MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen15
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Dezember 2013
Ein Wissenschaftler, Sheldrake und der Priester Mathew Fox unterhalten sich, diskutieren über die Engelbegriffe von u.a. Thomas von Aquin, Hildegard von Bingen und Dionysus Areopagitas.Sheldrake stellt einen Vergleich zwischen Protonen und Engeln an. Beide altern nicht und kennen kein Zeitgefühl. Der Vergleich zwischen den Deutungen von Aquin und den Erkenntnissen der Wissenschaft sind besonders spannend.
Bei der Abhandlung über Hildegard von Bingen empfinde ich die Unterhaltung als zu intellektuell. Hier wird mehr spekuliert, die Wissenschaft kommt hier zu kurz und die beiden Herren tauschen ihre Meinungen aus, die nicht mehr aus der Intuition kommen, sondern aus angelesenem Wissen und Meinen. Das Buch ist lesenswert, auch wenn man Abzüge machen muss.Die Theorie von Teilchen und Welle wird anschaulich auf die Eigenschaften der Engel angewandt und bringt verständliche "AHA-Erlebnisse".es ist kein esoterisches Buch mit süssen, kleinen Engelchen, sondern ein anspruchvolles Buch.Sehr lesenswert.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir erleben die “Rückkehr der Engel”. Nicht dass die Engel jemals weg gewesen wären. Die Menschheit hat nur durch die materialistische Weltsicht die Resonanz zu ihnen verloren, sie aus den Augen verloren; die säkularisierte Wissenschaft sowieso, doch auch in den Religionen wurden die Engel peinlich (vor allem als dickfleischige Babys dargestellt). Wir haben jetzt wieder ein Resonanzfeld für Engel. Vor allem Künstler nehmen diese Wesen wahr und malen sie.
In diesem Buch geht ein angesehener Theologe (Matthew Fox) und ein bekannter Wissenschaftler (Rupert Sheldrake) dem Phänomen ENGEL nach. Das Ergebnis ist atemberaubend! Die neue Vereinigung von Wissenschaft und Spiritualität findet auch in der “Lehre von den Engeln” (Angelologie) einen neuen Treffpunkt. Der Treffpunkt ist eine neue Kosmologie, eine Kosmologie, die den Kosmós als lebendig sieht. Was wäre, wenn all die Sterne, Sternsysteme, Galaxien und Galaxienhaufen lebende Wesen sind, die eine Seele, ein Geist, ein Bewusstsein haben?
Ich will es einmal so auf den Punkt bringen: Während unsere seelenlose Wissenschaft nach Leben außerhalb unseres Planeten mit Radiosignalen sucht und abhorcht (und nichts findet!), kommunizieren immer mehr Menschen direkt mit ihren Schutzengeln, lassen sich von ihrer Intuition leiten. So sind diese Engel die lebenden Wesen, mit denen wir längst kommunizieren. Die Wissenschaft ist für diese Art “exterrestrischer Kommunikation” völlig blind. Sie hat den heiligen Himmel entzaubert und banale Sciencefiction haben (zum Schaden unserer Kinder) dieses Vakuum gefüllt. Das ist das Thema des Buches! Wir brauchen eine neue, heilige Kosmologie – und dazu gehören auch die Engel.
Die Autoren haben drei Kronzeugen der Angelologie als Mystiker befragt und deren Werke zu den Engeln ausgewertet: Dionysios Areopagia (6. Jh.), Thomas von Aquin (1225-1274) und Hildegard von Bingen (1098-1179). Mystiker konnten Engel wahrnehmen und haben Zeugnis abgegeben. Je mehr wir uns der Mystik wieder öffnen, desto mehr öffnen wir uns auch der Welt der Engel.

Mein Fazit: Das Buch ist weniger dazu geeignet, persönlichen Kontakt zu Engel aufzunehmen. Dazu gibt es reichlich andere. Nein, in dem Buch geht es darum, das Phänomen ENGEL sowohl auch neuer spiritueller Sicht wie auch aus der Sicht einer neuen, wissenschaftlicher Kosmologie (als Resakralisierung des Himmels) zu begreifen. Und das ist den Autoren vorzüglich gelungen! Es gibt eine neue Angeologie als Lehre von den Engeln, und das Buch ist seine Geburtsurkunde. Wir erschaffen einen neuen Himmel und eine neue Erde. In diesem “heiligen Projekt” sind die Engel unsere Verbündeten.
> Die vollständige Rezension auf meinem Buchblog
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2012
Was die Mystiker seit Jahrtausenden WISSEN, hält nun endlich Einzug in die rationalen Hallen der Wissenschaft. In diesem Buch wird eindrucksvoll dargestellt, dass wir tatsächlich mit unserer Intuition, dem göttlichen Funken in uns, mehr wahrnehmen können, als uns unser Schulwissen weismachen will.
Schlüssig, nachvollziehbar und verständlich - ein tolles Buch!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Das ist für mich , die ich in der ehem. DDR aufgewachsen und erzogen worden bin, eine total neue und fremdartig anmutende Sichtweise.
Aber trotz dem kann ich mir vorstellen, was hier dargelegt wird.
Es tut gut, die Vorstellung, zu einem Großen und ganzen zu gehören.
Ich sehe viel Logik in den Darlegungen . Das Buch liest sich gut.Engel - Die kosmische Intelligenz
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2004
Das Buch ist sehr hilfreich, wenn man versucht bestimmte "Methapher" klarer und in ihrer "reinsten Form" zu SEHEN.
Auch im "reinen" ISLAM, das vorallem in SUFISMUS sehr deutlich beschrieben wird, ist der Bergiff ENGEL ein Methaper für eine bestimmte Form von Intelligenz.. oder eine DIMENSION von Bewußtsein. Zum Beispiel ist der ERZENGEL GABRIEL im SUFISMUS,
die Dimension des VERSTANDES ! (AKIL)..
Zu welcher dann alle Prophtenen Zugang hatten.
Ich stimme dr.Sheldrake vollkommen zu, wenn er behauptet das Planeten ein Bewußtsein haben, oder wenn er besagt das ENGEL eigentlich eine Form von bestimmten Intelligenzen darstellen.
Die Sonne, unser Planet, ja sogar alles existierende hat für sich eine Art "Eigenbewußtsein".
In Wirklichkeit ist nur EIN BEWUßTSEIN vorhanden !
Die Bücher von Prof. Cahill ,Micheal Talbot, Karl Pribram und vom Sufi-Meister Ahmed Hulusi sind Lesenswert !
0Kommentar|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2002
Ein faszinierender Dialog: Matthew Fox, weltbekannter Theologe, und Rupert Sheldrake, namhafter Naturwissenschaftler, stellen übereinstimmend fest, daß Engel Realität sind, die das Universum, den Kosmos, die gesamte Schöpfung, also auch eine uns Menschen durchwirkende Intelligenz verkörpern.
Im Gespräch zwischen Naturwissenschaft und Religion stellt sich die verblüffende Modernität großer Engel-Lehren der Tradition heraus. Kosmologische Erkenntnisse verdeutlichen, daß Engel viel gewaltigere und mächtigere Wesen sind, als wir je vermutet haben.
0Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
>>>>> :::::: P :::::: E ::::: :R :::::: F :::::: E :::::: C:::::: T ::::::<<<<< Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐ phantastisch super ஐƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐ schöne Ware!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Fox, der Mitautor, ist als Theologe etwas konservativ. Aber die Verbindung Sheldrake-Fox ist ein interessantes Team für die Erklärung der Frage, ob das Universum etwas ist, das einfach von sich aus funktioniert oder von Bewusstsein gesteuert ist. Im Buch geht es um diese Zusammenhänge, und die Engel als "Träger" des Bewusstseins sind somit die Beinflusser der Kräfte. Man könnte auch sagen, sie ersetzen den Begriff des menschlichen Bewusstseins als eigenständige Schöpferkraft.
Ein Quantenphysiker empfindet das ganze Konzept schon etwas veraltet..
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Unser Materialistisches Denken ist sehr dominant deshalb ist es für mich sehr schwer mich mit dem Thema Engel zu beschäftigen. Dieses Buch hilft die aufgebauten Hürden besser zu nehmen. Wohlfuehl-Manager Karl Menges
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Sheldrake hat einige gute Bücher geschrieben, die ihn als akribischen naturwissenschaftlich-philosophischen Querdenker ausweisen. Dieses Werk ist religiös-esoterisch, da werden alte Geister beschworen. Ich habe es nicht zuende gelesen, ärgerlich.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden