Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Fußball Fan-Artikel fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:34,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. April 2009
Von der sehr liebevollen grafischen Ausstattung einmal abgesehen: Die Lebensgeschichten der Entdeckerinnen in diesem Buch sind farbiger und spannender als die meisten Romane. Dieser Band ist außerdem eine Entdeckungsreise für sich: Wer hat schon vorher jemals von Lise Cristiani gehört, die im 19. Jahrhundert mit ihrem Cello durch Sibirien und China gereist ist, der Mendelssohn-Bartholdy ein Lied geschrieben hat und nach der sogar eine Stradivari benannt wurde? Oder von Alexandra David-Néel, die lange vor Heinrich Harrer verkleidet nach Tibet in die Verbotene Stadt reist und dort zur "Lampe der Weisheit" ernannt wird?
Das Buch ist dabei nicht einfach ein modisches "Frauenbuch", sondern liest sich sehr spannend und ist oft auch wirklich amüsant geschrieben: Man muss beim Lesen einfach über die Geschichte lächeln, in der die Wienerin Ida Pfeiffer auf Sumatra ein paar Kannibalen mit ihrem typisch österreichischen, schwarzen Regenschirm tiefe Ehrfurcht einflößt.
Wer ein Gefühl für schöne Bücher hat, merkt ausserdem schon am Papier und an den Illustrationen, dass Kompass und Korsett mit Liebe zum Detail gemacht worden ist.
Und weil diese Rezension von einem Mann kommt, dessen Hobby Geschichte ist: Fünf Sternchen für die saubere Recherche!
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Ich kann die anderen Rezensenten leider überhaupt nicht verstehen: dieses Buch ist eine echte Mogelpackung und das zu diesem nicht gerade günstigen Preis! Die Texte sind sehr kurz und banal (nichts, was man nicht auch auf Wikipedia finden könnte), jede Frau ist natürlich "mutig" und ein "Freigeist", die Biographien aller Frauen klingen gleich. Fast ein bißchen frauenfeindlich, dass man das weibliche Publikum mit solchen Texten abspeist! Und was mich am meisten ärgert: das Buch ist zwar hübsch gemacht, aber die die Fotos sind nicht aus der Zeit, sondern alle von Fotolia, jede Frau ist nur einmal abgebildet und auch das sind die jeweils bekanntesten Fotos in ganz klein... Also einfach Fotos von Kamelen und von der Wüste etc. Da hat der Verlag viel Geld an Bildrechten gespart, keine Frage, aber woher kommt dann der hohe Preis für das Buch? Zumal es von den meisten Frauen, die vorgestellt werden, tolle Fotos gibt. Alles in allem eine Enttäuschung!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Endlich hab ich mir das Buch gekauft. Einige male hab ich vor dem Buch im Buchhandel gestanden.
Ich kann es nur empfehlen! Die kurzen Zusammenfassungen der einzelnen Reisen dieser mutigen Frauen ist sehr schön zu lesen und nicht zu langatmig. In zwei Tagen hatte ich das Buch durchgelesen.
Auch die Gestaltung ist wunderschön und mit viel Liebe gemacht.
Tauchen sie in in eine andere Welt. Viel Spaß damit.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2010
Ganz große Klasse. Großartiger Gesprächsstoff-Stoff, spannend zu lesen, sehr ansprechend illustriert und ein ganz wunderbares Geschenk für Frauen, die auch ihrer Zeit voraus sind.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2011
Über die Suche nach Freiheit, nach fremden Kulturen, Landschaften und Menschen erzählt das Buch 'Mit Kompass und Korsett ' Reisende Entdeckerinnen' von Bärbel Arenz und Gisela Lipsky. Erzählt werden die Lebensund Reisegeschichten von 16 Frauen aus dem 18., 19., und 20. Jahrhundert, die durch die Welt reisten, ohne sich von der Familie, Freunden oder Geldmangel aufhalten zu lassen. Die Reiseberichte reichen von der deutsch-baltischen Dichterin und Schriftstellerin Elisa von der Recke, die im 19 Jh. Italien erkundete, u'ber die englische Pfarrerstochter Isabella Lucy Bird Bishop die auf dem Ru'cken von Pferden Australien und Asien erforscht, die Opernsängerin und Autorin Alexandra David-Néel die die asiatischen Religionen kennen lernt, bis zur Schweizer Weltenbummlerin und Schreiberin Isabelle Eberhardt, die bei einer Reise in der algerische Wu'ste Ain-Sefra 1904 bei einem Unwetter ertrinkt. Bereichert werden die jeweiligen Biografien durch kurze Ausschnitte von literarischen Niederschriften der Frauen. Die Vita Lebensgeschichten der Entdeckerinnen werden auf jeweils zehn Seiten des Buches erzählt und mit einer Landkarte der bereisten Orte und Bildern abgerundet. Dieses Buch inspiriert gerade ju'ngere Frauen ihren Träumen nachzugehen und das zu tun, was sie erreichen möchten. Wie der Buchtitel schon verrät, lassen sich Entdeckerinnen durch ein Korsett nicht einengen und folgen dem eigenen Kompass.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
In seiner Reihe über mutige Frauen präsentiert der Verlag ars vivendi den Band "Mit Kompass und Korsett. Reisende Entdeckerinnen". Schon der erste Eindruck ist durchweg positiv. Das Hardcover ist mit einem ansprechenden Schutzumschlag versehen und innen ist es nicht minder schön gestaltet. Jedes der sechzehn Kapitel wird mit einem Bild der reiselustigen Abenteurerin und einer Weltkarte eingeleitet, auf der ihre Stationen markiert sind. Nach einer Einführung, in der das Leben und Wirken der im Kapitel vorgestellten Frau bis hin zum Beginn ihrer ersten Reise vorgestellt wird, folgt der lebensnahe Bericht ihrer Forschungsfahrten. Immer ist der Text von historischen Zitaten durchbrochen, die durch die Verwendung von kursivem Schriftschnitt deutlich als solche zu erkennen sind. Zusammen mit vielen Fotos und Zeichnungen, die zum jeweiligen Aufenthaltsort der beschriebenen Person stimmig ausgewählt wurden, mit schmückenden Ornamenten und der antiken Gestaltung der Seiten, die ihnen an manchen Stellen eine Art Patina verleiht, bekommt der Band ein geradezu romantisches Flair, das die sachlichen und historisch fundierten Texte wunderbar umrahmt.

Jede der Frauen hat es mehr als verdient in diesem Band erwähnt zu werden, schließlich war es zur Lebenszeit der meisten von ihnen bereits ein Fauxpas, sich überhaupt allein auf Reisen zu begeben. Dann noch den Schritt zu wagen, in die Fußstapfen der Männer zu treten und auf Abenteuerfahrt zu gehen, womöglich sogar noch ein Buch darüber zu schreiben, schickte sich wahrlich nicht und grenzte an Anmaßung - wurde mancherorts auch als Irrsinn angesehen. Sich beispielsweise als erste europäische Frau (Ida Pfeiffer - österreichische Reiseschriftstellerin) in die Hände der als Kopfjäger bekannten Dayak auf Borneo zu begeben, klingt nicht unbedingt lebensbejahend. Aber genau diese Grenzen haben die Frauen überschritten, sind mutig neue Wege gegangen.

Mit all den Abenteuern und unterschiedlichen Lebenswegen ist dieses Buch auch eine große Quelle der Inspiration. Beim Lesen der spannenden Reisegeschichten kommt der Gedanke auf, was wohl passieren würde, wenn all diese Frauen sich an einem Ort treffen könnten. Sie, die oft sehr individuelle Ansprüche haben, meist am liebsten ohne große Gesellschaft auskommen. Würden sie sich verstehen? Welche Gespräche würden entstehen?
Mit der ausführlichen Literaturliste am Ende des Buches können Interessierte weiter in die Welt der reisenden Frauen eintauchen.

"Mit Kompass und Korsett" begeistert durch eine sachlich fundierte Darstellung von sechzehn abenteuerlustigen Frauen des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts und eine prächtige Aufmachung. Ein tolles Geschenk - auch für einen selbst!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Die Aufmachung des Buches ist grandios. Die Qualität des Papiers, das Layout der Seiten, die Texte - das begeisterte Gesicht der Beschenkten sprach Bände.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden