Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Einführung
Nachdem ich im Studium immer wieder über den Begriff der Systemtheorie gestolpert bin, hat mich das Interesse gepackt, einmal genauer nachzusehen, was sich hinter dieser Theorie verbirgt. Nach ein wenig Vergleichsarbeit der angebotenen Lektüre habe ich mich für das Werk von Fitz B. Simon entschieden - und ich wurde nicht enttäuscht.

Simon...
Veröffentlicht am 3. März 2010 von C. Mayer

versus
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das ist keine Einführung...
..das ist vielleicht eine Art "Abriss der Systemtheorie": der Autor hat ein Essay geschrieben, in dem er für sich Grundlegendes der Systemtheorie noch einmal zusammenfaßt. Von einer Einführung erwarte ich, dass sie die Motivation und die Ziele einer Theorie erklärt, ihre zentralen Begriffe und Aussagen erläutert, auf eine Weise, die sie einem...
Veröffentlicht am 21. Oktober 2010 von oblomov72


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das ist keine Einführung..., 21. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
..das ist vielleicht eine Art "Abriss der Systemtheorie": der Autor hat ein Essay geschrieben, in dem er für sich Grundlegendes der Systemtheorie noch einmal zusammenfaßt. Von einer Einführung erwarte ich, dass sie die Motivation und die Ziele einer Theorie erklärt, ihre zentralen Begriffe und Aussagen erläutert, auf eine Weise, die sie einem noch nicht Eingeweihten plausibel und verständlich macht. Dazu gehört auch, skeptische Einwände und Verständnisfragen zu antizipieren. Dazu gehört ein großes Maß an Klarheit und Übersichtlichkeit und die Bereitschaft, Schritt für Schritt vorzugehen. Das findet man in diesem Buch alles NICHT. In diesem Buch geht es tatsächlich um Dinge, die auch in einer Einführung behandelt werden sollten, nämlich um die Grundlagen und die Geschichte der Theorie, aber es ist eben nicht im Stil einer Einführung geschrieben. Die wichtigen Begriffe und die zentralen Aussagen werden nicht wirklich erläutert; man wird einfach mit ihnen konfrontiert. Dabei ist es auch nicht hilfreich, wenn der Autor im Sturmschritt durch physikalische und biologische Theorien rennt. Auch was er hier an Beispielen anführt, ist für den Uneingeweihten zu knapp. Die Abgrenzung gegenüber anderen Theorieformen, der Versuch, zu plausiblisieren, warum die Systemtheorie ihnen vielleicht überlegen ist, all das kommt zu kurz.
Mir hat das Buch überhaupt nicht geholfen, die Grundlagen der Systemtheorie wirlich zu verstehen. Mit allen Verständnisfragen und Zweifeln hat es mich stehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Einführung, 3. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Nachdem ich im Studium immer wieder über den Begriff der Systemtheorie gestolpert bin, hat mich das Interesse gepackt, einmal genauer nachzusehen, was sich hinter dieser Theorie verbirgt. Nach ein wenig Vergleichsarbeit der angebotenen Lektüre habe ich mich für das Werk von Fitz B. Simon entschieden - und ich wurde nicht enttäuscht.

Simon nimmt den Leser an die Hand und erklärt ihm, welche Überlegungen der Systemtheorie zugrunde liegen. Dabei erklärt er die in der Systemtheorie vorkommenden Begriffe auf anschauliche Art und Weise. Beim Lesen spürt man, dass Simon versucht, die Materie so einfach wie möglich zu erklären, indem er immer wieder auf kleinere Alltagsbeispiele zurückgreift. Das Interessante an der Systemtheorie ist u.a. ihr abstraktes Erscheinungsbild. Dieses hat den Vorteil (oder Nachteil), dass sie sich auf nahezu jegliches System - ob mechanisch, biologisch, psychisch, sozial, etc - anwenden lässt und damit alles erklären kann.
Ob das Buch auch für diejenigen verständlich ist, denen die Systemtheorie gänzlich unbekannt ist und ob Simons kritiklose Haltung der Systemtheorie gegenüber berechtigt ist, darüber müssen andere und kompetentere Leser entscheiden. Ich für meinen Teil kann das Buch nur jedemjenigen wärmstens empfehlen, der sich für diese Thematik interessiert und sich nicht durch einen dicken Schmöker arbeiten möchte, der obendrein auch noch wegen der Fachsprache nur schwer verständlich ist.
Nicht zuletzt helfen die Ausführungen zum Konstruktivismus und die Entstehung bzw. die Bedeutung von Sinnzuschreibungen, viele gesellschaftliche Phänomene in anderem Licht zu sehen.
Ein Buch, dass Lust macht auf mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Informationen bestehen aus Unterschieden, die einen Unterschied machen." (S.58), 16. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Ein sehr verdichteter Text, der Autor spricht selber vom 'Kondensat aus Hard-Core-Theorie'. Dem kann ich zustimmen und damit ergibt sich schon zwangsläufig, dass es nicht immer ganz einfach zu lesen ist. Den roten Faden sehe ich entlang einer Linie vom Determinismus zur Evolution und als Zugabe wohl im Kap. 6 geht es dann um die Kommunikation. "Die Antwort die Luhmann gibt [Auf die Frage, wenn nicht Menschen als kleinste Einheit was dann?]: Kommunikation". Soweit man dem folgt, wird es jedoch noch komplizierter. Und es erschliesst sich nicht sofort, wieso hier die Systemtheorie in Form der Kommunikation ein Modell seien soll, dass die 'Komplexität der zu analysierenden Sachverhalte' (S.86) ausreichend reduziert werden kann. Warum?
Man kann es jedoch allen empfehlen, die sich um Erhellung bemühen und die Systemtheorie verstehen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakte, leicht verständliche und eingängige Literatur zur Systemtheorie!, 22. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
"Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus" von F. Simon ist im Gegensatz zu vielen anderen Werken zu diesem Thema sehr leicht eingängig und verzichtet auf zu viele unverständliche Fachtermini, die das Lesen unnötig erschweren würde. Durch die rund 120 Seiten kommt man mühelos in einem Tag durch, da es sich sehr einfach liest, fast schon wie bei einem Roman.

Ich kann das Buch wirklich allen ans Herz legen, die sich mit diesem Thema einmal näher befassen wollen, ohne ein tausend seitiges Kompendium lesen zu wollen.

Neben der Systemtheorie befasst sich das Buch natürlich mit dem Konstuktivismus und dem Radikalen Konstruktivismus sowie mit den Wurzeln der Philosophie.

Im Hinblick auf die Erklärung der Zusammenhänge und Entwicklungen der jeweiligen Sichtweisen bedient sich Simon einfacher, alltäglicher Beispiele.

Zum Schluss des Buches finden sich "10 Gebote", die als Leitfaden zur Systemtheorie dienen.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Werk. Dank an den Autor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Herausforderung als Einführung, aber ein guter Überblck, 17. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Dieses Buch ist als "Einführung" wirklich anspruchsvoll. Für einen ersten Zugang zur Systemtheorie vielleich auch etwas zu viel des Guten, aber es ist eben "viel des Guten". Es gibt einen sehr guten Überblick und - für den, der sich erstmals mit Systemtheorie eingehender auseinandersetzt - trägt es zu einem neuen Weltbild bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Einsteiger, 28. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Nicht nur für Neulinge, sondern auch für jene geeignet, die sich in Teilbereiche schon eingearbeitet haben und mit einzelnen Konzepten oder Werken vertraut sind. Fritz B. Simon zeigt die Zusammenhänge auf und stellt die diversen Werke, Ideen und Autoren in einen zeitlichen und theoretischen Kontext.

Der kompakte, sehr gut lesbare Stil macht Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Zusammenfassung zum Thema Konstruktivismus(und Systemtheorie), 3. März 2007
Von 
Klaus Roth (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Herr Simon schreibt hier sehr übersichtlich und lesbar. Es gelingt ihm eine wunderbare Darstellung und die Zusammenführung verschiedener Aussagen zum Konstruktivismus.

Zum Konstruktivismus

Man sollte jedoch niemals vergessen, dass Konstruktivismus von niemandem definiert wurde. Mit den engeren und weiteren Vertretern des Konstruktivismus gibt es vielleicht 100 Leute, die Bücher zum Thema schreiben. Die meisten arbeiten von unterschiedlichsten gebieten wie Biologie, Psychologie, Literatur, Mathematik usw. und haben daher auch völlig gegensätzlich Ansichten zum Thema. Daher wird mir immer kotzeschlecht, wenn es heißt "Der Konstruktivismus ist so und so" oder "Was sagt der Konstruktivismus eingentlich zu dem und dem?". Aber das ist eine andere Geschichte und das vorliegende Buch kann ich jedem ans Herz legen, der sich mit den Themen Konstruktivismus und/oder Systemtheorie beschäftigen möchte.

Zu Zusammenfassungen

In Zusammenfassungen werden viele Aussagen aus ihren ursprünglichen Kontexten gerissen und anders interpretiert, als es ursprünglich gemeint war bzw. eine Interpretation wurde noch ganz offen gelassen. Das ist ein Dilemma, das man nie vermeiden kann. Dem an dem Thema interessierten würde ich daher auch raten, sich auch mit anderen Büchern zum Thema zu beschäftigen und sich nicht(nur) auf Zusammenfassungen und neuere Bücher zu verlassen.

Weitere Möglichkeiten

Bernhard Pörksen hat mit seinen Interviewbüchern einige wertvolle Zusammenfassungen zu Thema Konstruktivismus gegeben. Diese sind dadurch so wertvoll, dass viele Väter des Konstruktivismus zu Wort kommen und über ihre bisher getroffenen Aussagen nochmals reflektieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente Einführung und Vorstrukturierung für eine komplexe Thematik, 8. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Es gibt Bücher, für die muss man einfach dankbar sein. Dieses gehört dazu, weil es den Leser auf wenigen Seiten ein gutes Raster entwickeln lässt, um sich in der Vielfalt und Terminologie der Systemtheorie zurecht zu finden. Keine Luhmannschen Aussperrungen durch verquaste Sätze, sondern präzise, adäquate Darstellungen einer nicht immer eingängigen Thematik.

Über die Inhalte des Buchs wurde bereits viel rezensiert, daher hier eine Anmerkung zum Verwendungszusammenhang: Dieses Buch eignet sich für alle, für die - auf welche Weise auch immer - die Notwednigkeit weiterer Erkundungen zur Systemtheorie und zum Konstruktivismus entstanden ist. Wer ein konkretes Problem aus dem System der Systemtheorie zu wälzen hat, wird hier gut in die Paradigmenwelt eingeführt.

Das Buch eignet sich auch für alle Studenten und Praktiker, die sich ein Begriffsinstrumentarium zur Beschreibung von komplexen Problemen aneignen wollen.

Es eignet sich bedingt für alle, die schon tief in der Systemtheorie angekommen sind. Hier gibt es allenfalls nochmals eine Art Landkarte über die mittlerweile recht ausdifferenzierten Ansätze.

Wer von einer knappen Einführung die Inhalte eines Kompendiums erwartet, wird natürlich enttäuscht. Aber das ist wie mit dem Gast, der ein sehr ruhiges Hotel in der Großstadtmitte mit direktem Anschluss an das ÖPNV-Netz will. Das wird kaum klappen.

Kurzum: Kaufbefehl für (fast) alle, die es auf diese Seite vershclagen hat. Denn das hatte seinen Grund... :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Wer sich Kenntnisse in Systemtheorie aneignen will, wird sehr bald feststellen, dass hierzu eine breite Literatur erfordrlich ist, zumal auch noch die Systemtheorie keine vereinheitlichte Theorie darstellt, sondern in unterschiedlichsten Anschauungen besteht, mit zum Teil widersprüchlichen Definitionen. Hier wird alles auf einen Nenner gebracht, die Parallele werden erklärt, sowie die geschichtliche Entwicklung. Wie sich dann der Konstruktivismus aus der Systemtheorie entwickelte wird ebenfalls meisterhaft von Simon dargestellt. Ihm ist einfach ein Meisterwerk gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Einführung, 10. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (Broschiert)
Moderne Systemtheorie und der Konstruktivismus erinnern in ihrer Art sehr an ältere okkulte Modelle. Die Welt als Produkt des Denkens.
Dieses Buch ist richtig gut für Einsteiger in die Materie. Es zeigt die beiden Theorien als mögliche Grundlagen für Einstiege in evolutionäre Modelle und bringt die Philosophie in Übereinstimmung mit spirituelleren Ansätzen.
Die manchmal sehr wissenschaftliche Sprache ist gewöhnungsbedürftig, doch kann ich die Forderung nicht nachvollziehen, sich hier weicher auszudrücken. Die Begriffe sind nun einmal belegt. Sie zu umschreiben heißt, das Modell zu verwässern.
Ein gutes Buch, das man gelesen haben sollte. Mich beruhigt vor allem, hieran zu erkennen, dass Wissenschaft und Esoterik gar nicht so weit voneinander entfernt sind, wie das manchmal erscheinen mag. Vor allem, wenn man berücksichtigt, dass die hier vorgestellten Modelle auch schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus
Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus von Fritz B. Simon (Broschiert - 1. November 2014)
EUR 13,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen