Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen18
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2003
endlich mal ein Buch über Schauspielen, dass sich nicht mit Theorien aufhält, keine Spur von irgendwelchen Methoden und Systemen toter Theoretiker.
Verstehen Sie mich nicht falsch. Stanislavski, Strasberg, Brecht, Tschechov und wie sie alle heissen - sie alle haben recht und ich konnte von ihnen lernen.
Shurtleff hat das Schauspielen auch nicht neu erfunden und er erhebt auch nicht den Anspruch. In erster Linie zeigt er den Beruf auch aus der Sicht eines Casting-Agenten. Warum auch nicht? Schliesslich sind dies die Menschen, denen sich ein Schauspieler stellen muss, will er in einen professionellen Film mitwirken.
Was nun dieses Buch auszeichnet ist die Lebendigkeit und Praxisnähe. Unverkrampft geschrieben gibt Shurtleff dem Schauspieler 12 Wegweiser nicht nur zum Training des Vorsprechens, sondern auch zur täglichen Arbeit auf der Bühne und im Film. Viele Tips aus seinem reichen Erfahrungsschatz mit Vorsprechen runden das Buch ab. Man staunt: "Klar, logisch - das ich da nicht selbst drauf kam...". Oder bei manchen Erzählungen darf man schmunzeln, weil man selbst schon in der Situation war - als Schauspieler. Es macht Spass und man lernt dazu.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2003
Obwohl es schwergewichtig um das Vorsprechen für eine Rolle geht, sind die Prinzipien allgemein auf das Schauspielen anzuwenden. Kurz zum Autor: Michael Shurtleff arbeitete lange als Besetzungsdirektor am New Yorker Broadway. Zu "seinen Entdeckungen" gehören u.a. Barbara Streisand, Robert de Niro und Dustin Hoffman. Er lebt als Schauspiellehrer in Los Angeles.
Zum Inhalt: Den Hauptkern - aus meiner Sicht der wertvollste Teil des Buches - bilden die von ihm sogenannten "Zwölf Wegweiser", die er durch seine jahrelange Erfahrung im Umgang mit dem Schauspiel und natürlich dem Schauspieler gewonnen hat. Diese zwölf Prinzipien helfen enorm, eine Rolle zu erarbeiten, sie interessant und glaubwürdig zu machen. Kapitelweise entwickelt er jeden einzelnen "Wegweiser" , was er beinhaltet, und fügt auch viele Beispiele an. Gerade das praktische Aufzeigen an einzelnen Szenen mit diversen Hinweisen macht das Buch äusserst interessant. Man merkt, dass hier ein Profi schreibt und oft war ich fasziniert von Shurtleffs Durchblick und Scharfsinn beim Erklären und Darlegen der Prinzipien. Sehr lesenswert!
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2000
Das Buch ist trotz seines Alters, im Amerikanischen bereits 1978 erschienen, meines Erachtens immer noch topaktuell und sehr lehrreich. Michael Shurtleff versteht es, aus seiner professionellen Sicht viele Tipps zu geben - nicht nur für's Vorsprechen, auch für die Ausarbeitung und Vertiefung der Rollen eines Theaterstücks. Mein Tipp: Sie bereuen das Lesen dieses Buches keinesfalls. Es ist einfach brilliant!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ganz nett ist Shurtleffs "Anleitung" ja schon zu lesen. Locker flockig, amerikanisch eben. Zahlreiche Anekdoten und Anekdötchen, häufiges name dropping (amerikanische Stars und Sternchen, von Knallern bis zu in Deutschland mäßig bekannten Schauspielern ist alles geboten) und die ganze Schreibe eben. Die zwölf Wegweiser:

1. Beziehung

2. Wofür kämpfen Sie? Konflikt

3. Der "Moment davor"

4. Humor

5. Gegensätze

6. Entdeckungen

7. Kommunikation und Konkurrenz

8. Bedeutsamkeit

9. Die Ereignisse finden

10. Der Ort

11. Spiele und Rollenspiele

12. Geheimnis und Rätsel

Das riecht alles schon ziemlich nach Stanislawski und v.a. Strasbergs Method...

Das ist eben auch ein starkes Indiz für den sehr amerikanischen Stil. Aber was will man anderes erwarten - Shurtleff ist ein Mann vom Broadway und eben nicht vom Burgtheater...

Der Unterhaltungswert ist wie bereits erwähnt ganz OK und die Tipps sind auch ganz nett (naja, das meiste kennt man ja schon von der Schauspielschule), aber eine wirkliche Hilfe für professionelle Vorsprechen an deutschen Häusern sollte man sich eben nicht erwarten.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2001
Dieses Buch ist ein Muß für jeden, der sich mit dem Beruf - Schauspieler - identifizieren und engagieren kann. Casting-Chef Michael Shurtleff beschreibt anhand seiner zwölf Wegweiser, was beim ausdrucksvollen agieren auf der Bühne und vor der Kamera zu beachten ist. Dieses wird mittels meherer Castingauszügen verdeutlicht. Es gelingt ihm hierbei dem Leser einen mitreissenden, sensibilisierten und erfolgversprechenden Schub zu verleihen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. März 2015
Es gibt zahlreiche Experten und Autoren, die von sich behaupten, Dinge erklären zu können und dies versuchen.

Ich persönlich habe festgestellt, dass man sich vor allem auf diejenigen konzentrieren sollte, die auch erfolgreich sind - und jemandem wie Michael Shurtleff, der unter anderem Barbara Streisand entdeckt hat, kann man vertrauen, wenn es um "Audition" geht.

Seine 12 Wegweiser sind genial wie einfach, sein Buch interessant geschrieben und leicht verständlich. Hier liegt endlich ein Buch über Schauspielen bzw. Vorsprechen vor, dass sich nicht nur mit bloßen Theorien aufhält, sondern anhand von Beispielen aus dem realen (Casting - ) Leben
veranschaulicht.

Shurtleff weiß, wovon er redet - dieses Buch wird nicht umsonst von zahlreichen Schauspiel-Websites, gerade im amerikanischen Raum, empfohlen, die Website "backstage.com" hatte es im November 2012 sogar als "Bibel für angehende Schauspieler" bezeichnet.
Etwas hochgegriffen, zugegebenermaßen, aber dennoch nachvollziehbar.

Ich persönlich lese grundsätzlich nicht gerne, muss mich dazu zwingen - aber nach den ersten Seiten in diesem Band hatte Shurtleff mich gefesselt und bis zum Ende des Buchs nicht mehr losgelassen.

Er schreibt praxisnah, verständlich und mit Anekdoten gespickt. Wer Interesse an der Schauspielerei hat oder Wissenswertes aus dem Leben eines (sehr erfolgreichen) Casters wissen will, sollte hier zuschlagen - selten habe ich ein solch kurzweiliges Buch gelesen, bei dem ich gleichzeitig so viel lernen konnte. Es sollte angemerkt werden, dass es hierbei eher um das Casting für eine Rolle als für eine Schauspielschule geht, aber dennoch kann man hier eine Menge mitnehmen - ich denke, dass die Lektüre jedem, der Interesse an der Schauspielerei hat, etwas bringen wird.

Es wird Ihnen vermutlich nicht nur einmal passieren, dass Sie sagen:
"So einfach - und doch so genial. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?"
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
Erleichtert das Schauspielerleben. Viele gute Tipps und Tricks, Inspiration und Anregungen. Nicht als Schauspielerbibel verwenden! Es läd azu ein, weil es so gut ist, aber man muss seinen eigenen Stil behalten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2010
Ich habe mehrere Bücher über Vorsprechen gelesen und dieses besticht vor allem darin, dass es sehr praxisnah ist, aber sich nicht nur damit beschäftigt, wie denn die Setcard aussehen sollte. Was dieses Buch von den üblichen "Audition"-Büchern hervorhebt sind die 12 Wegweiser, die meiner Meinung nach den Kern bilden. Darin werden wertvolle Hinweise für das Erarbeiten einer Rolle gegeben. Obwohl ich auch viele Theoriebücher gelesen habe, fand ich hier neue Dinge und vor allem sehr auf den Punkt gebracht. Auch für Menschen die an der Schauspieltheorie interessiert sind, ist dieses Buch also durchaus sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Ein ganz hervorragendes Buch, um seine Einstellung zu diesem Tingeltangel gründlich zu überdenken. Mir hat das Buch sehr geholfen, um mich endlich von diesem ganzen Quatsch zu verabschieden. Selbst wenn jeder hervorragend vorsprechen könnte, gäbe es doch zu wenig Arbeit für alle. Zitat: " Wenn Sie einen anderen Beruf ausser der Schauspielerei finden, der Ihnen nur leidlich Spass macht, ergreifen sie ihn." Stimmt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Sehr spannend! Es wird gar nicht so sehr die Situation des Vorsprechens allein behandelt; Michael Shurtleff beschreibt vielmehr die wesentlichen Elemente gelungenen Schauspiels im Allgemeinen. Was muss ich ueber meine Figur wissen? Welche Fragen muss ich mir stellen? Welche Entscheidungen muss ich treffen, um eine Szene spielen zu koennen?
Ein absolut lesenswertes Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden