Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manifest der Liebe, 2. Mai 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manifest der Liebe: Meditationen und Kontemplationen (Gebundene Ausgabe)
Annette Kaiser: Manifest der Liebe. Meditationen und Kontemplationen. Theseus Verlag, 2006 € 12,95

Wie viele Worte braucht ein Mensch, damit sich ihm eine Türe in den Raum des Seins und den Raum der Liebe öffnet? Nicht sehr viele, wie die Schweizerin Annette Kaiser in ihrem neuen Buch „Manifest der Liebe" deutlich macht. Die Voraussetzung dafür ist, dass man ihr Buch nicht konsumiert wie eine unterhaltsame Lektüre, sondern dass man es mit Muße liest. Denn es bedarf mehr als das kognitive Verstehen ihrer Worte um diesen Raum zu betreten. Es bedarf des inneren Lauschens und Kontemplierens. Es bedarf, dass sich der Leser öffnet für die Stille, die sich hinter den Worten eröffnet, ja, dass man sich die Worte auf der Zunge zergehen lässt, so wie ein Stück feinster Schweizer Schokolade.

Die fünfzehn Kapitel des kleinen Büchleins, die aufeinander aufbauen, versuchen einen großen Bogen zu spannen und zeichnen Lebenszusammenhänge auf, vom kleinsten Kleinen bis zum größten Großen. Sie führen den Leser dorthin, wo der Sprache die Worte fehlen und sich der Geschmack des Seins entfalten kann. Manchmal wirken die in Versform aufgeschriebenen Texte wie paradoxe Aussagen, können den Leser aber einer tieferen Ebene berühren, nämlich dann, wenn man sich bedingungslos öffnet für die Botschaft hinter den Worten, die Stille hinter der Botschaft.

Zum Glück sind es immer mehr Menschen, die ein Verständnis für die Botschaft von Annette Kaiser haben. Es ist ein Verständnis, dass auf einem Zusammenspiel von gesundem Menschenverstand und offenem mitfühlenden Herzen beruht. Einem Zusammenspiel, dass in der Stille, im Sein wurzelt und im Jetzt zu finden ist und sich in diesem Buch offenbart.

Besonders wohltuend ist es, zu lesen, dass es Annette Kaiser nicht darauf ankommt, alte Konzepte zu verteidigen oder neue Dogmen aufzustellen. Stattdessen möchte sie den Leser einladen, sich in einen Raum jenseits der Vorstellungen, Wege und Konzepte führen zu lassen. Mit ihren Worten möchte Annette Kaiser dem Leser eine Inspiration anbieten, ihn freudig neugierig machen auf die Stille in uns und um uns und hinter der Stille, die sich offenbart. Die Liebe selbst versteht diese Sprache und je mehr wir sie in uns wirken lassen, desto weiter wird unser Verständnis, was damit gemeint ist. Dann offenbart sie sich wie ein Schmelztiegel, der alle Vorstellungen, alles Festgefrorene auflöst, während sich etwas in uns öffnen und weiten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Manifest der Liebe: Meditationen und Kontemplationen
Manifest der Liebe: Meditationen und Kontemplationen von Annette Kaiser (Gebundene Ausgabe - 1. Januar 2006)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen