Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Treffend
Das Buch ist im Grunde eine Verführung zu einem freieren, modernen L(i)ebensstil - a la Polyamorie (jedoch weitgehend ohne die Regeln die oft damit assoziiert werden) ohne aber die Komplikationen, die damit einhergehen zu verschweigen. Ich schließe mich der generellen Meinung hier weitgehend an: kurzweilig zu lesen ohne seicht zu werden, was will man mehr...
Veröffentlicht am 28. Februar 2012 von scheinzahm

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Interessantes Thema, langweilige Umsetzung
Die 111 Gründe werden dem zunehmend gelangweilten Leser dargeboten in Gestalt von Anekdoten aus dem Leben eines polyamoren Netzwerks. Wer "Gründe" und damit Argumente erwartet, geht weitgehend leer aus. Eher erinnert das Strickmuster des Büchleins an eine Daily Soap, und ebenso blutleer wie eine solche ist es.
Das Ganze kommt zunächst ganz leicht...
Vor 8 Monaten von Hotzenplotz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Treffend, 28. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Das Buch ist im Grunde eine Verführung zu einem freieren, modernen L(i)ebensstil - a la Polyamorie (jedoch weitgehend ohne die Regeln die oft damit assoziiert werden) ohne aber die Komplikationen, die damit einhergehen zu verschweigen. Ich schließe mich der generellen Meinung hier weitgehend an: kurzweilig zu lesen ohne seicht zu werden, was will man mehr.

Getrübt wird der sozial progressive und optimistische Ton des Buches ein wenig durch die episodenhafte Struktur die es sich durch die "111 Gründe" (jeder Grund ein kurzes Kapitel) selbst auferlegt. Nicht dass all die Gründen nicht zutreffen würden, aber das Korsett, in das die Erzählung dadurch gezwängt wird, tut der Form leider nicht gut.

Positiv überrascht hat mich jedoch die realistische Atmosphäre der Erzählung - man nimmt Frau Jönsson durchaus ab, dass sich das so oder so ähnlich irgendwo abspielt und aus eigener Erfahrung kann ich versichern, das es manchmal genau so, wie erzählt auch im echten Leben passiert - keine (reine) Utopie hier also, sondern vielmehr die erzählerisch aufkonzentrierte Essenz des Lebens von Personen die es riskieren einfach ihre alte Liebe zu behalten auch wenn sie eine neue finden.

Guter Lesestoff für Leute, die sich für Polyamorie (treffender eigentlich "Offene Beziehungen"; vgl. "Lob der offenen Beziehung: Über Liebe, Sex, Vernunft und Glück" von Oliver Schott) interessieren und gerne wissen möchten, wie das in der Praxis aussehen kann (mit allen Höhen und Tiefen) oder auch für Polies, die sich einen Überblick schaffen wollen, was das Leben noch so in petto haben könnte - ich freu mich schon ;)

5 Punkte und 1er abgezogen, weil eine standard-Romanform der Materie besser getan hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke!, 15. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Ich lebe selber in einer ähnlichen Beziehung und finde es immer wieder schwer anderen Menschen verständlich zu machen warum wir so lieben und leben.
Das Buch war für mich ein permanentes Nicken und Lachen, weil ich mich so enorm darin wiedergefunden habe und wenn ich das nächste Mal Schwierigkeiten haben sollte Worte zu finden, werde ich es verschenken.
Wer also einen Zugang zum Thema finden möchte und das auch noch gepaart mit einem sehr sympathischen Schreibstil: bitte zugreifen.

Ist definitiv das einzige Buch bisher zu dem Thema (und ich habe einige gelesen), was alle Bereiche meines Empfindesn zu dem Thema abdeckt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke für offene Kommunikation, 26. August 2010
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Also ich hab schon lange auf ein Buch in genau der Art gewartet. Endlich stehen die Menschen dazu und lassen mit viel Mut Licht in ihre Beziehungen. Man fühlt sich im Alltag belächelt, wenn man offen zur polyamoren Lebensweise steht... warum auch immer, es wird einfach nicht für wahr genommen. Schade. Das Buch hat für mich zumindest die Tür geöffnet und ich freue mich auf weitere ehrliche Lebensgeschichten!
Ich konnte mich mit all den Personen verbunden fühlen und die ehrlichen Darstellungen geniessen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch für Herz und Hirn, 7. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Es gibt zahlreiche Gründe, dieses und jenes zu lieben, wie der Schwarzkopf-Verlag schon des öfteren belegt hat - aber welche Argumente sprechen für die Polyamorie? Cornelia Jönsson und Simone Maresch räumen in ihrem Ratgeber mit Vorurteilen auf und zeigen eine flexible Alternative zum traditionellen Beziehungskonzept, die es »erlaubt«, sich während einer Partnerschaft neu zu verlieben und eine weitere Beziehung zu führen - mit Wissen aller Beteiligten.
Die »111 Gründe, offen zu lieben« sind in einer Erzählung über hetero- und homosexuelle Liebespaare verschachtelt, die die Freuden und Tiefen des Lebens zusammen durchstehen. Dadurch gleicht der Ratgeber eher einem Roman und lässt sich angenehm-locker lesen.
Jeder der Gründe ist mit einem abschließenden Zitat versehen, das zum Nachdenken anregt oder amüsiert. Das »Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft« - so der Untertitel - lässt zwar leider keine Zweifel und Kritik an diesem Konzept zu, bietet dafür aber zahlreiche Denkanstöße - auch für Monoamore. Ein Buch für Herz und Hirn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur der Polygamie wegen, 16. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Als ich mir dieses Buch bestellte, war es einfach nur aus Neugierde über verschiedene Beziehungsformen. Beim Lesen merkt man allerdings schnell, dass das Buch nicht nur zum bekehren zur "wahren Beziehungsform" ist, sondern vielmehr alle damit verbundenen Themen anspricht. Wie geht man mit Eifersucht, Trauer, Einsamkeit und Sehnsüchten bezogen auf sich und (einen) andere(n) Partner um? Welche Wege gibt es um glücklich zu sein und gibt es eigentlich Verbote diesbezüglich? Wie wird ein Mensch glücklich und welche Prioritäten sollte ein Einzelner setzten? Welcher Weg ist für einen der Richtige?

Ich finde diese Buch wundervoll um sich der Bedeutung von Beziehungen und dem Umgang mit Anderen in jeglicher Form (Freundschaft, monogame/polygame Partnerschaft....) bewusst zu werden und das Leben in (einer) Gesellschaft mal zu überdenken.

Für Leser, die einfach nur Informationen zur polyamourösen Liebe wollen, ist dieses Buch weniger geeignet, da der Grundsatz lernen am Beispiel, wohl eher zutrifft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Loblied auf offene Beziehungen..., 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Dieses Buch schildert in einer sehr ironischen Art und Weise das Zusammenspiel von mehreren Menschen. Es ist gut geschrieben, es ließt sich sehr flüssig. Mir persönlich gefällt es sehr gut, denn vor Lachen ist mir keine Auge trocken geblieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Identifikationsfaktor hoch, schmunzeln vorprogrammiert, 9. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Hallo!

Ich machs kurz: das Buch ist kurzweilig geschrieben und beleuchtet die vorteilhaften Seiten der Polyamorie, offenen Beziehungen und Freundschaften in einleuchtenden Geschichten mit treffenden, abschließenden Zitaten. Dass die Kapitel dieses Sachbuch in eine bunte, einfühlsame und doch komische Novela verpacken, macht das Lesen noch leichter.

Finde es toll und möchte noch mehr davon lesen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut geschrieben, 1. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Ein Muss für jeden, der/die sich auch nur annähernd für das Thema Polyamorie interessiert. Kurzweilig, teilweise sehr lustig geschrieben. Informativ, ohne dabei auch nur eine Sekunde langweilig zu werden. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Interessantes Thema, langweilige Umsetzung, 11. November 2013
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Die 111 Gründe werden dem zunehmend gelangweilten Leser dargeboten in Gestalt von Anekdoten aus dem Leben eines polyamoren Netzwerks. Wer "Gründe" und damit Argumente erwartet, geht weitgehend leer aus. Eher erinnert das Strickmuster des Büchleins an eine Daily Soap, und ebenso blutleer wie eine solche ist es.
Das Ganze kommt zunächst ganz leicht und gefällig daher, jedoch fehlt es den Autorinnen an schriftstellerischem Können, um der unüberschaubaren Vielzahl von Protagonisten Profil zu verleihen. Zwar muss hier lindenstraßenartig alles an Typen auftauchen, was das Gutmenscherherz begehrt - vom schwulen Türken bis zur alternden SM-orientierten Lesbe. Dazwischen aber tummeln sich derartig viele Stinos, die für irgendeinen Aspekt stehen sollen, dass man sich vorkommt wie auf einer Party mit lauter ununterscheidbar langweiligen Leuten. Hier und da ein netter Gedanke - insgesamt jedoch fehlt es dem Buch an handwerklichem Knowhow der Autorinnen. Ich habe nach einem Drittel aufgegeben, weil ich die farblosen Gestalten bei ihrem langweiligen Treiben einfach nicht unterscheiden konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, gut geschrieben, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft (Broschiert)
Wer sich für das Polyamorie interessiert, kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Es erzählt aus verschiedenen Perspektiven, aus unterschiedlichen Lebensvorstellungen, die doch irgendwie einen gemeinsamen Nenner haben. ABER es gibt natürlich auch Sorgen und Nöte. Mir hat das Buch geholfen zu verstehen, bzw. eine Idee zu bekommen. Kann es daher nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

111 Gründe, offen zu lieben - Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und die Freundschaft
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen