Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Nagios Starterbuch
Das Buch bietet einen perfekten Einstieg in die Nagios-Welt.
An Hand der fiktiven Metallschmiede GmbH wird Schritt-für-Schritt auf die einzelnen Funktionen des
Monitoringsystems eingegangen. Ebenfalls Lobenswert ist das nicht nur das Nagiossystem betrachtet wird,
sondern auch Add-ons, die sinnvolle Ergänzungen bieten.
Zusätzlich zum Buch...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2009 von Streitberger, Sebastian

versus
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Katastrophe jagd die nächste...
Meine Erfahrungen mit dem Praxisbuch Nagios von Tobias Scherbaum sahen folgendermassen aus.

Am ersten Tag wollte ich, wie von Herrn Scherbaum dringend empfohlen, das mit der Live-CD gelieferte Image auf Basis Linux Gentoo in Oracle VirtualBox" (Version 3.2.8) einbinden. Denn wenn man das System direkt von der Live-CD ausführt, kann man nicht wirklich mehr...
Veröffentlicht am 24. September 2010 von Jürgen Stein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Nagios Starterbuch, 6. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Das Buch bietet einen perfekten Einstieg in die Nagios-Welt.
An Hand der fiktiven Metallschmiede GmbH wird Schritt-für-Schritt auf die einzelnen Funktionen des
Monitoringsystems eingegangen. Ebenfalls Lobenswert ist das nicht nur das Nagiossystem betrachtet wird,
sondern auch Add-ons, die sinnvolle Ergänzungen bieten.
Zusätzlich zum Buch gibts noch eine Live-CD, diese enthält schon ein Nagiossystem mit einer Beispielkonfiguration.
Somit kann nichts schief gehen. :)

Mein Fazit: Für jeden Nagios-interessierten ist dieses Buch die Beste Wahl für den Einstieg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Katastrophe jagd die nächste..., 24. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Meine Erfahrungen mit dem Praxisbuch Nagios von Tobias Scherbaum sahen folgendermassen aus.

Am ersten Tag wollte ich, wie von Herrn Scherbaum dringend empfohlen, das mit der Live-CD gelieferte Image auf Basis Linux Gentoo in Oracle VirtualBox" (Version 3.2.8) einbinden. Denn wenn man das System direkt von der Live-CD ausführt, kann man nicht wirklich mehr als die bestehende Grundkonfiguration von Nagios, welche den lokalen Host auf mehreren Checkpunkten überwacht, anschauen.

Das schlug schon einmal gründlich fehl und kostete mich einige Stunden der Fehlersuche, da die Gentoo Konfiguration auf die lokale Platte unter /dev/hda wartet, VirtualBox diese jedoch standardseitig unter /dev/sda (SATA/SCSI-Emulation) einhängt. Ich versuchte zuerst die Konfiguration des Linux Derivats umzubauen (meine Linux-Kenntnisse waren zu diesem Zeitpunkt etwas eingerostet - und Gentoo war mir komplett neu), bis ich später auf die Idee kam, dass Image über den IDE-Port der virtuellen Maschine einzuhängen.

So liess sich das System dann wenigsten starten. Das nächste Problem wartete jedoch nicht lange auf sich. Die virtuelle, gebrückte Ethernet-Schnittstelle wurde nicht gefunden und eingebunden. Laut Herrn Scherbaums Anleitung würde das Kernel-Modul (pcnet32) wohl nur beim ersten Start eingebunden und sei, nach Aussage der ERRATA auf [...] danach über /etc/conf.d/modules" für den permanenten Start einzurichten. Nur dumm, dass es die besagte Datei unter der mitgelieferten Gentoo Distribution gar nicht gab. Nach weiteren Stunden der Recherche im Internet fand ich dann Hinweise, dass bei Gentoo, welches bereits OpenRC migriert hat eine einfache Einbindung" in eine neu angelegte modules-Datei nötig sei, bzw. ohne OpenRC migration ein Eintrag in /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 den gleichen Dienst verrichten würde. Beide Versuche scheiterten. Lediglich die manuelle Eingabe von modprobe pcnet32 brachte die Schnittstelle zum Laufen. Was soll ein Netzwerkmonitoring ohne Ethernet-Schnittstelle bringen?

So war denn der erste Tag gelaufen, ohne dass ich auch nur ansatzweise etwas von Nagios gesehen hatte. Auf ein E-Mail an Herrn Scherbaum bekam ich nur den Rat die pcnet32 in /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 einzubinden (Was ja bereits am Vortag ebenso fehl geschlagen war.). Den anderen von mir gemeldeten Fehler mit der Einbindung der virtuellen Festplatte stellte er, gemeinsam mit dem zuvor genannten, als weiteren Punkt in die ERRATA auf seiner Webseite ein.

So ging ich dennoch frohen Mutes am nächsten Tag daran etwas über Nagios zu lernen.

Das klappte auch mit der Dateistruktur und dem ping- / icmp-check plugIn. Immerhin ein Kapitel, welches ich zu diesem Zeitpunkt noch für gut und richtig erachtete. Jedoch fand auch hier der Lernfortschritt ein jähes Ende. In der Beschreibung des zweiten zu überwachenden Dienstes (Überwachung der Namensauflösung) traf mich der nächste unlösbare Fehler. Im Buch stand: Lösungsansatz: Um die notwendigen Prüfungen in das Nagios-System zu integrieren, stehen uns zwei Plugins zur Verfügung, die in der Sammlung offizieller Plugins enthalten sind. -> check_dns und ->check_dig. Leider war in der Sammlung auf dem Live-System keine der beiden Dateien vorhanden. Weitere Stunden der Fehlersuche. Ich versuchte dann die Plugins von nagios.org nachzuinstallieren. Jedoch schlug die Installation fehl, da der C-Compiler in dem Live-System fehlte. Das Hinzufügen dessen ging jedoch nicht, da das auf Gentoo normalerweise enthaltene Installationsprogramm emerge fehlte und ich, wie bereits erwähnt, wenig Ahnung von Gentoo hatte.

Vielleicht hätte ich das, ebenfalls von Herrn Scherbaum erschienene Buch Gentoo Linux: Die Metadistribution zuvor lesen müssen? Eigentlich wollte ich auch nur etwas über Nagios erfahren?!

Frustriert liess ich dann die Punkte mit den beiden Plugins aussen vor um direkt mit im Anschluss beschriebenem PERL-Plugin, check_dns_secondary.pl, weiter zu machen. Es stand hierzu im Buch: Das Plugin ist auf der dem Buch beiliegenden CD bereits installiert. Prima, dachte ich - nichts wie ans Werk! Eine Fehlermeldung Can't locate Net/DNS.pm stoppte mein Handeln jedoch abrupt. Eine Seite weiter sah ich, dass dieser Fehler jedoch berechnet war. Dort stand: Hier fehlt uns beispielsweise das Perl-Modul Net::DNS. Hinweise zur Installation benötigter Perl-Module ... finden Sie im Anhang. -> Im genannten Buchteil stand unter anderem: Bereits drei Zustimmungen zur Installation und wenige Sekunden später ist die Installation des Perl-Moduls abgeschlossen. Auf meinem Bildschirm hielt dagegen: make test had returnded bad status, won't install without force".

Dies war genau der Punkt an dem ich das Buch nach 2 Tagen Arbeit in die Ecke geschmissen habe.

Inzwischen habe ich mit einem anderen Lehrbuch (Nagios - aus der Open Source Press) weiter gemacht. Das beeindruckende ist, dass ich in genau der gleichen Zeit, welche ich für die Fehlersuche mit dem ersten Problem aus Praxisbuch Nagios - nämlich der Einbindung des Live-Images, benötigt habe, ein komplettes Echtsystem auf Basis Debian aufgesetzt habe. Als ich dann die Konfigurationen der beiden Systeme verglichen habe bin ich jedoch völlig vom Glauben abgefallen:

Was der Autor, Tobias Scherbaum, als Wissen an seine Lehrlinge weitergibt, entspricht nicht einmal bestehenden Nagios-Grundsätzen und Empfehlungen:

Beispiel zum Thema aktive Host checks:

Das sagt Nagios:

NOTE: Do NOT enable regularly scheduled checks of a host unless you absolutely need to! Host checks are already performed on-demand when necessary, so there are few times when regularly scheduled checks would be needed. Regularly scheduled host checks can negatively impact performance - see the performance tuning tips for more information.
(Quelle: [...])

Herr Scherbaum bringt einem im Kapitel 4: Grundkonfiguration des Nagios-Systems der Metallschmiede im Abschnitt zur Konfiguration von Host-Templates bei:

check_interval
Festlegung, in welchem Intervall (angegeben in Minuten) das als check_command hinterlegte Kommando regulär ausgeführt werden soll.

Hiermit aktiviert Herr Scherbaum bereits im Elternobjekt das, wovon Nagios abrät, nämlich aktive Host checks. Ein so konfiguriertes System wird zwar laufen, es werden jedoch schwer zu lokalisierende Performance Probleme nicht lange auf sich warten lassen.

Unter diesen Umständen kann man davon ausgehen, dass nicht nur, wie eingangs erwähnt, das Live-System nicht läuft, sondern auch zukünftige Implementierungen des Lehrlings auf massive Probleme stossen werden.

Also: Hände weg von diesem Buch!!!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Hilfe für Anfänger, 8. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Ich habe mir dieses Buch in der Hoffnung zugelegt, einen schnellen Einstieg in Nagios zu finden. Da ich mich vorher mit zusammengesuchten Anleitungen eingearbeitet habe, war ich sehr überrascht, wie einfach man Nagios einrichten und erste Ergebnisse erzielen kann. Wenn man das Grundprinzip des Nagios-Aufbaus verstanden hat, erzielt man relativ einfach erste Messergebnisse. Auch sind die Ausführungen in diesem Buch gut zu verstehen. Ich finde, es ist für Anfänger eine gute Hilfe. Ein Lob an den Autor Tobias Scherbaum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfeheln für Einsteiger und Nagiosvertraute, 21. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Das Buch ist sehr verständlich und "unterhaltsam" geschrieben. Dabei wird aber nicht zu weit ausgeholt, so dass auch diejenigen die mit dem Thema Nagios noch nicht vertraut sind nicht überfordert werden.
Das komplette Buch ist eine schöne und gute An- und Einleitung für Nagios.
Damit lässt sich ein gut organieseirtes und Übersichtlichen Monitoring System aufsetzten.
Natürlich sind die Möglichkeiten mit Nagios sehr weitreichend.
Die Grundfuktionen sind sehr ausfühlich mit Hintergründen beschrieben.
Kann dieses Buch sehr für einsteiger als Anleitung zum Ausetzen einen neuen Systems empfehlen.
Genau so ist es geeignet ein bestehendes System zu optimieren oder zu erweitern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo O'Reilly drauf steht, ist auch O'reilly drin, 16. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Nagios ist allen bekannt die etwas mit Netzwerke und Server zu tun haben, Nagios ist das Überwachungstool schlechthin. In Praxisbuch Nagios geht es darum dem Leser im ersten Schritt näher zu bringen und ein grundlegendes Verständnis aufzubauen, danach geht es über zur Live CD woran weitere Informationen zu Nagios beschrieben werden.
Dann geht's richtig zur Sache, anhand eines Beispiels, einer Metallschmiede mit mehreren Servern wird Nagios erklärt. Von der Grundkonfiguration zu der Überwachung von Netzwerkdiensten, Überwachung betriebssystemabhängiger Dienste, Einrichten einer Passiven Überwachung, Benachrichtigungskonzept bis zur Festinstallation von Nagios. Im dritten Teil des Buches geht es dann um Visualisierung, Plugins, Konfigurationsdateien im Überblick bis zu Perl-Module aus dem CPAN installieren.
Der Autor, Tobias Scherbaum, bringt in seinem Buch die Informationen an den Leser/die Leserin, die für den Einstieg und die selbstständige Konfiguration nötig sind. Mein Ratschlag ist es das Buch durchzumachen bevor man sich daran macht ein Projekt umzusetzen. Meines ist gerade am Laufen, die Umsetzung von MessPC auf Nagios, der Hersteller bietet hierfür schon Scripte parat, wie auch einige andere Hersteller, sodass die Umsetzung einfacher wird.
Mit der beiliegenden Live-CD, die nicht nur zur Übung dient, hat man auch schnell einen Einblick was Nagios einem, im Groben, bieten wird. Nicht erschrecken, das Optische, wem es wichtig ist, kann man natürlich ändern. Nagios ist kostenlos und kann all das, was andere Kommerzielle Programme bzw. Server Dienste auch können. Wie so oft ist es bei Open Source allerdings nötig, etwas mehr zu basteln, mit diesem Buch gelingt es ihnen aber bestimmt.

Fazit:
Wieder ein Buch von O'Reilly das ich mit ruhigen Gewissen weiter Empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxisbuch - Praxistauschtlich mit Sternchen, 17. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Nagios (Taschenbuch)
Das Buch ist gut strukturiert und bietet einen einfachen Einstieg mit nachhaltigem Tiefgang.
Dieses Buch darf bei keinem (Netzwerk-)Administrator fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Praxisbuch Nagios
Praxisbuch Nagios von Tobias Scherbaum (Taschenbuch - 2. Juli 2009)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen