Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht schon wieder der Erste
OK, ich habe das Buch von O'Reilly zur Begutachtung zugeschickt bekommen. Da ich mit denen sonst nichts zu tun habe aber Python gern nutze und auch lehre, hoffe ich trotzdem, eine glaubwürdige Rezension hinzubekommen.
Das englische Original ist ein echter Meilenstein, meiner Meinung nach das beste Python-Lehrbuch auf dem Markt. Es ist gedacht für Lernende...
Veröffentlicht am 2. Juni 2011 von Christian Herwig

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen der Stil ist nicht fuer alle
Ich hatte mir dieses Buch gekauft aufgrund der guten Bewertungen und auch der Empfehlung eines Kollegen. Es kann schon sein, dass der Stil des Buches vielen das Lesen und Lernen leichter macht, aber es muss schon auch klar gesagt werden, dass das nicht fuer jeden etwas ist. Viele Bilder und Seiten, die wie ein etwas chaotischer Tafelanschrieb wirken -- mich verwirrt das...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2012 von A. Max König


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht schon wieder der Erste, 2. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
OK, ich habe das Buch von O'Reilly zur Begutachtung zugeschickt bekommen. Da ich mit denen sonst nichts zu tun habe aber Python gern nutze und auch lehre, hoffe ich trotzdem, eine glaubwürdige Rezension hinzubekommen.
Das englische Original ist ein echter Meilenstein, meiner Meinung nach das beste Python-Lehrbuch auf dem Markt. Es ist gedacht für Lernende mit etwas programmiertechnischem Vorwissen, die also mindestens eine andere Programmiersprache kennen.
Was das Original so einzigartig macht sind nicht etwa die drolligen Photo-Charaktere oder das ständig wechselnde Layout der Seiten, das kennen wir von den Kopf bis Fuss Büchern zur Genüge, es ist für manche interessant, für andere irritierend, vor allem aber Geschmackssache. Das Python-Praxisbuch von Addison Wesley hat z.b. ein völlig konservatives Layout und bringt damit mindestens so viel interessantes rüber.
Was dieses Buch so faszinierend anders macht ist die didaktisch hervorragende Vorgehensweise und die völlig neuartige Strukturierung der Inhalte. Statt einem Hello World und dann jede Menge sterbenslangweilige Syntax einzuführen, beginnt es sofort mit einem Problem (Filmdaten erfassen) und führt (auf Seite 2 nach der Installation) die dafür exzellent geeignete Python-Liste ein.(Eine dynamische Collectionklasse für Leute aus anderen Sprachwelten). Das ist extrem pragmatisch und nah an den Problemen der Nutzer, denn ebendiese Liste ist unbestritten der am häufigsten genutzte Datentyp in Python. Dann kommt nicht etwa if-else und Schleifen und Datentypen wie in jedem anderen Langeweile-Buch sondern verblüffenderweise eigene Module im Web veröffentlichen, Fehler-Prüfung und Dateiverarbeitung in den Kapiteln 2-4, also immer ganz nah am Problem Datenerfassung und Manipulation. Sehr gut verdaulich(immer wenn es das Problem erfordert) kommen die nötigen Syntaxhäppchen, andere Standard-Klassen und auch selbstgebaute Listenableitungen, die die Filmverwaltung sinnvoll verbessern. Damit ist das erste Projekt quasi abgeschlossen und das erste Buchdrittel beendet.
Das 2.Projekt (eine Online-Zeitenerfassung für das Lauftraining) zieht einem glatt die Schuhe aus:
Was jetzt kommt, habe ich noch nie in einem Anfängerbuch so genial komponiert gesehen: MVC-Paradigma und Datenbanken, Apps für Android-Handys, JSON, Django, Google-Web Engine, Refaktorierung, Komplexere Datenmodellierung bis hin zu Gedanken für eine kleine eigene Entwicklungsfirma. Das ist wirklich der Hammer. Ich habe das Buch in einer Woche durchgelesen, mitprogrammiert und fand es schlicht atemberaubend, wie schnell man hochaktuelles Python lernen kann und das eigene Programm sofort auf Netbook, im Web und als App auf dem Handy laufen lassen kann. Das zeigt, welch universelle Plattform Python auch ohne das SpyPhone heutzutage ist.
Nun zur deutschen Übersetzung: Ich hatte so meine Bedenken, ob der kreative englische Text mit Dingen wie "BIF's, Movie Buffs oder Coding Test Drives" auch im Deutschen seine Originalität behält. Hier mal ein Kompliment an den Übersetzer (und auch an den Lektor(-:) Das ist richtig gut gelungen. Einige Dinge sind mutig frei übersetzt aber immer nah am Spannungsbogen des Originals. Aus Coach Kelly wird Trainer Tim, die Fotocharaktere sprechen lebendig und teils witzig und eine BIF bleibt eine BIF (Built-In-Function).
Einen Ausrutscher gibt es aber doch. Wenn man aus einer "List Comprehension" eine "Listenkomprehension" macht, dreht sich dem Leser mit Sprachgefühl der Magen um, statt an HighTech denke ich an Klinikaufenthalt.
Mein Fazit: Das Buch ist auch auf Deutsch sehr gut geworden. Vor allem didaktisch sehr gelungen, verblüffend aktuell und in seinem Gesamtkonzept richtungsweisend. Es wird Python weiter in den Himmel der besten dynamischen Sprachen heben. Wenn Sie aber Lehrbücher im Stile von Stroustrup oder Balzert vorziehen, sollten sie vorsichtig sein, so ein revolutioniertes Lernkonzept ist nicht jedermanns Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen der Stil ist nicht fuer alle, 15. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Ich hatte mir dieses Buch gekauft aufgrund der guten Bewertungen und auch der Empfehlung eines Kollegen. Es kann schon sein, dass der Stil des Buches vielen das Lesen und Lernen leichter macht, aber es muss schon auch klar gesagt werden, dass das nicht fuer jeden etwas ist. Viele Bilder und Seiten, die wie ein etwas chaotischer Tafelanschrieb wirken -- mich verwirrt das eher und macht das Durcharbeiten eher schwer. Und der Informationsgehalt auf manchen Seiten haette man in ein/zwei Saetzen schreiben koennen

Vor dem Kaufen also wirklich erst selbst einmal anschauen. Fuer manche scheint es perfekt zu sein, fuer andere eben gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu oberflächlich, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Ich bin ein sehr großer Fan der Heads First Reihe und habe die - sehr empfehlenswerten - Design Patterns, Java & Softwareentwicklungsbücher der Reihe im Regal und habe darin viel und effizient gelernt.

Von diesem Buch über Python bin ich enttäuscht. Das Intro verlangt, dass man bereits eine Programmiersprache beherrscht - dafür geht es dann aber viel zu wenig ins Detail und Selbstverständlichkeiten ("Wenn man eine Datei öffnet, sollte man Fehler abfangen.") werden über Kapitel gestreckt.

Wenn man absoluter Programmieranfänger ist, bringt es vielleicht was; aber so ist das Buch nicht wirklich zu gebrauchen: Oberflächliche, nutzlose Beispiele, die sehr umständlich erklärt sind. Ich hab parallel an einem Django Projekt gearbeitet und bin on-the-fly deutlich schneller reingekommen.

Von dem Buch hatte ich mir eigentlich etwas tiefergehende Informationen über Generatoren, Coroutinen, Metaprogrammierung usw. erhofft (wie ich es von anderen Heads First Büchern auch gewohnt bin). Das kommt aber alles überhaupt nicht vor. Stattdessen wird gezeigt wie man was auf Android in Python macht - Informationen die nicht mehr richtig up to date sind und - ebenfalls sehr umständlich - wie man was mit Googles App Engine macht. Da sind die Tutorials von Google besser.

Die Seiten hätte man besser darauf verwendet, die Sprache vernünftig zu erläutern. So ist der Titel eine Mogelpackung: Von Kopf bis Fuß lernt man hier Python nicht, eher vom Kopf bis zum Hals.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr gut für Leute, die etwas neues probieren möchten, 19. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
In einer anderen Rezension wurden die Bücher der "von Kopf bis Fuß"-Reihe als Werke für BWL-er und Sozialpädagogen bezeichnet, da "richtige" Programmierer wohl eine staubtrockene Aneinanderreihung von Definitionen und ellenlangen Codeschnipseln bevorzugen würden.
Als angehender Informatiker finde ich diese Behauptung lachhaft - wer sich schonmal durch hunderte Seiten von Stroustrup's "The C++ Programming Language" gequält hat, weiß, wovon ich spreche. Verstehen sie mich nicht falsch, ich habe großen Respekt vor dem Mann und seiner Arbeit, aber bei diesem Buch wird man von Informationen praktisch erschlagen.

Zurück zur eigentlichen Rezension: Dieses Buch unterscheidet sich von klassischen Lehrbüchern in der Hinsicht, dass der Fokus nicht auf maximale Wissensdichte, sondern Verständlichkeit und Wiederholung gelegt wurde. Man beginnt nicht mit "Hello World!", sondern fängt direkt mit Listen an - eine der Paradedisziplinen von Python. Weiter geht es mit modularer Programmierweise, Debugging, Einführung in die Webentwicklung und und und...
Es wird auch aufgezeigt, warum man beispielsweise seinen Namespace nicht verpesten sollte oder warum es generell keine gute Idee ist, alle Exceptions abzufangen.

Das Lerntempo ist dabei weder zu langsam noch zu schnell, hier wurde ein guter Kompromiss gefunden. Manche Rezensenten fanden die Codebeispiele zu verspielt, aber die Mischung aus Code, Bildern und handgeschriebenen Notizen soll einen bei der Stange halten. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, dass ich beim Lesen meine Konzentration deutlich länger aufrecht erhalten konnte als bei anderen Büchern mit homogener Darstellung ohne Bilder.

Einzig das Kapitel über Android-Apps fand ich etwas bizarr und deplatziert, da es die meisten Leser nicht interessieren dürfte. Wer ernsthaft Android-Apps entwickeln möchte, wird direkt zu Java greifen.

Unterm Strich ist mir dieses Buch 4 Sterne wert. Es ist nicht das Beste Werk aus der Reihe, aber es liest sich leicht und man lernt schnell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Geist der Pythons durchdrungen ..., 10. Juli 2012
Von 
Heiko Schröder (Praha, Tschechien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
... Vieles hat seinen Pfiff und ist geradezu genial (dazu gleich mehr) -- und manchmal fragt man sich, was es soll. Das Buch wurde mit vergleichweise hohem Aufwand an Bildmaterial erstellt, und so zieren die Kapitelanfaenge (gluecklicherweise) keine Weisheiten irgendwelcher VIPs, aber (leider) auch keine launigen Sprueche -- sondern Bildmaterial aus Filmen von anno dunnemals und damit verbundene Sprechblasen wie: *Ich bin etwas besorgt ... meine Daten sind nicht so persistent, wie ich es mir wuenschen wuerde.* Die Pointe erschliesst sich nicht immer -- und moeglicherweise gibt es auch keine. *Kommen wir lieber zu etwas ganz Anderem*.

Das sind zwar Marginalien, und sie waeren auch nicht so erwaehnenswert, gaebe es nicht dieses fuerchterliche Einleitungskapitel, in dem es um die Rechtfertigung der Vorgehensweise geht, um die korrekte Beschickung der Gehirnhaelften, die den neuesten Forschungsergebnissen der Kognitionswissenschaft entspreche. *Wir wissen, was Ihr Gehirn anmacht.* So ein Pech. Das Kapitel schaltete mein Gehirn aus, und zwar beide Haelften. Mir scheint, dass mit so mancher entbehrlichen Kinderei ein Zeitgeist beschworen wird, dem die Faehigkeit, zusammenhaengende Texte zu lesen, wohl abhanden gekommen ist; vielleicht wird eines Tages des Faust ja auch mal mit Bildern aufgepeppt und auf Zitate reduziert; genug davon gibt es ja. Das Lernen ist so grundverschieden wie die Gesichter eines Menschen, und hier vorzugeben, man wisse, wo vorne ist, umsaeuselt der Duft einer Anmassung. Die Klasse eines Conrad Barski Land of Lisp: Lisp-Programmierung einfach lernen und originelle Spiele programmieren (mitp Professional) erreicht dieses Buch bei weitem nicht, und -- wenn dieser Vergleich mal erlaubt ist, obwohl es sich hierbei um ein Handbuch handelt -- ein hervorragender Didakt wie Peter Eisentraut PostgreSQL-Administration kommt ganz und gar ohne diesen Firlefanz aus.

Doch es gibt genug Grossartiges: Und das gilt ganz besonders den Listings, in denen mit Schreibschrift und Einkringeleien die Sache genau auf den Punkt gebracht wird. Das halte ich dem ueblichen Verfahren, Zeilennummern zu verwenden und im Text zu beschreiben, fuer durchaus ueberlegen. Die Uebungen sind auesserst orginell gestaltet und sehr gut durchdacht. Der Stil ist -- abgesehen von den erwaehnten nervenden Sprechblasen -- sehr direkt und schnoerkellos. Der Aufbau ist ebenfalls originell (und wurde in den anderen Rezensionen schon erwaehnt), obgleich so wichtige Dinge wie Regulaere Ausdruecke und GUI-Programmierung nicht behandelt werden (sehr seltsam).

Doch das Ganze ist ein kunterbuntes Durcheinander verschiedener Schriftstile, die angeblich mindestens zwei Gehirnhaelften anregen, und dem manchmal dilettantischen Fontgewitter diverser Wordprozessorvirtuosen einen groesseren Tribut zollen, als der 600 Jahre alten Erfahrung der Textsetzer seit Gutenberg, die es wohl mit den neuen Errungenschaften der Kognitionswissenschaften nicht aufnehmen kann. Hier flattert mal ein Rand so wie tibetische Gebetsfahnen im Wind, dann wieder sieht das Ganze nach schlechtem Blocksatz aus. Alles angeblich ein didaktischer Kniff. Nur: Wer eine Programmiersprache lernen will und erst recht dann, wenn er schon eine beherrscht (was der Verfasser voraussetzt!), und *ganz* besonders dann, wenn er bereits ein Problem hat, das ganz bestimmt *nicht* unter den Beispielen des Verfassers zu finden ist, der liest kreuz und quer, legt sich ein ... Ge-Packt neben das Kopfkissen und sucht nach bestimmten Faehigkeiten der Sprache. Dieses Buch aber fesselt einen -- im doppelten Sinne. Einerseits wegen seiner Originalitaet des Aufbaus und andererseits, weil es nicht moeglich ist, den vorgegebenen Lehrpfad zu verlassen. Also: Vorsicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr oberflächliche Einführung in Python mit sehr viel Seifenoper!, 21. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
In dem Buch geht es eher um die Soap-artige Geschichte der Charaktere als um Python! Der tolle Lernansatz ist meiner Meinung nach wohl eher etwas für Sozialpädagogen, Psychiater oder BWL-Studenten. ;-)

Ich hatte mir das Buch wegen dem "herausragenden Lernkonzept" bestellt, da ich mich im Rahmen eines Projektes "mal schnell" über das Wochenende in die Grundlagen von Python einlesen wollte. Anschließend habe ich mich sehr darüber geärgert und mir die "python essential reference" bestellt!

Wenn Sie auf Groschenromane stehen kann ich das Buch wirklich empfehlen! Wenn Sie Python kennen lernen möchten empfehle ich eher ein anderes Buch wie z.B. das Einsteiger Buch von Gallileo Computing oder die oben erwähne Referenz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, 22. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Das Buch polarisiert. Auf der einen Seite muss man bereits Programmiererfahrung in einer anderen Sprache, z.B. C++/Java haben, um mit diesem Buch etwas anfangen zu können, auf der anderen Seite konzentriert sich dieses Buch auf sehr interessante Aspekte der Python Community, die sonst vielleicht untergegangen wären, wie etwa Datenbankanbindungen, Google App und mehr. Somit hebt das Buch vor allem die Besonderheiten Pythons und seiner Community hervor anstatt einen umfassenden Überblick über die Sprache zu geben. Aber für mich als erfahrener Programmierer ist das definitiv motivierender mich intensiver mit Python zu beschäftigen, als ein Nachschlagewerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 22. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Kann mich den anderen Rezessionen nur anschließen.

Finde das Buch sehr gelungen und den Stil gut. Was mich überrascht hat welche Themenvielfalt erreicht wurde und das sehr sehr realitätsnah und praxisorientiert. Habe eine solche Kombination aus Didaktik, Themenwahl und Praxisnähe noch nicht erlebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das macht Spaß, 27. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Sehr didaktisch.
Beinahe interaktiv.
Sehr locker, bildhaft und assoziativ.

Das ist KEIN Nachschlagewerk, sondern hervorragend geeignet, geführt und übungsbegleitet an eigenen Fehlern zu lernen.

Die Übersetzung aus dem Amerikanischen ist prima gelungen und wurde von einem Programmierer vorgenommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine schöne Einführung in Python, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Python von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Die Kapitel 1-6 sind wirklich gut. Danach habe ich kein Spaß an diesem Buch gehabt. Für Einsteiger ist es aber 5 Sterne Wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Python von Kopf bis Fuß
Python von Kopf bis Fuß von Paul Barry (Taschenbuch - 3. Juni 2011)
EUR 44,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen