Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen3
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2014
Man kann ein solches Buch nicht einfach lesen, sondern im konkreten Fall nach bestimmten Namen oder dem Begräbnisort suchen. Deshalb ist jetzt für mich eine Rezension nicht möglich.
Aber zur Beschreibung des Grabes von Friedrich August Stüler (Architekt, 1800.1865) auf S. 47 würde ich dem Autor bei einer Neuauflage einige Korrekturen und Ergänzungen vorschlagen, wenn er dies möchte. Ich habe mich seit 1968 ausgiebig mit Stülers Biografie befaßt. 1968 habe ich die Grabstelle als grüne Wiese vorgefunden und mich um dessen Wiederherstellung (erfolglos) bemüht. 1992 reichte ich beim Senat einen Antrag zur Anerkennung als Ehrengrab ein, der zunächst abgelehnt wurde (weil es nicht mehr da war). Weitere Interventionen führten aber zur Anerkennung als Ehrengrab (1994). Der Stadtbezirk Mitte wurde beauftragt, durch eine Ausschreibung eine Neugestaltung durchzusetzen. Im Jahre 2000 (200. Geburtstag) konnte das Grundgerüst des neuen Grabdenkmals (in Stahl) errichtet werden, 2005 kam nach einer Spendenaktion die Stele mit der Büste (Kopie nach Schievelbein) dazu. Vom alten Grab (im April 1945 zerstört, Trümmer um 1950 ohne Sicherung abgeräumt) blieb nur die Grabplatte von Stülers Gattin, die heute wieder einen würdigen Ort gefunden hat. Dr. Gerd Kley
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Die Beschreibung gibt es nicht ganz her, aber es handelt sich hier nur um ein kunstgeschichtlicher Führer der Gräben, Landschaft und Architektur der Friedhöfe und deren manchmal wirklich ereignisreiche Geschichte wird meistens weggelassen. So erwähnt man bei den Friedhöfen der Liesenstraße zum Beispiel gar nicht, dass sie unmittelbar an der Mauer lagen, dass sie deswegen fast umgesiedelt worden sind und dass es besondere Privilegien für Angehörige gab. Dabei sind wirklich die geschichtliche Anekdoten und Dramen das spannendste an Berliner Friedhöfen.
Wer sich nur für die Grabmalen interessiert hätte hier einen guten Führer, wäre es nicht die Organisation und Struktur des Buches: gar keine Bilder, Karten oder Diagrame, sondern eine Beschreibung, im Volltext, von den Persönlichkeiten und Denkmalen die man finden könnte - im selben Absatz sind manchmal zehn Persönlichkeiten, manchmal nur eine - alleine die Namen zu fetten oder die Persönlichkeiten jeweils einen Absatz zu widmen wäre enorm hilfreich gewesen.
So kann ich mir leider nicht vorstellen, dass dieser Führer jemandem was bringen könnte.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Was soll ich dazu schreiben? Ich hatte das Buch entsprechend meiner Erwartungen ausgesucht, die in vollem Umfang erfüllt wurden. Bei Büchern gab es es noch nie Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden