Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heidewitzka Herr Kapitän
Ich habe in letzter Zeit eine Menge um die Ohren gehabt und um mich ein wenig zu entspannen hab ich mir gedacht, geh doch mal in eine Buchhandlung und mach einen Blindkauf auf gut Glück.

Ich hatte dieses Buch entdeckt und es rief mir den Film mit Russel Crowe in Erinnerung, den ich selber zwar nicht gesehen habe jedoch eine gute Freundin von mir und so...
Veröffentlicht am 19. März 2007 von Alexandre Reinhard

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein guter Jahrgang - doch kein gutes Jahr
Peter Mayle schreibt flüssig und vermittelt das Gefühl eines nicht endenden Urlaubes.
Die im Buch beschriebe Episode mit dem Brodelaiser Weinhändler wirkt allerdings etwas gekünstelt und überzogen. Die Charaktere der einzelnen Figuren sind auch nicht ganz sauber ausgearbeitet (insbesondere der des Max).
Der Film zum Buch ist hier...
Veröffentlicht am 19. September 2007 von Sinclair


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heidewitzka Herr Kapitän, 19. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Taschenbuch)
Ich habe in letzter Zeit eine Menge um die Ohren gehabt und um mich ein wenig zu entspannen hab ich mir gedacht, geh doch mal in eine Buchhandlung und mach einen Blindkauf auf gut Glück.

Ich hatte dieses Buch entdeckt und es rief mir den Film mit Russel Crowe in Erinnerung, den ich selber zwar nicht gesehen habe jedoch eine gute Freundin von mir und so dachte ich mir, kauf es doch einfach mal.

Ich habe selten ein Buch gelesen das ein Gefühl von Leichtigkeit, Lebensfreude und natürlich auch lockere Abende mit Rotwein und Käse in der Provence so detailliert und genau beschreibt. Kurzum, eine Empfehlung für jeden der sich nach einem Urlaub in Gedanken sehnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Träumen in der Provence, 3. April 2006
Von 
Camenisch Silvia "wcamenisch" (Maienfeld, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Taschenbuch)
Max Skinner trifft es hart. Als Finanzmakler in London verliert er von heute auf morgen seinen Job. Was nun. Als er nach Hause kommt, findet er seinen Brief aus Frankreich in seinem Briefkasten. Sein Onkel, bei dem er in seiner Jugend öfters in den Ferien weilte, ist verstorben. Er hat ihm in der Provence sein Haus samt dem dazugehörigen Weingut vererbt. Also zieht Max in südliche Gefilde, um einen Neuanfang zu wagen. Doch auch dort erwartet ihn schon nach ein paar Tagen eine Ueberraschung. Eine hübsche junge Amerikanerin taucht auf und erhebt ebenfalls Anspruch auf das Erbe.
Mit Lesen habe ich so richtig das Gefühl bekommen, ich selbst lebe in dieser Gegend. Peter Mayle hat es verstanden, mir die Provence (ich war noch nie dort) so richtig schmackhaft zu machen. Und damit es nicht nur eine Naturbeschreibung geworden ist, hat Mayle noch etwas Crime-Time hineingepackt.
Ein Buch zum Träumen mit einer Prise Spannung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lavendel-Träume!, 7. August 2004
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wer bei sommerlicher Hitze - selbst nach dem Genuss einer wohltemperierten Flasche Rose - nicht schlafen kann, ist gut beraten sich Peter Mayles neuen Besteller " Ein guter Jahrgang" als Lektüre vorzunehmen, um auf diese Weise an dessen Lavendel-Träumen Anteil haben zu können.
Max Skinner, ein junger Engländer erbt von seinem Onkel ein Weingut in der Provence. Um die notwendigen juristischen Erbformalitäten zu erledigen, reist Max nach Frankreich. Dort erwarten ihn schöne Frauen, guter Wein, vorzügliche Speisen und eine Menge Turbulenzen...
Der Autor bringt dem Leser in diesem Buch in erster Linie südfranzösische Lebensart nahe. Er zeichnet das Bild pittoresker, kleiner Orte und beschreibt farbenfroh, womit sich deren Bewohner dort beschäftigen. Außerdem nutzt Mayle die Gelegenheit den Leser durch ein kurzweiliges Weinseminar bei Laune zu halten. Über Bodenbeschaffenheit, Reduktion, Ernte und Verarbeitung der Trauben im Keller, wie auch über den notwendigen Reifeprozess erfährt man ebenso Interessantes, wie über teilweise abenteuerliche Vermarktungsmethoden und die Preisgestaltung des Rebensaftes. Als Weinkenner übt der Autor Kritik an den so genannten " Garagenweinen " , in welchen er in erster Linie Prestigeobjekte für Neureiche wittert. Auch ist er skeptisch gegenüber der Verbalakrobatik, die selbsternannte Connaisseure bei Degustationen in jüngster Zeit an den Tag legen.
Wertet man die Fülle von Klischees und übertrieben blumig ausgefallenen Wortschöpfungen als verzeihlichen Erzähl-Überschwang eines überaus frankophilen Autoren, so kann man im Ergebnis festhalten, einen federleichten, gleichwohl amüsanten Roman gelesen zu haben, der einen - mit sehr viel Raffinesse - dazu verführt, die eigenen Lavendel-Träume so schnell als möglich in die Tat umzusetzen...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein richtig schöner Mayle!, 1. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Gebundene Ausgabe)
Das Buch mich an "Hotel Pastis" erinnert. Es ist wieder eine Aussteigergeschichte. Die Parallelen sind deutlich. Aber das macht gar nichts. Wer eine schöne und leicht dahinfließende Lektüre sucht, der hat hier genau das richtige Buch gefunden, mit dem er in Sonne, Wärme und ein genussvolles Leben direkt eintauchen und es genießen kann.
Wunderbare Unterhaltung mit viel Flair gewürzt mit Crime und natürlich (nicht zu vergessen) Kräutern der Provence.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entspannung pur!, 2. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch schon länger im Regal, kam aber erst jetzt zum Lesen. Natürlich kenne ich die anderen Bücher von Peter Mayle und ich finde sie alle sehr kurzweilig.
Die einzige Voraussetzung um die Bücher von Peter Mayle zu verstehen (die Landschaft, den Humor, die Leute etc.) ist, selbst schon einmal in der Provence gewesen zu sein. Ich konnte mir jedes Haus, jede Wiese, jedes Restaurant/Cafe und alle Personen wirklich gut vorstellen.
Einen Wehrmutstropfen gibt es jedoch. Alle seine Bücher ähneln sich darin, dass ein Engländer aussteigt und nach S-Frankreich auswandert. Hier sollte sich Peter Mayle einmal etwas anderes einfallen lassen.
Für mich aber ist dieses Buch auf jedenfall lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Provenceurlaub im Ohrensessel, 20. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wenn die Tage wieder kürzer werden und naßkalte Schwermut sich auf das Gemüt zu legen droht, dann ist dieses Buch genau die richtige Medizin. Keine große Literatur, doch eine flüssig geschriebene, recht belanglose, aber wunderbar mit den Freuden povencalischen Lebens angereicherte Story. Man schmunzelt innerlich, schmiegt sich wohlig in den Ohrensessel am Kamin und freut sich, dass es auch im tiefsten Winter einen guten französischen Rotwein und ein Buch von Peter Mayle gibt. Fürwahr, ein "guter Jahrgang", sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Geschichte könnte immer so weiter gehen, 6. Februar 2005
Von 
Jürgen Schneider (Schöffengrund Schwalbach Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Gebundene Ausgabe)
Gerade in der aktuellen schnelllebigen Zeit, wo morgen alles schon wieder anders ist als heute, gibt mir diese Buch genau das was ich brauche um kurze Zeit vom Tagesgeschäft abstand zu nehmen und wieder etwas zu träumen. Mit sehr gelassener Art schafft es der Autor den Leser in die Geschichte mit einzubeziehen. Aufregung und Horror werden Sie in diesem Buch nicht finden --eher das Gegenteil.
Frohe Entspannung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein guter Jahrgang - doch kein gutes Jahr, 19. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Taschenbuch)
Peter Mayle schreibt flüssig und vermittelt das Gefühl eines nicht endenden Urlaubes.
Die im Buch beschriebe Episode mit dem Brodelaiser Weinhändler wirkt allerdings etwas gekünstelt und überzogen. Die Charaktere der einzelnen Figuren sind auch nicht ganz sauber ausgearbeitet (insbesondere der des Max).
Der Film zum Buch ist hier wessentlich konsequenter.
Fazit: Eins der wenigen Bücher bei dem die Verfilmumg deutlich besser ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig, 16. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Taschenbuch)
Leider kann ich die positiven Bewertungen hier nicht teilen. Das Buch ist als leichte Sommerlektüre beschrieben, ich fand es nicht nur leicht sondern extrem langweilig. Der Inhalt ist kein großes Thema, dennoch hätte es mit etwas Witz und Sprachgewandtheit unterhaltsam sein können. Statt dessen sind die *Ereignisse* von der ersten bis zur letzten Zeile so dahingeplätschert. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine Urlaubsfreude in Buchform, 8. Mai 2013
Von 
Glimmerfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein guter Jahrgang: Roman (Taschenbuch)
Der Londoner Max Skinner hat sein Konto überstrapaziert, als er seinen Job samt Dienstwagen verliert. Wie ein Geschenk des Himmels, ist die Nachricht eines Notars, dass er in der Provence das Weingut seines kürzlich verstorbenen Onkels geerbt hat, doch so einfach gestaltet sich das Erbe nicht.

Ein sehr schöner Roman über das ländliche Leben in der Provence. Peter Mayle hat sehr viel Wissen über Wein, dessen Anbau, das Wesen der Franzosen, die französische Küche und ganz viel Liebe zu diesem bezaubernden Fleckchen Erde in das Buch hineinfließen lassen. Max Skinner ist ein sympathischer Protagonist, der sich langsam in das Leben auf dem Land verliebt und der aufgeschlossen ist, für die französische Schönheit in all ihren Formen. Mag in dem Dorf jeder einen edlen Tropfen zu schätzen wissen, so ist nicht jeder ein ehrlicher Charakter, dass muss Max Skinner bald feststellen, so muss er bald all sein Geschick unter Beweis stellen, um das Weingut zu behalten und da wäre dann auch noch der unerwartete Besuch aus Amerika. Die Charaktere sind sehr lebendig geschildert und man kann fast die geschickten Flirtereien von Fanny vor sich sehen oder Madame Passepartout beobachten, wie sie die Ärmel hochkrempelt, den Junggesellenhaushalt mit Lavendelessenz und viel Energie auf Trab bringt.

Das Buch ist eine kleine Auszeit vom Alltag und macht Lust auf Südfrankreich und ein Glas guten Rotweins. Peter Mayle hat es geschafft Leichtigkeit, französischen Charme und viel Wissenswertes zu verbinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein guter Jahrgang: Roman
Ein guter Jahrgang: Roman von Peter Mayle (Gebundene Ausgabe - 11. November 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,27
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen