Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommerabende - ich kommee!!!
Ich bin bereits begeisterte Besitzerin von "Cucina Vegana" von Heike Kügler-Anger, ein Buch, dass mir meine, aus gesundheitlichen Gründen nötige, vegane Ernährung endlich so richtig schmackhaft und abwechslungsreich gemacht hat, auch ohne Ersatzprodukte und seltsame, teure Zutaten.
Den Grillabenden im Sommer hab ich dennoch mit Entsetzen...
Veröffentlicht am 28. März 2012 von M. Marquardt

versus
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Rezept-Ideen - aber keine Fotos
Das Buch bietet viele tolle Rezept-Ideen und gibt viele sinnvolle Tipps mit auf den Weg - allerdings sind keine Bilder abgedruckt.. was für mich ein MUSS in Kochbüchern ist. Daher: Top zu den Rezepten - Flop: Die Aufmachung.
Veröffentlicht am 13. September 2012 von Kasy


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommerabende - ich kommee!!!, 28. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Ich bin bereits begeisterte Besitzerin von "Cucina Vegana" von Heike Kügler-Anger, ein Buch, dass mir meine, aus gesundheitlichen Gründen nötige, vegane Ernährung endlich so richtig schmackhaft und abwechslungsreich gemacht hat, auch ohne Ersatzprodukte und seltsame, teure Zutaten.
Den Grillabenden im Sommer hab ich dennoch mit Entsetzen entgegengesehen, denn: ich liebe Fleisch, und es war mir ein Graus, nur den gegrillten Zucchini und Pilzen entgegenzusehen.... deshalb nun meine Neuanschaffung: " Vegan grillen"
Und: ich bin begeistert!
Vielseitige Rezepte ganz unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, viele viele davon ganz ohne Soja und Tofu, aber selbst die Tofu-Rubrik liest sich so, dass ich es vermutlich mal wieder wagen werde, ob ich mich mit Hilfe dieser Rezepte nicht doch vielleicht mal mit Tofu anfreunden kann.
Eine breite Palette an Ideen findet sich in unter den Rezeptrubiken für: Gemüsezubereitungen / Burger und Bratlinge ( hierüber hab ich mich besonders gefreut!)/ Gemüse- und Obstspieße/ Leckere Tofuvariante ( ich hätte nie gedacht, dass da was lecker klingen könnte, aber beim lesen tat es das tatsächlich)/ würzige Gemüsepäckchen/ herzhaftes Backwerk / Dips und Saucen / Salate und Beilagen und als letztes: Süßspeisen vom Grill
Ich freue ich aufs Ausprobieren, und eins ist klar: bei der nächsten Gelegenheit wird der Grill angeworfen und ausprobiert! Mir auch sehr wichtig: die Zutaten sind keine Kuriositäten und überall erhältlich, vieles ist mit sehr kleinem Aufwand machbar, andres dafür gut vorzubereiten.
Ich bin mir sicher: dieses Grillbuch rettet mir meinen ganz persönlichen Grillsommer! Danke liebe Heike Kügler-Anger!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leckere Gemüserezepte für den Grill, 14. Juli 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Die Autorin schildert in der Einführung, wie begrenzt es früher beim Fleischgrillen zuging und welche Grillfreuden sich durch die pflanzliche Küche eröffnen. Der Bogen spannt sich von geschichtlichen Betrachtungen vom Beginn der Feuernutzung bis zu praktischen Grilltipps. Nützliche Hinweise, worauf Veggies achten sollten, wenn sie mit Fleischessern grillen, fehlen. Die ausführliche Einweisung lässt die Idee aufkommen, dass aus dem Grillen - bei all dem Spaß - eine recht komplizierte Sache werden kann. Zum Glück lassen sich die leckeren Rezepturen auch schnell in der Pfanne garen. Die 120 Rezepte sind innerhalb eines Kapitels in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt: Gemüse von Aubergine bis Süßkartoffel, Burger & Co von Dinkel bis Zucchini, Spieße von Ananas-Zucchini bis Zucchini-Apfel, Tofuvariationen von Barbecue-Tofu bis Tofuwürfel japanisch und Gemüsepäcken. Die Backstube wird auf den Grill verlegt: Crostini, Pizzaschnecken und Fladenbrot. Dazu Chutneys, Salate, Saucen und Dips. Als Krönung: Schoko-Rum-Bananen und Zimtschnecken. Grillen, das bis vor einigen Jahren für Veggies höchst unattraktiv war, hat sich mit dem hier Gebotenen einen Platz beim leckeren Sommervergnügen erobert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich, was alles möglich ist!, 21. Mai 2012
Von 
Klara Fall "Die nackten Hausfrauen im Wind" - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Seit vielen Jahren grillen wir regelmäßig mit Freunden bei einem Freund, der kein Vegetarier, geschweige denn Veganer ist. Bisher waren wir immer Angehörige der Tofuwurstfraktion (wobei ich da finde, dass der Geschmack wirklich nicht so der Burner ist). In den letzten zwei, drei Jahren haben wir auch zusehends raffiniertere vegetarische Variationen probiert, was mitunter auch für "Aaahs" und "Ohhhs" sorgte. Dieses Jahr haben wir unseren Grillfreundeskreis nun vollkommen von den Socken gehauen. Eigener Grill - und alles vegan!
Und: Es hat hervorragend geschmeckt! Natürlich gab es noch einige "eingefleischten" Grill-Kerle, die sich zieren, aber die lassen sich dann einfach was entgehen. Pech! :-)
In diesem Jahr haben wir also erstmals auch mit einem eigenen Grill gegrillt. Und das "Vegan grillen"-Buch ist auch prima für Anfänger geeignet. Wir haben wirklich auch alle Einsteigerinfos aus diesem Buch ziehen können. Man kann sich über die Grillarten (wir haben einen Kugelgrill), über Kohlearten (Kokoskohle war mir bisher z.B. überhaupt nicht geläufig, aber ich will sie unbedingt mal ausprobieren), Anzündetechniken, Zubehör usw. informieren. Mir hat das schon erheblich an Sicherheit gegeben, weil ich bisher eben immer nur "mitgegrillt" habe.
Zu Beginn erhält man auch einen kleine Überblick über die Verwendbarkeit und Besonderheiten bestimmter Gemüsesorten und anderer Zutaten.
Schließlich beginnt der Rezeptteil - und hier war ich echt platt! Man kann wirklich unglaublich viel machen... Alles ist hier vertreten: Raffinierte Gemüsezubereitungen (ich habe bislang die Kräuter-Zitronen-Kartoffeln und die marokkanisch gefüllten Tomaten probiert), Burger und Bratlinge (mir sind die Grünkernbratlinge leider auseinander gefallen - ich übe noch), Obst- und Gemüsespieße, Tofuvariationen, würzige Gemüsepäckchen, herzhaftes Backwerk, Dips und Saucen, Salate und Beilagen und Süßspeisen vom Grill.
Die Autorin hat wirklich ein Händchen fürs optimale Würzen. Ich war total begeistert vom raffinierten Geschmack - da können "herkömmliche" Grillgerichte nicht mithalten ;)
Wir grillen jetzt jedenfalls auch Zuhause. Und öfter als bisher. Ein weiteres Plus: Den Kindern schmeckt es unheimlich gut! Naja, die richtig scharfen Sachen kriegen sie erstmal noch nicht, aber ich merke, dass man sie mit vielen Rezepten fürs Grillen begeistern kann.
Ich kann des nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vegane Gaumenschmeichler vom Grill, 17. März 2012
Von 
Michaela Hoevermann (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Die warme Jahreszeit steht vor der Tür: Abends bleibt es länger hell, es ist wunderbar warm, ein laues Lüftchen weht. Und irgendwann kommt jemand auf die Idee, den Grill hervorzuholen. Schließlich schmeckt das Essen im Freien besonders gut. Kühle Getränke, nette Leute, vielleicht ein bisschen Musik, der Duft von Blumen... Allein der Gedanke ist herrlich! Auch wer tierische Produkte meidet, muss nicht auf Verführerisches vom Grill verzichten.

Dass veganes Grillen keinesfalls langweilig sein muss, zeigt Heike Kügler-Anger in ihrem neuesten Buch. Im Vordergrund stehen dabei Fantasie, naturbelassene Zutaten und farbenfrohe Köstlichkeiten rund um den Erdball, die nicht nur toll aussehen und fantastisch schmecken: Sie sind auch noch gesund!

Von knackig-frisch über herzhaft-würzig bis zu herrlich-süß ist alles an Gaumenfreuden dabei: abwechslungsreiche Spieße, würzige Gemüsepäckchen, und, und und...

Letztendlich bietet das Buch Anregungen für Grillbegeisterte aller Nahrungsvorlieben. Immer nur Würstchen und Steak? Das wird schnell langweilig! Mit diesen kreativen Rezeptideen lassen sich auch erklärte Gemüsemuffel vielleicht zur einen oder anderen vitaminreichen Köstlichkeit verlocken.

Die Autorin versteht es, mit ihrem Enthusiasmus zu begeistern, und bettet ihre Kochrezepte stets in eigene Erfahrungen ein. Das verleiht ihren Büchern etwas ungemein Persönliches, sodass man sie einfach gern zur Hand nimmt. "Vegan grillen. Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen" beginnt mit einem vergnüglichen Blick in die Geschichte Heike Kügler-Angers, die lange Zeit ein eher gespaltenes Verhältnis zu dieser Art der Nahrungszubereitung hatte. Gut essen und grillen, das schien ein Widerspruch zu sein. Was gab es jenseits von Fleisch und Fisch schon außer geröstetes Brot und Tomaten? Kein Wunder, dass sie als Kind bei dem mageren Speiseangebot lieber auf Grillpartys verzichtet hat. Für ihr neues Buch hat sie sich nun selbst an den Grill gewagt. Denn natürlich wusste sie als versierte Kennerin und Meisterin der veganen Küche: Es geht auch anders!

Leicht zugänglich, sogar für absolute Grill-Neulinge, beginnt eine schmackhafte Erlebnistour. Sie informiert anschaulich über Grillmöglichkeiten und Geräte, zeigt das Pro und Contra unterschiedlichen Brennmaterials und gibt Antworten auf zahlreiche Fragen: Wann legt man eigentlich das Grillgut auf? Welche Anzündhilfen sind sinnvoll? Wie grillt man sicher, auch mit kleinen Kindern? Wie viel Lärm darf man eigentlich machen? Und lässt sich der Einsatz von Alufolie eventuell umgehen?

Viele Gemüsegerichte entfalten bekanntlich einen besonders intensiven Geschmack, wenn sie verschlossen im eigenen Saft garen. Also wird meistens die Aluminiumfolie ausgepackt. Herstellung und Entsorgung sind allerdings energieaufwendig. Außerdem fallen bei der Erzeugung giftige Abfallprodukte an. Wer auf Aluminiumfolie dennoch nicht verzichten mag oder kann, sollte ein Produkt aus 100 % Recycling-Material wählen und es nach Gebrauch über den gelben Sack entsorgen. Aber mit einem bisschen Kreativität lässt sich ihr Einsatz verhindern oder zumindest reduzieren. Einige Nahrungsmittel wie Kartoffeln legt man ohnehin gleich in der Schale auf den Grill. Auch kleine Pfännchen aus Gusseisen oder Edelstahl-Auflaufformen lassen sich einsetzen. Exotisch wird es in Bananenblättern: Darin eingeschlagen und mit Zahnstochern gesichert machen Gemüsepäckchen auch optisch einiges her. Praktisch, wiederverwendbar und schön! Mit den Garzeiten muss man natürlich ein bisschen experimentieren, aber auch dazu gibt die Autorin gute Tipps. Bezugsquellen für alles rund ums Grillen sind immer wieder im Text, aber auch in einem Kleinen Einkaufsführer zu finden.

Die Rezepte lassen einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen: Auberginen-Tomaten-Päckchen, Mexiko-Päckchen mit Bohnen und Mais, Paprika-Brokkoli-Spieße, Pilz-Bananen-Spieße mit Harissa, Pizza-Polenta am Spieß, gefüllte Zwiebel-Fladenbrote, würzige Bierknorren, hausgemachte Mayonnaise, heiße Mandel-Aprikosen, gefüllte Schokobirnen, Zimtschnecken mit Mandeln, Marzipan-Schoko-Hörnchen... Dazu Dips und Saucen und Salate. Ein Paradies für Gern- und Gutesser!

Übrigens: Viele Gerichten sind entweder ohnehin ohne Soja oder lassen sich problemlos anders zubereiten. Ausgenommen davon sind natürlich die Tofu-Spezialitäten, darunter Barbecue-Tofu am Spieß, mit Basilikumtofu gefüllte Tomaten oder Kartoffel-Tofu-Päckchen.

Ein Rezepte-Index gibt einen guten Überblick über die Speisen und hilft beim Wiederfinden geliebter Köstlichkeiten.

Der pala-Verlag sticht durch Umweltfreundlichkeit hervor: Gedruckt ist das gesamte Buch auf 100 % Recyclingpapier. Druck und Produktionsprozess verursachen natürlich dennoch einen CO²-Ausstoß, für den der Verlag eine Klimaabgabe entrichtet. Diese fließt in ein Windparkprojekt in der Marmara-Region in der Türkei. Fotos gibt es in den Bänden des pala-Verlags generell nicht; dafür ist alles liebevoll mit kleinen schwarz-weiß-Zeichnungen gekonnt von Margret Schneevoigt illustriert.

Heike Kügler-Anger stammt ursprünglich aus dem nördlichen Ruhrgebiet, ist aber inzwischen im Odenwald heimisch geworden. Testesser und zweifellos auch Chef-Kritiker ist ihr Ehemann. Dank ihres neuen Buches wissen wir nun auch, was die beiden letzten Sommer getan haben: im Odenwald die Kohlen zum Glühen gebracht! Vielen Dank für dieses gelungene, schöne Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach lecker!!!!, 27. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Leckere Gerichte, einfach nachzukochen bzw. -grillen. Auch das Grillzubehör wird unter die Lupe genommen, Nachhaltigkeit ist gefragt!!! Sehr zu empfehlen für bewusste Genießer, die gerne grillen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wann wird es endlich Sommer?, 21. März 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Ich muss gestehen: Ich bin absolute Grillanfängerin. Als ich noch Fleisch gegessen habe, hat das Grillen immer mein Vater übernommen und die zwei, drei Mal, die es Grillgut gab, seitdem ich vegan lebe, gab es für mich meistens Folienkartoffeln, Gemüse-Tofu-Spieße und Salate. Dieses Jahr soll das aber anders werden: Ich will mich selbst der Materie annehmen und einfach mal etwas für mich grillen – vermutlich der Hauptgrund, warum ich von “Vegan grillen” so begeistert bin. Die ersten paar Seiten werden zahlreiche Tipps geliefert, was man beim Grillen beachten sollte, wenn man die ganze Sache so ökologisch wie möglich angehen möchte. Es werden etwa Alternativen zu Aluminium und auch wichtige Sicherheitshinweise für Grillanfänger*innen aufgezeigt.

Die Rezepte sind schön bunt gemischt, von Apfel-Zucchini-Spießen über Curry-Bananen mit Mandelkrokant und Marzipan-Schoko-Hörnchen bis hin zu Oliven-Linsen-Burgern und Spargelpäckchen mit Zitronen-Estragon-Creme. Mir ist schon beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammengelaufen und da die Grill-Saison bei dem Schnee draußen noch in weiter Ferne zu liegen scheint, habe ich mir vorgenommen, mich erst einmal durch die Salate zu probieren. Der Italienische Nudelsalat mit geschmortem Rucola hat vorzüglich geschmeckt und ist bei allen Probierenden sehr gut angekommen. Als nächstes werde ich wohl den Griechischen Kartoffelsalat machen oder selbst Fladenbrot backen und Füllen. Im Vergleich zu anderen Kochbüchern sind die Rezepte, obwohl sie sehr abwechslungsreich und vielseitig sind, nicht mit allzu exotischen Zutaten versehen, sodass man die meisten Zutaten im Supermarkt bekommt und für Kleinigkeiten vielleicht mal dem Reformhaus einen Besuch abstatten muss.

Auch die optische Aufmachung des Buches gefällt mir sehr, es lässt einen unweigerlich nostalgisch werden und erinnert mich an die alten Kochbücher, die im Schrank meiner Mutter stehen – leider eines fleischlastiger als das andere. Im Sommer plane ich mit Freunden ein Grillbuffett im Rahmen einer Gartenparty. Rezepte dafür habe ich jetzt mehr als genug und ich freue mich schon sehr aufs Experimentieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Daumen hoch... :-), 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Ganz toll!! Wenn man als Einsteiger in die vegane Ernährung plötzlich vor der Herausforderung steht, gleich drei verschiedene Feiern mit jeweils vielen Leuten auszurichten, dann hat man hier sehr gute Anregungen und Ideen. Ich hab meine "alten" Rezepte mit dem Wissen aus diesem Buch kombiniert, um meine Salate zu veganisieren und tolle Köstlichkeiten zu präsentieren. In einer nicht so großen Stadt ist es nicht so leicht allein als Veganer... Dennoch haben alle gestaunt, wie lecker und vielfältig vegan sein kann. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Vegan grillen, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält viele wertvolle Grill-Tipps und tolle Rezepte, die nicht ständig durch Tofu o.ä. ersetzt werden. Ich freu mich auf die Grillsaison :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse!, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Wer gerne Päckchen packt, wird mit diesem Buch glücklich. Denn sehr viele Zutaten werden hier in Bananenblätter oder andere Umhüllungen gegeben und dann auf den Grill gelegt. Eine schöne Alternative zu Spießen und Burgern, von denen es jedoch auch reichlich Rezepte gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super leckere Anregungen, 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen (Gebundene Ausgabe)
Schon jetzt freue ich mich auf den Start der Grill-Saison, um all die leckeren Rezepte auch draußen ausprobieren zu können. Da macht die kommende Grillsaison Lust auf fleischfrei, vegetarisch, vegan...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen
Vegan grillen: Köstliche Rezepte fürs Grillvergnügen von Heike Kügler-Anger (Gebundene Ausgabe - 1. März 2012)
EUR 14,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen