Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schonungslose Jagd nach der Wahrheit
Vor den Hymnen" ist ein Kriminalroman, der nachdenklich werden lässt. Bereits während der Lektüre fragt sich der Leser des Öfteren, ob es wirklich sein kann, dass Mitarbeiter der Polizei in kriminelle Handlungen verstrickt sind, Politiker diese Machenschaften decken und Verantwortliche von Versicherungen Verbrechen in Auftrag geben. Fragen, die im...
Veröffentlicht am 9. Februar 2010 von Dorit Wiebke (Media-Mania)

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lustlos und oberflächlich
Ich habe mir das Buch aufgrund der positiven Rezension in diesem Board gekauft und wurde enttäuscht. Es ist ein konventionell gestrickter "roman policier" in der multiperspektivischen Erzählweise eines allwissenden Autors. Die ärgert mich bei den meisten Thrillern. Sie ist zwar ein billiges Mittel, eine vordergründige Spannung aufzubauen, aber sie ist...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2009 von Lothar Müller-Güldemeister


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schonungslose Jagd nach der Wahrheit, 9. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Vor den Hymnen (Broschiert)
Vor den Hymnen" ist ein Kriminalroman, der nachdenklich werden lässt. Bereits während der Lektüre fragt sich der Leser des Öfteren, ob es wirklich sein kann, dass Mitarbeiter der Polizei in kriminelle Handlungen verstrickt sind, Politiker diese Machenschaften decken und Verantwortliche von Versicherungen Verbrechen in Auftrag geben. Fragen, die im Leben wie im Buch ihre Antwort finden. Interessant dabei sind die Figuren am Rande: die Menschen, die ungläubig daneben stehen und hoffen, dass es nicht so ist. Die aber immer wieder nachfragen, ermitteln und sich zunehmend Klarheit verschaffen. Wie der im Buch agierende Kriminalhauptkommissar Viktor Land, der, für sich gesehen, bereits eine interessante Figur darstellt. Ehemals Alkoholiker und im Rheinland in seiner Karriere gescheitert, kommt er nach Berlin und beginnt noch einmal ganz von vorn.
Ohne Alkohol, dafür mit viel Elan und kriminalistischem Spürsinn gelingt ihm, was zunächst undenkbar zu sein scheint. Er schaut hinter eine Mauer des Schweigens, die allen Seiten gut zu Gesicht steht. Den Kaufhausketten, die ihre Produkte verkaufen wollen, den Versicherern, die lieber Geld einnehmen als ausschütten, und den Politikern, die nach außen hin immer sauber erscheinen wollen. Und so kommt allmählich ans Tageslicht, was lieber im Dunkeln geblieben wäre, und der Roman endet letztendlich in einem Showdown, der dramatisch in Szene gesetzt wurde.

Fazit:
Vor den Hymnen" ist ein Kriminalroman, der mitten in der Wirklichkeit agiert und mit erschreckender Nüchternheit zeigt, wie korrupt unsere Welt ist. Doch nicht nur das führt der Autor seinen Lesern vor, er präsentiert auch eine Stadt, die sehr vielfältig ist. Ob durch die in ihr lebenden Menschen oder auch den Orten und Schauplätzen, an denen er seine Handlungen spielen lässt. Ein Buch, in dem jeder Berlinfan bekannte Ecken findet und welches sich äußerst lesenswert präsentiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach göttlich, 29. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Vor den Hymnen (Broschiert)
Vor den Hymnen ist ein richtig gutes und spannendes Buch, das ausnahmsweise mal ohne den üblichen besessenen Frauenzerstückler auskommt und trotzdem einen wirklich spannenden Fall, der zudem noch realistisch angelegt ist, entwickelt, geradlinig und logisch, mit manchmal hassens- manchmal liebenswerten, aber immer interessanten Figuren aus verschiedenen Lebenswelten. Und Frau Syltenfuss ist einfach unschlagbar.
Ich schließe mich an. Namaste! Ich grüße das göttliche Licht in deinem Herzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse!, 1. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vor den Hymnen (Broschiert)
Alfred Hellmann hat einen richtig guten Krimi geschrieben.
Die Story ist gekonnt ineinander verwoben, nach und nach werden die Charaktere eingeführt und in einer Art und Weise beschrieben, die von Menschenkenntnis zeugt. Spielt in Berlin: Natürlich eine besondere Freude, wenn man all die Ecken kennt als Berliner, als fortgeschrittener Touri oder Berlin-Fan - doch natürlich auch für jeden anderen Leser geeignet. Das liegt am besonderen Talent des Autors, in seinen Beschreibungen alle Sinne anzusprechen. Riechen, Schmecken, Fühlen, Sehen, Hören - Man ist mittendrin und dabei und spürt die Atmosphäre. Dabei merkt man an der Art und Weise, wie Hellmann mit der Sprache spielt und sich ihrer Möglichkeiten bedient, dass Sprache sein Beruf im Sinne von Berufung ist. Da ist noch viel mehr drin und man möchte noch mehr von ihm lesen ... / In "Vor den Hymnen" ist die Spannung von Anfang an da und steigt dann noch weiter an - was insofern problematisch ist, da man irgendwann das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag. / Schließlich noch zu erwähnen: Der feine, staubtrockene Humor, der das Buch zum Lesevergnügen macht. Das "Kriminalkommissarenpaar" ergänzt sich hervor-ragend - es gibt ein stilles Einverständnis und Respekt zwischen den beiden, im übrigen teilen sie eine gewissen Abgeklärtheit.
Ich hoffe, es gibt bald NACHSCHUB von Viktor Land und Irina Heinrichs! Oder aber einen anderen Roman von diesem Autor ... auf jeden Fall beuge ich den Kopf und sage NAMASTE und RESPEKT!
Double-H.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lustlos und oberflächlich, 5. Oktober 2009
Von 
Lothar Müller-Güldemeister "Reißwolf" (Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vor den Hymnen (Broschiert)
Ich habe mir das Buch aufgrund der positiven Rezension in diesem Board gekauft und wurde enttäuscht. Es ist ein konventionell gestrickter "roman policier" in der multiperspektivischen Erzählweise eines allwissenden Autors. Die ärgert mich bei den meisten Thrillern. Sie ist zwar ein billiges Mittel, eine vordergründige Spannung aufzubauen, aber sie ist auch schnell durchschaut, altmodisch, unoriginell, manipulativ und verleitet den Autor dazu, zu schludern und seine Story nach allen möglichen Seiten ausfransen zu lassen, statt sie geradlinig aus den Charakteren und dem Grundthema zu entwickeln.

Der Titel hat mit der Handlung übrigens rein gar nichts zu tun und ist nur ein Gimmick. Es geht um Produkterpressung - eigentlich ein dankbares Thema (siehe die aufschlussreiche Arbeit von Alexander M. Moseschus: Produkterpressung - Ein Kriminalphänomen unter kriminologischer, straf- und haftungsrechtlicher sowie taktischer Betrachtungsweise); doch der Autor des vorliegenden Krimis hat es leider so lange mit den aus "Tatort" sattsam bekannten Polizeiintrigen, mit ausgeflippten Ex-SEK-Leuten, mit schwulen Ministerialbeamten, der großen Politik, der Versicherungsindustrie, dem Bonn-Berlin- und dem Ost-West-Konflikt angereichert, dass am Ende ein kaum mehr genießbarer Eintopf dabei herausgekommen ist. Abgesehen davon verläuft die Aufklärung und Auflösung des Verbrechens dann doch reichlich läppisch und unspektakulär-enttäuschend, gemessen an den Erwartungen, die der Verfasser zuvor aufgetürmt hat. Sprachlich gelingen ihm manche guten Formulierungen und Bilder, an anderen Stellen wiederum holpert es vernehmlich. Insgesamt leider ein unorigineller, wie lustlos runtergeschriebener Krimi, den man nicht gelesen haben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vor den Hymnen
Vor den Hymnen von Alfred Hellmann (Broschiert - März 2008)
EUR 9,90
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen