welche Impulse sie in Ihrer Wirkungsepochen der Freimauerei gaben.
Herr Goeller zeigte auch anhand von zahlreichen geschichtlichen Beispielen die Verfolgung der Freimaurer an, wie sehr sie in vielen Ländern und Regimen, auch heute noch verfolgt wurden und werden!
Der Autor spannnt den Handlungsbogen von der Entstehung der FM von der Antike über das alte Ägypten, das Osmanische Reich,usw. weiter durch das Mittelalter,die Zeit der Dombaumeister. Weiter geht es in die Entstehungszeit der USA und deren Loslösung von der Britischen Krone,aber auch das nicht so tolle Wirken der FM während der Französischen Revolution, verschweigt er nicht.
Wegen der erst spät einsetzenden Bildung von FM-Logen in Deutschlands ist festzuhalten,dass lediglich in der Kaiserzeit, welches die FM nicht nur zuließ, sondern auch wohlwollend aufnahm, später im Nazionalsozialismus, genauso wie im Kommunismus/Sozialismus in der UDSSR/DDR uam.die FM verboten gewesen war.
-Erst mit Schaffung der BRD war FM zumindest im Westen Deutschland wieder möglich.
Die Menschen in der DDR hatten also überhaupt keinen Bezug mehr zur FM, da der NS davor die FM ebenfalls verboten hatte...
Weiter schildert der Autor sehr detailiert den Aufbau von immer weiteren Logen und diversen Richtungen der Freimaurerei,bei den FM Ritus/Riten genannt. Weiter geht er auf die Entstehung der wichtigsten Logen und Großlogen in Europa, den USA und auch in Deutschland ein und schildert sie und ihr Tun sehr genau bis in die Gegenwart hinein.
Er erläutert auch ausführlich die komplexe Philosophie der FM und die anspruchsvollen Aufnameregelungen.

An dieser Stelle endet meine Beschreibung des Buches, denn ich will nicht zuviel verraten, nur noch eins. Es lohnt sich das Buch zu lesen, es ist großartig!
Vieles war mir als Leser vorher überhaupt nicht bekannt gewesen und von diesem Gesichtspunkt habe ich es noch nie gesehen.- Seit dem achte ich noch vielmehr darauf auch die Gegenseite bei dem für und wider zu berücksichtigen, denn das ist sehr wichtig und absolutes Ideal der Freimaurerkultur!
Nach der Lektüre dieses Buches sehe ich viele Dinge was die Freimaurer betrifft nicht mehr so einseitig und habe auch Verständnis für die Verschwiegenheit der Freimaurer, die man bitte nicht mit einer Geheimgesellschaft verwechseln sollte,denn in Deutschland sind die Freimaurerlogen unter Vereinsrecht geführt.
Wer etwas über die Freimauerei erfahren möchte, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Fünft Sterne sind berechtigt.
MFG:
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2014
Ich benötigte dieses Buch für das erstellen einer Präsentation und konnte einige hilfreiche Informationen daraus gewinnen. Es ist interessant und gut geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. November 2014
Die Freimaurerei dass ist eine uralte Organisation dessen ehemalige Hauptaufgabe die spirituelle Weiterentwicklung ihrer Mitglieder ist.
Die ersten drei Grade der Johannisloge der Freimaurerei sind Lehrling,Geselle,Meister. Viel interessanter ist aber mit welchen Dingen die Freimaurerei hantiert, wenn sie ihre Evokationen und auch Initiationen in den Äther hinaus und damit in das Akasha des Isis und Osiris Kultes bringt. Ein interessanter Ansatz der Freimaurerei ist sicherlich von dem Dipl Ing. Axel Klitze " Wissen in Stein - Das Geheimniss der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerika. Auch das Thema um das ägyptische und auch buddhistische Totenbuch wäre hier zu benennen. Sie beziehen sich auf Hiram Abif einem Thyrer der den Tempel von Jerusalem baute. Alle ihre Rituale basieren auf Tempelritualien der hebräischen Leviten respektiver der Kohanim. Somit ist jeder Freimaurer durch die Rituale, Initiationen und Evokationen ein Konvertit zum jüdischen Glauben, respektiver er wird zu einem Leviten und bei späterer Hochgradausbildung zu einem Kohanim. Diesem eingegangenem Vertrag sind sich viele Maurer am Anfang und auch später seitens ihrer Bedeutung überhaupt nicht bewusst. Aber woher hatte Moses diese Rituale die er in der Wüste lehrte ??? Und genau dort kommen wir auf Isis und Osiris da Moses ein hebräischer Levit und adoptierter Sohn des Pharao gewesen ist.
Und mit dem Levitentum kommen wir dann auf das Thema dass es nicht unwahrscheinlich ist dass die Leviten die Herrenrasse des auserwählten Volkes sind und die Freimaurerei ihnen mehr als nur zu arbeitet. Durchdringt man erst was die Freimaurerei darstellt dann erkennt man doch recht schnell dass es sich hierbei um alles andere als einen harmlosen Trachtenverein handelt. Es wird offenbar dass in der heutigen Zeit die spirituelle Entwicklung immer mehr dem materialisten Hintergründen bzgl. des Eintritts weicht.
Mögen die Freimaurer noch viele weitere Tempel bauen. Die Rosenkreuzer aber lehrten wohl am meisten, dass der innerste Tempel ausschließlich in einem Menschen selbst zu finden ist. Wer dieses einem Menschen innewohnende innerste Heiligtum findet der bedarf keines Tempels im Aussen mehr. Insomnia: This is my church this is the place where I heal my hurts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2009
Der Untertitel verspricht die "Aufklärung eines Mythos", und, um es kurz zu machen: Autor Tom Goeller hält Wort! Auf rund 240 Seiten schafft er es, einen ebenso umfassenden wie faszinierenden Einblick zur Geschichte und zum Wirken der Freimaurer zu bieten. Das alles in einer leicht verständlichen Schreibweise, die nicht belehrt, sondern im besten Wortsinne aufklärt. Genau so soll ein gutes Sachbuch geschrieben sein! Faszinierend fand ich alleine schon die Auflistung prominenter Personen, die Freimaurer waren oder sind - angefangen von Wolfgang Mozart und Duke Ellington über Kurt Tucholsky bis hin zu Karlheinz Böhm.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. August 2015
Ich bin ziemlich neu in diesen gebiet und wollte mir ein Bild machen von der Gesellschaft. Das Buch ist sehr leicht verständlich und erklärt ziemlich genau worum es sich in den Bund handelt. Es hat mich dazu bewegt weiter Bücher zu kaufen und noch mehr von den Thema zu erfahren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2014
Falls Sie sich für historisch fundierte Tatsachen aus der Welt der Freimaurer interessieren, die so einige Verschwörungstheorien entlarven und einen roten Faden in das Wirrwarr der jahrundertealten Mythen bringen, lesen Sie dieses Buch! Ich hatte eigentlich vor, es zu verschenken und dachte mir, ein Blick vorab zwischen die Zeilen könne nicht schaden. Hat er auch nicht. Wirklich faszinierend geschrieben, mit einer sanften Brise Sarkasmus und Zynismus an den richtigen Stellen, die es trotz (trotz? Wohl eher gerade wegen...) der Informationsfülle und den erschlagenden Neuigkeiten aus der Welt der Geschichte zu einem wirklich interessanten und lesenswerten Buch machen, das durchwegs seinem Anspruch an historischer Genauigkeit und Präzision Rechnung trägt. Kleine Kritikpunkte wären hierbei nur in Bezug auf das berühmt- berüchtigte Jahr 1307 angebracht, das uns mit einem entsprechenden Ereignis den "Freitag, den 13." verschafft hat, jedenfalls laut meines bisherigen Kenntnisstandes, was jedoch im Buch irgendwie im Rahmen des 8.Oktober 1307 angeführt und leider nicht näher spezifiziert wurde (wie kommt's dann zum besagten Unglückstag?). Auch in Bezug auf die Aktualität (laut UNO haben wir momentan 193 anerkannte Staaten, nicht 187) könnte man meckern, wäre aber irgendwie nahe an der Haarspalterei und der tollen Leistung des Autors unwürdig. Um dieser Lobesrede noch den verdienten Höhepunkt zu verschaffen: Bereits nach den ersten 20 Seiten mehr als 40 "Aha! - Erlebnisse" gehabt, und das als geschichtlich wirklich interessierter und gebildeter Mensch. Und das bezieht sich jetzt nicht nur auf allgemein kursierende und bekannte Tatsachen à la "Übrigens, Mozart war auch Freimaurer!". Danke an Herrn Goeller für das Augen-Öffnen! Dieses Buch kommt auf jeden Fall in meinen ganz persönlichen und noch viel zu bescheidenen Bücherbestand. ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Freimaurer in 60 Minuten (Die Welt in 60 Minuten, Band 9)
Freimaurer in 60 Minuten (Die Welt in 60 Minuten, Band 9) von Jonathan Byron (Gebundene Ausgabe - 12. Februar 2009)
EUR 8,00

Die Freimaurer: Geschichte, Mythos und Symbole (marixwissen)
Die Freimaurer: Geschichte, Mythos und Symbole (marixwissen) von Dieter A Binder (Gebundene Ausgabe - Februar 2009)
EUR 5,00