Kundenrezensionen

34
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. März 2006
...ist die Rezension aus der Amazon-Redaktion ;)
Eigentlich genügt ein Blick in die Einleitung, um alles über dieses Buch zu wissen.
Aber viele scheinen diese nicht zu sehen. Deshalb:
Man sollte dieses Werk (wie so viele andere Bücher auch) nicht danach bewerten, ob es das ist, was man braucht. Vielmehr ist es das, was es sein will:
Kein Lehrbuch, sondern eine umfassende Referenz (also Auflistung) der elementaren distributionsunabhängigen Kommandozeilen(!)befehle/-werkzeuge zur Arbeit mit/unter Linux.
Für Informationen über OS-Interna (Kernel, Devices & Co), Anleitungen a la "Wie mache ich das nun" oder auch die Administration bestimmter (Server-)Applikationen (und was ist X-Windows eigentlich anderes) suche ich also besser in anderen Büchern.
Dises Buch ist ein Nachschlagewerk - es ist also gut, zu wissen was ich suche. Aber man kann auch einfach darin herumblättern und wird immer wieder etwas Interessantes entdecken.
Natürlich sind diese Informationen auch in den Man-Pages oder im Web zu finden. Aber "Linux in a Nutshell" ist eben ein Buch. Mit Seiten aus Papier und so. Und eben auch den Vorteilen eines Buches - denn "noch" sind wir nicht überall "online"...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 1999
Das Beste, wenn man mit Linux arbeitet!
Wenn man es geschafft hat, Linux zu installierenund und einem lauffähigen System gegenübersitz, sind noch lange nicht alle Hürden überwunden.
Allzuoft ist man in Situationen, wo man am liebsten einen Systemadminitrator gegenüber hätte, der einem kurz un prägnant auf die Fragen antwortete, die sich gerade stellen. "Linux in a Nutshell" ist genau das -jedenfalls für mich-
Wenn ich nach Befehlen suche und nur kurz ein paar Sätze dazu haben will, fällt mir, außer den manchmal auf englisch etwas kryptischen "man-pages" und "howtos" nichts ein, was so schnell und hilfreich auf den Punkt kommt, wie "Linux in a nutshell". Klar, ich hab auch ein paar Einsteigerbücher herumliegen, aber wenn man mal drin ist, sind die Fragen für den vielen Text dieser Bücher zu kurz. Ich würde mein "Linux in a nutshell" nicht eintauschen, nicht um alles in der Welt. Klar, wer dann noch Fragen hat und sich nicht durch herumprobieren genau die Erfahrung aneignen will, die man auf lange sicht braucht, ist bei diesem Nutshellbuch fehl am Platz, vie drumherum gibt es nämlich nicht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 1999
Meine erster Kontakt mit dem Buch verlief enttäuschend. Gute Erfahrungen mit den "In a nutshell" Büchern, liessen es mich unbesehen kaufen. Dann war aber eines auf den ersten Blick klar: Kein Buch um "Linux zu lernen". Stattdessen eine Sammlung von Befehlen und wie man diese verwendet. Das ist alles. Nachdem ich etwas tiefer in die Linux Welt eingetaucht bin, kramte ich das Buch wieder hervor und siehe: Ein durchaus nützliches Nachschlagewerk. Man findet zwar alles auch in den "man" Pages aber ein Buch ist manchmal einfach bequemer und auf den ein oder anderen Befehl stößt man so rein zufällig. Ansonsten beschränkt sich das Buch ganz und gar auf die Kommandozeile, es wird nichts über grafische Öberflächen "X" gesagt. Es gefällt im übrigen die sehr gelungene Übersetzung von Mathias "Kalle" Dalheimer, ausgerechnet ein treibendes Mitglied im KDE Projekt: dem z.Zt. wohl wichtigsten grafischen Oberflächen- und Desktopsystem für Linux.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2000
"Linux in a Nutshell" ist ein Nachschlagewerk für den generellen Umgang mit Linux. Es werden grundlegende und weiterführende Benutzerbefehle erläutert sowie der Umgang mit den verschiedenen Linux-Editoren Emacs, vi und ex erklärt. Ebenfalls wird auf Programmierung sowie System- und Netzwerkverwaltung unter Linux eingegangen. Ein Kapitel beschäftigt sich auch mit dem Bootvorgang. Spezielle Pakete der verschiedenen Linuxdistributoren werden nicht beschrieben. Auch ist das Buch für einen absoluten Anfänger in Sachen Linux nicht geeignet. Das System sollte bereits laufen. Diesen Buch befriedigt die Interessen an weiterführenden Systembefehlen. Generelles über den Umgang mit Linux wird nicht wirklich vermittelt. Somit ist es also in erster Linie ein Nachschlagewerk für diejenigen, die wissen, was sie tun möchten, denen nur gerade der richtige Befehl fehlt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ein phänomenales Buch! Stundenlanges Internetgestöber zum Erhaschen spartantischer Informationen gehören der Vergangenheit an, wenn man mit diesem Buch umgehen kann!
Das Buch wird zwar in vielen Rezensionen als für Anfänger untauglich deklariert, ist aber meiner Meinung nach mit etwas Engagement auch für "Newbies" sehr empfehlenswert.
Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich von Windows auf Linux umgestiegen bin! Das Buch ist leichter zu verstehen als die diversen Anleitungen im Internet (und Windows).
Meine Empfehlung für Anfänger: Probierts aus! Selbst wenn der eine oder andere mit dem Buch anfangs nicht zurechtkommt sollte man es als Nachschlagewerk im Regal stehen haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. November 2006
Das ist definitiv kein Lehrbuch und sollte auch nicht als solches gesehen und verwendet werden. Dafür gibt es Kofler oder Herold oder andere.

Dieses Buch ist meiner Meinung nach schlicht DAS Nachschlagewerk zum Thema Linux, welches man parallel zu anderen Lehrbüchern bzw. Studium nutzen sollte. Aber auch der professionellen Linuxnutzer findet hier alphabetisch zu jedem erdenklichen Kommando alle Optionen und die Möglichkeiten werden noch mit Beispielen untermauert.

Fazit: Welches Buch man nutzen möchte um in das System einzusteigen bleibt einem freigestellt. Aber als Nachschlagewerk kommt man einfach um "Linux in a nutshell" nicht herum.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Januar 2002
Ich arbeite schon länger mit UNIX, obwohl ich mich nicht unbedingt als Experten bezeichne (sonst brauchte ich dieses Buch wohl nicht ;-). Für meine Nachschlagezwecke ist dieses Buch perfekt. Es bietet übersichtlich und knapp aber verständlich beschrieben genau die richtigen Auskünfte, die man manchmal verzweifelt sucht. Mit Hilfe dieses Kompendiums habe ich außerdem schon eine Menge neuer Anregungen bekommen, da es auch einfach mal so Spass macht, es durchzublättern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2000
Wer sich ein Buch kaufen will um Linux zu lernen ist hier sicherlich an der falschen Adresse. Dieses Buch bietet ein umfangreiche Hilfe, wo man auf die meisten Fragen Antworten findet. Dabei sind die Themen kurz und knapp beschrieben, ideal also fuer solche, die nur mal schnell ein Problem geloest haben wollen. Das hat natuerlich auch Nachteile. Nutzer die sich mit Linux noch nicht so gut auskennen, muessen schon die richtigen Fragen stellen koennen um die richtige Seite zu finden. Aber das muss man bei den Manpages ja auch. Von Ausfuehrlichkeit kann man bei diesem Buch aber nicht sprechen, die Themen werden kurz und knapp abgehandelt, fuer unerfahrene Benutzer manchmal eine muehselige Prozedur hier das Richtige zu finden. Empfehlenswert ist es also eher schon erfahrerenLinux-Anwendern, die neben der elektronischen Hilfe auch gerne ein Buch in den Haenden halten. Mehr als Probleme loesen kann man mit diesem Buch aber nicht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juni 2001
Ein Standard- und Nachschlagewerk für alle die mit Linux arbeiten und keine Einstiegshilfe brauchen. Das Buch eignet sich gut zur Vertiefen des LINUX Wissens. Für Linux Anfänger ist es nur bedingt geeignet. Gewisse Grundkenntnisse werden vorrausgesetzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2004
Eigentlich eine gute Idee, "alles in einem Buch" zu haben, das man sich auf den Schreibtisch stellen kann (ich kann ein Lied von etlichen Linux-Büchern singen, die alle irgendwo Lücken haben) und das zudem nicht von einer Distribution abhängig ist. Ich bin mit der Kürze und Knappheit der Information einverstanden, und finde sie (anders als andere Rezensenten) auch etwas besser als die Manpages, obgleich viele ganz offensichtlich davon abgeschrieben sind bzw. sich eng daran halten. Andere, etwa das Kapitel über die bash, sind sogar erheblich besser.
Ein Problem scheint es allerdings zu sein, zu entscheiden, was "alles" ist. Es schiene mir zwar durchaus machbar, ein Buch "für alle Lebenslagen" herzustellen, aber das wollten die Autoren dann wohl irgendwie doch nicht, denn folgende Themen fehlen einfach:
- das X-Window-System: es sind zwar Gnome und KDE sowie fvwm2 abgehandelt, aber Sachen, die zu X11 selbst gehören (z.B. wie man es überhaupt zum Laufen bringt (XF86-Config), oder die Ressourcenverwaltung (wie etwa in.Xdefaults), oder der Umgang mit Schriften, Farben etc.) fehlen vollkommen. Eigentlich ein sehr wichtiges Bindeglied.
- der Kernel und Kernelmodule: wie kompiliert man einen Kernel vernünftig? Wie erstellt man eine vernünftige modules.conf?
Ansonsten ist die Auswahl, so weit ich das beurteilen kann (bei RCS kann ichs nicht), sehr gut. Das Fehlen der beiden angeführten Themen (für die man gut und gerne die Desktop-Environments hätte weglassen können!) fällt aber schwer ins Gewicht: man muß auch mit diesem Buch noch am Bildschirm nach Informationen wühlen.
Wenn sich die Autoren nochmal überlegen würden, was sie mit dem Buch eigentlich wollen, (letztlich ist es mir wirklich nicht ganz klar) könnten sie vermutlich etwas mehr oder weniger unwiderstehliches herausgeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Linux - kurz & gut,  2.Auflage (O'Reillys Taschenbibliothek)
Linux - kurz & gut, 2.Auflage (O'Reillys Taschenbibliothek) von Daniel J. Barrett (Taschenbuch - 1. September 2012)
EUR 12,90

Linux Befehlsreferenz kompakt: Thematisches Shellkommando-Verzeichnis
Linux Befehlsreferenz kompakt: Thematisches Shellkommando-Verzeich
nis
von Klaus Utech (Broschiert - 29. Dezember 2010)
EUR 4,00

Linux-Kommandoreferenz: Shell-Befehle von A bis Z (Galileo Computing)
Linux-Kommandoreferenz
:
von Michael Kofler (Gebundene Ausgabe - 27. November 2013)
EUR 19,90