Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen6
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. März 2005
Ich hätte für den Preis mehr erwartet. Die gerade mal 260 Seiten sind in großer Schrift und mit vielen vielen Screenshots gefüllt. Sicher geht es bei dem Thema auch nicht ohne, doch würde ich mir für den Preis doch noch etwas mehr Inhalte wünschen. Letztlich findet man in dem Buch nur Rezepte, die man auch schnell auf einschlägigen Seiten im Internet hätte finden können.
Trotzdem gibts von mir immerhin noch 3 Sterne, da das was präsentiert wird meines Erachtens gut ausgewählt und auch verständlich dargestellt wird. Also kein schlechtes Buch, nur ein unbefriedigendes Preis-Leistungsverhältnis.
44 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2005
Insgesamt ein Buch, das sich Leute, die regelmäßig mit CSS arbeiten, unbedingt anschaffen sollten. Zwar merzt die Routine beim Arbeiten einige Aspekte rasch aus, aber vieles verliert man von einem Projekt zum nächsten wieder aus dem Blick, und dann ist dieses Buch sehr hilfreich, weil es die typischen Probleme mitsamt Lösungen auf einen Blick serviert und somit teils langwierigere oder auch des öfteren durchzuführende Recherchen überflüssig macht.
Wer mit CSS bislang keine Erfahrungen gesammelt hat, der sollte mit zusätzlicher Lektüre, die in die Grundthematik einführt, zusätzlich starten, doch auch für diese Leute ist dieses Buch empfehlenswert, um die vorgenannten, teils mühselig zu erwerbenden Problemlösungen von vornherein minimieren zu können.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
Das Buch ist für Webdesigner und -entwickler gedacht die schon Erfahrung mit Webentwicklung und HTML haben und sich auf das Design von Webseiten konzentrieren möchten. Erfahrung mit CSS und Webdesign ist natürlich auch von Vorteil aber meine Meinung nach nicht absolut Nötig.

Was ich gut fand ist, dass das Buch sehr Praxisorientiert ist und das sieht man schon an der Struktur die jedes Rezept hat: Problembeschreibung, Lösung, Diskussion der Lösung und auch ein "Siehe auch" Teil mit hilfreiche Links. Den Anhang fand ich auch ganz gut da es dort mehrere Links gibt für Werkzeuge, Referenzen zum nachschlagen und anders, was man auch in der Praxis gut verwenden kann.

Was ich nicht so gut fand ist, dass manchmal die Abbildungen nicht mit dem geschriebene Text überein stimmten aber trotzdem wurde der Leser auf die Abbildung verwiesen um den Beispielscode zu verstehen, also wie der Code im Browser aussehen soll.

Ich kann nicht sagen das mir wirklich etwas gefehlt hat beim lesen dieses Buches, aber bisschen mehr HTML hätte manche Rezepte vielleicht noch verständlicher gemacht.

Alles in allem fand ich das Buch hilfreich und empfehlenswert für Leute die sich für Webentwicklung und -design interessieren und das vielleicht auch professionell schon machen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Wer am Liebsten strukturiert vorgeht wird hier glücklich. Der Inhalt beschränkt sich aufs Wesentliche, lässt aber dennoch kein Thema aus. Will man eine vollständige Dokumentation, so wird jeweils auf umfangreiche Quellen im WWW verwiesen. Das erste Kapitel bildet einen sehr guten, aber auch sehr schnellen Einstieg. Wer völlig neu mit dem Thema HTML/CSS beginnt wird hier ganz schön gefordert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2015
Oberflächlich und die Rezepte sind in der Modernen Webentwicklung bestenfalls für Anfänger nützlich. Von einem O'Reilly Kochbuch habe ich mehr Erwartet. Z.B. mehr zu floating oder pseudoattribute.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2005
Hast du eine eigene Homepage? Bearbeitest du den HTML-Code deiner Seiten selbst? Dann wirst du schon öfter nach guten Lösungen gesucht haben, zum Beispiel für die Navigation, die Präsentation von Fotos und Bildern oder die Formatierung der Texte. Mit HTML stößt du hier schnell an die Grenzen und die so gestalteten Seiten sind hinterher nur noch mit großem Aufwand zu pflegen. Bestimmt ist dir in diesem Zusammenhang aber schon der Begriff "CSS" oder "Cascading Style Sheets" begegnet.
CSS ist eine Methode, die es dir ermöglicht, das Layout und Design deiner Seiten weitergehend zu beeinflussen, als es mit HTML oder XHTML möglich wäre. Die Technik ist eigentlich einfach, allerdings nicht gerade intuitiv zu beherrschen, wenn man den Code selbst erstellen möchte. Aber es ist die derzeit beste Möglichkeit, die Inhalte deiner Seiten und die Form, wie diese im Browser des Besuchers erscheinen, unabhängig voneinander zu bestimmen. Ein großer Vorteil der CSS-Lösungen liegt darin, dass du jederzeit das komplette Layout deiner Website ändern kannst, ohne die einzelnen HTML-Seiten verändern zu müssen. Aus diesem Grund nutzen auch sogenannte Content-Management-Systeme gerne diese Technologie.
Mit gekonnter Seitengestaltung per CSS erreichst du, dass deine Website den Besuchern Appetit macht und die Inhalte in schmackhafter Form dargeboten werden. Damit du jetzt aber nicht stundenlang am virtuellen Herd stehst und das eine oder andere "anbrennt", solltest du dir die Rezepte in Christopher Schmitts "CSS Kochbuch" aus dem Verlag O'Reilly zu Gemüte führen. Denn hier erfährst du in angenehm lesbarer Form, wie sich bestimmte Probleme auf einfache Weise mit CSS lösen lassen. Ob es um horizontale Menü-Leisten mit Hover-Effekt geht, ansprechende und intuitiv nutzbare Formulare, mehrspaltige Seitenlayouts ohne Einsatz von Tabellen - hier dürfte für jeden etwas dabei sein. Und wenn du die Rezepte alle mal "nachgekocht" hast, bist du so weit fit in CSS, dass dir neue Problemstellungen keine Probleme mehr bereiten werden. Denn oft wird es genügen, die Zutaten aus verschiedenen Rezepten miteinander zu kombinieren. Also: "Guten Appetit!"
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden