Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bin liiert, auch dafür hilfreich
die erogenen Zonen der Frau: Innenseite der Arme: habe ich vernachlässigt. Und wie wichtig das Aufhalten von Türen ist... Und obwohl ich vieles ähnliches gelesen habe: sie schreibt sehr persönlich und lustig. Lebendig. Kein blödes Programm, was in allen Büchern steht. Habe einiges schon umgesetzt. Hätte ich gewusst, dass es ein...
Vor 16 Monaten von Joos, Marcus veröffentlicht

versus
420 von 440 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Altes neu verpackt...
...und das im Jahre 2010. Ganz ehrlich. Wer sich traut in dem Segment noch ein Buch zu veröffentlichen sollte schon wirklich etwas Neues auf den Tisch werfen. Das ist hier aber nicht der Fall. Stattdessen erhält Mann eigentlich nur eine Bestätigung für die eigenen Thesen oder Vorurteile die dann wohl keine mehr sind. Bricht man den Inhalt der ersten...
Veröffentlicht am 28. November 2010 von molesman


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

420 von 440 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Altes neu verpackt..., 28. November 2010
Von 
molesman (New York) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
...und das im Jahre 2010. Ganz ehrlich. Wer sich traut in dem Segment noch ein Buch zu veröffentlichen sollte schon wirklich etwas Neues auf den Tisch werfen. Das ist hier aber nicht der Fall. Stattdessen erhält Mann eigentlich nur eine Bestätigung für die eigenen Thesen oder Vorurteile die dann wohl keine mehr sind. Bricht man den Inhalt der ersten Kapitel herunter kommt man zu einem Fazit dass wenig überrascht.

Der Mann mit guten Chancen beim anderen Geschlecht ist gepflegt von Kopf bis Fuß, riecht gut, kleidet sich stilvoll, ist sportlich, hat einen guten Körper, ist großzügig, kein Macho aber auch keine Memme, kann Gefühle zeigen aber ist auch so tough dass Frau sich an seiner Schulter und unter seiner Fittiche geborgen fühlt. Finanziell sollte er wenn möglich zumindest wohlauf sein ob des Sicherheitsfaktors. Und natürlich darf es an Niveau nicht fehlen, gepaart mit gutem Humor und der Fähigkeit sich wirklich gut ins Gespräch einzubringen.

Also - wenn jemanden diese Zusammenfassung noch überrascht verrate er mir bitte welche Farbe der Mond in seiner Galaxie hat.

Diesen Wunschzettel kann ich mir von jeder Freundin, Bekannten und allen "auf der Suche Ladies" anhören - da brauch ich kein Buch. Die Autorin bringt dann natürlich sogar noch das unvermeidliche Beispiel des George Clooney. Spätestens dann fragt sich jeder Mann der zu diesem Buch gegriffen hat ob er nicht doch gerade Frauenliteratur studiert.

Mal ganz davon abgesehen, dass George Clooney sich unentwegt nur mit Supermodels umgibt und schon da die Träume der weiblichen Normalsterblichen auflösen bzw. relativieren sollten kann ich sowas wirklich nicht in einem Buch gebrauchen, dass viel verspricht - und wenig hält.

Der "Wunschzettel" geht natürlich noch ins Detail. Haare auf dem Rücken, igitt! Und Zähne die nicht astrein weiß anzuschauen sind - nogo! Und wenn es bisher mit den Frauen noch nicht geklappt hat kann es auch daran liegen, dass Sie nicht bei der Maniküre und Pediküre waren. Mann Mann Mann... da kann das ja nichts werden. Das dann abzurunden mit dem Tipp "Seien Sie einfach Sie selber"- mag da schon fast spöttisch wirken.

Wollen wir mal kurz den obigen Wunschzettel dem der meisten Männer gegenüberstellen den sie an ein weibliches Wesen haben:

Die Frau mit Chancen beim anderen Geschlecht sieht gut aus und ist zumindest durchschnittlich intelligent, kann zuhören, lässt einen aber auch nicht unentwegt plappern sondern hat auch selbst was zu sagen und - hat denselben Humor und klammert nicht zu sehr, hat also durchaus Selbstbewußtsein.

Wobei manche Männer selbst den letzten Wunsch gar nicht äußern. Nun kann man in der Gegenüberstellung dezent wahrnehmen dass da ein gar arges Ungleichgewicht der Forderungen besteht. So wie wenn sich Fritzi eine Eisenbahn wünscht und Hanna so ziemlich alles was der Spielwarenladen hergibt. Lustig ist in dem Zusammenhang dass dem Mann, der hier eigentlich eher bescheiden daher kommt dies aber auch noch zum Henkersstrange ausgelegt wird. Der klassische Vorwurf: "der ist ja nur auf das Aussehen fixiert" - wie oberflächlich.

Genial oder? Fordere alles sonst wird Dir daraus ein Vorwurf gebaut.

Ohne nun auf Urinstinkte einzugehen die dieses oder jene weibliche wie männliche Grundverhalten erklären möchte ich doch sagen, dass ich gerade von einer Autorin die in diesem Segment zweifellos unheimlich viele Erfahrungen hat mehr erwartet hätte. Insofern ist das was ich anmerke weniger Kritik sondern Bestürzung - denn es zeigt, was wir alle dachten. Nur dass es nun auch noch von einer Frau bestätigt wird.

Der "Klartext" ist also etwas, was uns schon vor dem "Text" "klar" war. Das Flirten aber nicht viel einfacher macht. Ich würde mich freuen wenn ein Mann ein entgegen gesetztes Buch herausbringt. Nicht dass das Pendant mehr Überraschungen bergen würde. Aber es sähe so nett aus wenn dieses dicke Buch hier neben dem ganz dünnen stehen würde. Man hat es eh schon bildlich vor sich. Den Frauen sei dies nicht zum Vorwurf gemacht, es ist nachvollziehbar dass die Wunschliste an ein Gegenüber groß ist. Gerade da man als Frau doch noch irreversiblere Verbindungen eingeht als als Mann. Bur muss Frau auch klar sein, dass Männer im Gegenzug auch nicht bereit sind ihre Wunschliste noch weiter zu reduzieren.

Da mag es manchem holden Wesen unverschämt erscheinen wenn ein etwas dicklicher Glatzenträger der aber voller Humor, Charme, Stil und finanziellem Sicherheitszaun eine Partnerin möchte die optisch vielleicht mehr dem Ideal entspricht als er selber. Die Wunschzettel im Kopf aber ist es doch verständlich und mag auch erlaubt sein. Denn alles wird man nur in den seltensten Fällen bekommen. Und das mag auch gut sein. Denn ein Mann der all die von den Frauen geforderten Attribute erfüllt - sozusagen also den George Clooney Faktor besitzt, der ist sich dessen 100% bewusst und wird aus diesem Bewusstsein heraus auch entsprechend auftreten - und das nicht nur bei einer Frau.

Fazit: Ein Buch dass man sich sparen kann, die undezenten Angriffe auf die aktuellen Aufreisserbücher sind zudem unnötig und wirken wie Revierverteidigungs-Gebell. Dass der Lektor so einige Schreib/Tippfehler nicht beseitigt hat - darüber muss man wohl hinwegsehen. Viele der Bücher dieser Art entstammen dem book on demand und da ist das noch wesentlich schlimmer. Wer sich allerdings gerne nach einem Buch zurück lehnt und sagt "ich hab es ja gewusst" sollte zugreifen.

2 Sterne, weil inhaltlich wahr. 3 weniger weil seit der Erfindung des Feuers hinlänglich bekannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


128 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich habe was, was du nicht hast..., 31. Oktober 2010
Von 
Dr. rer. imp. (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Bücher über die Befindlichkeiten von Frauen gibt es wie Sand am Meer - und das vorliegende ist wieder mal eines, welches die Kassen klingeln lässt.

Hauptthema des Buches sind die Wünsche und die Vorstellungen der FRAU. SIE steht im Mittelpunkt, um SIE dreht sich alles, IHR sind alle Wünsche zu erfüllen.

Das ist ja auch schön und recht, doch irgendwann drängt sich dann doch die Frage auf: Warum denn eigentlich? Warum soll ein Mann 100 Prozent seiner geistigen, humorvollen, witzigen, geduldigen, zuhörenden, rücksichtnehmenden Energie voll und ganz auf ein Wesen FRAU konzentrieren?

Nun, eine Frau, der man alle Wünsche zu erfüllen versucht (gelingt Männer ja sowieso nicht), muss und wird natürlich auch eine Menge zu bieten haben.

Den langen Listen mit Anforderungen an die Männerwelt stehen bemerkenswert kurze und leere Listen gegenüber, welches Qualitäten denn eine Frau haben sollte.

Hier wird kein Haar gekrümmt, keine Anforderung gestellt, keine kritische Hinterfragung der eigenen weiblichen Erwartungshaltung vorgenommen. Die Frau ist sozusagen das perfekte Wesen welches als einziges immer alles richtig macht. Das Recht bzw. die Pflicht an die Männer, den Frauen alles zu erfüllen, scheint ein Naturgesetz zu sein welches gleich nach dem Gravitationsgesetz ins Universum kam.

Unter diesem Gesichtspunkt bietet das Buch zwar immer wieder gern gelesene und beschmunzelte Tipps an die Männerwelt, zementiert aber nur ein Rollenverständnis, welches die Frauen doch eigentlich schon über Bord geworfen haben wollten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pseudo Infos die nichts bringen, 19. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Dieses Buch ist keinen Cent wert, die angeblichen geheimen Wünsche der Frauen sind altbekannt. Körperpflege sollte selbstverständlich sein und das Outfit ist sowieso ein eigenes Thema. Die angeblichen 10 Schritte zur Eroberung einer Frau sind absolut schwachsinnig, da muss man wirklich ein absoluter Vollpfosten sein, Solls ja geben. Schreibe jetzt auch ein buch " was Männer wirklich wollen "
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dialektik, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Für jemanden wie Ich der irgendwie gar keine Ahnung hat, ist das Buch eigentlich ganz gut.
Trotzdem Rate ich zur einer Synthese mit anderen Büchern. Zb "Menschen durchschauen und richtig behandeln" oder Warum macht Sex Spass(Die Evolution der menschlichen Sexualität).

Desweiteren merkt man der Autorin an, dass Sie niemals richtig mit Arbeiter bzw Arbeiterinnen zu tun hatte.
Die Denkweise der Frauen mittlerer und der Oberen Klassenlage kann Sie vielleicht gut beschreiben. Aber wenn Sie zb Manager als erfolgreich darstellt, spricht das nicht gerade von einen Sozialen Charakter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bin liiert, auch dafür hilfreich, 28. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
die erogenen Zonen der Frau: Innenseite der Arme: habe ich vernachlässigt. Und wie wichtig das Aufhalten von Türen ist... Und obwohl ich vieles ähnliches gelesen habe: sie schreibt sehr persönlich und lustig. Lebendig. Kein blödes Programm, was in allen Büchern steht. Habe einiges schon umgesetzt. Hätte ich gewusst, dass es ein Flirtratgeber ist: ich hätte das Buch nicht gekauft. Sie schreibt primär, was Frauen von uns Männern wollen. Es wird klar, dass Frauen ganz anders ticken als wir Männer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klartext? Eine Offenbarung!, 15. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Sigmund Freud konstatierte einst resigniert: «Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: ,Was will eine Frau?'». - Und nun kommt dieses Buch daher, mit dem Titel: «Klartext für Männer. Was Frauen wirklich wollen». Soll das ein flauer Witz sein? Oder handelt es sich nur um eine Ansammlung abgedroschener Klischees und Plattitüden?

Nichts von alledem, ganz im Gegenteil! Nina Deißler's Meisterwerk hat das Zeug, zu einem Klassiker über die Geheimnisse der Beziehung zwischen Mann und Frau zu werden. Dabei gelingt ihr ein Kunststück, das beinahe unmöglich scheint: sie befreit den im Teufelskreis von Unsicherheit und Enttäuschungen gefangenen Leser aus seiner Erstarrung, und lässt ihn die wahre Ursache seiner Ohnmacht verstehen. Ganz einfach dadurch, dass sie ihm die Vorbehalte, Ängste und Blockaden der Gegenseite, sprich der Frauen erklärt, die zu deren Abwehrverhalten oder Rückzug führen.

Nun endlich weiss Mann, «was Frauen wirklich wollen», und kann sein Verhalten schrittweise in die Richtung des ersehnten Ziels lenken. Dazu darf - nein muss! - er im Kern derjenige bleiben, der er ist. Er lernt nur, welche seiner Einstellungen, Erwartungen und Verhaltensmuster ihn bislang in die Sackgasse statt zum Erfolg führten.

Das alles erreicht die Autorin mit wunderbar feiner und humorvoller Ausdrucksweise, tiefem Einfühlungsvermögen und durchwegs überzeugenden Beispielen. Ergänzt mit pragmatischen und nachvollziehbaren Tips für erforderliche, aber allesamt einfach umsetzbare Änderungen im eigenen Leben wird das Werk zu einer Offenbarung, welche die Tür zu einer neuen Welt weit aufstösst (Danke, Nina!). Notabene auch ohne adonishaftem Körper, George-Clooney-Lächeln oder einer prall gefüllten Brieftasche.

Die Kritik, dass in diesem Buch nur altbekannte 08/15 Weisheiten aufgewärmt werden, verfängt nicht. Denn erstens wurde auf dieser Welt eh alles schon mal geschrieben, und zweitens geht es ausschliesslich um die Frage, inwieweit der Leser die Botschaft versteht und annehmen kann? Gerade darin brilliert Nina Deißler, indem es ihr alleine mit gedruckten Worten in spielerischer Weise gelingt, alte Verkrampfungen aufzulösen und dem Leser Gelassenheit und Vertrauen für den Umgang mit Frauen zu schenken.

Als einziges Manko könnte ich der Autorin ankreiden, dass sie bei ihren Tips für mögliche Treffpunkte mit Single-Frauen vor allem im städtischen Rahmen und weniger an die ländliche Bevölkerung denkt. Dies will ich ihr aber angesichts der überzeugenden Tiefe und Qualität der restlichen Kapitel gerne nachsehen.

Fazit: die beste Investition, die Mann tätigen kann, um sein Single-Dasein zu beenden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoller Klartext und gute Tips, 3. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Dieses Buch unterscheidet sich wohltuend von der sogenannten "Pick-Up" Literatur, welche meist das Credo ausgibt "Sei nur frech genug, dann wird sie dich anspringen".

Frau Deißler versteht es sehr gut, die weibliche "Sicht auf die Dinge" für die männliche Leserschaft verständlich aufzubereiten. Allerdings muss ich auch sagen, dass vermutlich wieder einmal die falschen Männer dieses Buch lesen... nämlich die, die es eigentlich gar nicht brauchen.
Mich wundert es allerdings nicht, wenn Autoren solcher Ratgeber ganze Kapitel der Körperpflege und dem Auftreten widmen (saubere, Fingernägeln, ordentliche, zueinander passende Kleidung usw.) In Gesprächen mit Frauen höre ich z.B. immer wieder, dass unsaubere Hände oder Körpergeruch ein absolutes "No Go" sind. Diese Ausführungen konnte ich getrost überspringen, ebenso wie die Tips der Autorin, wie es in einer Wohnung auszusehen hat, in der frau sich wohlfühlt.
Entschuldigung, wenn ich mein Bad seit 6 Wochen nicht geputzt habe und es darin riecht wie auf einer
Bahnhofstoilette, sollte ich am Besten meine Finger ganz von Frauen lassen...

Interessant zu lesen war die "weibliche" Sicht auf verschiedene Situationen, die von Männern meist anders interpretiert werden und dadurch schnell zu Missverständnissen führen können. Besonders gut war die Beschreibung eines aus Frauensicht "perfekten" Dates. Ok, wer darin Erfahrung hat, findet auch hier nicht unbedingt viel Neues... aber "mann" lernt ja bekanntlich nie aus.

Zusammenfassend kommt auch dieses Buch zu dem Schluß, dass selbstbewusstes Auftreten in Verbindung mit Körperpflege und Freude an Kommunikation Frauen natürlich sehr gut gefallen.

Dieser Ratgeber ist kein "Allheilmittel" ... wenn ein Mann große Schwierigkeiten hat, sich gut auszudrücken, ein interessantes Gespräch zu führen oder im Umgang mit anderen Menschen komplett verunsichert ist, sollte er ein entsprechendes Seminar aufsuchen. Dieser Mann wird sonst vermutlich an der Umsetzung der vielen guten Ratschläge leider früh scheitern.

Was bleibt noch zu sagen ? Für den wirklich erstklassigen, humorvollen Schreibstil und den Inhalt gebe ich fünf Punkte. Mit der Autorin würde ich glatt einen Kaffee trinken gehen in der Hoffnung, dass Frau Deißler in Real genauso humorvoll ist, wie ihr Schreibstil vermuten lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Männer sind primitiv, Frauen kompliziert - oder doch nicht?, 24. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Nachdem ich bereits mehrere Bücher von Frau Deißler gelesen habe und ich dort von ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Erfahrung in Bezug auf Beziehungen begeistert war, habe ich dieses Buch gleich vorbestellt und gestern geliefert bekommen. Ich hab Urlaub, war neugierig und hab es gleich durchgelesen!
Also viele Dinge beschreibt sie sehr treffend und mit ihrem bekannten Charme. Oft Dinge, wo man sich wundert, dass sie einer Erwähnung bedürfen!
Beim Lesen bekommt man den Eindruck, die Zielgruppe ist der völlig verklemmte, zurückgezogene Couchpotatoe, der fast noch keinen Kontakt zu Frauen hatte. Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören: Unbedingt zugreifen!
Sofern man sich jedoch zu der durchaus vorhandenen Spezies "Mann" zählt, die ein gewisses Niveau haben, sich manchmal nur etwas über die komplexe "Maschine Frau" wundert, stößt das Buch doch schnell an seine Grenzen und Sätze wie: "In einer Frau romantische Gefühle auszulösen bedeutet, sich selbst zum Objekt ihrer Sehnsüchte und ihres Verlangens zu machen" sind doch eigentlich ganz einfach, oder? Aber Frau Deißler fügt hinzu: "Oder um es in klare Männersprache zu übersetzen: Wenn Sie lernen, bei einer Frau romantische Gefühle auszulösen, wird die Frau scharf auf Sie!"
Solche "Übersetzungen" beleidigen meine Intelligenz und lassen mich fragen, welches Bild Frau Deißler von Männern hat...?
Trotzdem ein guter, einfach geschriebener "feel-good" -Ratgeber, der den Einen oder Anderen helfen kann, das "Projekt Frau" anzugehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr schön, 24. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Ein abolutes Muss für Männer. Wie alle Bücher von Nina Deißler liest es sich total flüssig, hat anschauliche Beispiele und ermutigt doch, mal etwas mehr zu tun. Ich finde es klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf, aber ohne Sahne, 4. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Klartext für Männer - Was Frauen wirklich wollen. In 10 Schritten zum Erfolg. Der ultimative Ratgeber für das starke Geschlecht (Broschiert)
Nina Deißler hat mal wieder alle Aufgaben mit Bravour gelöst. Man merkt in jeder Zeile, dass hier ein Mensch über Menschen spricht.
Das ist in der heutigen Zeit scheinbar nicht mehr immer der Fall. Ich habe mich nicht direkt mit irgendwelchen PUA beschäftigt, aber der Markt und damit die Diskussion in Internetforen, Rezensionen und Buchankündigungen sind doch scheint doch ziemlich von dieser kalten Masche durchdrungen.
(Scheinbar kann man ungestraft das A für "Artist" auch gern in "Affe" ändern?)

Menschlich heisst für mich vor allem, dass in dem Buch man nicht nur als sexlose langweilige Socke behandelt wird.
Deißlers' Konzept sorgt hauptsächlich dafür, dass man allgemein ein aktiver und zufriedener Mensch wird. Sicherlich wird das nicht jeder Leser nötig haben, aber auch der sozial in Verein, Club, Kurs und Freundeskreis eingebundene Mann findet hier genügend Tipps, was er in seinem Leben ändern sollte.

Meine Rezension zu dem Buch bekommt allerdings kein Sahnehäubchen. (Schade, denn erst damit wird eine Heiße Schokolade richtig gut.)
Viele ihrer Tipps sind mit gewissen Kosten verbunden und ich finde daher, dass es einer weiteren Auflage oder dem folgenden Buch gut tun würde, wenn die Frau Deißler bedenken würde, dass nicht alle Männer das finanzielle Polster für ein Gesamtpaket "Lebensumstellung" haben.

Natürlich sollte man alle ihre Hinweise und Tipps nicht eins zu eins übernehmen. Die gefühlte Selbstverständlichkeit mit der allerdings bestimmte kostenintensive Maßnahmen und Neuanschaffungen angesprochen werden, verwirrte mich dann doch ein wenig.
Zwar betrifft mich das nicht direkt, aber ich durfte genügend Männer kennen lernen, denen nicht nur der nötige Umgang mit den Frauen fehlt, sondern aus beruflichen Gründen auch das passende Porteomaie.

Und damit verbunden nicht selten auch die Kompetenz nur bestimmte Dinge aus dem Text zu ziehen und umzusetzen. Ob das nicht nach hinten losgeht und Mann sich noch benachteiligter fühlt?
Es gibt nunmal nicht nur Gutverdiener mit guter Bildung und entsprechender finanzieller Reserve am Monatsende.

Vielleicht liege ich damit falsch? Lasse da gerne mit mir drüber reden. Es dürfte aber auch schwer sein, das anders anzugehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen