Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach aber gut
Das Buch besteht aus 135 Fragen und Antworten dazu, die in 10 Kapiteln unterteilt sind.

Kapitel: Der Mann und die Liebe, Der Mann und seine Firma, der Mann und die Freizeit, der Mann und das Geld, der Mann und sein Statussymbol, der Mann und die Familie, der Mann und der Alltag, der Mann und das Gefühl, der Mann und die Trennung, der Mann als Solcher...
Veröffentlicht am 25. Mai 2006 von ISS

versus
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeit- und Geldverschwendung
Das Buch ist wie ein langer, unterhalb der Gürtellinie Witz auf "BILD" Niveau.
250 Seiten einseitiger, herausgepickter Vorurteile.
Absolut nicht Empfehlenswert.
Veröffentlicht am 14. Mai 2008 von Otto Schweigert


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach aber gut, 25. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Das Buch besteht aus 135 Fragen und Antworten dazu, die in 10 Kapiteln unterteilt sind.

Kapitel: Der Mann und die Liebe, Der Mann und seine Firma, der Mann und die Freizeit, der Mann und das Geld, der Mann und sein Statussymbol, der Mann und die Familie, der Mann und der Alltag, der Mann und das Gefühl, der Mann und die Trennung, der Mann als Solcher.

Welche Fragen es genau sind, siehe [...] dann klicke auf "Wie Männer ticken". Die Antworten sind eine halbe bist 1,5 Seiten lang.

Es gibt viele Bücher zum Thema Mann-Frau-Beziehung. Aber dieses Buch ist etwas besonderes für mich, da es keine Beispiele aus der Praxis enthält, kein psychologischer Krims -Krams dahinten steckt. Die Zielgruppe des Buches sind ausschließlich Frauen. Der Stil des Autors ist ironisch, direkt, schonungslos und witzig. Das Wesen des Mannes wird auf das Wesentliche und Einfachste reduziert. Der Autor will uns vermitteln, dass der Mann eine arme Sau heutzutage ist und er will bei uns Verständnis erwecken. Bei den Problemen in der Beziehung sollen Frauen nicht nur Schuld beim Manne suchen, sondern auch ihr eigenes Verhalten ändern.

Hauke Brost misst dem Sex des Mannes eine große Rolle bei, danach kommt die Arbeit und erst dann die Familie. Frauen haben vermutlich andere Prioritäten und dadurch entstehen viele Missverständnisse und Konflikte.

Interessant fand ich, dass der Autor selber dreimal geschieden ist. Für mich bedeutet es, dass er noch keine Frau gefunden hat, die versteht wie er tickt.

Es stecken viele unschöne Erkenntnisse über Männer, die wir Frauen nicht hören wollen. Hier ein paar Fragen mit kurzzusammengefassten Antworten von mir:

-Interessiert ihn überhaupt was ich tagsüber erlebe?

"Nein. Frauen wollen sich ständig mitteilen. Männer wollen ständig ihre Ruhe. So brutal einfach ist das."

- Warum muss man ihm ständig hinterräumen?

"Weil seine Mutter das früher für ihn gemacht hat... Räumen Sie ihm nichts hinterher, lassen Sie alles, wie es ist, und warten Sie ab, was passiert."

- Warum sehen Männer die Butter im Kühlschrank nicht?

"Das mit der Butter liegt an seiner Mutter. Er hat als Kind nie gelernt, mal selbst was in die Hand zu nehmen..." Andererseits weiß er genau, wo seine Werkzeuge liegen, aber "die Butter im Kühlschrank, die sieht er nicht - aus instinktiver Sehnsucht nach einer Frau, die alles für ihn tut. So wie Mutter es damals war".

- Warum behält er beim Sex so gern die Socken an?

"Er hat nach dem Sex absolut keine Lust mehr, zu reden, zu schmusen, zu knutschen oder sonst was zu machen .... Darum dreht er sich um und schläft ein. Er dreht sich ja im wahrsten Sinne des Wortes von Ihnen weg. Wissen Sie was? Lassen Sie ihn einfach. Er ist ein Mann, und Männer sind so."

- Womit kann ich ihn bei der Trennung wirklich ärgern?

"Das Schönste und Wichtigste im Leben eines Mannes ist guter Sex. Werfen Sie ihm lausigen Sex vor, so stürzen Sie ihn in den Abgrund tiefsten Depressionen, aus dem er unter Umständen niemals wieder auftauchen wird."

- Worüber redet er mit seinen Kumpels?

"Vorwiegend über die Firma". Platz 2) über Maschinen 3)gemeinsame Hobbys 4)Polizei 5)Politik 6)um Frauen allgemein.

Warte auf das Gegenbuch Wie Frauen ticken", dieses Buch müssen dann Männer lesen!

- Warum ist ein großes Auto so wichtig für ihn?

"Der stärkste Hirsch hat das größte Geweih, der Löwenkönig hat die längste Mähne, der Hahn auf dem Mist hat das prachtvollste Gefieder. Und ausgerechnet Ihr Rudelführer soll sich mit zweitklassigen Autos zufrieden geben?"

- Wer ist überhaupt der Chef im Haus?

"Wir können Ihnen nur sagen, was der Mann gerne möchte. Er möchte, dass er als Chef dasteht, aber dass Sie den Laden managen. Das ist eine ziemlich einfache Formel. Er will ganz einfach, dass Sie der Chef sind und dass Sie ihn niemals spüren lassen."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VIEL GELACHT - GERN GELACHT - LAUT GELACHT, 7. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Also vorweg: Ich bin ein Mann. Obwohl man den Rezensionen doch anmerkt, ob ein Mann oder eine Frau rezensiert hat.

Hauke Brost ist direkt, frech und hat trotzdem Tiefe. Ich habe mir das Büchlein am Flughafen gekauft und damit zwei Stunden Flug und zwei weitere Stunden am Reiseziel allerbeste Unterhaltung gehabt. Die besten Sprüche und Einschätzungen habe ich auch meiner Frau vorgelesen (wir sind seit vier Jahren glücklich zusammen). Auch sie hat sich vor Lachen weggeschmissen.

Mein Dank an den Autor, denn mit etwas Lebenserfahrung kann man vermuten, dass sein Weg vom soften, immer zuhörenden Trottel, der sich die Beziehungskrisen seiner Angebeteten Tag und (insbesondere) Nacht anhören muss, aber dennoch für weitere (Sex-)Aktivitäten ausgeschlossen bleibt, hart für ihn gewesen sein muss. Seinen Machostil musste er sicherlich erst anhand vieler schmerzhafter und enttäuschender Erfahrungen entwickeln.

Willkommen in der Realität! Frauen auf Beziehungssuche oder Beziehungspflege, die ebensfalls in der Realität ankommen wollen, sei dieses Buch daher ans Herz gelegt. Wer es nicht mag, braucht es ja nicht lesen.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis allerdings etliche Scheidungswitwen, die bis heute nicht verstanden haben, wo ihr Anteil am Zerbrechen der Beziehung lag. Hier würde ich das Buch gerne als Pflichtlektüre empfehlen, aber wie gesagt, es muss schon jeder und jede selber herausfinden, was ihm bzw. ihr gut tut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich diese Männer, 3. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Wie Männer ticken ist meiner Meinung nach ein nicht unbedingt

anwendbares Buch in der Realität. Außer man besitzt den "typischen Mann"

mit all den Macken. Das Buch ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam

geschrieben und manchmal erkennt man den Mann an seiner Seite wieder.

Lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeit- und Geldverschwendung, 14. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Das Buch ist wie ein langer, unterhalb der Gürtellinie Witz auf "BILD" Niveau.
250 Seiten einseitiger, herausgepickter Vorurteile.
Absolut nicht Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pauschalisierungen und Plattitüden - Finger weg!, 13. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Es ist schon erstaunlich, dass dieses Buch in Deutschland auf den Bestsellerlisten gelandet ist. Sind die Leser in Deutschland wirklich so niveaulos geworden, dass man mit Pauschalisierungen und Plattitüden über "die Männer" Erfolg haben kann? Reicht es aus, die oberflächlichen Ansichten und Vorurteile des Mainstreams zu bestätigen, um von der Masse gelesen zu werden? Es sieht so aus. Donald Duck und Fix und Foxi finde ich da wesentlich anspruchsvoller und sehr viel unterhaltsamer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ... das kann doch wohl nicht erst gemeint sein?!, 9. August 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Was sollte dieses Buch sein? Eine Art Rezept für den Umgang mit der Spezies Mann? Himmel! Mädels: wir sollten doch alle besser wissen das wir nicht mit einem Hund zusammen sind. Genau das will uns dieses Buch aber glauben lassen. Männer sind schlicht gestrickt, lassen sich kleine Tricks wie pinkeln im sitzen oder duschen vorm Schlafen mit Mühe beibringen aber alles weitere sollte "Frau" dann doch mit ihrer Freundin besprechen oder unternehmen. Die Fau steht als Kumpel ihres Mannes hinter dem besten Kumpel und dem Hund und der Mann bleibt nach einigen Jahren nur bei seiner Frau weil es grad so schön bequem ist. Ganz ehrlich, wenn das die Realität wäre - ich würde weinen. Dieser Blick auf den Mann aus den Augen von Hauke Brost ist nicht selbstironisch sondern schlicht peinlich. Das Buch liest man 50 Seiten komplett, überfliegt dann die Kapitel und denkt zum Schluss wirklich darüber nach es im Papiermüll zu entsorgen. Fürchterlich! Mädels verlasst euch auf euren Verstand und das Gefühl, eine Gebrauchsanweisung gibts für den neuen DVD-Player aber sicher nicht für den neuen Freund.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Arme Frauen, die nur solche Männer kennen :-), 29. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Mal ehrlich: Das Buch hat mich (weiblich) eigentlich entsetzt. Entweder, ich habe noch nie einen "richtigen" Mann getroffen, oder aber dieses Buch ist völlig daneben. Wer will schon einen dumpfbackigen, nur an Sex denkenden, völlig unsensiblen und leicht dämlichen Trottel an seiner Seite, geschweige denn in seinem Bett. Zum Glück ist mir noch nie ein Exemplar der Spezies "Mann" begegnet, auf welches einer dieser tollen 100 praktischen Tipps auch nur annähernd zutreffend war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie Männer ticken, 22. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Wie Männer ticken beschreibt auf amüsante Weise das Klischee des Mannes. es beschreibt nach einem Frage- Antwortspiel den Macho, der nur an sich selbst interessiert ist, von Frauen Sex will und dafür keine Gefühle investiert, etc.
Es ist also kein Ratgeber für Frauen, die sich von dieser Lektüre erwarten, ihren Mann besser zu verstehen. Inhaltlich beschreibt dieses Buch sicherlich nicht den Großteil der Männer, sondern nur ihr Klischee. Es ist keine Hilfe im Umgang mit Ihnen, eher Comedy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mutter Teresa?, 16. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Mal was aufgefallen: Frauen verschlingen kubik-meter-weise Beziehungsbücher. Warum? Um den Mann zu halten. Den Mann, der so ist, wie beschrieben - zum Beispiel in diesem Buch. Wenn er aber so ist - warum ihn halten? Nach mehreren Kubik-Metern dämmert selbst mir es: Ein Mann braucht Sex, Geborgenheit, eine Frau. Wie wäre es, ER würde sich also mal anstrengen?

Frauen - z.B. ich - verdienen heute ihr Geld selbst. Haben ein Haus oder wenigstens eine eigene Wohnung. Können ihre Kinder notfalls auch alleine großziehen. Die gelegentlich auftretenden sexuellen Bedürfnisse können sie - auch belegt durch wissenschaftlich Studien sehr viel effizienter (nicht unbedingt romantischer) auch alleine befriedigen. Sogar einparken können sie schon ganz alleine!

Kommunikative Bedürfnisse sind mit Freundinnen besser zu bewältigen.

Wenn sich das auch nur 50 % der Frauen mal mit allen Konsequenzen klar machen würden, hätten mindestens 80 % der Frauen - fast - keine Probleme mehr. Jedenfalls nicht mit Männern, Partnerschaften etc.

Denn dann würden die Männer mal aufwachen und was tun. Um nämlich das zu bekommen, was SIE (die Männer) brauchen. Und dann wären vermutlich beide Seiten glücklicher.

Leider würden dann wohl auch die Typen und Typinnen, die Bücher für dieses Gebiet schreiben, ein weniger hinlängliches Einkommen haben.

Frauen: Besinnt Euch auf das, was Ihr wollt und sagt das in knappen, kurzen und nicht diskutierbaren Worten. Freundlichen Worten. Wenn der Typ an Eurer Seite das dann nicht versteht, dann will er es nicht verstehen und dann hilft es auch nicht, süß und nett und hingebungsvoll zu sein. Damit fördert Ihr nur die Konsumhaltung des Mannes. Dann sucht Euch einen Anderen. Falls es den nicht gibt: so what. Aber denkt dran: Ihr seid keine Dienstleister for nothing und keine Mutter Teresa.

Übrigens: Seit ich so denke und vor allem handele, erweisen sich Männer als viel umgänglicher und kompromissbereiter. Wieso haben die früher nie bemerkt, dass ich eine Prinzessin bin? Wirkungs-Garantie!

Selbstverleugnung der Frau macht den Mann größenwahnsinnig. Und er verachtet sie. Klar. Damit lernt er nie soziale Kompetenz. Und wenn er gerne schweigt und ungern redet (z.B.), dann kommt er mit ein bisschen weiblicher Selbstdisziplin und Zielgerichtetheit schon drauf, dass er sich glücklich schätzen kann, wenn sie mal für Unterhaltungen zugänglich ist.

Nur Mut und Experimentier-Freude! Schlimmer kann es eh nicht werden.

Aber besser! Ich hatte den Mut und bin noch heute verblüfft, wie einfach alles sein kann, wenn die Frau die Fäden zieht. Und wie viel erfüllender für beide. Gemein ausgedrückt: Männer sind Jäger. Wie Hunde. Und ein Hund ist auch dann begeistert, wenn das Stöckchen geworfen wird, wenn er ganz genau weiß, dass es nur ein Stöckchen ist. Weshalb keiner behaupten wird, ein Hund sei dumm.

Lasst diesen Vergleich nie Euren Mann erfahren. Er würde ihn mit großer Wahrscheinlich so sehr zu seinen Ungunsten interpretieren, dass er für die nächsten 500 Jahre sauer wäre. Behaltet ihn aber im Kopf und Eurem Erfolg wird nichts mehr im Wege stehen.

Und wenn das alles nichts hilft: Vielleicht schreibe ich selbst mal ein Buch darüber... Oder Ihr selbst ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Männer verhalten sich wie Hunde", 22. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen (Taschenbuch)
Als Mann kann ich diesem mechanistisch-Pawlowschen Erklärungsprinzip männlicher Verhaltensweisen überhaupt nicht folgen. Es reiht sich in den immer öfters zu hörenden Stimmen, dass männliche Gehirne eine Funktionalität an den Tag legen, die denen von Reptilien gleichkommt. Angesichts der langen Liste von "Hunde" wie Goethe, Schiller, Brahms, Beethoven, Einstein, von Mises, Siemens, Bosch und vielen anderen Erfindern und geistig hoch stehenden Männern kann ich dieses Buch nur als nicht empfehlenswert bewerten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wie Männer ticken: 100 Fakten, die aus jeder Frau eine Männer-Versteherin machen
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen