Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


63 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lücke schließt sich
"Käse veganese" schließt endlich eine seit langem klaffende Lücke in den deutschen, veganen Kochbüchern.
Sehr einfalls- und abwechslungsreich werden Alternativen zu bekannten Käsegerichten aufgezeigt, es werden sogar wirklich gute, schmackhafte Käsealternativen angeboten und es gibt eine Vielzahl von leckeren, ideenreichen Gerichten...
Veröffentlicht am 2. Juni 2008 von Claudia Götz

versus
23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einige tolle Anregungen...aber...
Als ich mir das Buch holte, bin ich in die vegane Küche arg rein gestolpert und grade meine damalige Lust auf Käse jeden Tag brachte mich zum Kauf dieses Buches...und eins vorweg...v.a die "Käseimitationen" sind eher eine Enttäuschung für den Käsefreak und es lässt sich vegan besser ohne leben. Aber immerhin...nachdem der vegan...
Veröffentlicht am 10. April 2012 von Claudia Kreis


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einige tolle Anregungen...aber..., 10. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Als ich mir das Buch holte, bin ich in die vegane Küche arg rein gestolpert und grade meine damalige Lust auf Käse jeden Tag brachte mich zum Kauf dieses Buches...und eins vorweg...v.a die "Käseimitationen" sind eher eine Enttäuschung für den Käsefreak und es lässt sich vegan besser ohne leben. Aber immerhin...nachdem der vegan fertigmarkt geboomt hat muß ich nach einiger Ausprobierei sagen, das der "Käse" aus dem Buch besser schmeckt als der gekaufte, wo es mir schon schlecht beim auspacken wurde.

Die gute Seite von dem Buch sind aber einige tolle Anregungen was Dips und Cremes etc angeht. Avocado mit einer frischen Tomate zu pürieren ist z.B. eine solche tolle Idee, oder Shiro Miso auf vielfältige Weise zu verwenden wäre ich ohne dieses Buch nicht auf die Idee gekommen.

Einige andere Rezepte waren besten falls...seltsam...und eine reine Geschmackssache. Wie der Tofu(käse)kuchen...

Fazit: ich nutze einige Rezeptanregungen noch heute. Shiromiso und Avocado sind ein fester Bestandteil geworden, wenn mir darum geht ein "quarkähnliches" Gericht zu machen. Unter anderem...
was die Käsevernarrtheit angeht...lehrt dieses Buch eher ohne auszukommen. Entweder man lernt ohne Mozarella und co. auskommen, oder man nehme dann doch besser den Tofu Provencale und co aus dem Laden oder legt ihn entsprechend selbst ein als z.B. den "Butterkäse" zu versuchen.
Es sei denn natürlich, man mag den Geschmack wirklich!
Nur es ist wahrlich kein Käse. Nein niemals :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lücke schließt sich, 2. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
"Käse veganese" schließt endlich eine seit langem klaffende Lücke in den deutschen, veganen Kochbüchern.
Sehr einfalls- und abwechslungsreich werden Alternativen zu bekannten Käsegerichten aufgezeigt, es werden sogar wirklich gute, schmackhafte Käsealternativen angeboten und es gibt eine Vielzahl von leckeren, ideenreichen Gerichten für alle Anlässe.
Dass sich diese Lücke mit einem typisch schlichten und gehaltvollen Pala-Buch schließt, freut besonders, denn der feste Einband und das handliche Format (ca. 14 x 21,5 cm) laden geradezu ein, es zu einem echten Arbeitsbuch für die (Experimentier-) Küche zu machen. Da verzichtet man auch gern auf appetitanregende Fotos, wenngleich man sie allerdings manchmal doch vermisst.

Die Rezepte sind durchweg gut beschrieben.
Die Zutaten sind Veganern in der Regel nicht fremd und mittlerweile auch beinahe überall gut zu bekommen, mindestens aber in Bioläden und Reformhäusern. Viele der Zutaten gehören im veganen Haushalt zur Grundausstattung. Für die Unerfahreneren gibt es am Anfang Hinweise zu den Zutaten.
Hinweise auf Nährstoffe, bei denen es in der veganen Ernährung evtl. zu Engpässen kommen kann, zeigen auf angenehme Weise, dass sich die Autorin mit dem Thema eingehend beschäftigt hat. Besonders der Hinweis auf die inaktiven Vitamin-B-12-Analoga beweist, dass hier nicht einfach veraltetes Wissen übernommen wurde!

Man kann bei diesem Buch glücklicherweise online das Inhaltsverzeichnis und das Rezeptverzeichnis einsehen, darum verzichte ich in meiner Rezension diesbezüglich auf weitere Details. Dennoch kann ich nur jedem Interessierten ans Herz legen, sich einmal die Vielfalt der Rezepte anzusehen, um einen Einblick in den Umfang dieses kleinen, erstaunlichen Büchleins zu bekommen!

Sicher kann man an jedem Kochbuch etwas auszusetzen finden. Schließlich schaut sich jeder solch ein Buch aus einer anderen Perspektive an. Als leidenschaftliche, vegane "Köchin" habe ich jedoch viele Anregungen und Rezepte bekommen, unseren Speiseplan zu verfeinern und zu bereichern. So haben wir seit dem lang ersehnten Erscheinen des Buches schon so viele Rezepte daraus ausprobiert, dass ich nun gerne der Autorin und dem Verlag 5 Sterne mit gutem Gewissen geben kann! Ein wirklich gelungenes Buch in der erwarteten Qualität!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach und lecker..., 26. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
...so läßt sich das Ganze abkürzen und sagt alles was man wissen muß!
Das Buch ist sehr liebevoll aufgemacht, man bekommt sofort Lust loszukochen!!!
Ich bin selbst gut informierte Veganerin, aber ich habe trotzdem noch etliche tolle Tips bekommen...
Probleme mit Soja- und Reismilch sehe ich keine, beides bekommt man heutzutage aus kontrolliertem Anbau in jedem Reformhaus!!!
"Käse veganese" wird immer nur ein ERSATZ für Käse bleiben, und NICHTS anderes behauptet auch die Autorin! Was kein Käse ist, kann auch nicht identisch wie Käse schmecken!!! Die angebotenen Alternativen sind jedoch so lecker, daß man "richtigen" Käse gar nicht mehr vermissen wird!

Sehr seltsam mutet für mich der Vorschlag einer anderen Rezensentin an, Pizza doch mit Butter zu überbacken!!! Schon vergessen: Veganer essen keine Butter!!! "Käse veganese" richtet sich an VEGANER, wie ja schon der Titel sagt, alle Vollwertler können sich ja ein anderes Buch suchen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Rezepte, 25. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Wirklich sehr schmackhafte Rezepte - leider ohne Bilder, was diesem Buch noch den ensprechenden "Pfiff" verleihen würde. Ein Zeitangabe für die Zubereitung wäre ebenfalls sehr nützlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Najaaaa..., 16. September 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir das Buch gekauft, weil mir Brotaufstriche auf den Nerv gehen und ich mich vor "Wurst-Imitaten" ekele. In dem Buch werden ja immerhin Rezepte für "Schnittkäse"-Alternativen vorgestellt. Dass die schmecken wie "richtiger" Käse hab ich nicht erwartet und darauf kommt es mir auch gar nicht an. Erwartet habe ich aber schon, dass sich das Endprodukt dann auch schneiden lässt, d.h. zumindest die Konsistenz von (Schnitt)Käse aufweist (der Rest ist ja eh nur eine Frage der Würze). Das tut es aber nicht. Ich habe lange rumexperimentiert. Heraus kam allenfalls die Konsistenz von Streichkäse (also wieder nur ein leidiger Brotaufstrich!!!!) Man sollte das Buch dann sinnvollerweise lieber "Aufstriche statt Käse" nennen. So ist es irreführend. Ich hätte es jedenfalls nicht gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schmackhaft!, 30. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Ich ernähre mich seit 5 Monaten freiwillig vegan, habe also keine Laktoseintoleranz oder sonstige Allergien.
Ich muss sagen, dass mir Käse unerwarteterweise kaum fehlt, trotzdem war ich auf "Käse veganese" neugierig, als mir ein anderer Veganer erzählte, dass es ein Buch mit einem Rezept für veganen Feta gäbe. ;-)
Mich fasziniert an dem Buch, wie gut ein Gericht ohne tierische Produkte die "Funktion" von Käse (salzig, cremig, herzhaft etc pp) auffangen kann - wenn man nur weiß, wie. Die Tofuwürfel nach Feta-Art sind dafür ein gutes Beispiel! Klar, ein bisschen anders als echter Feta sind sie natürlich, aber keinesfalls "schlimm anders", und vor allem total lecker und vielfach einsetzbar (auf Salat, in der Pasta...). Auch mit den dort beschriebenen Käsesoßen und der Tofu-Soucream konnte ich schon punkten - auch bei nicht-Veganern.

Dieses Buch ist eine Bereicherung für jeden Veganer und Allergiker - vor allem vor dem Hintergrund, dass die im Handel erhältlichen pflanzlichen Käsealternativen vielfach nicht so der Hammer sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial - leckere Rezepte, speziell für Parties mit Nicht-Veganern, 29. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Ein absolut empfehlenswertes Kochbuch, nicht nur für Veganer, sondern auch für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen Milchprodukte meiden müssen.Ich habe schon einige Rezepte in diesem Buch ausprobiert, z.B. die Tarte mit den karamellisierten Zwiebeln und dem "Frischkäse" und sie hat göttlich geschmeckt! Ich habe auf meinem letzten Geburtstag mehrere der Rezepte gekocht und meine nicht-veganen Gäste haben sich mit Begeisterung darauf gestürzt und nichts übrig gelassen :-). Natürlich ist es nicht möglich den Geschmack von Käse genau zu erreichen. Aber wer das möchte, kann ja den veganen Schnittkäse von der Firma Vegusto probieren. Für echte Veganer, die nicht auf bestimmte "normale" Gerichte verzichten möchten, ist dieses Kochbuch eine wahre Inspiration.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade, schade, schade, 11. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Meine vierköpfige Familie lebt seit einigen Jahren vegetarisch und seit einem Jahr vegan. Ich koche täglich selbst und liebe die Abwechslung. Nur mit den Brotaufstrichen waren wir unzufrieden. Käse veganese klang einfach verlockend! Wäre doch schön, eine Scheibe Käseersatz auf's Brot zu legen...
Ich habe mich auch gleich an die Umsetzung gemacht und einige der Rezepte ausprobiert, wobei ich nur diejenigen nahm, deren Zutaten nicht allzu ausgefallen waren. Johannisbrotkernmehl und Kichererbsenmehl hatte ich bisher nicht zuhause, weißes Tahin und Hefeflocken hab ich extra für diese Rezepte gekauft. Aber wie ich es auch anstellte, die gewonnenen Massen waren ungenießbar und von undefinierbarer Konsistenz.
Meine Familie - die sonst wirklich alles isst, was bei mir auf den Tisch kommt - zog die Nase hoch und verweigerte einfach.
Zudem hätte ich mir gewünscht, im Buch farbige Bilder von den fertigen Produkten zu sehen, dann hätte ich wenigstens die Optik vergleichen können. Die durchaus wunderschönen Zeichnungen haben nicht wirklich etwas mit den Rezepten zu tun.
Und so bleibt momentan einfach nur: weiterhin selbst experimentieren. Wirklich Schade!
Die zwei Punkte gibt es für die Rezepte der Hauptspeisen im Buch - die jedoch mit dem Titel wenig gemein haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker!, 4. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Wir leben seit fast 2 Jahren vegan und haben - oh Wunder - Käse als solches nie vermisst. Es geht eher um das chremig würzige Vergnügen zu Pizza, Pasta und auf Brot oder in Salat, was unseren Speiseplan gut erweitern würde. Wir haben viel ausprobiert - das Internet ist gut bestückt mit vielen Rezepten. Doch ich habe für uns ein kleines Nachschlagewerk gesucht, um schnell Ideen direkt in der Küche umzusetzen. Dieses Buch beinhaltet viele leckere Rezepte und die Zutaten hat in der Regel fast jeder Veganer zuhause. Würzhilfen wie Hefeflocken (reich an B-Vitaminen) werden von uns schon länger eingesetzt. Die Kompositionen sind ausgewogen und wir finden die Saucen und Dipps lecker zu Brot, Pasta und auch zum Überbacken. Mal wieder ein schönes Buch von Frau Kügler-Anger. Diese Rezepte passen auch gut zu dem veganen Grillbuch von ihr. Ich empfehle es mit 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht annähernd mit Käse etwas zu tun..., 24. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche (Gebundene Ausgabe)
Vier Punkte, weil die Rezepte gut sind und wirklich lecker schmecken. Unter milchfreie Käsezubereitung, ist das ERGEBNIS aber IMMER ein AUFSTRICH. Warum das Buch diesen Titel trägt - keine Ahnung. Veganese Küche wäre sicher treffender gewesen. Wenn ich TOFU auf einen Spiess stecke und es einfach Käsespiess nenne, ist da noch irgendwie lustig. Es sind lediglich die Wörter wie KÄSE, käsig... die an Käse erinnern. Es ist in allen Rezepten kein Käsegeschmack zu finden. Trotzdem lecker...
Das kein Käse nicht wie Käse schmecken kann, ist auch klar, aber im Geschmack ist nicht der feinste Hauch von 0,0001 Prozent KÄSEANNÄHERUNG enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche
Käse veganese. Milchfreie Alternativen zur Käseküche von Heike Kügler-Anger (Gebundene Ausgabe - 18. April 2008)
EUR 16,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen